Verdacht auf Grüner Star bestätigt sich

  • Hallo zuammen,

    nochmals herzlichen Dank für die vorherige Aufklärung.Ich möchte euch berichten wie es bei mir weitergegangen ist.

    Ich war heute mal wieder beim Augenarzt und habe die Untersuchung machen lassen, inclusive Gesichtsfeldmessung.

    Was soll ich sagen,ich bin mal wieder unzufrieden raus und ich werde mir deffinitiv eine zweite Meinung holen.

    Die Gesichtsfeldmessung war für mich Horror. Mit 2 Mann in einem Raum und fühlte mich gestört durch das geklickere meiner Nachbarin und konnte

    mich weder darauf einlassen,noch konzentrieren.Dazu kam die geöffnete Tür,so das ich noch mehr genervt war. Dem Arzthelfer bat ich die Tür bitte zu

    schliessen,es würde mich irritieren.Genauso lief der junge Mann ständig hinter mir her zu der Nachbarin und ich nahm ihn im Glas wahr.

    Dementsprechend fiel es auch auf, das mein rechtes Auge stöndig abschweifte. Ich sage Ergebnis verfälscht und doch irgendwie nicht.Nun ja,

    Gesichtsausfälle wären oben und unten.

    Auf meine Frage,wie meine Sehschärfe ist,sagte sie 100%. Für mich zwar nicht erklärlich,vielleicht habe ich auch einfach einen schlechten Tag.

    Ich möchte ganz gerne eure Meinung dazu wissen. Der Test wird in 3 Monaten nochmal mit dem rechten Augen wiedeholt.Ich bin gespannt.

    Sie teilte mir mit, das meine Sehnerven etwas dünner geworden sind( es war die erste Testung dieser Art und ich solle jetzt tropfen. Sie wollte mir

    Augentropfen mit Betablocker verordnen und ich protestierte dagegen, da bei mir mein Blutdruck schwanken würde,sie wisse doch gar nicht ob zu hoch

    oder zu niederig. Daraufhin verordnete sie mir Monoplast und wies mich daraufhin ,das die Wimpern wachsen würden und die Iris dunkler.(Bin

    geschockt).Wie schnell wachsen die denn? 4 Wochen soll ich die erstmal auf Verträglichkeit testen und dann soll ich mein Leben lang weitertropfen. Ehrlich das sind ja Ausssichten.

    Ende vom Lied, Einschränkung Gesichtsfeld,im späteren Verlauf kommt noch grauer Star dazu und dieser müsste dann operiert werden,Topfen und zum

    guter Schluß Überweisung zum Kadiologen: Langzeit EKG,Langzeit Blutdruck und Sonnographie der Halsschlagader.

    Am meisten ärgerte ich mich,als ich nachfragte,ob ich die Befunde haben könnte.Dafür wollten die nochmals extra 15€ abkassieren.Ich könnte die auch durch den Hausarzt anfordern,dann wäre das kostenlos. Dürfen die nochmals dafür abkassieren?

    So wie ich das hier gelesen habe,haben die meisten von euch den Befund,Bilder doch so mitbekommen?Oder sehe ich das falsch?

    Wie ihr merkt, so bin ich heute echt sauer und wünsche mir mal eure Meinung dazu. Vielleicht kann der eine oder andere noch was zu Monoplast erzählen bitte. Entschuldigung für den langen Text und wünsche euch einen schönen Abend.

  • Erstmal der Hinweis: Bitte bleibe bei einem Thread, sonst wird es schnell unübersichtlich.

    Ich tropfe seit 2 Jahren Monoprost. Meine Wimpern sind etwas länger geworden. Aber das ging über Monate hinweg und hörte dann auch auf. Scheinbar ist bei mir das Endstadium erreicht.

    Der "Rundumschlag" mit Langzeit-EKG, Blutdruck usw. finde ich persönlich sehr umsichtig. Diese Faktoren spielen schließlich alle bei der Behandlung des Glaukoms eine Rolle. Starke Blutdruckkschwankungen, zu hoher Blutdruck sind nicht gut für den AID.

    Die Gesichtsfeldmessung ist wirklich blöd gelaufen, die würde ich auch anzweifeln und auf komplette Wiederholung bestehen. Und ja, diese Messung ist anstrengend für die Augen.

    Auf Glaukom steht Lebenslänglich. Diese Krankheit lässt sich nicht heilen. Und unter Umständen steht da wirklich lebenslang Tropfen drauf. Aber ehrlich? Lieber tropfen als blind werden.

    Grauer Star bekommt jeder. Das gehört zum Altern leider dazu. Eine Katarakt-OP kann den AID senken.

  • Guten morgen zusammen🙂,

    seit ein paar Tagen trofe ich Monoprost und habe Fragen dazu, da ich im Internet keine wirklichen Antworten dazu finde.

    1. Ist Monoprost ein Medikament mit Betablocker?

    2. Enthält das Medikament Fructose oder Sorbit? Zur Info,bei mir gibt es Intolleranzen( ärztlich schon abgeklärt)

    3. Jeden morgen stelle ich fest,das ich vorübergehend huste und habe eine gewisse Übelkeit.Ist das normal und verschwindet das wieder? Ab und zu verspüre ich Augenschmerzen.

    Darf man bei Kopfschmerzen,Ibuprofen nehmen?

    Leider gehöre ich zu den Menschen,die eine gewisse Medikamentenunvertäglichkeit hat und sich immer an neue Medikamente herantasten muss und oftmals absetzen musste.

    Kann mir bitte jemand dazu was sagen? Danke euch

  • Monoprost enthält lt. meinem AA keinen Betablocker.

    Augenschmerzen verspüre ich auch desöfteren.

    Monoprost macht gerne trockene Augen. Vlt. befeuchtest Du noch zu wenig.

  • Ich nehme Monoprost seit 2013. Soweit alles im Rahmen, jetzt aber gelenkschmerzen in Schüben.mal garnicht mal mehr. Ich kann aber damit leben.

    Die Wimpern sind etwas mehr geworden, aber nicht störend. Da ich sonst keine Auswirkungen ums Auge habe, bin ich zufrieden.

  • das die Wimpern wachsen würden und die Iris dunkler.

    Bei meiner Schwester (blaugraue Augen) war nach ca. 15 Jahren richtig deutlich eine Veränderung zu graubraun. Wimpern und sonstige Haare aber unverändert .

    Mein Vater tropft seit über 20 Jahren Prostaglandine. Da wirken die Wimpern vielleicht etwas dichter , bestimmt aber gerader. Seine Iris ist immer schon gemischt farbig, mit einem inneren bräunlichen Ring. Da fällt mir nichts auf.

    Ich tropfe seit fast dreieinhalb Jahren. Immer noch keine schönen langen Klimperwimpern...

    ...in den USA wird der Wirkstoff wohl zu kosmetischen. Zwecken eingesetzt, brrrr das brennt doch. Wer nimmt das freiwillig.

    Super, daß du gleich so kritisch bzgl der Betablocker warst.

    Alles Gute

    Einmal editiert, zuletzt von Nin (23. April 2024 um 13:17)

  • Am meisten ärgerte ich mich,als ich nachfragte,ob ich die Befunde haben könnte.Dafür wollten die nochmals extra 15€ abkassieren.Ich könnte die auch durch den Hausarzt anfordern,dann wäre das kostenlos. Dürfen die nochmals dafür abkassieren?

    Als Patient hat man das Recht auf die Befunde, muß aber die Kopiekosten tragen. So habe ich es im Kopf.

    Wenn du OCTs oder so selbst bezahlt hast, dann ist ein Ausdruck mit inklusive 😉

  • 2. Enthält das Medikament Fructose oder Sorbit? Zur Info,bei mir gibt es Intolleranzen( ärztlich schon abgeklärt)

    Ich habe auch Fructose- und Sorbitintoleranz. Bei Augentropfen dürfte das aber nichts ausmachen, außer vielleicht bei hederitärer Fructoseintoleranz. Davon abgesehen wüsste ich nicht, warum Sorbit oder gar Fructose in den Tropfen sein sollte. Damit sie besser schmecken? :schulterzuck: Ich denke in dem Punkt musst du dir keine Sorgen machen.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Wow, danke für eure Antworten.@ Zumba hast du dir schon mal deine HWS oder LWS untersuchen lassen?

    Das mit den Gelenkschmerzen kenne ich auch.Mein damaliger Orthopäde meinte ich hätte Rheuma, jedoch hatte ich es damals nicht näher untersuchen lassen. Ich hoffe du hast keine starken Schmerzen.

    Nin Auch dir Danke ich für deine Antwort.Vielleicht hatte ich mich auch falsch bei AA ausgedrückt.Da ich im nächsten Monat nochmals zur Kontrolle wegen des Augeninnendrucks muss und die Verträglichkeit der Tropfen überprüft wird,so werde ich bezüglich der Ausdrucke nochmal nachharken und den Befund wird mein Hausarzt diese Woche noch für mich anfordern. Mittlerweiler lasse ich mir von jedem Arzt ein Befund mitgeben, da so manche Befunde bei anderen Ärzten von Nöten sind.

    @ DieDa auch dir nochmals ein Danke schön für deine Antwort.In den Tropfen ist Sorbitol enthalten und vielleicht habe ich das miteinander in Verbindung gebracht und/ oder ich verwechsel das.Ich habe keine Ahnung. Als "Frischling" dieses Themas ist alles"Neuland" für mich und auch bin auch skeptisch gegenüber neuer Medikamente. Zur Zeit beobachte ich meinen Körper ganz genau und da es mit der Augenärztin nicht so klappt, gehöre ich zur Zeit zu den ganz genauen Beobachtern. In der Tat habe ich auch begonnen die ganzen Nebenwirkungen zu notieren und ein Teil meiner Befunde herausgesucht,was meine HWS betrifft. Dort sehe ich das Hauptübel.

    Allen ein Danke schön und ich melde mich nach der nächten Untersuchung.

  • artep Bei Fructoseintoleranz fehlt ein Enzym im Darm bzw. ist nicht ausreichend vorhanden, um Fruchtzucker zu verdauen. Leider können wir deshalb viele Ernährungsempfehlungen nicht umsetzen. Ich vertrage beinahe gar kein Obst oder Gemüse. Aber eine Unverträglichkeit von Tropfen am Auge kann kaum etwas mit dem fehlenden Enzym im Darm zu tun haben.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Danke für deinen Hinweis . Ja da ist alles in Ordnung. Neueste Erkenntnis:

    Käme durch mein Hashimito.

    Lieb das du die Gedanken gemacht hast. Liebe Grüsse

  • Hallo zusammen!

    ...in den USA wird der Wirkstoff wohl zu kosmetischen. Zwecken eingesetzt, brrrr das brennt doch. Wer nimmt das freiwillig.

    Leider gibt es da auch einige Produkte in Deutschland. Die werden oft nicht ins Auge appliziert, sondern mit einem Strich an den Wimpern selbst aufgetragen.


    3. Jeden morgen stelle ich fest,das ich vorübergehend huste und habe eine gewisse Übelkeit.Ist das normal und verschwindet das wieder? Ab und zu verspüre ich Augenschmerzen.

    Manchmal geben sich solche Beschwerden nach 4-6 Wochen.


    Darf man bei Kopfschmerzen,Ibuprofen nehmen?

    Darf man schon, ja. Oder Paracetamol oder Metamizol.

    zum

    guter Schluß Überweisung zum Kadiologen: Langzeit EKG,Langzeit Blutdruck und Sonnographie der Halsschlagader.

    Dann mach das doch. Dann hast Du die Bestätigung dass alles ok ist oder aber einen Anlass, aktiv zu werden.


    Viele Grüße
    Sabine

  • Das sind ja prima Werte artep :thumbup:

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.