Beiträge von sunday

    Sehr schöne Blumenbilder aus eurem Garten Sabine, da gehen einem vor Freude die Augen auf.


    Klaus : Deine Fotos sehen ja teilweise wie gemalt aus aus, wow - eine richtige Werbung für den Schlosspark Dennenlohe.


    Ich habe in den letzten Tagen auch ein paar Eindrücke aus unserem Garten gesammelt . Mir gefallen besonders die Dahlien.

    diesmal zur Magen- und Darmspiegelung.

    Ich hoffe, dass da bei dir alles in Ordnung ist! Ich habe genau das neulich auch im Waldkrankenhaus in Spandau machen lassen als eine von diversen Untersuchungen auf etliche Krebsarten. Es war doch beunruhigend, dass ich in den letzten Monaten 13 kg (von 83 auf 70) verloren habe, ohne dass sich an meinen Lebensumständen etwas geändert hätte. Die einzige Ausnahme war meine Weltreise, aber auf einer langen Kreuzfahrt nehmen die Leute eher zu bei dem vielen guten Essen. Zum Glück waren die Befunde bisher alle negativ, was ja nun positiv ist.


    Jedenfalls stehen nicht immer die Augenprobleme im Vordergrund, auch wenn ich weiterhin peinlich genau tropfe.

    Vielen Dank für das Lob für die Obstbilder! Ich will mich aber nicht mit fremden Federn schücken. Die Zubereitung macht meine Frau. Ich habe nur die Bilder erstellt.

    Ich trage bei Sonnenlicht fast immer eine Mütze. Die Gläser meiner Gleitsichbrille passen sich automatisch der Helligkeit an. Diese Verdunkelung (ich glaube bis zu 70%) klappt recht gut. Daher brauche ich meist keine extra Sonnenbrille, obwohl ich recht lichtempfindlich bin. Für extreme Lichtverhältnisse auf dem Meer oder bei Schneelandschaften habe ich mir aber eine anfertigen lassen.

    Obst ist ja eine gesunde Sache. Daher verputzen wir auch viel davon. Am letzten Samstag gab es einen schönen Obstteller. Nicht nur unser Besuch hatte dann am Sonntag etwas vom Obstkuchen.

    Dateien

    • Obstteller.jpg

      (427,47 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Obstkuchen.jpg

      (541,01 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    dein Vid mit 720p in HD gut abspielen können

    Das freut mich zu lesen. 720p ist ja die Auflösung des ÖR TV in HD. Also das geht schon in Ordnung, auch wenn 1080p natürlich noch etwas besser wäre.

    Spannend war's sicher trotzdem.

    Ja, das stimmt, aber die Ausflüge waren doch schon recht beeinträchtigt. Vor allem die mindestens 50 Rollator- oder Rollstuhlfahrer an Bord hatten es schwer, wenn sie denn nicht gleich auf einen Ausflug verzichtet haben.

    Bei meiner Weltreise gab es natürlich nicht nur immer eitel Sonnenschein, auch wenn es in meinem Trailer 1 so aussieht. Etliche Inseln in der Südsee mögen Traumziele sein, aber wusstet ihr, dass z.B. Samoa mehr als 5x so viele Niederschläge hat wie es in Berlin sind? Ich wusste es nicht, habe es aber hautnah erfahren. U.a. davon und von unserer Anreise nach Venedig sowie der Passage durch den Panamakanal handelt Trailer 2.


    Senator : Es interessiert mich echt, ob du mit meinen Tipps in #91 dieses Video ordentlich abspielen kannnst (in welcher Auflösung?).


    youtube.com/watch?v=1CM9FHU6VkE

    Hallo basic,


    zunächst einmal herzlich willkommen hier im Forum!

    Anfang Februar hat meine AÄ den Augeninnendruck gemessen und meinte ich müsse nun tropfen .... seitdem komme ich aus der Panik nicht mehr raus...

    Kannst du uns das etwas genauer schildern? Wie hoch ist der AID? Ist der Zustand des Sehnervs noch in Ordnung? Wurden auch früher schon zu hohe Werte gemessen? Allein die Möglichkeit, dass du evtl. ein Glaukom (welches?) hast, ist noch kein Grund, dass sich deine Ängste bis zur Panik steigern.


    Ich kann mir aber gut vorstellen, wie durch diese Diagnose der negative Kreislauf deiner Gedanken sich noch gesteigert hat. Ich hatte vor 9 Jahren u.a. eine Angststörung zusätzlich zu einer Depression bekommen bzw. umgekehrt. Getropft wegen Glaukom hatte ich damals schon etliche Jahre. Bei meinen Medikamenten (Glaukom: Xalatan AD: ist mir momentan entfallen) gab es keine sich ausschließenden NW. Allerdings habe ich die AD nur relativ kurze Zeit genommen. Nachdem ich seinerzeit in der Charite Berlin war, habe ich auf deren dringendes Anraten eine Verhaltenstherapie begonnen und das AD-Medikament abgesetzt.


    Es hat zwar gut 2 Jahre und viele Mühen, Ängste und Anstrengungen gebraucht, aber die seinerzeitige Angststörung (ging hin bis zu Todesängsten) habe ich total überwunden, wie du hier auch im Urlaubsthread im Allgemeinen Teil sehen kannst. Vermutlich war meine Depression aber nicht so ausgeprägt wie bei dir.


    Hast du mal an eine Verhaltenstherapie gedacht oder diese begonnen? Durch den momentan zu hohen AID mache dich nicht zusätzlich verrückt. Gibt es denn konkrete Anhaltspunkte von den NW her, dass sich die beiden von dir genannten Medikamente ausschließen?

    Schön, dass du uns unterrichtet hast Sabine! Dir Silli wünsche ich baldige Genesung und dass du die schwere Zeit gut überstehst.

    Sabine und sualK: Vielen Dank für die neuen schönen Bilder aus Garten und Natur!


    Nachdem ich bisher hier nur andächtiger Zuschauer war, möchte ich auch mal etwas beitragen. Wir waren nämlich gestern bei herrlichen Wetter bei der "Tulipan" im Britzer Garten in Berlin. Natürlich gibt es dort neben vielen schönen Tulpen auch andere Blumen zu sehen.

    Chemicus : Dresden ist immer eine Reise wert. Ich kenne es ja noch etwas aus DDR-Zeiten. Toll, wie sich die Stadt entwickelt hat. Viel Spaß bei deiner Reise.

    So harmonisch, daß mir der Gedanke kam, ob die Melodie oder der Text zuerst da waren...

    Ja, das Lied ist wirklich sehr schön. Vor allem nach unserer Rückkehr habe ich mit dem Text viele schöne Erinnerungen verbunden. Meist versucht man ja zu einem Video eine passende Hintergrundmusik zu finden. Hier habe ich es mal umgekehrt gemacht. Ich habe aus etlichen 100 GB von meinem Videomaterial der Reise Stellen heraus gesucht, dich ich als passend zum Text fand. Die schöne Melodie tat ihr übriges.

    Bei Moonlight Melodie ist die Version übrigens in 1080p, wie ich inzwischen gemerkt habe. Dann müsste das eigentlich auch in meiner Version bei dir laufen. Manchmal eiert es zum Beginn, wenn man in der Mitte das Dreieck anwählt. Unten links geht es zügiger. Hat denn der 2. Versuch geklappt?


    Weil ja nicht jeder so mit YouTube hier vertraut ist, wie wir zuvor in der Diskussion gemerkt haben, sollte ich vielleicht noch den Hinweis geben, dass man unten rechts über das Rad (=Einstellungen) u.a. die Bildauflösung einstellen kann. So kann man eine flüssig laufende Version herausfinden.

    Allerdings kann das am Tage heftig schwanken - je nachdem wie viele Nachbarn auch noch im Netz sind.


    Auf unserer Reise brach in den Terminals oft die Verbindung zusammen, weil 100 Leute gleichzeitig WIFI machen wollten.


    Julika : Wow, ihr habt ja wirklich große Pläne, viel Spaß zunächst einmal mit den kleineren Vorhaben!


    Da ich momentan meine Masterarbeit schreibe

    Und ab Oktober ist dann endlich richtig Zeit.

    Das erinnert mich an etwas. Nachdem ich mit dem Studium fertig war, bin ich erst einmal 3 Monate in Nordamerika herumgefahren. Da es am nötigen Kleingeld mangelte, tat es ein Greyhoundticket für 3 Monate (für 199$, das weiß ich noch) und Übernachtungen bei YMCA auch.


    Die Costa Luminosa wechselt immer die Route. 2019 geht die Tour nicht durch den Panamakanal sondern um Südamerika herum. Da wären etliche deiner Ziele abgedeckt. Ich gehe aber mal davon aus, dass du in deinem Alter noch ein anderes Transportmittel bevorzugst und vor allem die genannten Länder noch intensiver erleben willst.


    Auch die Planung einer so großen Reise kann Spaß machen. Denke aber rechtzeitig an die Impferei. Allein dieser Marathon hat bei uns etwa 3 Monate gedauert.

    Wenn ich deinen link bei YT starte, kommt (bei mir) leider nur eine sehr gestückelte Abspielung zustande, sozusagen fast alle paar sec geschnitzelt.

    Hallo Senator,


    das passiert bei mir meist auch, wenn ich das Video in der höchsten Auflösung abspiele. Die ist nämlich in 4K, also das Maximum was neue Flachbildschirme heute bieten.

    Versuche es mal in 720p (notfalls in 480p) abzuspielen. Falls deine DSL-Leitung nicht zu lahm ist, dann müsste es flüssig klappen. Die anderen von dir genannten Videos haben eine ziemlich niedrige Auflösung (480p), weil sie bereits vor Jahren hochgeladen wurden.


    Daher laufen sie auch bei lahmen Leitungen meist problemlos, sehen aber auf größeren Monitoren oder gar auf neuen TVs eher gruselig aus. Auf Smartphones oder Tablets fällt das aber kaum auf.


    Ich lade die Videos meist in der höchsten Auflösung hoch, weil einige Bekannte sich das runterladen (z.B. mit dem 4K videodownloader) und dann auf dem TV schauen. Dann ist die Bildqualität meist sehr gut. Einige haben sogar eine VDSL 100 Leitung oder noch schneller. Dann klappt oft sogar das direkte Abspielen in 4K. Das macht in der Regel aber nur dann Sinn, wenn man einen entsprechenden Bildschirm hat. Eine gute Qualität liefert aber auch noch 1080p (FHD).


    Ich bin gespannt, wie dein 2. Versuch klappt und schönen Sonntag noch!

    Hallo Klaus,

    es ist schön, wenn hier jemand positive Nachrichten verkünden kann. Da kann man sich mit dir freuen.


    Ich hatte ehrlich gesagt keine Ahnung, was eine Gliose ist, musste erst einmal Mr. Google bemühen. So richtig blicke ich aber bis jetzt weder da noch bei den Gliazellen durch. Also einigen wir uns lieber darauf, dass sich bei dir nichts verschlechtert.


    Außerdem wollen wir uns doch weiterhin an deinen schönen Fotos erfreuen.

    Hallo Sabine,


    vielen Dank für deinen Kommentar! Ich weiß, dass die Meinungen über Kreuzfahrten recht unterschiedlich sind. Wir waren früher auch eher skeptisch. Dann haben wir zur Probe mal eine gemacht und waren begeistert. Das ist aber nichts für jeden.


    Jedenfalls kam auf unserer letzten Tour auch meine romantische Ader mal wieder zum Vorschein, wenn ich träumend auf unserem Balkon saß. Da ging mir immer wieder ein Lied durch den Kopf, das ich erst vor einem Jahr gehört habe.


    Jetzt habe ich mal dieses Lied mit einigen Impressionen von unserer Reise illustriert. Vielleicht gefällt es ja auch anderen.


    youtube.com/watch?v=YXq-rnJvHp8

    Inzwischen habe ich ein erstes Video über unsere letzte Reise fertig. Für mich hat sich damit ein Lebenstraum erfüllt, zumal ich ja nicht weiß, wie lange ich noch so relativ gut sehen kann (jedenfalls links). Ich war allerdings erstaunt an Bord zu hören, dass einige so eine Reise schon zum 2. oder 3. Mal machen.

    Da die Mitpassagiere aus allen möglichen Ländern kamen, habe ich die Einleitung und die Beschriftungen in englisch gemacht. Demnächst folgt aber noch ein 2. Trailer in deutsch.


    Ich will mich ansonsten mit der Vorrede nicht weiter aufhalten, aber ihr könnt bei Interesse gern nachfragen. Falls es bei einigen immer noch hakt mit dem Anschauen, dann lest einfach die Hinweise in meinen letzten Beitrag hier.


    youtube.com/watch?v=_WSiuqr4OYs

    Schöne Bilder aus einem offenbar schönen Garten Sabine! Ohnehin empfinde ich diesen Bilderthread als echte Bereicherung hier.


    Es ist schon erstaunlich, wie gut sich die Bildqualität bei den Smartphones entwickelt hat. Auf unserer letzten Reise fiel mir leider eine Kamera aus. Wir haben dann verstärkt mit dem HTC 11, was ich meiner Frau zu Weihnachten geschenkt habe, Aufnahmen gemacht. Unter guten äußeren Bedingungen (Helligkeit!) sind die Ergebnisse sehr ansehnlich.

    Mir fehlt es einfach bei den hier diskutierten Themen an Hintergrundwissen, dass ich noch fundiert mitreden könnte.


    Daher möchte ich nur noch sagen, dass es mir leid tut, wie es jetzt bei dir gelaufen ist und dir wünschen, dass es bald wieder aufwärts geht, auch damit du die jetzt kommenden schönen Frühlingstage etwas genießen kannst.


    Ich habe nicht vergessen, wie du auch mir in einer Krise gut zugesprochen hast.

    Gesichtsfeld beidseitig stabil. Rechts, wo ich zentrale Ausfälle habe sogar ein kleines bisschen besser und links sind angebliche Ausfälle,

    die beim GF in der Klinik auftauchten nicht mehr so wirklich zu sehen. Darüber bin ich erstmal sehr erleichtert.

    Ich habe mich für dich gefreut, als ich das gelesen habe. Gleichzeitig hat es mich etwas überrascht, denn Verbesserungen hatte ich in dem Bereich bisher nicht erwartet. Evtl. hat es ja auch mit Messungenauigkeiten beim ersten Mal zu tun.


    Meine AÄ hat Simbrinza, das ich zum Glück bisher gut vertrage, bei meinem letzten Besuch ausdrücklich gelobt, weil es eben nicht nur den AI senkt sondern für eine bessere Durchblutung sorgt.


    Alles Gute auch von mir zu deinem Kliniktermin, der ja offenbar kurz bevorsteht!

    Ich habe aber fest vor im nächsten Jahr irgendwann wieder da zu sein, zunächst passiv und irgendwann auch wieder aktiv

    Einige habe evtl. schon registriert, dass ich wieder dabei bin. Zwischenzeitlich hatte ich eine längere Auszeit (auch vom PC) - überwiegend in tropischen Gefilden. Da traf es sich gut, dass ich Simbrinza tropfe. Da braucht man nicht ängstlich wegen der Kühlung zu sein.


    Auch meinen Augen ist dieser Aufenthalt durchaus gut bekommen. Bei der Messung bei der AÄ jetzt wurde 16 und 17 festgestellt. Ich habe außerdem das Gesichtsfeld messen lassen. Dabei war ich überrascht, dass die Mitarbeiterin nur rechts (wegen möglicher Überanstrengung) messen wollte. Das linke Auge machen wir dann beim nächsten Mal.

    Bei der letzten Messung in der Klinik wurden ja beide Augen direkt nacheinander gemessen. Das miserable Ergebnis habe ich seinerzeit hier vorgestellt. Daran hat sich natürlich nichts geändert, was man aber auch positiv interpretieren kann, weil es keine weitere Verschlechterung gab.


    Auf der Reise sind mir die Lücken rechts schon häufiger aufgefallen, aber ich drehe jetzt meinen Kopf mehr.

    Mir geht´s derzeit gut.

    Das zu lesen hat mich gefreut - auch so etwas ist eine interessante Nachricht.

    Dadurch konnte ich den PC bei einem kleinen Computer-Händler nach Maß anfertigen lassen. Vor allem leise sollte die "Kiste" sein. Bei den Dingern von der Stange (ob neu oder gebraucht) habe ich ne akustische Krise bekommen, besonders die Lüfter vom Netzteil haben mich "fertig" gemacht...

    Genauso ging es mir, als ich meinen Tinnitus bekam. Die Standardlüfter waren für mich plötzlich ein Graus. Meinen letzten PC (von agando) habe ich auch in Richtung "silent" anfertigen lassen und das hat gut geklappt. Viel Spaß weiterhin mit deiner neuen "Kiste"!

    mal ein paar Monaten mit den Tropfen aussetzte wegen ihn weil er meinte er möchte das mal beobachten hatte aber nach 2.5 Monaten gemerkt das was nixht stimmt Druck war dann am linken Auge auch bei über 30

    Das könnte die Ursache sein, dass da jetzt ein leichter Sehnervschaden ist. Du weißt jetzt also, dass du von solchen Experimenten in Zukunft besser die Finger lässt und lieber regelmäßig, pünktlich und genau tropfst. Bei einem leichten Schaden musst du dir aber noch keine Sorgen machen. Eine weitere regelmäßige Beobachtung des AIDs (auch zu wechselnden Tageszeiten!) ist aber ebenso nötig wie die Beobachtung des Sehnervs.


    Ob die Zweigleisigkeit so der Weisheit letzter Schluss ist, da habe ich so meine Zweifel. Hast du denn nicht zu einem genug Vertrauen bzw. gute Erfahrungen? Bei eventuellen größeren Problemen in der Zukunft musst du ohnehin zu einem Spezialisten. Das kann aber lange dauern bis dahin.

    Liebe Dorothee,


    ich weiß, dass es sehr verspätet ist, aber ich möchte dir noch ganz herzlich für deinen wunderbaren Bericht über eure Indienreise danken. Ich habe es seinerzeit schon gelesen, aber aus den (zumindest einigen) bekannten Gründen, auf die ich nicht mehr eingehen möchte, schreibe ich erst jetzt einen Kommentar dazu.


    Ich finde es ganz toll, was ihr euch da zutraut, und es hat ja offensichtlich gut geklappt. Du hast den Zauber Indiens förmlich in dich eingesogen. Schön zu lesen außerdem, dass deine Augen mitgespielt haben. Da hat sich der Stress zur Besorgung des Visums ja gelohnt.


    Ein so schöner Urlaub, wie du ihn erlebt hast, ist Balsam für die Seele, gerade auch wenn man mit körperlichen Gebrechen zu tun hat. Die Psyche spielt nun mal auch eine wichtige Rolle.


    Daher steht dein Bericht beispielhaft als Ermunterung für andere auch einmal etwas Ungewöhnliches zu wagen. Er ist außerdem ein gutes Beispiel dafür, warum dieser Urlaubsthread im Allgemeinen Teil seinen berechtigten Platz hat. Es würde mich freuen, wenn da demnächst weitere Berichte folgen. Ob die nun mit oder ohne Bilder sind, ist erst einmal nicht so wichtig.



    da ich Deine Videos leider nicht anschauen kann, weil ich im Öffenen von Facebook-Adressen nicht so firm bin

    Facebook brauchst du dazu nicht. Du kannst direkt zu YouTube gehen. Hinweise, wie du das machen kannst, findest du hier in den Beiträgen # 60, 61 und 62. Ansonsten frage doch mal jemand von den jüngeren Leuten aus deiner Verwandschaft oder Bekanntschaft. Für die ist das vermutlich ein Klacks.


    Also noch einmal vielen Dank, alles Gute und frohe Ostern!

    Hallo Paule,

    du hast hier schon viele gute Hinweise bekommen. Das Tropfen ist etwas lästig - ich weiß. Es ist aber ein Klacks gegen eine weitere Schädigung des Sehnervs. Daher mache auf keinen Fall deine angedeuteten Selbstversuche.

    Ich habe vor etwa 20 Jahren ähnlich angefangen wie du. Auch bei mir führte das Tropfen von Monoprost zu trockenen Augen. Mir hat aber Hylo Comod immer darüber hinweg geholfen.

    Da ich dadurch so wie du den AID im Griff zu haben schien, bin ich relativ locker damit umgegangen. Ich habe keineswegs peinlich genau die Uhrzeiten eingehalten. Auch die 2 Minuten mit sauberen Fingern zur Vermeidung des schnellen Abflusses habe ich oft verkürzt. Ferner bin ich niemals auf die Idee gekommen, dass mein AID stark schwanken könnte und ich ihn über Teile des Tages nicht unter 20 haben könnte. Auch sonst habe ich das Augenproblem (auch wegen anderer Erkrankungen) eher als nebensächlich angesehen.


    Die Quittung habe ich vor etwa 18 Monaten bekommen, als mir eine starke Schädigung beider Sehnerven bescheinigt wurde. Also sei du lieber von Anfang an voll konzentriert bei der Sache.

    Ich tropfe seit über einem Jahr Simbrinza. Damit habe ich keine Probleme mit trockenen Augen mehr. Ich weiß aber, dass andere da über diverse Nebenwirkungen klagen. Es könnte auch sein, dass der Wirkstoff für dich nicht passend ist. Besprich das mal mit deinem Augenarzt, wenn dir die jetzige Kombination so lästig erscheint.


    Du bist im vorgerückten Alter noch in einer relativ komfortablen Situation. Nimm es nicht auf die leichte Schulter, wie ich es damals getan habe.


    Alles Gute und frohe Ostern!

    Hallo Rossi,


    dein Schicksal bewegt mich so, dass ich nach über 4 Monaten Schweigen hier wieder (gelegentlich) mitmachen möchte.


    Ich möchte mich hier etlichen anschließen, die dir sagen wollen: Resignation oder gar Aufgabe sind keine Lösung. Dein Fall erinnert mich an die TV-Sendung "Abenteuer Diagnose", die ich schon häufig gesehen habe. Da werden scheinbar hoffnungslose oder unklare Fälle vorgestellt, wo über Jahre ein Irrlauf von Arzt zu Arzt erfolgt ist. Irgendwann gab es dann - fast schon wider Erwarten - doch noch eine Lösung. Allerdings kann ich mich jetzt an eine ähnliche Erkrankung wie deine nicht erinnern, dass ich dir einen konkreten Hinweis geben könnte.


    Es scheint manchmal ausweglose Situationen zu geben, wo man dann einen Anstoß braucht, dass man weiter kämpft. Ich war Ende 2009 der festen Überzeugung, dass ich nur noch einige Monate zu leben hätte. Wie du hier mitbekommst, lebe ich immer noch und es geht mir wieder relativ gut.


    Hast du eine Einschätzung bekommen, wie stark deine Sehnerven schon geschädigt sind? Es wird dir zwar nur ein geringer Trost sein, aber ich kann dir versichern, dass die Auswirkungen lange nicht spürbar sind. Links ist mein Sehnerv zu fast 90% hinüber, aber ich spüre da bisher kaum negative Auswirkungen. Der Visus liegt bei 80%. Rechts ist die Schädigung noch deutlich höher. Da gibt es allerdings schon GF-Ausfälle und der Visus liegt bei 50%.

    Das wurde auch durch die Katarakt-OPs leider nicht besser. Der Hauptzweck wurde aber erreicht: Die Senkung des AID, obwohl die meisten vorher das bezweifelt hatten. Da mir selbst 3 Wirkstoffe gleichzeitig nicht genügend halfen, gab es aber ohnehin keine Alternative.


    Apropos Augentropfen - du schreibst, dass deine Augen darauf mit einer Verdunkelung reagieren. Wie lange hält denn dieser Zustand an? Es gibt soviele verschieden Tropfen mit diversen Wirkstoffen in diesem Bereich. Ich kann mir kaum vorstellen, dass alle bei dir diese Nebenwirkung haben.


    Die alten Befunde zu deinen Blutbildern solltest du dir unbedingt ausdrucken lassen. Die werden ja über Jahre aufbewahrt. Schon der Vergleich bei Veränderungen könnte einen Aufschluss geben. Abweichungen von der Norm sind jeweils markiert.


    Ich war übrigens bei Prof. Erb von der Klinik am Wittenbergplatz in Berlin in Behandlung, eine Kapazität in dem Bereich. Allerdings ist er vor allem Glaukomspezialist, hat aber auch die Katarakt-OPs bei mir durchgeführt. Berlin ist ja immer eine Reise wert, aber es dauert meist einige Wochen, bis man einen Termin hat.


    Also richte den Kopf wieder auf, gib nicht auf und trotzdem oder gerade deswegen Frohe Ostern!