Erfahrungen mit Preserflo Implantat?

  • Hallo,

    nach einer Trabektom OP im Oktober 2019 sind meine Druckwerte leider auch mit drei Wirkstoffen nicht kontrollierbar. Aktuell RA30. Links bin ich beschwerdefrei.


    Meine Probleme sind hervorgerufen durch eine rheumatoide Grunderkrankung und 3 jähriger und anhaltender Kortison Tropfen, um eine immer wieder aufflammende Entzündung zu unterdrücken.


    Gestern habe ich einen OP Termin bekommen, leider erst Ende Januar aufgrund Corona.


    Es sind in den Aufnahmen von vor 6 Monaten und gestern schon erste Veränderungen am Sehnerv zu erkennen. Ich hoffe mein Sehnerv hält den erhöhten Druck über weitere 2 Monate aus.


    Der Prof fand bei mir das Preserflo Implantat am besten geeignet. Zudem wird ein Linsenaustausch wegen Trübung bei der OP vorgenommen. Ich werde mich wohl auf Fernsicht einstellen lassen. Bei meinem Auge möchte er keine multifokal Linse einsetzen.


    Für Erfahrungswerte in Sachen Heilungsprozess bin ich sehr dankbar. Schöne Grüße 🎄

  • Danke für den Tipp. Die habe ich in der Vergangenheit auch schon genommen und würde im Notfall darauf zurückgreifen.


    Vertrag die nicht so gut, aber wenn muss dann nehme ich sie klar.


    Habe am 15.12. einen Kontrolltermin bei meinem AA, dass mir der Druck nicht überschießt bis 29.1.


    Lg

  • Ich habe auch mit Glaupax Probleme, aber im Notfall senken sie den Druck. Ich habe immer eine Portion zuhause. Glaupax gehört bei mir leider in die stationäre und mobile Notfallapotheke.


    Auch habe ich als Notfallpaket immer vier Stück dabei für einen eventuellen Glaukomanfall. Auch wenn ich dann nichts sehen oder fühlen könnte, so gäbe es hoffentlich jemanden, dem ich sagen könnte bitte die vier Tabletten suchen im Bauchbeutel suchen und mir gleich zwei geben.


    Gruß von Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li, SLT links, rechts, Nachstar links

  • Zitat

    Der Prof fand bei mir das Preserflo Implantat am besten geeignet. Zudem wird ein Linsenaustausch wegen Trübung bei der OP vorgenommen. Ich werde mich wohl auf Fernsicht einstellen lassen. Bei meinem Auge möchte er keine multifokal Linse einsetzen.


    Wäre eine moderate Monovision (k)eine Option?

  • Hallo,

    wollte mich nochmal melden, da die OP wegen Druckwert RA von 44 als NotOP vor zwei Wochen durchgeführt wurde.


    Preserflo und Monofokallinse (Ferne) bei örtlicher Betäubung. Druck seit OP bei 5. Noch keine 5FU Spritze, außer während OP.


    OP Mi, Klinik bis Sa und AU bis Di. Alles in einer Woche rum. Habe alles super überstanden. Auge hat noch Sandkorngefühl und schaut noch etwas mitgenommen aus.


    Aktuell 6 Tropfen Dexapos, wöchentlich reduzieren um einen Tropfen.


    Visus bei 0,7. Nächste Kontrolle in 2 Wochen.


    Ich schließe das besondere Jahr 2020 ab und hoffe auf ein besseres 2021.


    Guten Rutsch Allen!

  • Hallo Twiggy!

    Hoppla, da hattest Du ja noch richtig Action. Wie gut, dass die Op gut verlaufen ist und der Druck nun mit 5 erstmal gut gesenkt ist. Hoffentlich bleibt der im guten Bereich! Daumen sind gedrückt :girlshuepfend: .


    Visus bei dem Druck bei 0,7. Wie war der Visus vorher? Wie kannst Du mit Druck 5 sehen?



    Viele Grüße

    Sabine