Beiträge von Senator

    Klinikum paciente ( aber zeit 1 1/2 Jahre nicht mehr wegen der Pandemie)

    Hallo Rubi,


    in der Klinik wird mit Sicherheit präzise alles getan, um Ansteckungen zu vermeiden.


    Ich kann auch nur empfehlen, eine Visite zu realsieren.


    Kann es sein, daß du hier etwas mit Ausflüchten hantierst?


    Übrigens gab es vor 1 1/2 Jahren die Pandemie hierzulande noch nicht -.


    LG - Senator

    Hallo,


    Fakt ist m.W., daß Salz ausschließlich durch die Nieren aus dem Körper wieder herausgefiltert wird./werden muß.


    Wessen Nieren evtl. nicht mehr so gut funktionieren/vorgeschädigt sind, sollte mit erhöhter Salzzufuhr recht vorsichtig sein, zumal die Nieren nicht selten schon durch Medikamente oder "alltägliche" kritische Substanzen am Limit arbeiten müssen.


    Als Parameter gilt u.a.Creatinin. Insgesamt gibt zudem der GFR-Wert (Gesamt-Filterleistung) Auskunft über die ind. Situation -.


    LG - Senator

    Hallo Bernd,


    das Thema ist verschiedentlich im FORUM ventiliert worden.


    Ich schlage vor, dass du zunächst die FORUM-eigene Suche nutzt (oben rechts unter "fl").


    Da kannst du natürlich auch andere relevante Stichwörter zu Fragen, die dich als Neuling aktuell interessieren, eingeben.


    Im übrigen scheint mir dein AA ein recht vernüntiger Mann zu sein -.


    Gruß!


    Senator

    Herzlichen Dank, Sabine,


    für diesen aktuellen Stand bei Therapie der Epiretinalen Gliose.


    Bei mir wurde Epi-Gliose in 2013 beidseits per pars plana, d.h. heißt zwangsläufig mit Vitrektomi (Glaskörperaustausch) operiert. Fermer auch beids. Linsentausch in einem Vorgang.


    Ich weiß also aus umfangreicher Erfahrung, wovon in dem Bericht die Rede ist -, und finde diesen aktuellen Status ganz ausgezeichnet. Einen solchen Bericht hätte ich seinerzeit schon gern gehabt!


    Auf dem RA blieb bei dieser schwierigen OP ein kleiner Gl.-rest am Rande, der mich bisher all die Jahre nicht stört. Mein AA schaut sich den aber regelmäßig bei Kontrolle der Retina pp. mit an (s.o. evtl. Start für Neuaustrieb möglich)


    Lieber Grüße,


    Senator

    Der impfende Doc konnte noch nicht mal die Einstichstelle auf Anhieb wieder finden, um´s Pflaster drauf zu kleben. Noch nicht mal den Pieks hab ich gespürt! Und bis jetzt merke ich gar nichts - keine Nebenwirkungen.

    Hallo Chemicus,


    freut mich, mal wieder von dir zu lesen... =):!:


    Ja, auch bei mir so gelaufen! Der Doc sagte, die Nadel sei so dünn, daß die Einstiche öfter nicht mehr zu erkennen seien -. =)


    Alles Gute von


    Senator

    In der Sendung am kommenden Dienstag, 23.3.21, 20:15 Uhr, wird u.a. die AMD (Altersbedingte Makula-Degeneration) im Programm sein.


    LG - Senator

    Hallo Michi,


    in meiner Familie wurde in zwei Fällen das Marcumar durch Lixiana eresezt. Keine Selbstteste mehr nötig, nur morgens einen Lix.-dragee.


    Natürlich alles individell, nur zur Info.


    LG - Senator

    Hallo Marga,


    etwa seit Jahresanfang benutze ich (Empfehlg. meines AA) SYSTANE ULTRA.


    Für meinen nicht allzu reichlichen Bedarf an Befeuchtungstropfen sind diese recht passig. Sind zwar leicht emulsionsartig (etwas schütteln vor Gebrauch), es genügt aber 2 x am Tag, konsifrei natürlich, bisher auch keine NW bemerkt.


    LG - Senator

    Wenn du auf einen Beitrag direkt antworten möchtest, dann gehe in das Feld direkt unter den betr. Beitrag, dann auf das blaue "Antworten"-feld klicken -.


    LG - Senator

    Ja, es muss Kunsthalle (nicht Kunstmuseum) heißen. Deine Links führen auf jeden Fall in dieses ausserordentlich umfassende Angebot. Darin kann man sich imo fast verirren :O=(


    Leider finde ich aber demzufolge einen präzise passenden Link für das von mir gemeinte nicht - stehe da wohl selbst "auf dem Schlauch". ;o)


    Vielleicht weiß ein Hamburger User eine Antwort :?:


    Liebe Grüße,

    Senator

    Der Arzt kann aber nichts feststellen.

    Hallo Bienchen,


    willkommen hier im FORUM!


    Die Augendrücke liegen normalerweise im mittleren Bereich, es sei denn, man hat dir aktuell bereits deutlich niedrigere als Ziel genannt -.


    Welche OP hattest du am RA bitte?


    Ist der von dir zitierte Arzt auch der Operateur? Dieser sollte sich zunächst primär dazu äußern.


    Gibt es einen Entlassbrief aus der Klinik? Oder wurden die Eingriffe ambulant gemacht?


    LG - Senator


    LG - Senator

    Vom Kunstmuseum Hamburg in Verbindung mit der Selbsthilfegruppe gibt es online abrufbar eine Führung, bei der eine kompetente Führerin Bilder (neben den rein künstlerischen Aspekten) sozusagen auch plastisch beschreibt.


    Einen Link habe ich nicht hinbekommen. ggf. bitte über die hompage aufsuchenn.


    LG - Senator


    Mich plagen nun zwei Fragen, die ich leider weder mit meinem Hausarzt, noch mit meinem Augenarzt besprechen kann.

    Hallo GIDW,


    mit Verlaub gefragt, wieso kannst du mit den genannten Ärzten deine Fragen nicht besprechen? Wenn das nicht realisierbar sein sollte, so würde ich (eher noch) die Apothekerzunft befragen -.


    zu 1.) Wer bitte hat die Empfehlung MEXALEN gegeben u. womit evtl. begründet?


    zu 2.) Dazu würde ich primär einen Kardiologen befragen -.


    LG - Senator

    Hallo Heike,


    es werden dir sicherlich etliche Antworten auf deine div. Belange zugehen, denn User mit NDG sind gut bei uns vertreten. Ich selbst bin da nicht so kompetent -.


    Inzwischen empfehle ich, dass du die Suchfunktion hier oben rechts (fl) nutzt, es liegen reichlich Beiträge zu relevanten Stichpunkten vor.


    Alles Gute,


    Senator

    Hallo Heike,


    willkommen hier im FORUM!


    Wichtig ist allein, daß du gefunden wurdest und in Therapie bist. Das ist schon mal sehr gut und Angst solltest du nicht haben.


    Schreibe gern deine Fragen hier ins FORUM! Halte dich an die ärztl. Anweisungen, vor allem was evtl. Tropfen betrifft.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Senator

    Inzwischen ist das so, dass man einen festen Arzt in der Glaukomsprechstunde hat. In meinem Fall ist es Frau Prof. Hoffmann.

    Hallo Tanjalein,


    sprichst du von der allg. Gl.-sprechstunde oder bist du privat?


    So oder so, da möchte dich beglückwünschen :!:


    LG - Senator

    Wie ist denn die Nachsorge nach der TE?

    Musst du immer in die Klinik oder zu deinem Augenarzt?

    Hallo JAJU,


    normalerweise wird die kurzfrigere Nachsorge von der Klinik mit Entlassbrief an den AA delegiert. Du bekommst auch einen Tropfplan mit und einen Termin für eine demnächste Wiedervorstellung in der Klinik -.


    LG - Senator

    Ich fasse trotzdem mal zusammen, was ich Deinem, übrigens super klaren, Beitrag entnehme:

    Bonchan: Auch ein Willkommen an dich und Dank für deinen Beitrag!


    Durch Chancelines Zeilen habe ich allerdings deinen Beitrag erst erarbeiten können (bin stark sehbehindert, wie viele hier). Wäre nett, wenn du Weiteres in Absätzen zu jeweils max. 4-5 Zeilen schreiben würdest -.


    LG - Senator

    Hallo Rudi,


    m.W. verschreiben die Ärzte lieber mit KM, weil diese die Augenoberfläche etwas aufrauhen und damit die Tropfen intensiver ins Auge gelangen.


    Ob evtl. auch Budgetfragen eine Rolle spielen - weiß nicht -.


    LG - Senator

    dann wäre der Druck nur 7. Ist das dann nicht zu gering?

    ...damit kann man zurecht kommen -.


    Ich habe seit etlichen Jahren meistens einen Druck von bis zu etwa 10, da ist oft auch 7 dabei. Nach HH-Messung muss ich noch 1 dazu rechnen.


    Diese Werte habe ich nach Trabekelektomie (TE) beidseits.


    LG - Senator