Stechmücken

Aufgrund des durchgeführten Updates der verwendeten Software ist es wegen einer technischen Änderung notwendig, sich neu einzuloggen. Die Zugangsdaten der Benutzerkonten sind selbstverständlich unverändert.
  • Alljährlich habe ich relativ viel Ärger mit Belästigung durch stechende Mücken div. Arten.

    Manchmal kommt es zu kleinen Infektionen an der Stichstelle, die sich aber durch mögl. schnelle Hautdesinfektion

    irgendwie "in Schach" halten lassen.


    Zur vorbeugenden Abwehr habe ich über die Jahre wohl so gut wie alles durchprobiert, von sog. überlieferten Hausmitteln bis zu Pharmazeutika.


    Aber ich kenne Menschen, die sowas kaum kennen, weibl. scheinen auch eher verschont zu bleiben
    O:):?:



    Wie ist die Lage bei euch, hat jemand eine Erläuterung zur Hand, wie die Mücken such orientieren? Die Haut mögl. bedeckt zu halten hilft auch bei mir kaum, die Mückendamen stechen selbst durch dickeren Stoff gerne zu -.


    Mit Wespen oder Bienen habe ich den Ärger nicht. Die lasse ich ggf. über die Haut laufeb, die fliegen alsbald sowieso wieder davon -.


    LG - Senator

  • Hallo Senator,


    mich "mögen" die Mücken auch. ich passe schon sehr darauf auf, dass kein Fenster bei eingeschaltetem Licht auf ist.


    Im Internet habe ich gerade eine interessante Seite (leider mit Werbung) gesehen. Danach wird unsere "Attraktivität" von verschiedenen Faktoren beeinflusst.


    Das sind z. B. die Blutgruppe (0 finden die Mücken demnach besonders toll), der Stoffwechsel, ob man gerade besonders viel schwitzt (beim Sport oder wegen der Hitze) oder einfach die Gene. Übergewicht oder eine Schwangerschaft soll auch zu mehr Mückenstichen führen.


    LG

    Markus

  • Lieber Senator,


    Ich habe ja Borrelien durch Zecken. Damit ich keine neuen kriege esse ich täglich vor Gartenarbeit oder Wanderung 1 Teelöffel Schwarzkümmelöl.


    Mein Sohn isst auch ein Teelöffel Schwarzkümmelöl.


    Wir sind beide jetzt im Schwarzwald auf Schauinsland gewandert und kein Insekt griff uns an.


    Es scheint auch andere Insekten und nicht nur Zecken abzuwehren.


    Es gibt bei uns entweder Schwarzkümmelöl mit in dem Salat oder einfach so 1 Teelöffel.


    Mein Sohn niest auch nicht mehr (Heuschnupfen auf Gräser)


    Reformhaus


    LG


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Senator,


    Leider wahr!


    Die Schnaken sind grade aufgrund des vielen Regens und des Hochwassers so zahlreich, dass die Steckmückenbekämpfer der KABS entlang des Rheins kaum nachkommen.


    Wir sind zwar ein Stück vom Rhein weg, aber es sind nun mal fliegenden Teile...



    Aber ich kenne Menschen, die sowas kaum kennen, weibl. scheinen auch eher verschont zu bleiben

    schön wär's. Mein Mann scheint die alle an mich abzuwimmeln!


    An ihn gehen sie nicht, aber ich komme jeder Tag mit neuen Beulen aus dem Garten - bislang habe ich noch nichts entdeckt, was wirklich geholfen hätte.


    Kann also leider - außer erheblichem Juckreiz - nichts beitragen


    Daher: danke Jenat für den Tipp, Schwarzkümmelöl steht für morgen auf meinem Einkaufszettel


    Werde berichten, wenn's hoffentlich hilft!


    Allen eine hoffentlich stichfreie Zeit


    Chanceline

  • Hallo Parchita,


    das habe ich als Handflasche und Spray über versch. Intervalle in Gebrauch gehabt, aber die Wirkung verfliegt bei mir schnell , und man muss sehr aufpassen, daß nichts etwa (über die Finger z.B.) ins Gesicht bzw. an den vorderen Kopf gelangt. Das führt längere Zeit dann zu Schwellungen im Wangen-/ Lippenbereich.


    Aber das Präparat ist allgemein hierzulande bekannt u..

    weit verbreitet.


    LG - Senator

  • Hallo,


    Mücken werden auch nicht mehr meine liebsten Tierchen.


    Zerstochen werde ich immer wieder. Denke nicht, dass das etwas mit dem Geschlecht zu tun hat.


    Am ehesten hilft mir Zedan.


    Gegen den Juckreiz gibt es so Stifte mit einer Art Creme oder auch so Hitzestifte.


    LG Mango

  • Hallo, Mückenfans,


    ich hatte (habich immer noch aber nicht mehr in meiner Wohnung) ein Kind, das alle Moskitos von mir fernhielt - ich, weiß, das ist gemein. Wie sie als Baby 20 Stiche im Gesicht hatte, kaufte ich Moskitonetze wenigstens fürs Bett. Hat dann auch gut geholfen. Dann später gabs Feinnetzgitter fürs Fenster...... vielleicht bei manchen wenigstens für die Nacht zum Umsetzen.


    Grüße, Gisa

    Wenn wir wollen, dass alles so bleibt wie es ist, müssen wir zulassen, dass sich alles verändert.

  • Hallo Senator,

    Ich reagiere so mittel allergisch auf Mücken... Besonders hier im Osten. Ich musste mal abends in die Ambulanz um mir eine Kortison-Infusion geben zulassen.


    Bei mir hilft nur Anti-Brumm forte. Das ist sicherlich eine üble Chemiekeule aber darauf reagiere ich nicht allergisch und es schützt zuverlässig.


    Der Preis ist erst mal ein Schock, aber eine Flasche reicht mindestens für zwei Sommer.

    LG Lez

  • Ja, solch ein Aloe Vera-Gel habe ich auch. Es ist gut gegen allerlei Hautreizungen und auch bei Stichen.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Hallo zusammen,


    ich bin auch ein Mückenopfer. :) Mein Lieblingsarzt (Landarzt im Sauerland und VitaminD-Experte) hat mir einen einfach Tipp gegeben, falls mich mal wieder so ein kleines Mistvieh erwischt hat: Man schneide/säge von einer Spritze vorne ca. einen cm ab, also da, wo normalerweise die Nadel aufgesetzt wird. Dann setzt man die neue Spritzenöffnung auf den Stich und zieht den Kolben hoch. Das "Gift" der Mücke wird herausgezogen und der Stich hört sehr schnell auf zu jucken. Funktioniert auch noch nach einem Tag oder so, diese Stiche jucken ja immer mal wieder.

    Euch allen einen stichfreien Sonntag!

    Liebe Grüße
    Birgit


    Meine geheime Superkraft: Ich kann mich selbst völlig aus dem Konzept bringen, obwohl ich vorher gar keins hatte!

  • Die lästigen Mücken kenne ich auch. Ich scheine besonders gut zu schmecken :oD .


    Mittlerweile bekomme ich oft auch tatsächlich riesige Beulen. Bei einem Urlaub auf Mallorca vor Jahren bin ich fast gefressen worden (in einer einzigen Nacht 20 Stiche) und abends dann durch den Textilstuhl durch in meinen Allerwertesten.

    Ich bekam so hochentzündete, riesige Beulen, dass ich dort in die Apotheke gegangen bin. Dort bekam ich eine Salbe, die ich mir mittlerweile tatsächlich in Spanien bestelle. Ich bin begeistert. Da ist Cortison drin und in Spanien ist ein höher dosiertes Cortison frei verkäuflich. Ich weiß, das ist Cortison, aber das benutze ich dann 1-2 Tage und dann ist gut.


    Oder was ich auch schon verwendet habe ist das schon erwähnte Gerät, welches man auf den Stich hält und durch Wärme das juckreizauslösende Enzym zerstört wird. Das funktioniert eigentlich auch recht gut. Nur nutzt das nichts mehr, wenn ich schon gleich im Beulenstadium bin.

  • Ich war mal in einem Schnakenjahr in einem Waldstück bei Konstanz, direkt am Bodensee. Am Abend haben wir bei 100 Stichen aufgehört zu zählen. Es müssten ca. 200 gewesen sein. Mna kann sich vorstellen, wie auch ausgesehen und mich gefühlt habe. :frech: Bei einem Schnakenstich habe ich eine Woche lang eine juckende Beule, bei Bremsen zwei Wochen lang. :Rollaugen:

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Leute


    Esst täglich einen Teelöffel Schwarzkümmelöl versuchsweise.


    Die Viehcher bleiben fern und gehen zum Nachbarn.


    Nachsorge braucht man dann nicht.


    Prävention!

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)