Augentropfen Übersicht

  • Hallo,

    ich habe bisher keine Übersicht gefunden, welche die drucksenkenden Augentropfen nach Wirkstoff, Handelsname, Nebenwirkungen usw. auflistet.

    Gibt es so etws?
    Ich wüde gerne meine Tropfen wechsen, wegen geringer werdener Sehleistung durch die Tropfen. Hatte aber Probleme mit anderen Tropfen.

    Danke sehr!

  • Hallo,


    es gibt m.E. nach eine solche Stück-Liste im Rahmen eines Threads, da sind bis vor geraumer Zeit auch Aktualisierungen eingeflossen.


    Finde das im Moment nicht.


    Vielleicht ist eine separate Neueinrichtung fällig?


    Gruß,


    Senator

  • Die Selbsthilfegruppe Berlin hat eine gute Liste.


    "SHG-Glaukom-Berlin | die Berliner Glaukom-Selbsthilfegruppe" https://www.shg-glaukom-berlin.de

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Super, vielen Dank für den Link!
    Da sind bis 2017 wohl alle Tropfen drin.
    Die neuer nicht, aber die kann ich mir ja selber dazu schreiben.
    Mir ist ein Überblick vor dem nächsten Arzbesuch wichtig um zu wissen, was es gibt.

    Danke!

  • Hallo!

    Hier gibt's auch eine Aufstellung:


    Tropftherapie (glaukom-shg-loerrach.de)



    Viele Grüße

    Sabine

  • Super, danke.
    Beschäftige mich gerade damit.
    Hate eigentlich im Hinterkopf auch die neuen Medikamente.
    Aber die sind noch nicht in Deutschland erhältlich,

    Mir ging es um den Verlust der Sehleistung, den ich nicht mehr hinnehmen will. Aber auch die neuen Tropfen haben das wohl.


    Danke!

  • Liebe Mitglieder,

    ich habe 1/1/2 Jahre Pilocarbin getropft. Seit 8 Tagen habe ich Brimonidin sine bekommen.

    Was mich sehr verwundert, das ich 3 x tägl. bst. tropfen soll. Die Anweisungen sagen mit

    12 Std. Abstand. Ich habe 7 Tage 3 x getropft und erst jetzt gelesen, nach 12 Std.


    Ich habe natürlich sehr unangenehme Nebenwirkungen und Angst einer Überdosierung.

    Problem ist das R. Auge. ist es sinnvoll für das R. Auge 1 Tag auszusetzen?


    Vieleicht hat jemand eine Antwort für mich.

    Liebe Grüsse :?:

  • Liebe Kordula,


    ich habe einige Zeit Brimonidin sine genommen und musste eine Zeitlang ein Auge mit höherem AID 3 x am Tag tropfen. Standard ist 2x am Tag, in Einzelfällen geht auf Anweisung des Arztes auch 3 x. So war es zumindest bei mir.


    Änderungen oder gar Absetzen würde ich nicht eigenständig, sondern mit Deinem AA besprechen. Und wenn Du dazu in der Praxis anrufst und um Rückruf oder Klärung bittest, falls ein Termin schwer zu bekommen ist.


    Liebe Grüße

    Andreica

  • Liebe Andreica, das du mir so schnell geantwortest hast, ist für mich erst einmal die Erlösung..

    Um 21.30 Uhr muß ich wieder tropfen. Dann werde ich heute lieber weitermachen.

    Hattest du auch Schwindel und Übelkeit? Das kam bei mir erst am 7.Tag

    <3 Liebe Grüsse Kordula

  • Liebe Kordula,


    ich habe damals Brimonidin bekommen, da ich 2 Jahre nach einer Operation mit Phake Linsen (=zusätzliche Linsen gegen Kurzsichtigkeit, die implantiert wurden) Halo-Effekte bekam, also Lichtreflexe um Lichtquellen im Dunkeln, eine Art Strahlenkreis, der manchmal ganz herum, manchmal nur ein Viertel herum ging (keine Regenbogenringe!)


    Durch die Verengung der Pupillen wurde das mit den Halo-Effekten besser. Damals war bei mir auch kein Glaukom diagnostiziert, auch nicht im OCT 2015 und 2016.


    Ich habe jedoch, bevor der Augeninnendruck kritischer wurde und der Glaukomverdacht aufkam, meistens nicht ganz korrekt getropft. Irgendwie hatte ich das in der Packungsbeilage überlesen oder nicht beachtet, keine Ahnung. Also Tropfen rein, ohne Augen schließen oder Tränenpünktchen zuhalten. Dadurch wurde wahrscheinlich die Wirkung reduziert und die Nebenwirkungen auch.


    Als ich es richtig machte, habe ich eher mit Müdigkeit nachmittags und am Abend zu tun gehabt. Das ging auch schleichend, so dass mir der Zusammenhang mit den Tropfen nicht gleich in den Sinn kam. Ansonsten habe ich sie hervorragend vertragen; trockene Augen hatte ich sowieso schon, das hat sich nicht verschlechtert.


    Schwindel und Übelkeit dagegen nicht. Übelkeit, habe ich gehört, könnte damit zusammenhängen, wenn Du zuviel tropfst und/oder das Tränenpünktchen nicht richtig zuhältst.


    Beobachte es einfach noch weiter und sprich mit Deinem Arzt bzw. ruf in der Praxis an, wenn sich die Nebenwirkungen weiter verschlimmern.

  • Liebe Andreica


    wegen Übelkeit und Schwindel, habe ich den Tip bekommen,


    zum Umgewöhnen, ein paar Tage anstatt 3 x nur 2 x tägl.Brimonidin

    und 1 x Monoprost zu tropfen.


    Jetzt hatte ich die Idee, endlich mal den Bludruck zu messen und

    ich glaube, das ist der Übeltäter.


    Anstatt 125 - 135 waren es jetzt 175 - 185.


    Ist Brimonidin nicht Blutdruck senkend


    Übrigens, ich drücke das Tränenpünktchen immer 2 Minuten. (mit Zeituhr)

    Und tropfe auch nie zu viel und schon garnicht zu offt.


    Liebe Grüsse

    Kordula

  • Hallo Kordula!


    Wenn die systolischen Blutdruckwerte zwischen 175-185 sind, dann sind die tatsächlich behandlungsbedürftig!

    Oder warst Du aufgeregt? Das kann den Blutdruck natürlich auch hoch treiben.


    Warst Du damit mal beim HA?



    Viele Grüße

    Sabine

  • Anstatt 125 - 135 waren es jetzt 175 - 185.

    Liebe Kordula,


    das ist ja krass. Bei mir war der Blutdruck noch niedriger als sonst und deshalb hatte ich Probleme. Vielleicht hängt es bei Dir nicht unbedingt mit Brimonidin zusammen, sondern ist zufällig zeitgleich aufgetreten?


    Ich wünsche Dir, dass es Dir bald besser geht und Du die Tropfen gut verträgst oder die findest, die zu Dir passen.

  • Hallo Kordula!


    Andreica´s Beitrag wirft jetzt bei mir noch mal eine Frage auf:


    Ist der hohe Blutdruck nun erst in Zusammenhang mit dem Therapiebeginn von Brimonidin aufgetreten?

    Oder war das vorher schon so.

    Ich hatte zuerst verstanden, dass der Blutdruck nun mal wieder gemessen wurde und der dann so erhöht festgestellt wurde.




    Viele Grüße

    Sabine

  • Liebe Sabine,


    meine Systolischen Blutdruckwerten waren schon immer

    sehr schwankend.

    Dafür habe ich Ramipril 5mg morgends und 2,5 mg abends eingenommen.


    Dann waren meine Werte sehr oft zu niedrig

    und deshalb ich habe nur noch morgends 5 mg genommen.


    Am Anfang mit Brimonidin wurde der Wert mit einmal so hoch.

    Das war aber nur an Anfang. Ich glaube das war die Angst das es auch

    mit den AT wieder nicht gut geht.


    Jetzt ist der Wert überwiegend sehr niedrig, so zwischen 109 + max.130

    Ramipril nehme ich jetzt garnicht mehr, sonst wäre ich bei 98 - 100.


    Ich tropfe jetzt 3 x Brimonidin und zur Nacht 1 x Monoprost. Es geht alles

    so einigermaßen aber die Müdigkeit ist schon sehr heftig.


    Aber lieber müde als eine OP, oder?


    Liebe Grüsse Kordula

  • Liebe Andreica,


    Mein Blutdruck war schon immer schwankend

    und am Anfang mit Brimonidin ging er so hoch.


    Ich glaube das war die Angst das ich diese Tropfen

    auch wieder nicht vertrage.


    Jetzt ist es so wie du es auch beschreibst, er ist sehr niedrig.

    Bis auf die Müdigkeit kann ich die ertragen, (es gibt vieleicht schlimmeres)


    Glaubst du das es gut wirkende AT gibt die keinerlei Probleme machen?


    Ich glaube fast Medizin muß wohl bitter schmecken,

    von nichts kommt nichts.


    Liebe Grüsse Kordula

  • Jetzt ist es so wie du es auch beschreibst, er ist sehr niedrig.

    Bis auf die Müdigkeit kann ich die ertragen, (es gibt vieleicht schlimmeres)

    Hallo Kordula,


    sorry für die späte Antwort, ich war die letzten Wochen in fast jeder freien Minute bzgl. Hilfe für Ukrainer-/innen unterwegs und hatte auch noch ziemlich viel bei der Arbeit um die Ohren.


    Es tut mir leid, dass Du so müde bist. Das war bei mir bei Brimonidin auch so, nur da ich früher auch schon Probleme mit Müdigkeit hatte, habe ich es nicht gleich Brimonidin zugeordnet - ich dachte, der Stress, einige Situationen (Umzüge u.ä.) die ja auch müde machen, das fortschreitende Alter.. ;)


    Aber seit ich nur noch Monoprost nehme, ist es viel besser. Die vertrage ich gut, bis auf die trockenen Augen, aber das war auch schon vorher ein Problem.


    Wie sieht es mit Trusopt oder ein anderer Wirkstoff aus der Klasse Carbohydrasehemmer aus? Bei mir haben die leider nichts gebracht, aber die lassen sich sehr gut mit Monoprost kombinieren. Die gibt es auch ohne Konservierungsstoffe.


    Vielleicht wäre das eine Möglichkeit?