Katarakt-OP in diesen Zeiten?

  • Morgen habe ich in der Augenklinik eine Besprechung wegen meiner Katarakt-OP. Der erste OP-Termin ist am Montag.


    Nun bin ich gespannt, ob alles wie geplant verlaufen soll. Mein Grauer Star ist ja nicht sehr ausgeprägt, nur wegen meiner Gesichtsfeldausfälle ziemlich störend. Außerdem werde ich gerne meine -12,5 Dioptrien los und die Ärzte erhoffen als Nebeneffekt eine kleine Drucksenkung. Da in nächster Zeit eigentlich nur dringende Operationen stattfinden sollen, kann meine leicht verschoben werden. Aber vielleicht ist die Augenklinik davon gar nicht betroffen. Mal sehen.


    Im Prinzip wäre es ja eine ideale Zeit. Da man ohnehin nicht viel machen kann, stört es auch nicht, wenn ich kaum etwas sehe. 8)

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Hallo DieDa,


    ich würde mich auf die Einschätzung der Klinik verlassen.


    Falls Deine OP tatsächlich verschoben werden müsste, dann wäre das natürlich blöd, aber in der derzeitigen Situation durchaus verständlich.


    Das wichtigste ist, dass Du Dich da gut aufgehoben und sicher fühlst!


    Auf jeden Fall wünsche ich Dir Alles Gute.


    Gruß Chanceline

  • Ich drücke Dir die Daumen.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo DieDa,


    ich bekomme meineKatarakt OP erst Ende Dezember,

    Aber irgendwie habe ich auch das Gefühl, das Sie abgesagt wird.


    Dieser blöde Nebel ist schon sehr störend.

    Als Nebeneffekt hofft man den Druck bei mir

    etwas anzuheben.


    Ich drücke Dir die Daumen, daß es bei Dir

    klappt.


    VG

    Kati

  • Georg Mein Grauer Star ist noch gar nicht weit fortgeschritten. Aber wegen meiner extremen Gesichtsfeldausfälle brauche ich alles an Sehen, was geht.


    Ich komme, wie geplant, am Montagmorgen unters Messer. Das zweite Auge soll dann 3-4 Wochen danach folgen. Heute habe ich mir von einer Brille das Glas entfernen lassen, um nachher irgendwie sehen zu können. Aufgrund der starken Kurzsichtigkeit werde ich aber relativ viel Kontaktlinsen tragen müssen, denn der Größenunterschied beim Brillenglas ist ja schon extrem.


    Nun hoffe, ich dass alles ohne Komplikationen verläuft. Ich sehe ja noch rlativ gut. Wäre zu blöd, wenn ich danach einen schlechteren Visus hätte. Aber ich bin da ganz zuversichtlich und freue mich, wenn ich nur noch -2 Dioptrien habe. :oD

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Danke, Senator! :o*

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Nun hoffe, ich dass alles ohne Komplikationen verläuft. Ich sehe ja noch rlativ gut. Wäre zu blöd, wenn ich danach einen schlechteren Visus hätte. Aber ich bin da ganz zuversichtlich und freue mich, wenn ich nur noch -2 Dioptrien habe. :oD

    Hallo DieDa,


    das wird gut! Da bin ich ganz sicher!


    Viel Erfolg:thumbup:

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Sehe ich auch so, Klaus. Danke dir! :thumbup:

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Ach das wird schon. Aber pass auf dich auf.Nicht so schnell wieder lesen. Das erzeugt seitliche Scherkräfte und führt zu Zug an der Netzhaut. Fernsehen ist nicht so gefährlich. Da schaut ma ja geradeaus.


    Ich bekam auf Wunsch nach Op noch für 6 Wochen zusätzlich zu den übrigen Topfen zum Schutz vor Maculaödem noch Voltarentrofen. Brauchen eigentlich nur Diabetiker. Wird aber auch sehr unterschiedlich gehandhabt.

    Viele Grüße Malve

  • Hallo DieDa!

    Ich komme, wie geplant, am Montagmorgen unters Messer. Das zweite Auge soll dann 3-4 Wochen danach folgen. Heute habe ich mir von einer Brille das Glas entfernen lassen, um nachher irgendwie sehen zu können. Aufgrund der starken Kurzsichtigkeit werde ich aber relativ viel Kontaktlinsen tragen müssen, denn der Größenunterschied beim Brillenglas ist ja schon extrem.

    Du meinst dann Kontaktlinsen auf dem nicht operierten Auge, oder?


    Für Montag sind alle Daumen gedrückt :girlshuepfend: . Es wird bestimmt alles gutgehen! :'tanzen:



    LG
    Sabine

  • Sabine Genau, Kontaktlinse auf dem nicht operierten Auge. Mit Brille ist die Irritation sicher extrem, da sie ja sehr verkleinert.


    Danke fürs Daumen Drücken!

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Ich drücke auch die Daumen. Das klappt.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo DieDa,


    von mir auch alles Gute.:girlshuepfend:


    Meine Schwester hatte das mit ein paar Wochen mehr Abstand an beiden Augen auch hintereinander in einer Klinik machen lassen.

    Heute ist das kein Thema mehr, allerdings war's vor der Pandemie.


    LG


    Tee

  • Na, bei so vielen guten Wünschen muss das besonders gut klappen. :oD

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Hallo DiDa,

    meine Augenärztin bescheinigt im Befund einen fortgeschrittenen Grauen Star. Meinte allerdings, das würde keiner operieren.

    Ich habe kein Glaukom, aber Gesichtsfeldausfaelle wegen Optikus Sthropie. Ich habe Probleme beim Lesen. Da ist immer ein dunkler Schatten durch den ich durchschauen muss. Ich weiss bloß nicht, ob das vom Star oder von den Gesichtsfeldausfaellen kommt.

    Wenn du von starken Ausfällen sprichst, wie ist das zu verstehen? Kannst du normal Bücher und Zeitungen lesen. Kannst du noch arbeiten?

  • Georg, meine Gesichtsfeldausfälle sind zum Glück noch nicht in der Mitte. Dadurch kann ich lesen und habe auch noch einen recht guten Visus. Der hat sich allerdings verschlechtert durch den leichten Schleier, der vom grauen Star kommt.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Wieviel ist denn in der Mitte noch Platz in Grad ungefähr?

    Ich habe auch noch einen guten Visus rechts.

    Aber so wie du das beschreibst, kommen meine Probleme wohl wirklich von den Ausfällen im Zentrum und nicht vom Star.

  • Georg, so mathematisch kann ich das nicht beantworten. Ich sehe pro Auge das äußere untere Viertel, die restlichen drei Viertel sind weitgehend weg.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Hallo DieDa, Entschuldigung wenn ich nerve. Hast du Ausdrucke der Gesichtsfeldmessungen bekommen, da kann man das genau sehen.

    Mit nur einem Viertel noch sehen zu können Stelle ich mir anstrengend vor. Aber solange das unmittelbare Zentrum nicht betroffen ist scheint es einigermaßen zu funktionieren. Ich hatte sehr lange die relativen Defekte im unteren Bereich kaum registriert, obwohl es bereits teilweise bis auf 8 Grad ans Zentrum reichte. Lt. Gesichtsfeld ist das Zentrum jetzt auch betroffen und behindert mich doch erheblich, wobei niemand die Ursachen kennt. Gleichzeitig wurde aber auch der Graue Star diagnostiziert. Und dieses Nebelsehen deutet eigentlich eher darauf hin. Wenn ich mit jetzigen Zustand Leben muss, wird es schwierig.

  • meine Augenärztin bescheinigt im Befund einen fortgeschrittenen Grauen Star. Meinte allerdings, das würde keiner operieren.

    Hallo Georg

    Du bist wegen der Optikusatrophie doch sicher in einer Klinik in Kontrolle. Wie stehen die denn zu einer Katarakt-Op?

    Vielleicht können die sich noch mal dazu äußern, ob Du nicht doch von einer Katarakt-Op profitieren könntest. Die Optikusatrophie würde durch die Katarakt-Op vermutlich nicht weiter fortschreiten und eine Op wäre vielleicht einen Versuch wert.

    Gruß Malve

  • Hallo Malve,

    die Klinik hatte im Februar den beginnenden Grauen Star festgestellt, aber bei Visus 0,9 wollen die nicht operieren. Die Aä hat jetzt von geringer Verschlechterung des Sehvermögens wegen fortgeschrittenem Grauen Star im Befund geschrieben.

    Die plötzliche Entwicklung hatte ich ja im Frühjahr schon Mal beschrieben. Eine geringe Verschlechterung des Gesichtsfeldes lt. Messung im Zentrum beeinträchtigt mich doch plötzlich enorm.

    Plötzlich kann ich nicht mehr gut Lesen und soweiter. Das hat natürlich auch auf meinen Beruf Einfluss. Nachwievor gibt es keinen Hinweis warum plötzlich die Verschlechterung eingetreten ist.Fuer einen Sehsturz gibt es keinerlei Anzeichen.

    Ich denke, das sich wegen der Optikus Sthropie der Graue Star überdurchschnittlich bemerkbar macht.