Niedriger Augeninnendruck nach Xen Operation

  • guten Morgen, ich weiss es nicht.... nähen funktioniert nicht, es geht immer wieder auf, die Öffnung wurde etwas kleiner aber es schliesst sich nie so ganz! Über andere Möglichkeiten hat mein Arzt bisher nicht gesprochen...

    Nachher bin ich wieder zur Kontrolle :zwinkern:

  • Hallihallo,

    Ich war etwas ausgeschaltet... Ach mensch Ferrox... Das ist ja super blöd. Ich hoffe es gibt heute neue Erkenntnisse.

    Meine OP am Dienstag ist wohl gut gelaufen. Ich habe jetzt einen dritten Xen in dem Auge 🤷

    Heute darf ich nach Hause. Der Druck ist bei 5 - aber das ja noch nicht viel Aussagekraft. Im Moment zermürben mich die kratzenden Fäden 🥴 aber das wird schon noch...

  • hallo lezpunk

    Schön von dir zuhören :Grin: das klingt ja schon ganz gut....

    Bei mir gabs heute nichtscneues, inflanefran weg, floxal rein und glaupax.... kontrolle am Sonntag 🤥

  • hallo, ich komme aus der Uni und leider hat sich nichts positives ergeben sie Öffnung ist noch da und der Xen schiebt sich in die Richtung, es ist also unwarscheinlich dass sich die Öffnung schliesst es gibt drei Möglichkeiten:

    Xen raus und an eine andere Stelle setzen

    Bindehaut an einer anderen Stelle entnehmen und über die Öffnung nähen

    Xen raus und wenn der Druck wieder steigt vereisen

    Ein weitere Eingriff 😶

    Hat jemand Erfahrung mit vereisen ?

    Dienstag muss ich wieder hin.

  • Bist du sicher,dass sie vereisen? Das soll schmerzhaft sein. Man kann das auch mit Laser machen. Das heißt CPK. Das soll nicht schmerzhaft sein. Vielleicht haben die den Laser nicht???

  • Option 1

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Ferrox,
    CPK wäre nicht zielführend, da habe ich mich gedanklich vertan.

    Zu Deinen Optionen:
    Bindehaut von einer anderen Stelle entnehmen und über die Öffnung nähen.
    Damit verbrauchst Du Bindehaut von einer anderen Stelle, das wäre immer ungünstig für weitere Operationen (z.B. Trabekulektomie). Dafür braucht man immer intakte Bindehaut.

    Deshalb wurde das bei Lez ja auch vermieden. Man hat Amnionmembran bzw. Mundschleimhaut verwendet.
    Frage doch mal danach.

    Dann: Xen raus und wenn der Druck wieder steigt, vereisen.
    Das verstehe ich nicht.
    Wenn der Xen rauskommt und die Öffnung sich schließt, ist es doch wohl logisch, daß der Druck ansteigt. Wozu dann noch vereisen?

    Ich könnte mir eher vorstellen, daß man jetzt vereist, um die Öffnung zu schließen.
    Davon war doch auch schon mal die Rede. Frage doch auch einfach mal, ob man jetzt die Öffnung durch Vereisen verschließen könnte. Aber vielleicht macht das keinen Sinn mehr, wenn der Xen sich schon weit nach außen verlagert hat.

    Xen raus und an eine andere Stelle setzen.
    Das wäre tatsächlich alles noch mal auf Anfang.



    Verliere nicht den Mut. Ich drücke Dir weiterhin die Daumen, daß Deine Augenärzte eine Lösung finden.
    Beste Grüße Malve


  • vielen Dank für die Rückmeldungen, ich tendierte zum vereisen, der xen kommt raus, die bindehaut schliesst sich und wenn der Druck hoch ist wird mit Kälte behandelt.

    Wenn ich nun aber höre das dass schmerzhaft ist, dann möchte ich das nicht!!

    Nochmal ein neuer Xen ist wohl auch ein Glückspiel....

    Ich werde am Dienstag nochmal genau fragen.

    Der Druck ist aktuell bei 10 mit Glaupax

  • ich kenne Laser und cryo (vereisen) bei Netzhaut. Laser ging. Vereisen war echt Sch. Das Auge hat daran richtig lange zu tun. Kein Spaziergang, auch wenn das nur Millisekunden dauert und nur 3 Herde und betäubt. Bei Netzhaut kann man aber nicht wählen uns ist unter Zeitdruck, absoluter Augennotfall. Am Ende ist es bei gut gegangenen

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Also so, wie Du das jetzt schreibst, wäre die Vereisung dann eine Maßnahme zur Drucksenkung, weil der Xen aufgegeben wird und ein neuer Versuch mit Xen auch nicht unternommen werden soll. Das heißt dann, es wird etwas von dem Ziliarkörper entfernt. Da wäre dann allerdings die oben von mir erwähnte Laserbehandlung tatsächlich auch eine Alternative.
    Vereisen und mit Kälte behandeln dürfte doch wohl dasselbe sein.

    Da wirst Du wohl noch mal genau fragen müssen.

    Gruß Malve

  • ich kenne Laser und cryo (vereisen) bei Netzhaut. Laser ging. Vereisen war echt Sch. Das Auge hat daran richtig lange zu tun. Kein Spaziergang, auch wenn das nur Millisekunden dauert und nur 3 Herde und betäubt. Bei Netzhaut kann man aber nicht wählen uns ist unter Zeitdruck, absoluter Augennotfall. Am Ende ist es bei gut gegangenen

    klingt nicht sehr schön, du hättest demnach nach der Operation Schmerzen?

    Ich hatte zwar auch schon eine NHA allerdings ohne Löcher. Vollnarkose, Heilungsprozess war ok, bis dato alles gut.

    Ich klopf auf Holz =)

    Richtig blöd wurde es mit dem Glaukom und was es mit sich gebracht hat

  • Hallihallo,

    ... Uff, das klingt ja alles schon wieder mau und zermürbend bei dir 😕

    Bei mit wurde nicht Bindehaut von a nach b transplantiert, weil die viel zu dünn und geschädigt ist - das hörte sich bei dir auch nicht so gut an.

    Zudem war der Bereich um das Leck herum komplett avaskulär... Da konnte gar nichts mehr zusammenwachsen.


    Und diese verödung des Zilliarkörpers ist wohl auch so eine Sache... Wenn ich das richtig verstanden habe ist das dann auch nicht mehr rückgängig zu machen. Es wird sich natürlich langsam herangetastet... Bei mir will das keiner machen, weil mein Auge durch die hohe kurzsichtig deformiert ist und "man da gar nicht so richtig sieht wo man da jetzt mit dem Laser hinschießt".


    Puh... Ich kann echt verstehen, dass du nicht scharf auf einen weiteren/ neuen Xen bist... Aber hat dein Arzt das mit dir in ruhe besprochen...?

    Ich bin morgen früh bei der Kontrolle... Vielleicht bringe ich ja gute Xen-Vibes mit.

  • Hallo Ferrox!

    Dann ist wohl der XEN Schuld, dass die HH sich nicht schließen kann.


    Ich kann Dir nicht sagen, was Du tun sollst, ich kann Dir nur sagen, was ich tun würde:


    XEN raus, damit der Grund für das "Loch" beseitigt wird.

    Ich würde dann einen neuen XEN setzen lassen an einer anderen Stelle oder mich ggf. über andere mögliche Eingriffe informieren und diese dann diskutieren.


    Vereisen würde ich nicht lassen. Das ist 1. schmerzhaft, 2. hat das Auge sehr lange damit zu tun und 3. bei einer eh schon vorgeschädigten HH wohl auch nicht gerade gut für die HH.


    Das heißt dann, es wird etwas von dem Ziliarkörper entfernt. Da wäre dann allerdings die oben von mir erwähnte Laserbehandlung tatsächlich auch eine Alternative.
    Vereisen und mit Kälte behandeln dürfte doch wohl dasselbe sein.

    Da wird ja nichts entfernt, es soll ein Teil vom Ziliarkörper durch die Kälte funktionsunfähig gemacht werden, so dass weniger Kammerwasser produziert werden und der Druck damit gesenkt werden soll.


    Problem an dieser Sache ist, dass sich das vereiste Teil oft erholt und trotzdem wieder Kammerwasser produziert. Und zusätzlich die HH oft noch gestresst wird.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallihallo

    Also ich will jetzt auch nicht total optimistisch und euphorisch sein - aber, mein Druck ist bei 8 und soweit alles gut bis jetzt. Vielleicht geht der Trend ja jetzt zum Dritt-Xen 😬

  • Ein bisschen Optimismus kann aber Auftrieb geben. Ist doch prima! :)

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • ....also vereisen ist jetzt definitiv vom Tisch :!: und vielleicht ist die Idee den Xen an einer anderen Stelle setzen zu lassen tatsächlich die Beste.... das wäre dann auch der Dritte 😬

    Die Bindehaut entnehmen und drüber nähen überzeugt mich nicht wirklich, zumal ich dann eine weitere "Baustelle" habe.... ich werde morgen genau nachfragen....

    Sollte irgendwann ein Needling nötig sein, ist die Bindehaut betroffen und wieder offen oder ?


    ....hey Lezpunk, tolle Neuigkeiten das freut mich sehr :hops:

  • Hey Ferrox,


    Ich freue mich ganz vorsichtig 😬


    Ich will das setzen eines weiteren Xens auf gar keinen Fall verharmlosen... Aber bei meiner Bindehaut war das Einsetzen der Mundschleimhaut das letzte Mittel - ich fürchte eine Umpflanzung von Bindehaut hätte auch nur neue Baustellen aufgerissen.

  • hey =)

    Gestern bei der Kontrolle, hatte ich einen Druck mit Luft von 9 das Auge ist tonisiert und der plan ist nun am Freitag nochmal einen Faden drüber zu legen, eine weitere größere Operation schieben wir soweit wie möglich nach hinten


    Lezpunk, man darf auch mal Glück haben O:) alle guten Dinge sind drei ....

  • Hallo Ferrox!

    hey =)

    Gestern bei der Kontrolle, hatte ich einen Druck mit Luft von 9 das Auge ist tonisiert und der plan ist nun am Freitag nochmal einen Faden drüber zu legen, eine weitere größere Operation schieben wir soweit wie möglich nach hinten


    Lezpunk, man darf auch mal Glück haben O:) alle guten Dinge sind drei ....

    Ist dann mit Druck 9 das "Loch" in der HH zu?


    Aber mit dem Plan mit dem Faden legen ist das "Loch" dann wohl doch noch nicht zu?



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine =)

    Der Druck wird immer nur mit luft gemessen weil ich die gelben Tropfen nicht vertrage und man das Auge nicht unnötig reizen mag, 9 wären am Gerät wohl nur 7 ... aber gut irgendwas ist immer....😬

    Das Loch ist leider noch nicht zu, deshalb soll nochmal genäht werden....

    Auf die Operation hab ich ihn angesprochen und er würde gerne noch eine Weile schieben....

    Bin auf morgen gespannt.

  • Hallo Ferrox!

    Hallo Sabine =)

    Der Druck wird immer nur mit luft gemessen weil ich die gelben Tropfen nicht vertrage und man das Auge nicht unnötig reizen mag, 9 wären am Gerät wohl nur 7 ... aber gut irgendwas ist immer....😬

    Das Loch ist leider noch nicht zu, deshalb soll nochmal genäht werden....

    Auf die Operation hab ich ihn angesprochen und er würde gerne noch eine Weile schieben....

    Bin auf morgen gespannt.

    Jede OP ist gut, die vermieden werden kann.


    Ich drücke Dir weiterhin die Daumen dafür, dass das Auge bald wieder "dicht" ist.



    Liebe Grüße

    Sabine

  • ..... am Freitag näht er, geplant ist eine Nacht stationär :peinlich der Druck war am Freitag bei 14, ich nehm noch 1 glaupax tgl.... ob mich das beunruhigen sollte :denk: