Gesichtsfeld | GdB

  • Hey.


    Zu mir:

    Ich habe einen Nah- und Fernvisus von 0,16 (sinkt mit der Zeit weiter), Astigmatismus, Nystagmus, Kein 3D Sehen, Weitsichtigkeit und Kurzsichtigkeit.

    Diese Werte kann ich mir alle noch ein wenig erklären, aber neue Werte, die bei einer weiteren Untersuchung herauskamen, verstehe ich leider nicht(Test auf Glaukom beziehungsweise allg Gesichtsfeldtest): Auge links - Auge REchts

    gesichtsfeld2.jpg

    Ich habe dies auch bei meinem Erstantrag auf Schwerbehindertenausweis dazugelegt. Meint ihr ich habe Chancen auf das Merkzeichen Blind? Was sagen mir grob die Werte?


    Ich würde mich wirklich sehr über eure Hilfe freuen, da ich sehr verzweifelt bin, da ich schon seit 2 Monaten nach einer Antwort suche.



    Lg

  • Hallo ChrisEA,


    das von dir eingestellte Bild zeigt die statische Perimetrie. Also eine standardisierte automatische Gesichtsfeldmessung, wie sie in der normalen Augenarzt- oder Klinik- Diagnostik üblich ist. Dabei wird in einem Bereich von 30° die Lichtunterschiedsempfindlichkeit des Patienten gemessen.


    Damit können mögliche beginnende oder bereits vorhandene Gesichtsfeldausfälle einfach und schnell automatisch erfasst werden.


    Für Gutachten oder eben auch den GdB und vor allem Blindengeld betreffend braucht es zur genauen Überprüfung des Gesichtsfeldes die manuelle kinetische Perimetrie nach Goldmann III/4. Dabei werden die Außengrenzen des Gesichtsfeldes per Hand von einem Prüfer ermittelt.


    Liegt dabei das zentrale Gesichtsfeld unter 5° gilt das Auge als gesetzlich blind. Um Blindengeld zu erhalten muss dies entsprechend bei beiden Augen der Fall sein, unabhängig vom ansonsten gemessenen Visus (bei dir 1,6).


    Die von dir eingestellte Perimetrie darf bzw. wird normalerweise nicht bei der Beurteilung von GdB oder Blindengeld berücksichtigt. Man sieht aber natürlich deutlich, dass deine Gesichtsfelder sehr stark eingeschränkt sind. Du solltest auf jeden Fall deinen Arzt oder Augenklinik nach der gutachterlich relevanten manuellen Perimetrie fragen.


    Wenn du den Antrag schon eingereicht hast müsstest du nach Erhalt des Bescheides in Widerspruch gehen, damit bei dir deine Gesichtsfeldeinschränkungen korrekt überprüft und berücksichtigt werden.

  • Hallo,


    es kann auch sein, daß die zuständige regionale GdB-Stelle dir für deinen Ort/Umkreis einige Praxisadressen nennt, die für die relevante manuelle Perimetrie anerkannt/zugelassen sind.


    LG - Senator

  • Hey,


    erstmal danke für eure schnellen und ausführlichen Antworten. :)

    Ich glaube die Untersuchung, die ihr meint, habe ich bereits gemacht (1 = Rechts;2 = Links):

    rechts.jpg

    links.jpg



    Meine Fragen die ich jetzt noch habe sind:

    - Nützt mir die erste Perimetrie nichts (also diese grafische Darstellung)?

    - Kann man irgendwo ablesen, wie weit mein Gesichtsfeld zentral noch vorhanden ist?

    - Meine AA sagte mir nach nachfrage, och ich das so einreichen kann:,,Klar..." - Wird dies wirklich nicht berücksichtigt?

    - Nützt der Visus von 0,16 (16%) irgendwas?


    Anmerkung: Den Antrag auf Schwerbehinderung habe ich bereits eingereicht. Dort wurde beigelegt:

    - AA-Gutachten wo folgende Werte standen: Visus 0,25 (25%) - Astigmatismus, Nystagmus, Kurzsichtigkeit

    - staatliches überregionales Beratungszentrum für Sehgschädigte Jugendliche und Kinder Protokoll, da dort das funktionelle Sehen nochmal getestet wurde: Visus Fern und Nah 0,16 (16%) - Kein 3D Sehen, (Astigmatismus, Nystagmus).

    - statische Perimetrie (oben zu sehen)

    - kinetische Perimetrie (in diesem Beitrag zu sehen) - diese ist aber nicht manuell sondern automatisch


    Ich warte seit 3 Monaten auf eine Rückmeldung vom Amt, wobei das gesichtsfeld von mir erst vor einem Monat eingerechnet wurde. Ist das normal oder ein schlechtes Zeichen?

    Fehlt da was? Auf was habe ich Chancen, hab ich was falsch gemacht? :)




    Lg

    Chris :)

  • Hi Chris,


    die erste Perimetrie wird eher nichts nützen, da nicht wirklich aussagekräftig. Ich vermute, dass bei dir wegen des Nystagmus diese Untersuchung auch wenig Sinn macht.


    Die unteren Bilder zeigen die Außengrenzen des Gesichtsfeld. Eigentlich soll diese Untersuchung manuell erfolgen, aber das Ergebnis entspricht so ziemlich dem, was bei dir jetzt automatisch gemacht wurde.


    Du siehst auf diesen Kreisen Gradzahlen von 10 bis 70. Die durchgehende gekrümmte/zackige Linie drumherum sind deine Außengrenzen. Diese liegen auch an den engsten zentralen Stellen definitiv nicht unter 5°.


    Es gibt beim GdB aufgrund Sehminderung eine Tabelle, an der man ziemlich genau ablesen kann, was bei bestimmten Visus-Werten heraus kommt. Findet man unter Punkt 4 der versorgungsmedizinischen Grundsätze. Hier ein Link, leider kann man das nicht gut lesen:


    GdB Sehorgan


    Bei beidseitigem Visus von 0,25 ergibt das einen GdB von 40 - nur auf den ermittelten Visus bezogen.


    Ich fürchte, dass der höher gemessene Visus eher berücksichtigt wird und du dir keinen Gefallen getan hast, den mit einzureichen.


    Es ist normal, dass solche Bescheide lange Bearbeitungszeiten haben. Ich würde dir empfehlen, dir Hilfe in diesen Dingen über z.B. den Blinden- und Sehbehindertenverband zu holen.

  • Hey


    Besten Dank für die Antwort :).

    Die erste Permetrie zeigt ja eindeutig Ausfälle, die man bei der kinetischen gar nicht sieht. Obwohl im zentralen Bereich so gut wie nichts da ist, wird dies nicht berücksichtigt? Was nützen mir dann diese schwarzen Kreise und ist das schon ein absolutes skotom im komplettem zentralen Bereich?


    LG

    Chris

  • Wäre das ein absolutes Skotom, hättest du nicht diese Visus-Werte. Deswegen vermute ich, dass diese automatische Perimetrie bei deiner Augengeschichte eher wenig aussagekräftig ist.


    Bei der manuell kinetischen Perimetrie können auch Skotome innerhalb der bereits dargestellten Außengrenzen erfasst werden. Ich weiß nicht so ganz, wie ich das erklären soll.


    Für dich würde es auf jeden Fall Sinn machen, eine solche manuelle Perimetrie irgendwo erstellen zu lassen. Ich hatte diese auch im Zusammenhang mit meinem GdB, weil ich zu einem bestellten Gutachter musste, nachdem ich gegen einen Bescheid Widerspruch eingelegt hatte.

  • Hallo Chris,


    Es gibt die Möglichkeit der Sachstandsanfrage beim Amt.


    Sehr geehrte Damen und Herren,


    Ich bitte um Sachstandsmitteilung für meinen Antrag vom...


    Mfg


    Das macht schriftlich Sinn.


    Du kannst es handschriftlich machen, wenn du keinen Drucker haben solltest.


    Viele Grüße


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Du siehst auch auf dieser statischen Perimetrie, dass du nicht fixieren konntest. Steht unter Fixationskontrolle, da sollten keine Fehler sein. Insgesamt ist die Testzuverlässigkeit gering, steht auch drauf.


    Meiner Meinung nach - ich bin aber auch kein Arzt - macht dieser Test bei dir wenig Sinn, weil keine klare Aussage über dein tatsächliches Gesichtsfeld oder mittlere Skotome damit möglich ist.

  • Hey,


    ich werde mich auf eurem Rat jetzt erstmal beim Verband melden und beim Versorgungs bzw Sozialamt zur Sachstandsmitteilung.

    Ich weiß zwar leider noch nicht ganz genau bescheid, aber das wird alles schon :)

    Danke nochmal sehr für eure Hilfe :)

  • Auch in NRW ist es nicht immer das Versorgungsamt. Mittlerweile haben in vielen Städten/Gemeinden etc. andere Ämter diese Aufgaben übernommen. Hier bei mir (Münster/NRW) ist ebenfalls das Sozialamt für Angelegenheiten im Schwerbehindertenrecht zuständig.

  • Danke. Das wird ja immer undurchsichtiger.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hey nochmal :)


    ich hätte noch eine Verständnis-Frage:

    Ich habe das Gesetz mir mal angeschaut, wo es um den Behindertenausweis geht, da steht ja als eine Mögliche Vorrausetzung für die Berücksichtugung des Gesichtsfeldes beim GdB:

    ,,bei einer Einengung des Gesichtsfeldes, auch bei normaler Sehschärfe, wenn die Grenze der Gesichtsfeldinsel in keiner Richtung mehr als 5 Grad vom Zentrum entfernt ist, wobei Gesichtsfeldreste jenseits von 50 Grad unberücksichtigt bleiben,"


    Bei dem Satz:

    ,,jenseits von 50 Grad unberücksichtigt bleiben," kann man ja gar nicht bei der kinetischen herausfinden, oder? Also ich dachte mir so:

    Wenn das zentrale Gesichtsfeld ausgefallen ist, kann das doch gar nicht berücksichtigt werden, da bei der kinetischen ja der Punkt von Außen nach Innen fährt und damit ja nur die Außengrenzen geprüft werden. Was zum Beispiel zentral ist, wird ja nicht abgefragt?


    Lg

  • Hi Chris,


    unser Gesichtsfeld ist ja größer als 50°. Jenseits 50° nicht berücksichtigt heißt einfach, dass erst ab 50° angefangen wird zu messen. Bei der statischen Perimetrie wird sogar "nur" ab 30° geprüft, weil dies eigentlich unser wichtigster Sehbereich ist. Ausfälle im absoluten Randbereich beeinträchtigen uns nicht undbedingt.


    Bei der manuellen kinetischen Perimetrie kann der Prüfer auch innerhalb der gemessenen Außengrenzen abfragen und so auch Skotome o.ä. finden, die innerhalb liegen. Die automatische macht das nicht.


    Edit: Da steht Gesichtsfeldreste jenseits 50°. Ist aber selbes Prinzip wie Ausfälle jenseits 50°. In diesen weit äußeren Bereichen nützen einem mögliche Gesichtsfeldreste nicht viel, wenn im inneren Bereich Ausfälle vorhanden sind. Deswegen werden solche Reste dann ebenfalls nicht berücksichtigt.

    Viele Grüße von Silli

    Einmal editiert, zuletzt von *Silli* () aus folgendem Grund: Edit

  • Hey,


    das es nur bis 50 gemessen wird war mir bekannt:)

    Was mich jetzt interessiert, aber mich vllt falsch ausgedrückt habe, was ist wenn jetzt wirklich die inneren 30°ausgefallen sind ,also von 0 bis 30,und ab 30 bis 50 relativ normal zum Beispiel ist. Wie würde das für das Merkzeichen Bl gewährtet?



    Lg

  • Ich wüsste nicht, wie das gehen soll? Wenn das zentrale Gesichtsfeld komplett weg ist, ist auch die Makula betroffen. Dann ist man blind. Ich kann mir nicht vorstellen, wie man mit peripheren Sehresten zwischen 30-50° noch messbaren Visus haben soll.


    Mein linkes Auge ist gesetzlich blind, laut Gutachter Visus=0. Ich habe aber noch Rest Gesichtsfeld, womit ich mich auch im Notfall ein wenig orientieren kann bzw. hilft mir dieser Rest im gesamten Gesichtsfeld (Rechts liegt mein Visus um 0,2-0,3).


    Mein linkes Auge ist blind, weil die absoluten Skotome bis ins zentrale Sehen gehen.


    Da kann ich dir nicht weiter helfen, das wird auch nur entsprechend ein Facharzt/Gutachter sagen können.

  • Hallo Chris,

    ich bin absolut der gleichen Ansicht/Schlussfolgerung wie Silli, da auch ich mit einem großflächigen mittigen Null-Visus-Skotom links und nur noch bis 0,3 Visus rechts gesegnet bin -.


    btw: aus ganz anderen med. u. anatomischen Gründen, aber das ist hier von daher nicht relevant, weil es um deinen individuellen Fall geht.


    Gruß! Senator

  • Ja, das ist, was ich mit Beteiligung der Makula meine. Du hast bei einem absoluten zentralem Skotom keine messbare Sehschärfe mehr. Ein absolutes Skotom bringt keinen messbaren Visus von 0,16 - 0,25, wie es z.B. bei dir der Fall ist.


    Was hast du überhaupt für eine Erkrankung/Diagnose?

  • das ist das Problem. Sie sagte mir immer das ich bei den Sehschärferests immer schief schaue teilweise durch die kopfzwanghaltung. Als ich mit den Gesichtsfeldertests bei meiner AÄ durch war sagte sie nur:,,diese Werte sind natürlich schlecht, obwohl das Rechte Auge noch ein wenig besser ist." Damit wars das gewesen. Ich bin dann noch zur Rezeption für die Dokumente und dort fragte ich gleich wann ich wieder kommen sollte. Sie sagte in 4 Monaten.


    Zu diesen Werten wurde mir nichts gesagt. Nur eins kam mir komisch vor. Jetzt muss ich schon nach 4 Monaten nochmal zum AA

  • Das ist alles verworren.


    Ich meine, dass eine Augenklinik, Universitätsniveau das beurteilen muss und kann.


    Stellt bitte jemand die klinikliste ein.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • vor einem Jahr hatte ich laut meiner AÄ noch einen Visus von 0,5-0,6 . Im August waren es dann noch 0,25 und dann im Beratungszentrum im November 0,16. Muss man sich da Sorgen machen? :D

    Mich verwirrt das momentan alles