Preserflow Microshunt mit 25

  • Hallo


    Ich wollte nur Mal meine bisherigen Erfahrungen teilen. Werde euch auf dem Laufenden halten wie es weiter geht.


    Mein Vater und dessen Vater haben Glaukom.

    Mit 23 wurde bei mir erhöhter Augendruck entdeckt.


    Jetzt mit 25 erste Gesichtsausfälle trotz 3x täglich monopost und Alpha Vision sine.

    Deshalb habe ich mich entschieden ein Microshunt Implantat zu probieren (Preserflow Microshunt).


    OP war vor 2 Wochen.

    Jetzt sehe ich schon wieder fast normal und Druck ist bei 12 (vorher 20 auf dem Auge trotz Tropfen)

    Cortisontropfen sind zwar etwas nervig alle 2h - aber seit der SmartWatch die ich mir zugelegt habe kein Problem mehr ;)


    Ich hoffe der Druck bleibt um die 12.

    Mit Augenärzten habe ich auch unterschiedliche Erfahrungen gemacht.

    Die OP habe ich im AKH in Wien gemacht da ich im Süden von Österreich lebe und die Ärzte dort etwas überfordert waren mit meinem Alter und der Situation.


    Das wichtigste ist in meinen Augen dass man das ganze selbst in die Hand nimmt und das beste aus den verschiedensten Meinungen der Augenärzte rausholt und auf seine Bedürfnisse achtet.


    Liebe Grüße aus Österreich=)

  • Willkommen hier, Laudienchen. Ich drück dir die Daumen, dass die OP langfristige Erfolge bringt.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Hey, alles Gute!


    Ich wohne im Norden von Wien und habe bei den Barmherzigen Brüdern den Preserflo rechts bekommen und bekomme ihn wohl bald links auch!


    Hast du beide Augen gleichzeitig operiert bekommen? Alle 2 Stunden Cortison? Bei mir waren es nur 6 mal, lustig, wie unterschiedlich das ist. Wie lange sollst du das Cortison noch nehmen?


    Bei mir wurde auch Anfang 20 der erhöhte Augendruck festgestellt, ich hab den Druck bis Anfang 40 mit den Tropfen senken können (am Schluss allerdings schon 5 mal täglich).


    Toi toi toi weiterhin!
    LG Helene

  • Hallo Helene


    Nach meinen Infos nach gibt's es nur Herrn dr. Vass der das in Österreich macht. Oder war es jemand anderes bei dir?


    Nein nur links. Rechtes Auge folgt sobald wir wissen dass alles stabil ist beim linken.

    Ja die ersten 2 Wochen alle 2 Std. Cortison , 3. Woche 6x. 4. Woche 5x.


    Ich vertrage Beta Blocker nicht - deshalb wären dann nicht mehr so viele tropfen übrig 🙆 .


    Dir auch alles gute weiterhin :)


  • Hallo Laudienchen,


    ja das mit dem zweiten Auge ist bei mir auch so gewesen, dass er das machen wollte sobald mein operiertes Auge stabil ist. Ich hab mit 6x Cortison angefangen aber auch Antibiotika bekommen für 10 Tage ca.


    Scheinbar testen sie den Preserflo auch bei den Barmherzigen, mich hat Dr. Kahraman operiert. Aber es gibt jetzt dort Probleme für den zweiten Stent bei mir, sie wollen mir nur den Xen geben. Nächste Woche darf ich wieder zum diskutieren kommen.


    Wenn du magst, kannst du dir gerne meinen Thread anschauen (Druckspitzen und OP Empfehlung), da hab ich alles geschildert.


    Ah, wegen den Betablockern hab ich mich gewundert. Aber du hättest zumindest noch Azopt oder Trusopt Tropfen können glaub ich mal oder?


    wenn du magst kannst du mir gerne auch Privatnachrichten schicken!
    LG Helene

  • Hallo,

    wie hoch war denn bei dir der Druck ohne Tropfen?

    Mich interessiert die Drucksenkung beim Preserflow Microshunt. Ich habe nämlich einen Druck von 30 gehabt, tropfe 3 Wirkstoffe, die machen aber so trockene Augen, dass ich es einfach nicht mehr aushalten kann...


    Gruß,


    Jona

  • Hallo Jona


    Ich bin mir nicht mehr ganz sicher aber ich denke mein Druck war ohne tropfen zwischen 23 und 25 - mit 2 verschiedenen tropfen dann bei 19/20.

    Jetzt (1 Monat nach der OP) ist das operierte Auge gerade bei 9.


    Lg

  • Danke für deine Antwort, Laudienchen.

    Oh, noch ein wenig darf der Druck bei dir ja höher werden, aber nicht zu viel. Ich bin mal gespannt, wie es sich bei dir drucktechnisch entwickelt. Ich hoffe, du musst hinterher nichts mehr tropfen.

    Hast du denn im Moment trockene Augen? Wie lange hat die OP gedauert? Wurde sie unter Vollnarkose durchgeführt?

    LG

  • Danke für deine Antwort, Laudienchen.

    Oh, noch ein wenig darf der Druck bei dir ja höher werden, aber nicht zu viel. Ich bin mal gespannt, wie es sich bei dir drucktechnisch entwickelt. Ich hoffe, du musst hinterher nichts mehr tropfen.

    Hast du denn im Moment trockene Augen? Wie lange hat die OP gedauert? Wurde sie unter Vollnarkose durchgeführt?

    LG

    Hi Jona

    Ja ich hoffe auch dass es möglichst lange ohne tropfen geht :). Nein wenn ich Mal länger in den PC schaue ist das operierte Auge manchmal etwas trocken - nicht schlimm..

    Die OP dauerte zwischen 1-2 Stunden (weiß es nicht genau weil es unter Vollnarkose war ja) haben sie mir eher geraten wegen schwachem Kreislauf.