sind neu - Kind mit Glaukom

  • Hallo zusammen,
    wir stellen uns mal vor.


    Mein Enkel - 5 Jahre alt (er wohnt bei mir) hat die Diagnose R/L auffällige Papillenexcavation.


    Auffälligkeiten waren schon seit dem Säuglingsalter. Zum Vorschein kam es damals bei einer Augenuntersuchen nachdem er plötzlich eine starke Pupillendifferenz hatte. Es bestand Verdacht auf Schlaganfall aber eine richtige Diagnose ist nie gestellt wurden. Na jedenfalls hieß es dann immer er habe links einen auffälligen Sehnerv. Mitte des Jahres bekamen wir dann eine Überweisung zur Augenklinik nach Köln.


    Nun stehen wir mit dem Befund da und haben uns hier im Forum angemeldet in der Hoffnung, dass ihr uns helfen könnt ihn zu verstehen da unsere Augenärztin irgendwie immer ausweicht wenn ich Fragen stelle.


    LG Daggi

  • Hallo Daggi,


    herzlich willkommen!


    Um relevante Beiträge oder nähere Hinweise zu bekommen, könntest du bitte den Befund (Namen löschen) oder die wichtigsten Daten daraus hier reinstellen?


    LG - Senator

  • Hier der Befund:


    Diagnose:
    R/L Auffällige Pupillenexcavation


    Befund:
    Visus fern RA ccs= 0,8 // Visus fern LA ccs = 0,8
    Tension (iCare) 18/20 mmHg
    VA R/L klare brechende Medien, Hornhautdurchmesser regelrecht, keine Haabsche Leisten, VK tief, intraokular
    reizfrei
    Fd RA Papille tief excaviert, ca 0,7, Randsaum scheint intakt, NH anliegend, Makula regelrecht
    Fd LA tief excaviert, ca 0,7, temporal Randsaum etwas dünn, NH anliegend, Makula regelrecht

  • Hallo Daggi,


    das hört sich nach einem beginnenden Glaukom an. Es wurde gefunden, erfolgt eine Therapie?


    visus 0,8 ccs = ohne Korrektur also Brille (s = sine = ohne)


    Netzhaut ohne Befund super, Makula (Stelle des schärfsten Sehens) auch, super, Hornhaut klar, super


    CDR 0,7 ist erst einmal ein Wert, der jetzt so gemessen wurde. Ein Standard gilt als 0,3, ich lebe mit 0,9, 1 wäre blind. Aber dieser CDR Wert ist bei jedem Menschen anders und die Hauptsache ist, dass er so bleibt. Es ist im Prinzip nicht so wichtig, wie er ist, Hauptsache es wird nicht mehr.


    Randsaum: stabil ist sehr gut


    Randsaum temporal, das ist nach unten hin weniger werdend ist blöd und das ist ein beginnendes Glaukom. Ihr müsst vermutlich tropfen.


    Icare Messung bei Kindern ist normal, immer schön loben, wenn sie beim Messen mitmachen.


    Welche Tropfen sollen es sein?


    Gruß


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Danke Jenat für die Erklärung.


    Eine Brille trägt der kleine Mann inzwischen.
    Nein wir tropfen nicht. Wir sollten im November zur Kontrolle kommen. Da war der Bub aber leider krank. Neuer Termin in Köln ist leider erst im März.
    Nächste Woche Termin bei der hiesigen Augenärztin. Köln sagte wenn sie einen Termin für den Bub vor März haben möchte soll sie bitte selber anrufen.

  • Hallo Daggi!


    Ein Glaukom bei einem Kind ist zwar auch ein Glaukom, aber eben doch etwas anders.


    Darf ich Dir das Glaukom-Kinder-Forum ans Herz legen?


    Dort sind Eltern mit Glaukomkinder und die wissen mehr über Kinder als wir hier!


    www.glaukom-kinder-forum.de



    Alles Gute für den kleinen Mann und Dich! Toll, dass Du Dich um ihn kümmerst!


    Viele Grüße


    Sabine

  • Hallo Daggi,


    wie kann man Augentropfen ohne Gefahr üben?


    Ganz einfach: man kauft Tränenersatzflüssigkeit, das sind reine Pflegetropfen und man darf so viel tropfen wie man will und wenn es über die Haut läuft, auch egal. Damit kann man das Tropfen üben und je nach Alter geht es vielleicht sogar alleine. Immer bitte ohne Konservierungsmittel in einer Comod Flasche oder in Einzeldosispipetten. Es gibt unzählige Hersteller, zum Üben würde ich einfach nach dem günstigsten Mittel fragen.


    Wenn man Einmalpipetten nimmt, kann man das an Oma mit einer Pipette, Opa mit einer anderen und sonstigen Hausmitgliedern vormachen. Jeder eine eigene, das kostet zwar zu Beginn, aber dann geht es vielleicht einfacher, weil alle es nicht schlimm finden.


    Viele Grüße


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Willkommen im forum Daggi


    Wie schon erwähnt wurde ist es eine super Idee, deinem Enkel alles spielerisch beizubringen.
    Sprich tropfen,Druck messen usw.


    Er wird vermutlich noch Angst haben, und noch nicht so ganz verstehen was mit im passiert.


    Ich kann dich aber nur beruhigen, ich habe selber seit Geburt an Glaukom, und wenn man einmal mit klar kommt ist es nicht nur für deinen Enkel sondern auch für dich Altag damit zu leben, ich glaube viel Mitglieder können mir zustimmen.


    Natürlich kommen immer mal auf und ab's, aber geb nie auf und behalte dein Ziel immer vor Augen. :thumbsup: