Druckanstieg im liegen

  • Hallo,

    bei mir steigt der Druck im liegen an. Ist das normal? Und zwar habe ich gleich nach dem Aufstehen am Morgen oft einen Druck von 23. Beim schlafengehen ist er auf 16.. Kommt das öfters vor?

    Muss man da etwas unternehmen?

    Was kann man da machen?

    Hat jemand schon Erfahrung mit einer Vorderkammerspülung zur Drucksenkung?

  • Hallo Rudi!

    Ich hab in den frühen Morgenstunden meine Druckspitzen.

    Einige User hier im Forum haben einen Druckanstieg im Liegen, ja.

    Ich persönlich unternehme nichts, da mein Befund stabil ist und meine Sehnerven das also so wohl verkraften.

    Wenn man aber eine Progression hat und das vielleicht sogar bei eigentlich guten Werten tagsüber, dann muss natürlich geschaut werden und eine Lösung auch gefunden werden.

    Was man machen kann? Versuchen mit Tropfen gegenzusteuern oder eine OP.

    Von einer Vorderkammerspülung zur Drucksenkung hab ich noch nichts gehört oder gelesen.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Einige User hier im Forum haben einen Druckanstieg im Liegen, ja.

    Bei mir geht er da von ca. 3 Uhr bis zum Aufstehen auf ca. 23 rauf.


    Von einer Vorderkammerspülung zur Drucksenkung hab ich noch nichts gehört oder gelesen.

    Damit das Trabekelwerk gereinigt werden kann, falls es verstopft ist. Das habe ich schon öfter gelesen.

    Ich hatte schon einmal eine Vorderkammerspülung aus einem anderen Grund. Der Augendruck ist dadurch auch gesunken.

    Es wundert mich, das du davon noch nichts gehört hast.

    Ich glaube, hier im Forum gibt es einige ältere Beiträge dazu.

  • Hallo Rudi!

    Bei mir geht er da von ca. 3 Uhr bis zum Aufstehen auf ca. 23 rauf.

    Wie hoch ist deine Druckspitze?

    Die lag damals bei 26. Ich habe meine Druckspitzen zwischen 4.00 und 5.30 Uhr.

    Damit das Trabekelwerk gereinigt werden kann, falls es verstopft ist. Das habe ich schon öfter gelesen.


    Ich hatte schon einmal eine Vorderkammerspülung aus einem anderen Grund. Der Augendruck ist dadurch auch gesunken.

    Es wundert mich, das du davon noch nichts gehört hast.


    Ich glaube, hier im Forum gibt es einige ältere Beiträge dazu.

    Ich kenne natürlich die Vorderkammerspülung, wenn z. B. nach einer OP dort Einblutungen sind, die den Abfluss verstopfen etc.

    Aber dass man als rein drucksenkende OP eine reine Vorderkammerspülung macht, wäre mir neu. Aber ich bin natürlich absolut lernfähig und falls ich mal was nicht mitkriege sehr offen für Infos.

    Viele Grüße

    Sabine

  • ch kenne natürlich die Vorderkammerspülung, wenn z. B. nach einer OP dort Einblutungen sind, die den Abfluss verstopfen etc.

    Aber dass man als rein drucksenkende OP eine reine Vorderkammerspülung macht, wäre mir neu.

    Ich hatte eine Vorderkammerspülung weil damit versucht wurde Ablagerungen auf der Intraokularllinse zu entfernen. Das hat nicht funktioniert und ich musste einen sekundären Linsentausch machen. Der Nebeneffekt war aber, das der Augendruck runter ging. Daher die Frage, ob schon jemand mit einer Vorderkammerspülung Erfahrung hat.

    Meine Logik dahinter ist, warum soll das am anderen Auge nicht auch eine drucksenkende Wirkung haben, wenn es schon einmal funktioniert hat.

  • Hallo Rudi!

    Das hat nicht funktioniert und ich musste einen sekundären Linsentausch machen. Der Nebeneffekt war aber, das der Augendruck runter ging. Daher die Frage, ob schon jemand mit einer Vorderkammerspülung Erfahrung hat.

    Naja- dann stellt sich mir da die Frage, ob der Effekt der Drucksenkung nicht evtl. von dem Linsentausch kam?

    Meine Logik dahinter ist, warum soll das am anderen Auge nicht auch eine drucksenkende Wirkung haben, wenn es schon einmal funktioniert hat.

    Wie gerade schon geschrieben.... vielleicht kam der Effekt der Drucksenkung auch von dem Linsentausch?

    Wenn eine reine Vorderkammerspülung eine effektive Drucksenkung bringen würde, ich glaube, das hätten schon irgendwelche Operateure festgestellt und ich glaube auch, dass das dann bekannt und ein gängiges OP-Verfahren wäre.

    Kannst ja mal mit dem Operateur von Dir darüber reden, was er dazu meint. Und uns dann hier natürlich bitte Bescheid geben. Ich finde es immer spannend, wenn sich da vielleicht Neuigkeiten ergeben.


    Liebe Grüße

    Sabine

  • Wie gerade schon geschrieben.... vielleicht kam der Effekt der Drucksenkung auch von dem Linsentausch?

    Die Vorderkammerspülung war ca. 2 Jahre vor dem Linsentausch. Also hat die Drucksenkung nichts mit dem Linsentausch zu tun.

    Wenn eine reine Vorderkammerspülung eine effektive Drucksenkung bringen würde, ich glaube, das hätten schon irgendwelche Operateure festgestellt und ich glaube auch, dass das dann bekannt und ein gängiges OP-Verfahren wäre.

    Da wirst schon recht haben. Es kann ja individuell unterschiedlich sein. Ich habe eben nur Gedacht, weil es schon einmal funktioniert hat. Ein Arzt wird davon nichts halten. Aber die wenigsten kennen sich mit Glaukom wirklich aus. Auch die wenigsten Spezialisten. Mir wurde z. B. auch in einer Klinik gesagt, das es nicht vorstellbar ist, das der Druck über Nacht um 10 oder 15 mm Hg ansteigen kann. Dort wurde nur eine Tagesdruckkurve gemacht, weil sie ein 24 Stunden Druckprofil für unnötig halten. Das wird in Österreich in keiner einzigen Klinik mehr gemacht. Jetzt mit dem ICare bin ich selbst darauf gekommen, das der Druck im liegen steigt.

    Aber ich werde mit dem Arzt noch mal reden und dann hier berichten.

  • Hallo Rudi!

    Die Vorderkammerspülung war ca. 2 Jahre vor dem Linsentausch. Also hat die Drucksenkung nichts mit dem Linsentausch zu tun.

    Ok.

    . Aber die wenigsten kennen sich mit Glaukom wirklich aus. Auch die wenigsten Spezialisten.

    Naja- dann solltest Du mal zu einem gehen, der sich auskennt. Die gibt es schon.

    Bist Du zufällig irgendwie in Wien und Umgebung zu Hause?


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Rudi!

    Ja. Bin ich.

    In Wien gibt es einen Spezialisten:

    Definition  - Dr. Anton Hommer - Facharzt für Augenheilkunde und Optometrie (glaukom-ordination.at)


    Und seit neuestem auch eine SHG für Glaukom:

    Natascha ist erreichbar unter: shg-glaukom@gmx.at

    Du findest sie auch in Facebook. Suche bitte dort nach: Selbsthilfegruppe Glaukom Wien


    Viele Grüße

    Sabine