Beiträge von Ferrox

    Hallo zu allererst mal

    *****schöne Weihnachten *****

    Ich habe eine ellenlange Augengeschichte und aktuell ist mein Thema der Xen. Es ist bereits mein dritter weil meine Bindhaut mehrfach aufgegangen ist. Die letzte Operation war im November, ich bin also immernoch am Tropfen ..... und nun ist der Xen scheinbar gewandert... er war bei halb sieben und nun - ich sehe ihn er sieht wie ein Würmchen aus ist er ungefähr bei acht Uhr..... das sickerkissen ist auch hoch gerutscht..... hatte das mal jemand

    hallo zusammen ich war lange nicht mehr hier.... zwischenzeitlich habe ich den zweiten xen gesetzt bekommen bzw entfernt und neu gelegt- ein Stück des alten Xen hat man drin gelassen um die Bindehaut nicht weiter zu provozieren. Aber der Reihe nach ..... im März ging das Dilemma ja los, Xen gelegt und die Bindehaut hat sich nicht verschlossen mehrfach genäht und irgendwann war Ruhe :) im November, ich hatte etwas geräumt also mit Kopf nach unten, lief es nachts wieder ..... ich bin am nächsten Tag in die Uni und wurde direkt wieder operiert, der Xen war in der Mitte durch! Ich bekam einem neuen gelegt und habe nachts gemerkt dass das Auge läuft ..... habe nur Wellen gesehen und in der Visite meinte die Assistenzarztin das die Netzhaut ab ist. Da ging es bei mit Richtung Nervenzusammenbruch. Der Oberarzt der bisher alle op's durchgeführt hat kam dazu und hat auf dem Ultraschall eine Aderhautschwellung erkannt der Druck war bei 1. Ich würde gleich wieder operiert um die Vorderkammer aufzustellen.... natürlich wie sollte es auch anders sein, ist der Druck plötzlich auf 41 angestiegen ..... Oberarzt kam zurück und hat den Druck durch öffnen der Naht abgelassen. Der Druck hat sich bei 13 eingespielt. Ich würde entlassen!! Es hat sich ein prominentes Sickerkissen entwickelt und ich habe fünf Wochen nur auf der rechten Seite geschlafen....kein Dauerzustand- vorgestern hab ich normal geschlafen und zack hat sich wohl was verschoben und tatsächlich hat sich eine Wulst gebildet .... nun hab ich natürlich wieder Sorge und hoffe das es nur das sickerkissen ist und nicht der Xen der da vielleicht wandert.

    Hat jemand Erfahrung damit?


    Hinzu muss ich sagen, das ich durch eine vorangegangene netzhautablösung mit glaskörperentfernung silikonöl....(linsentausch wegen grauem Star und i stent) Vernarbungen habe de weiteren habe ich gelesen das das alles kontraindikationen für einen Xen sind.....

    Dankeschön

    stationär war ich noch nicht, stand ich bin noch nicht operiert, gestern war wieder kontrolle und Freitag nochmal.... coronatest und Samstag gehe ich stationär.....

    An den Kummer rechts bin ich schon fast gewöhnt. Sorge macht mir zusätzlich, dass der Druck links gestern wieder hoch war..... bzw bei 21

    Hey du, ich hoffe das bei dir alles gut ist und es nun endlich geklappt und dein Druck hat sich gut eingependelt...

    Da die Medikation nicht geholfen hat die Öffnung zu schließen, ist eine neue Operation geplant in der ein ambiomembran wie ein Pflaster über die Öffnung genäht werden soll. Das ist dann wohl ähnlich??

    Ich hab ein auslandrezept über brolene bekommen das das gentamicyn ablösen soll......

    Dexa hat auch Wirkung gezeigt und mein "gesundes" Auge hat heute einen Druck von 30 gehabt!!! Das hat mich heute völlig aus der Bahn geworfen🙁☹ Donnerstag war ich bei 14

    sie haben den Xen nochmal in Position gebracht und dann genäht am nächsten Tag bin ich nach Hause und abends lief es bereits wieder, ich dachte zunächst an allergische Reaktionen auf betäubungstropfen etc was sich Sonntags leider nicht bestätigt hat. Wir sind dann in den op und er hat noch zwei Nähte gesetzt. Gestern Abend hab ich gemerkt, wie es pulsiert und dann lief es. Heute war ich dort und morgen bin ich wieder.... ich schmiere jetzt salbe und es läuft und läuft.....

    Der Druck war vorhin bei 11 mit luft und 8 mit tonometer

    Meine Vermutung ist das er den Xen rausholen wird

    :girlnein:

    Hallöchen,

    Freitag hat mein Arzt zu op einen weiteren Oberarzt mit hinzugekommen und ich ich war 1,5 std im Op, habe mich gut aufgehoben gefühlt und gemerkt das sie sich einen guten Plan zurecht gelegt hatten..... ich war dann eine Nacht stationäre und bin gestern wieder zur kontrolle, der Xen liegt gut aber oben ist es wieder aufgegangen, gestern wurde wieder ein Faden drüber gelegt, leider lief es heute Nacht wieder😪😪 heute Nachmittag bin ich wieder dort.... malsehen....

    Natürlich haben sich auch die Unverträglichkeiten bemerkbar gemacht und das Auge ist so dick angeschwollen das es bald nicht mehr aufgeht

    Hallo Sabine =)

    Der Druck wird immer nur mit luft gemessen weil ich die gelben Tropfen nicht vertrage und man das Auge nicht unnötig reizen mag, 9 wären am Gerät wohl nur 7 ... aber gut irgendwas ist immer....😬

    Das Loch ist leider noch nicht zu, deshalb soll nochmal genäht werden....

    Auf die Operation hab ich ihn angesprochen und er würde gerne noch eine Weile schieben....

    Bin auf morgen gespannt.

    hey =)

    Gestern bei der Kontrolle, hatte ich einen Druck mit Luft von 9 das Auge ist tonisiert und der plan ist nun am Freitag nochmal einen Faden drüber zu legen, eine weitere größere Operation schieben wir soweit wie möglich nach hinten


    Lezpunk, man darf auch mal Glück haben O:) alle guten Dinge sind drei ....

    ....also vereisen ist jetzt definitiv vom Tisch :!: und vielleicht ist die Idee den Xen an einer anderen Stelle setzen zu lassen tatsächlich die Beste.... das wäre dann auch der Dritte 😬

    Die Bindehaut entnehmen und drüber nähen überzeugt mich nicht wirklich, zumal ich dann eine weitere "Baustelle" habe.... ich werde morgen genau nachfragen....

    Sollte irgendwann ein Needling nötig sein, ist die Bindehaut betroffen und wieder offen oder ?


    ....hey Lezpunk, tolle Neuigkeiten das freut mich sehr :hops:

    ich kenne Laser und cryo (vereisen) bei Netzhaut. Laser ging. Vereisen war echt Sch. Das Auge hat daran richtig lange zu tun. Kein Spaziergang, auch wenn das nur Millisekunden dauert und nur 3 Herde und betäubt. Bei Netzhaut kann man aber nicht wählen uns ist unter Zeitdruck, absoluter Augennotfall. Am Ende ist es bei gut gegangenen

    klingt nicht sehr schön, du hättest demnach nach der Operation Schmerzen?

    Ich hatte zwar auch schon eine NHA allerdings ohne Löcher. Vollnarkose, Heilungsprozess war ok, bis dato alles gut.

    Ich klopf auf Holz =)

    Richtig blöd wurde es mit dem Glaukom und was es mit sich gebracht hat

    vielen Dank für die Rückmeldungen, ich tendierte zum vereisen, der xen kommt raus, die bindehaut schliesst sich und wenn der Druck hoch ist wird mit Kälte behandelt.

    Wenn ich nun aber höre das dass schmerzhaft ist, dann möchte ich das nicht!!

    Nochmal ein neuer Xen ist wohl auch ein Glückspiel....

    Ich werde am Dienstag nochmal genau fragen.

    Der Druck ist aktuell bei 10 mit Glaupax

    hallo, ich komme aus der Uni und leider hat sich nichts positives ergeben sie Öffnung ist noch da und der Xen schiebt sich in die Richtung, es ist also unwarscheinlich dass sich die Öffnung schliesst es gibt drei Möglichkeiten:

    Xen raus und an eine andere Stelle setzen

    Bindehaut an einer anderen Stelle entnehmen und über die Öffnung nähen

    Xen raus und wenn der Druck wieder steigt vereisen

    Ein weitere Eingriff 😶

    Hat jemand Erfahrung mit vereisen ?

    Dienstag muss ich wieder hin.

    guten Morgen, ich weiss es nicht.... nähen funktioniert nicht, es geht immer wieder auf, die Öffnung wurde etwas kleiner aber es schliesst sich nie so ganz! Über andere Möglichkeiten hat mein Arzt bisher nicht gesprochen...

    Nachher bin ich wieder zur Kontrolle :zwinkern:

    hey zusammen =)

    Heute war ich Uni zur kontrolle und leider hast sich meine Vermutung bestätigt, es leckt wieder =( wieder glaupax um dem Flow zu verringern....

    Freitag wieder kontrolle


    Letpunk , wie war die Operation ich hoffe du bist auf dem weg der Besserung =)=)