Normaldruckglaukom und niedriger Blutdruck

  • Liebe Sofia,


    man bräuchte für den Internisten einen Artikel mit einer Positiv- und Negativliste von Medikamenten. Einen Artikel, in dem Korodin und Efortil als schädlich beschrieben sind, habe ich nicht. Ich weiß aber um die Gefahr und mir wurde vom Internisten Korodin empfohlen. Da er aufgeschlossen ist, würde ich ihm gerne einen Artikel mitgeben.


    @ Nelly: die Ernährungsempfehllungen sind hier:


    Nahrungsmittel bei vaskulärer Dysregulation


    Du kannst die Ernährungsempfehlungen ohne Gefahr befolgen und schreibst Dresden vielleicht noch einmal an. Das ist vielleicht wirksamer als ein Telefongespräch.


    LG


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Liebe Jenat,


    den einen Artikel zu diesem Thema gibt es nicht.


    Ich habe mich, bezogen auf die Medikamente die ich so nehme (es sind nicht viele), vor einigen Jahren mit meiner Nichte (Leiterin Galenik in einem großen Pharmaunternehmen - sie weiß, welche Wirkung die verschiedenen Wirkstoffe im Körper haben) und meiner Schwiegertochter (Internistin) zusammengesetzt. Thema: was kann ich bei meinem NDG noch bedenkenlos einnehmen und wo muss ich aufpassen.


    Bei blutdrucksteigernden Medikamenten sagten sie mir, egal ob chemisch oder natürlichen Ursprung, diese Mittel haben immer auch eine gefäßverengende Wirkung. Die Vasokonstriktion würde den diast. Blutdruck anheben.


    Beim Effortil steht hierüber auch etwas in der Fachinformation. Beim Korodin (kenn ich von früher auch) steht dort nichts drin. Wenn man sich aber den Wirkstoff Campher anschaut, gibt es dort durchaus Hinweise auf eine vasokonstriktive Wirkung.


    Vasospasmen können bei dieser gewollten Gefäßverengung auftreten, müssen es aber nicht zwangsläufig. Bei meiner PVD wäre aber das Risiko nicht zu unterschätzen. Sie rieten mir dringend davon ab. Vasokonstriktiva sollte ich nur in lebensbedrohlichen Situationen zulassen.


    Dass meine Beiden damit richtig lagen, zeigt die dringliche Warnung von Frau Strempel.



    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag,


    Sofia

  • Ich fasse das mal so für mich zusammen: Ich nehme bis zu meinem Termin in Dresden erstmal nur die Tropfen sonst nix (Latano-Q, keine Ahnung ob die durchblutungsfördernd wirken?)


    Das Glaukom ist ja eine schleichende Erkrankung, d.h. doch so gesehen, ob ich jetzt noch ein paar Monate (oder wie lange es eben bis zu dem Termin dauert) zu niedrigen Blutdruck habe, macht den Brei auch nicht fett?!


    Die üblichen Blutdrucktipps scheinen bei mir nicht so zu wirken, ich mache 3x die Woche Aerobic, fahre viel Rad und bin bis vor ein paar Wochen jeden Tag mehrere Stunden spazieren gegangen (leider ist der Hund gestorben), trinke viel Wasser usw...

  • Liebe Nelly,


    Du berichtest über sehr viele Ausdauersportarten, diese senken auf die Dauer den Blutdruck noch mehr, insofern ist es zwar sehr traurig, dass Dein Hund gestorben ist, aber wenn es dadurch etwas weniger Ausdauertraining ist, so ist das gut für Dich.


    In Deiner Zusammenfassung fehlen die Ernährungsempfehlungen, die Du bitte befolgst. Lade sie Dir runter und baue das allmählich in Deinen Alltag ein.


    LG Jenat


    Liebe Sofia,


    private Fachleute haben intensiv nachgeschaut. Bei mir ist es meine Freundin, sie ist Pharmazeutin und immer sehr vorsichtig. Sie kommt auch zu diesen Ergebnissen. Somit sind es bereits drei Fachleute, eine Kurzzusammenfassung für den Internisten haben wir dadurch aber immer noch nicht. Falls Du ebenfalls Nifedipin nimmst, so bewahre die Wasserlösung über Tag in einer absolut lichtgeschützten Karaffe (Edelstahl) bzw. in einer Thermoskanne auf. Nifedipin hat eine ganz enorm schnelle Reaktionszeit unter Lichteinwirkung und verliert in sehr kurzer Zeit seine Wirkung. Meine Freundin hat es mir dringend eingeschärft: Thermoskanne oder eine Wasserflasche in einem schwarzen Rucksack aufbewahren, der unmittelbar geschlossen wird. Sie wurde richtig pingelig.


    Viele Grüße


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Liebe Nelly,


    Lantano-Q hat als Wirkstoff Lantanoprost. Dieses gehört zu den Prostaglandinanaloga. Sie haben eine gute Augendrucksenkende Wirkung, von einer zusätzlichen Durchblutungsförderung ist mir jedoch nichts bekannt.
    Durchblutungsfördernd sind Carboanhydrasehemmer mit den Wirkstoffen Dorzolamid und Brinzolamid und bei den Betablockern der Wirkstoff Betaxolol.


    Falls Du in Kürze wieder bei Deinem AA sein solltest und er bereit ist auf Carboanhydrasehemmer umzustellen, mach es. Wenn es aber Diskussionen geben sollte, nehme Lantano-Q weiter, bis Du in Dresden warst. Sooo lange ist es ja auch nicht mehr und Diskussionen mit dem AA bringen Stress - Stress ist gar nicht gut bei Glaukom.



    Liebe Jenat,


    Frau Dr. Mozzafarieh hatte mich schon 2010 in Basel auf Nifedipin als nächste Stufe hingewiesen. Ich nehme es, seit Frau Dr. Heinrich in MH ist und ich Anfang 2013 dort das RVA eingeweiht habe. Die Monteure waren gerade erst weg. Nifedipin und vieeeel Feintunig haben wirklich etwas gebracht. Durchblutung zwischenzeitlich perfekt , zumindest im Gegensatz zu vorher. Ich werde demnächst mal dazu berichten.


    Ich hatte es zu Anfang auch so gemacht, wie Du es beschrieben hast. Das mit dem Licht ist mir bekannt.
    Zwischenzeitlich kommt immer 1 Tropfen in ein großes Glas Wasser, wird umgerührt und sofort ausgetrunken. Meistens trinke ich noch ein weiteres Glas Wasser nach. Dieses dann 3 mal am Tag. Das eh schon aus schwarzem Glas bestehende Nifedipinfläschchen bewahre ich in einem kleinen verschließbaren Pappröhrchen auf.
    Für mich hat das den Vorteil, ich habe immer frisches Wasser und muss, wenn ich unterwegs bin nur das kleine Nifedipinfläschen in der Röhre mit rumschleppen und keine Thermoskanne mehr. Frisches Wasser gibt es überall. Ich hab es Frau H. erzählt, sie fand es auch nicht schlecht.



    Viele Grüße an Euch Beide
    Sofia

  • Liebe Jenat,


    Du schreibst, Ausdauersport senke den Blutdruck.
    Ist es nicht eher anders herum?
    Subjektiv ist es eher so: mache ich morgens eine Stunde Sport ist mir den ganzen Tag "warm", setzte ich mich ne Stunde faul aufs Sofa hab ich eiskalte Hände,Füße, Nase und der Blutdruck ist im Keller.

  • Liebe Nelly,


    beim NDG ist das Ziel: alles gemäßigt, nie übertreiben. Bei Prof. Strempel steht, dass starker Ausdauersport zur Blutdrucksenkung führt und zwar nach dem Sport. Mir ist das in Mülheim auch so gesagt worden. Natürlich ist einem warm, wenn man nicht übertreibt und man muss darauf achten, dass man nach dem Sport nicht starke Blutdruckabfälle (Erschöpfung) hat.


    Gruß


    Jenat


    Liebe Sofia,


    das mit dem Glas Wasser und dem Nifedipin Fläschchen im Karton mache ich auch gelegentlich. Ich bin aber noch im Beruf und mir ist es lieber, wenn ich mein Wasser und meinen Becher in unzerstörbar dabei habe. Bis ich ein Glas organisiert habe und den Wasserkran gefunden, ist häufig zu viel Zeit vergangen. Ich bin lieber autark und habe einen Proviantkorb.


    Viele Grüße


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo,


    ich war gerade bei einem 2. Augenarzt, weil ich so unzufrieden mit meinem bisherigen war.


    Ich lege dem dann meinen Ausdruck vom HRT vor und er fragt, ob ich nicht noch mehr Befunde hätte, allein durch ein HRT könne man nicht sicher ein Glaukom diagnostizieren und da der Sehnerv überdurchschnittlich groß sei, wäre es auch nicht verwunderlich, wenn die Werte nicht ganz normgerecht wären.


    Er hat dann ein OCT und eine Gesichtsfelduntersuchung gemacht, beides mit sehr guten Ergebnissen.
    Seine Schlussfolgerung: Ich hätte zwar einen auffällig großen Sehnerv und man müsste dann jährlich mal kontrollieren, aber ein Glaukom hätte ich nicht (!!!!!!!!!!!!!!!!) und ich soll weder Tropfen noch Blutdruckmedikamente nehmen. Der Augendruck ist mit Tropfen von 17 auf 14/15 gesunken, aber 17 wäre auch in Ordnung.
    Ich dachte ich träume!!!!


    Weiter hat er mir empfohlen, dass wenn der Termin aus Dresden kommt da trotzdem hinzufahren, um mir sozusagen eine 3. Meinung zu holen, er wusste auch sofort von welcher Klinik ich rede und wer da Oberarzt ist usw...


    Viele Grüße
    Nelly

  • Hallo Nelly,


    Du hast eine Makropapille. Das ist nun sonnenklar. Das ist einfach eine anatomische Veränderung, einfach ein großer Sehnervenkopf, wie große Füße oder kleine Füße. Nun ist es so, dass eine Makropapille einem durch Glaukom veränderten Sehnerven an der Spaltlampüße e für den Augenarzt täuschend ähnlich aussieht. Es ist einfach sehr schwierig. Es kann natürlich auch sein, dass jemand mit Makropapille Glaukom hat oder nicht. Diesen Unterschied herauszufinden ist eine absolute Kunst und man muss als Arzt schon sehr viele Augen beurteilt haben, um den Unterschied zu sehen.


    Insofern ist es gut, dass Du erst einmal weiter tropfst und dann nach Dresden fährst. Das OCT ist auch gut. Ich habe auch eine Makropapille, aber mit Glaukom. OCT ist auch bei Makropapille relativ zuverlässig, HRT etwas weniger. Am Ende entscheidet aber das absolut geschulte Auge eines am besten älteren Arztes. Berufserfahrung ist in dem Fall viel wert.


    Du gehst nun in Ruhe nach Dresden, Du wirst mit Sicherheit auch noch länger überwacht werden, auch vielleicht in größeren Abständen, damit man sich wirklich nicht täuscht, aber Du hast ja jetzt einen AA zu Hause gefunden, der mit Dresden kooperiert, insofern ist doch alles super. :huepfen:


    Jenat


    Sorry, du tropfst nicht. OCT, Gesichtsfeld und der Arzt sind schon drei Dinge, dann halte Dich an seine Anweisungen. Er hat es auch absolut richtig gesagt: HRT liefert auffällige Werte bei Makropapille.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Heute war mein persönliches Weihnachtswunder :huepfen:


    Ich denke der vorherige Arzt hätte auch ein OCT machen können usw., aber ich bin ihm nicht böse, sondern einfach sehr sehr glücklich und habe ja nun einen guten Augenarzt gefunden. Und wenn es bis zu dem Termin in Dresden jetzt nun noch etwas hin ist, beunruhigt mich dann auch nicht weiter.


    Und wegen des niedrigen Blutdrucks muss ich mich eigentlich doch nicht sorgen, oder? Der begünstigt ja ein Glaukom, aber muss ja nicht dazu kommen?!


    Ich wünsche allen, die das hier lesen, schonmal schöne Weihnachten :wnacht01:

  • Heute war mein persönliches Weihnachtswunder

    :huepfen: 

    Ich denke der vorherige Arzt hätte auch ein OCT machen können usw., aber ich bin ihm nicht böse, sondern einfach sehr sehr glücklich und habe ja nun einen guten Augenarzt gefunden. Und wenn es bis zu dem Termin in Dresden jetzt nun noch etwas hin ist, beunruhigt mich dann auch nicht weiter.

    Das freut mich ebenso, dass etwas so gut ausgehen kann nach einer Zweitmeinung. :thumbup: 

    Und wegen des niedrigen Blutdrucks muss ich mich eigentlich doch nicht sorgen, oder? Der begünstigt ja ein Glaukom, aber muss ja nicht dazu kommen?!

    Diese Frage eines Risikos für die Zukunft unter niedrigem Blutdruck würde ich ebenfalls beim Termin in Dresden stellen, da in deinem ersten Posting von familiärer Belastung die Rede war.

    Ich wünsche allen, die das hier lesen, schonmal schöne Weihnachten

    Ich wünsche dir, Nelly, und allen die hier sind, ebenfalls schöne, entspannte Feiertage. :wnacht01:

  • Hallo Nelly!


    Na, wenn das mal nicht gute Nachrichten sind :thumbsup: .


    Sehr schön, Nelly und nun genießt Du die Feiertage gleich doppelt.


    Den Termin in Dresden würd ich auch wahrnehmen. Und das ganz locker angehen.



    Viele Grüße


    Sabine

  • Hallo Nelly,


    ich denke, in Dresden bist du in sehr guten Händen!
    Dresden ist hervorragend mit der Bahn zu erreichen, wenn du einen Termin hast, gleich ein Sparticket buchen!


    Ich sage es mal ganz drastisch, für dein Augenlicht sollte dir KEINE Fahrt zu weit sein!!!!


    Blutdruck wird dort sofort über 24 Stunden gemessen und der Augendruck auch alle paar Stunden!
    Ich selber habe auch einen extrem niedrigen Blutdruck tagsüber und nachts erst recht!
    Schlimmer wäre tagsüber ein erhöhter Blutdruck und nachts ein sehr niedriger!
    Wichtig ist der Unterschied vom Tag zur Nacht prozentual gesehen, der darf nämlich nicht zu hoch sein, wenn ich mich recht erinnere, nicht über 15%!


    Alle Gute für dich!


    Gruß
    Elisabeth

  • Guten Abend und ein frohes neues Jahr.


    Ich habe nun meinen Termin in Dresden erhalten für Mitte Mai (wow, was für eine Wartezeit)
    Die zehnstündige Zugfahrt dorthin kann ich mir Dank Fahrer zum Glück sparen.


    Wenn ich dorthin meine Ausdrucke vom HRT, OCT und Blutdruckprotokoll mitbringe, messen die dann alles nochmal?


    Viele Grüße
    Nelly

  • Hallo Nelly,


    das kann sein, aber es muss nicht sein. Überlasse das bitte der Klinik. Es kommt auch darauf an, ob die verwendeten Geräte bei Dir vor Ort die neuesten Updates hatten, ob Deine Augen sich geändert haben usw. In der Klinik zahlst du aber in der Regel nicht, wenn das die Frage war. Wichtig ist für eine Langzeitüberwachung, die bei Dir mit Sicherheit stattfinden wird, dass die Daten dort vor Ort digital sind, weil dann mit den alten Daten am Rechner verglichen werden kann und ein Unterschied ausgerechnet werden kann. Das geht nicht bei Ausdrucken.


    Das 24-Stunden-Blutdruckprotokoll eventuell bis dahin noch einmal erneuern, um einen aktuellen Zustand zu haben und zwar unter ganz normalen Lebensbedingungen.


    Ansonsten freu Dich einfach auf den Termin, vielleicht mit Übernachtung oder garantiert und auch einen tollen Tag in Dresden nach den Untersuchungen, es muss eine wunderbare Stadt sein.


    Gutes Neues Jahr


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Danke für alle Hinweise und Tipps in diesem Thema.
    Heute entschied ich mich, lieber gleich zur besten Klinik in NRW bei Normaldruckglaukom zu fahren. Mit einem Termin im März klappt das innerhalb des ersten Quartals immerhin - zunächst zur Glaukom-Sprechstunde. Und dazu passt die zeitnah fällige 24h-Blutdruckmessung.


    LG und gutes neues Jahr


    Tee

  • Ich bin sehr interessiert wie es weiter ging. Hat Dresden was gebracht? Ich suche auch nach Ideen und Perspektiven. Mein Augendruck ist top und trotzdem.....massive Gesichtsausfalle....der Nerv soll re 80% und li 60% geschädigt sein....meine Hoffnung ist meine Oma....mit 101,5 Jahren sieht sie noch was! Sie hat, wie ich jetzt mit mitte 40 die Diagnose Glaukom bekommen. Also bitte berichte und alles Gute.
     :Ostersmilie:

  • Ich bin sehr interessiert wie es weiter ging. Hat Dresden was gebracht? Ich suche auch nach Ideen und Perspektiven. Mein Augendruck ist top und trotzdem.....massive Gesichtsausfalle....der Nerv soll re 80% und li 60% geschädigt sein....meine Hoffnung ist meine Oma....mit 101,5 Jahren sieht sie noch was! Sie hat, wie ich jetzt mit mitte 40 die Diagnose Glaukom bekommen. Also bitte berichte und alles Gute.
     :Ostersmilie:



    Hallo Luna!


    Vielleicht hast Du ja Lust ein eigenes Thema aufzumachen. Das geht hier sonst in dem Thema unter.



    Viele Grüße


    Sabine

  • Hallo,


    mich interessiert es natürlich auch, wie es weiter geht, allerdings ist mein Termin in Dresden erst im Mai. Ich werde allerdings gerne berichten, wenn das anderen weiter hilft.
    Im Moment mache ich mir keinerlei Gedanken darum und nehme auch keine Tropfen mehr.


    Viele Grüße
    Nelly

  • Guten Abend,


    ich war nun in Dresden und habe da nochmal die Bestätigung bekommen, dass ich kein Glaukom habe :-)


    zu Dresden: Es war ein eeewig langer Trip aus dem hohen Norden bis dorthin, vor Ort dann nochmal 3 Stunden Wartezeit, bin von daher sehr froh, dass ich dort nie wieder hin muss.
    An sich war der Arzt aber sehr freundlich und gut informiert, er hat mir alles nochmal genau erklärt und alle gängigen Untersuchungen wurden noch einmal gemacht. Es wurde eben der Befund ( oder auch Nicht-Befund) bestätigt, ob Dresden jetzt eine bessere Adresse als anderswo ist, kann ich nicht beurteilen.


    Ich wünsche jedenfalls allen Betroffenen nur das Beste und kann nur dazu raten, sich immer eine 2. Meinung einzuholen.