Beiträge von Gisa

    Hallo,


    ich schließe mich Senators Ausführungen an ! Eine SLT ist ein Eingriff, der dem behandelnden Arzt mehr einbringt als Tropfen-verschreiben (sag ich mal so provokant, denn ich weiß, was was kostet).

    Bei mir wurde immer das ganze Auge auf einmal gemacht - waren 5 Minuten. Kontrolle glaub am nächten Tag, ne Woche später und dann nach einigen Wochen, um zu sehen, ob man auf eine SLT überhaupt reagiert (ca bei 3/4 hilft sie ).

    Eine SLT wurde bei mir nur angesetzt, wenn Tropfen (mehrere) nicht zu dem benötigten Ergebnis führten.


    Habs nicht mehr gefunden - der Druck bei Dir ist mit dem Puster oder richtig gemessen worden ?


    So, mein Senf dazu - dann einen schönen Sonntag noch

    Gisa

    Hallo,

    sehe gerade eine Sendung auf Arte: Lobbyarbeit und Preisprofit

    Da hier auch über die AMD geschrieben wird, nur mal so nebenbei:

    Medikament Lucentis kostet in den USA 1000,-Dollar --- dagegen kostet das gleiche ältere Medikament Avastin 50,-Dollar. Ewiger Streit Roche gegen Novartis - nu gibt es anscheinend nur noch Lucentis, da Novartis sich 30% von Roche einverleibt hat. Egal - es hilft anscheinend und die KK müssen dann halt zahlen.

    Viele Grüße, Gisa

    Operierte Augen können sehr empfindlich sein. Nach einer großen Op besorgte ich mir ne große Brille mit Randabdeckung und vermied auch Wind, Sonne, etc. Kann dauern


    Je nach Glaukomart kann es natürlich größere Druckschwankungen geben, ist klar, war aber aus dem Ursprungstext nicht zu entnehmen. Bei einem Dauerdruck von 49 ist ein Sehnerv definitv aber richtig, kaputt.Nicht falsch verstehen, ich versuche es zu verstehen,.....Zwischen 'Lichter ausgehen' und 100% Visus können welten liegen. Sagten die Ärzte, die Untersuchungen, dass der Visus 1,0 ist ?

    Hallo,


    mögen Sie mich aufklären ...ich dachte wenn ein Sehnerv kaputt ist, ist rum mit sehen. Wie geht das ? Wenn die Nervenfaserschichten zerstört sind, is rum..... ???


    Aber mit Glaupax ist doch der Druck von 49 runter gegangen und es wurden weitere Tropfen eingesetzt oder haben die Ärzte dort Ihren Mann mit diesem Druck bis zur Op warten lassen ?


    Gruß, Gisa

    Hallöchen, Sabine,


    vielleicht ins Operative unten verschieben, dann kann man gscheid schreiben....


    Hallo nochal, Herr/Frau? Zahnarzt,


    wenn ein Arzt son Mist vom Stapel lässt, glaub ich an seine ärztliche >Kompetenz nicht mehr. Natürlich gibt es nix, was es nicht gibt. Hat das mit den kaputten? Sehnerven nur ein Arzt verbalisiert oder hat da mal ein kompetenter Glaukomspezialist drauf gschaut ?


    Versuchskaninichen=selber gezahlt ?


    Nochmals, wer ohne weitere Therapie zur Druckreduktion (Glaupax, etc...) einfach so einen Patienten aus der Praxis oder Klinik mit Druck 49 mmHg schickt, verliert das Gerichtsverfahren, kannst Deiner Nachbarin sagen.

    Welche Glaukomform liegt n vor ?


    Gruß, Gisa

    Hallo,

    wer einen Patienten mit Druck 49 auf irgendwas warten lässt, handelt grob fahrlässig.

    Mit kaputten Sehnerven 100% Visus, wow - solche Wunder hätt' ich auch gerne

    Bei meinen Operationen wurde direkt nach Op und dann ich kurzen, entsprechenden Intervallen kontrolliert......

    Herr Zahnarzt, könnten Sie mir das genauer erklären....... Erfahrungsaustausch in Erfahrungsaustausch unten - vielleicht 'verschiebt' die liebe Sabine

    Gruß

    Hallo mal wieder zusammen !!


    Ich dachte wir waren ein Selbsthilfeforum ? Nicht ?? Es gibt doch die Ruprik für Ärzte......


    Mein Augenarzt hatte schon Pferde 'kotzen' sehen (sorry). Hups. Meist fängt ein Glaukom als okuläre Hypertension an (erhöhter Augeninnendruck) !


    Bleibt gesund !!!

    ________________________________________________________________________________________________________


    Hallo Kamal,


    kann die Aussage von jenat nur unterstreichen, bei Glaukom keine Cortison-Tabletten, nicht systemisch, nur lokales (topisches) Cortison,... sprich Salben..... (hab jetzt nicht alles durchgelesen).....

    Stress kann zu erhöhtem Druck führen und sich auch wieder einkriegen; weinen entstresst eher. Man kann ja tropfen und wenns wieder gut wird, absetzen, etc. ...alles offen. Wenn ein Glaukom in der Familie ist, wird ein Augenarzt einfach genauer hinschauen.

    Aber nur erhöhter Augeninnendruck ist kein Glaukom aber muss beobachtet werden, getropft oder was auch immer. Kann nur der Arzt vorort bestimmen .....sprich einfach offen mit der AÄ.... und vieles geht auch telefonisch....


    Das ist doch eher gut, dass das jemand gesehen hat, nicht wie bei deiner Ma.


    Alles Gute Dir

    TELEFONhörer in die Hand...Arzt (oder zumindest Apo) jetzt !! anrufen. Mehr kann man dir hier nicht raten... Münster anrufen und dort soll man in deiner Akte nachlesen oder AA....und dann berichte uns doch hier, denn es gibt schon immer wieder neue Erkenntnisse..


    Nimmst du schon Glaupax/Acemit oder Diamox (alles das Gleiche) ?

    Hallo,


    ich glaube, hier handelt es sich um ein Kommunikationsmissverständnis:

    3xClonid und Ganfort....kann ja auch heißen: also 3x Clonid + Ganfort.

    Alle diese Tropfen (Ganfort, Lumigan, Xalatan, etc.) werden bis auf wenige Ausnahmefälle (soviel ich weiß) nur 1x gegeben, da sie 24Std. wirken.

    Hier hilft ein schriftlicher Tropfplan, den ich mir bei verwirrenden oder mich belastenden Situationen geben ließ oder bekam...... da gibts dann keine kommunikativen Missverständnisse.


    Da geht jetzt die Welt nicht unter..... Sei froh, dass man dich hier danach fragte.....

    was sagte doc oder Apotheker ?


    Alles Gute für dein Sicki und die Nerven !

    Hallo zusammen,


    gestern kam im ZDF-Mittagsmagazin (per googel) ein 3 minütiger Bericht über Glausaugenprothesen - ist auf deren Seite noch nachzusehen.


    Grüße, Gisa

    Hä,.... Silli alles gut - außer dem Fläschen 78er Flens ;o)!

    Aber du hast ja eine Sehnnervveränderung ??? (hab ich gerade gelesen).


    Zuerst wird mit Tropfen therapiert, dann kommen die Ops - so kenn ich das ! Und in deinem Fall sollten sich die Ärzte (Neurologe-AA) mal unterhalten nach Untersuchungen...


    Gruß, Gisa

    Hi Silli,


    ich weiß, dass du da sicher mit umgehen kannst, bist ja absoluter Fachmann. Aber ins Äuglein schauen können wir halt nicht selbst ;o)..

    Es ist halt auch entlastender, 2-3 Tage nicht anreisen zu müssen, immer einen Augenarzt da zu haben, etc. Nach meiner CPC hatte ich eine Übernachtung selbst bezahlt, da der Doc das ambulant machte - da hatte ich wenig Durchblick was Stationäres kostet. Nun habe ich den Einblick...ich weiß jetzt auch, warum mir die KK die Taxifahrt sehr freiwillig bewilligte und übernahm.


    Aber das wird dein Klinik-Doc schon mit dir besprechen und man muss auch einen miesen Fall mit einplanen, Kreislauf und so, heißt für die KK muss man nicht immer den besten Fall vormachen. Weißt was ich meine ?


    Ach, ich hab oben nochmal gelesen: der iStent ist glaub ich noch keine Kassenleistung, aber die Op muss doch sowieso bezahlt werden, egal was da gemacht wird.....so vielleicht !?


    LG, Gisa

    Doch, Assi, das gehört zu der Gruppe.

    Ich verwende Taflotan sine ohne Probleme.


    Ich schließe mich Sabine an, wenn dann eben Monoprost zu tropfen bis Montag...du hast ja für heute schon entschieden...

    @Silli: ein kleines Gesichtsfeld dürfte das sein, bei dem nicht die Punkte erscheinen sondern so Flimmerfelder (so wars bei mir), das auch in ein paar Minuten erledigt ist.


    Und nochmals: bei einem Druck von Null hat bald täglich kontrolliert zu werden und nicht nach Woche/n. Das hab ich in meiner Uniklinik mitbekommen, dass das ein heißes Eisen ist.

    Maike hat ja das Schlimmste schon hinter sich, aber für die Zukunft....wird man laufend kontrolliert und ist in ärzlicher Behandlung, dann stabilisiert man sich selber ja auch und muss nicht 'Schatten' sehen.


    Denn vielleicht hat ja Sehen doch was mit Seele zu tun.


    Maike: zum Sehen: ich hatte nach ner Laser-Op ne kaputte Hornhaut und wechsenden miesen/besseren Visus, das hat mein Gehirn komplett kirre gemacht, sodass ich oft das operierte Auge schloss und lieber mit einem unterwegs war.


    So, schönes Wochenende - hier stürmts wie s......

    Ich glaube wir meinen, also ich auf jeden Fall, dass die Augen bei deinen Befunden kontinuierlich und in kurzen Zeitintervallen kontrolliert gehören.

    Der Operateur wollte mich auch die ersten Wochen zusätzlich zu meinem AA wöchentlich sehen. Ich hatte eine fast komplikationslose TE zwar bei kompliziertem Glaukom und wurde die erste Zeit mindestens wöchentlich kontrolliert, über Monate hinweg. Das ist kein Kindergeburtstag....

    Ich habe auch Lichtblitze seit ner Laser-Op, die keinen interessiern, da ungefährlich.


    Und dass die Linsen nicht gleich wieder rein kommen, ist dem geschuldet, dass so ein Auge auch heilen muss. Das muss dein Auge/Augen erst mal wegstecken.....


    Du hast keinen Schatten, manchal spinnt auch das Gehirn, das ja in deinem Fall auch überlastet ist. Tu dir Gutes