Beiträge von ChaCha

    Hallo Markus,


    da stimmt ganz sicher etwas mit der Brille nicht, das ist wirklich nicht schön. Zentrierung und Augenabstand wurden ja schon genannt.


    Meine Augen sind sehr empfindlich, auch wenn die Brille nur einen Hauch schief sitzt, geht es von Sehproblemen bis zur Migräne recht schnell.


    Alles Gute und schöne Feiertage!

    ChaCha

    Uns haben vor gut 6 Wochen zwei süsse kleine Katerchen (Anfang Mai bzw. Anfang Juni geboren) adoptiert, sehr entspannte Tiere, das tut so gut mit ihnen hier.


    Einer von beiden ist sehr feinfühlig und erkennt, wenn mein Augendruck bisschen hoch ist: er kommt dann an, schaut mir prüfend ins Gesicht und legt mir vorsichtig seine Pfote auf das Auge.

    Hallo Malve,


    es ist schon die Fundusfotografie, an der Augenklinik feiern sie jedes Mal die ganz grosse Materialschlacht ab. Da wird alles an Geräten genutzt, was Strom hat.


    LG, ChaCha

    Ich komme halbjährlich in den Genuss von OCT und Fundusfotographie und dann noch so einem anderen bildgebenden Verfahren, dessen Namen ich mir mal merken sollte.


    Damit überprüfen sie in der Augenklinik dann sehr genau den Verlauf der Erkrankung (plus die üblichen anderen Untersuchungen, Gesichtsfeld usw.). Das scheint auch unabhängig von meiner Tagesform gut zu funktionieren, habe so um die -8.5 Dioptrien.

    ... ich schliesse mich den Empfehlungen für Fielmann uneingeschränkt an, bei uns in der Schweiz gibt es zum Glück auch etliche Filialen.

    Morgen bekomme ich meine neue Computer/Lesebrille, ich freue mich schon sehr.


    Was für mich für Fielmann spricht: sie sehen dort pro Tag so viele Kunden, dass meine Augenprobleme dort absolut bekannt sind und nicht nur einmal im Jahr jemand mit solchen Werten auf dem Stuhl sitzt. Das macht es für mich leicht. Die Preise nehme ich gerne mit, ist für mich eher zweitrangig oder führt zur Zweitbrille, wenn ich mich nicht entscheiden kann 🤓


    Wegen Corona sollte man einen Termin vorab vereinbaren, geht über die Webseite oder per Telefon.

    LG, ChaCha

    Hallo lifeline,


    lass wirklich deine Brille beim Optiker überprüfen. Ich habe fast ähnliche Dioptrien wie du (plus Altersweitsichtigkeit), wenn die Brillenfassung sich durch das Tragen ein wenig lockert oder auch verformt, sitzen die Gläser nicht mehr optimal und das kann so wirken, als bräuchte man stärkere. 2-3mm Abweichung reichen aus (und das ist wirklich wenig).


    Die Dioptrien können sich immer mal verändern, bei mir ist es häufig die Hornhautverkrümmung, die nachkorrigiert werden muss und weniger die eigentlichen Dioptrien, die schwanken zuverlässig um +/- 0.5.


    LG, ChaCha

    Hallo Karen,


    was löst die Augenentzündungen aus, gegen die du so lange Cortison bekommen hast, ist es vielleicht eine Allergie? Cortison ist ja immer mal schnell verschrieben und auch gegen verschiedene Symptome gut wirksam, aber beseitigt selten die Ursache der Symptome.


    LG, ChaCha

    Ihr Lieben,


    ihr könnt euch vielleicht nicht vorstellen, wie sehr ihr mir hier gerade helft!


    Jede eurer Antworten macht absolut Sinn für mich. Auch der Hinweis zu den Mineralien - ich hab mich nämlich schon gewundert, woher mein Jieper auf Salziges gerade so herkommen mag.


    Mein Kätzchen wurde von so vielen geliebt. Gerade in Zeiten des Lockdowns war sie eine beliebte Teilnehmerin in allerlei Video- und Telefonkonferenzen, viele haben immer schon auf sie gewartet, dass sie mitplaudert oder sogar ihr süsses Gesichtchen in die Kamera hält. Das hat vielen Leuten Hoffnung gegeben in diesen seltsamen Zeiten.


    Heute habe ich doch wieder die Linslein drin, schaue aber schon mal nach einer neuen Brillenfassung.


    LG, ChaCha

    Ihr Lieben,


    kann man sich eigentlich die Augen ausweinen?


    Erst starb eine Freundin und dann, drei Tage vor meinem 50. Geburtstag, mein altes, liebes Kätzchen.


    Durch den Lockdown konnte ich mich nicht von meiner Freundin verabschieden. Mein Kätzchen habe ich bis zum letzten Atemzug gepflegt (sie wurde 18 Jahre und einen Monat alt und war davon nur acht Jahre bei mir). Geburtstag fiel erstmal aus. Älter wird man auch so.


    Ich habe noch nie in meinem Leben soviel Trauer und Verzweiflung gespürt wie in den letzten 2 Monaten. Und noch nie soviel geweint. Kennt ihr das Lied von Johnny Cash „The Man Who Couldn’t Cry“? Ich war das ganze Gegenteil.


    Seit zwei Wochen nun sind meine Augen spürbar anders, schlechter mit meinen Brillen, vor allem die Nähe, meine neuen Kontaktlinsen sitzen so fest, dass mein Optiker mir nun davon abrät, sie zu tragen (trotz Lidrandpflege, Meyboomdrüsen ausdücken und Benetzungstropfen). Die Hornhautverkrümmung geht neu gegen Null, Visus links ist auf 0.8 runtergerasselt, rechts bleibt 1.2. Visusverlust links nehme ich deutlich war.


    Wir können es uns nicht anders erklären als durch das viele Weinen in den vergangenen Wochen.

    Kennt das jemand von euch und ist das ggfs reversibel? Ich scheue mich, zum Augenarzt oder in die Augenklinik zu gehen, weil ich zuviel weine und meine Augen dadurch schlechter geworden sind. Die schicken mich doch gleich zwei Häuser weiter.


    Neue Brille ist kein Problem und sicher schnell gemacht, aber vielleicht pendelt sich alles in Kürze wieder ein? GP3-Gläser (Gleitsicht mit grossem Nah- und Mittelbereich) sind eben schon wesentlich teurer als normale Standardgleitsichtsachen für eine kurzfristige Überbrückung der schlechten Sicht.


    Ich weiss gerade nicht so wirklich weiter.


    Liebe Grüsse, ChaCha

    Hallo Markus,


    das ist ja fast ein ganzer Arbeitstag! Wow. Vermutlich musst du länger warten, als dann die Untersuchungen dauern? Da bin ich echt froh über meine 1.5 -3 Stunden jeweils.


    Deine Druckwerte sind aber gut, das ist prima. 🥂


    Das Weittropfen ist furchtbar, ich habe da immer stundenlang noch was von.


    LG, ChaCha

    Grüezi Mala,


    da warst du offenbar bei genau dem richtigen Arzt! Ich bin sehr froh, dass dir mein Tipp genutzt hat.


    Tropfpause und dann ein Tagesdruckprofil ist genau das richtige für dich. Durchatmen. Dem Arzt vertrauen. Bitte halte uns auf dem Laufenden, was deine nächsten Untersuchungen bringen, meine Daumen sind auf jeden Fall gedrückt.


    Liebe Grüsse, ChaCha

    Hallo jenat,


    mit dem Eichenholzstaub hast du mich gerade auf eine Spur gebracht!!!


    Ich hatte schon länger das Gefühl, gegen irgendwas hier in der Wohnung allergisch zu sein (wir leben hier seit 2017), und war nur nicht sicher, ist es die Wandfarbe (irgendein Ökozeug, nicht mal wischfest) oder das Parkett (offenporiges Eichenparkett, nicht versiegelt, sondern mit wasweissich geölt).


    Asthma, Ödeme, totale Schwäche - seit ich seit März praktisch 24/7 hier drin bin wurde alles noch schlimmer. In Hotels geht es mir gut, auf Geschäftsreisen habe ich wenig mit den Allergien zu kämpfen. Eine Freundin, die keine bekannten Allergien hat, zeigte letztens nach wenigen Tagen hier zu Besuch ähnliche Symptome wie ich. Da sind wir hellhörig geworden.


    Hatte letztens dann bei einer Reparaturmassnahme gesehen, dass hinter der Küchenzeile der Boden noch echt im Bauzustand ist, das Parkettholz ist roh, unbehandelt und es liegen Massen an Baustaub (vom Parkettschleifen, vermutlich) dahinter. Hier gehören landesüblich Einbauküchen und -schränke zur Wohnung dazu, deshalb wird das beim Bau direkt mit erledigt und man rückt es nicht ohne Not weg.


    Wir haben zum Glück schon eine neue Wohnung gefunden und ziehen im August um. Da gibt es dann keramische Böden und fest verputzte Wände. Staubbelastung praktisch Null.

    Halleluja.


    LG, ChaCha

    Hallo Didi,


    ja, es gibt Teststreifen dafür. Optiker, die Kontaktlinsen anpassen, testen oft den Tränenfilm mit. Augenärzte haben sowas sicherlich auch.

    Ich habe zum Beispiel einen recht lipidreichen Tränenfilm und bei anderen als Tageslinsen daher oft schon nach kurzer Zeit mit Ablagerungen an den Linsen zu kämpfen.


    LG, ChaCha

    in Basel gehst du einfach so in die Augenpoliklinik, als Notfall zum Augendruckmessen oder so, da brauchst du keinen Termin.


    Den Termin für die Glaukomsprechstunde machst du dann mit der behandelnden Ärztin oder dem Arzt dort direkt ab.

    Grüezi Mala,


    für Zürich möchte ich noch das augenarztzentrum.ch am Limmatquai ergänzen (direkt über den Optiker), die haben einen sehr guten Ruf und 2-3 ausgewiesene Glaukomspezialisten. Ich war da selbst aber noch nicht.


    Basel wäre immer meine erste Wahl, das ist das Zentrum der Glaukomforschung.


    LG, ChaCha

    Grüezi Mala,


    In der Schweiz ist die Augenklinik im Unispital Basel führend in der Glaukomforschung und - behandlung.


    Ich bin dort auch seit zwei Jahren Patientin (sie haben ambulante Sprechstunden, also wenn deine Krankenversicherung freie Arztwahl beinhaltet, auf nach Basel!).


    Du kannst dich dorthin überweisen lassen, oder fahre direkt in die ambulante normale Augenarztsprechstunde ins Spital, sie untersuchen auf jeden Fall sehr gründlich und überweisen dich dann intern in die Glaukomsprechstunde weiter.


    So habe ich das damals auch gemacht, und als ich sagte, von welcher Augenärztin ich komme, haben sie mich sofort drangenommen (meine vorige Augenärztin hat nämlich einen derart miesen Ruf in der Ärzteschaft...).


    Lg, ChaCha

    Hallo zusammen,


    aus ganz vielen verschiedenen Gründen plädiere ich immer für maximale Lebenserhaltung. Niemand kann voraussehen (zum Glück!) wie es ausgehen wird, und ob Schädigungen eintreten und was letztendlich die Ursache war.


    Vor knapp zwei Wochen ist eine liebe Freundin gestorben (ich habe ihre Familie nicht nach der Ursache gefragt) und ich vermisse die Gespräche, die wir nie mehr führen werden... und noch so viel mehr. Dieses Jahr ist so furchtbar schlimm, kann jemand mal auf Reset drücken?

    LG, ChaCha

    Hallo zusammen,


    DECT haben wir aus diesen Gründen schon vor ein paar Jahren aus der Wohnung verbannt. Die permanent abgestrahlte Leistung war mir nichts, da habe ich lieber einen WLAN-Router unter dem Bett (haben wir natürlich nicht!).


    Allerdings kann man im Wohnumfeld (Nachbarn, angrenzende Häuser...) etwaige Belastungen nie ganz ausschliessen, die kommen noch dazu.


    Ich habe Probleme in der Nähe von Umspannwerken, Hochspannungsleitungen und Wasseradern - wegen letzterem bin ich mal umgezogen, nach kurzer Zeit, ohne zu wissen was mir den Schlaf raubte. Als der Zügelwagen schon zum Wegzug vor dem Haus stand, kam jemand aus dem Dorf heran und meinte, hätte ich wohl auch über dem Wasser nicht schlafen können... yeah, besser spät als nie.


    LG, ChaCha

    Hallo Katzenstube,


    ich bewundere dich schon seit längerem, wie du die für mich fast unerträglich scheinende Situation mit deinem Augenarzt so tapfer erträgst.


    Hast du schon einen neuen Termin in Würzburg bekommen?

    LG, ChaCha