Beiträge von Baumi

    Hallo Sabine,

    Mein Augendruck ging meistens nicht unter 20, und da ich gerade von der Kontrolle komme und den Verlauf gesehen habe kann ich es jetzt ganz genau sagen das die Werte immer zwischen 21 und 25 waren wobei das linke Auge dabei immer mit +3 gegen rechts gewonnen hat.

    Aber nun zum wesentlichen


    Ich habe die ganzen Übungen weiterhin konsequent jeden Tag durchgezogen. 1 Stunde entspanntes laufen + 1 Stunde Feldenkraisübungen.


    Druck heute nach 4 Stunden vor dem PC und viel Stress 2 Kaffe und 1 Liter Wasser. links 17 rechts 14. Das sind meine tiefsten Werte die jemals gemessen wurden.


    Was mir auffällt ist, das ich bereits früh beim Autofahren alles Kristall klar sehe, das kenne ich so nicht. Weiterhin massiere ich Triggerpunkte der Kopfmuskulatur seit dem stellt sich manchmal so ein Gefühl ein als würden sich die Augen entspannen und nach hinten rutschen ? Der Augapfel ist dann auch wesentlich weicher durch das Augenlied zu tasten, bietet also wenige Widerstand.


    LG Baumi

    Hallo Belaman,




    Laut Beipackzettel ist verschwommenes Sehen eine mögliche Nebenwirkung. Da drauf würde ich mich jetzt aber nicht ausruhen


    " am folgenden Morgen verschwand " könnte ein Hinweis auf eine muskuläre Ursache sein.


    Der Osteopath kann es schnell ertasten ob einer der Muskeln im Konstrukt überlastet ist.


    LG Baumi

    Hallo Sabine,


    ja ich habe eine Sohn, braune Augen...... 12 Jahre.


    Der Druck in der Klinik war im übrigen RA 15 LA 18 unter Simbrinza früh und Abends.


    LG

    Hi,


    Gerade kam der Brief aus der Augenklinik. Diagnose Bds Juveniles Glaukom. Das höre ich zum ersten mal. Und jetzt kommt die Frage... was bedeutet das genau? Ich denke ich weiß es, aber vielleicht habe ich das auch falsch verstanden. Würde ja nun bedeuten das wirklich alle anderen Varianten ausgeschlossen sind und nun eine Abflussstörung im TB Netz vorliegt. Was mich aber zur Frage bringt warum das dann nicht immer gestört ist wenn es genetisch sein soll? Vielleicht hab ichs wirklich nicht verstanden.



    Das gute: Bds KW offen einsehbar, kein Nervenfaserverlust.

    Hallo Baumi, dann sollst Du wohl eine Unterkieferprotrusionsschiene bekommen?

    Gruß Malve

    Hi,


    das wurde jetzt so nicht erwähnt. Das was mir als Beispiel gezeigt wurde sitzt hinter den Schneidezähnen und soll verhindern das ich zu tief beiße und sich der Kiefer dabei nach hinten schiebt . Ich kann dir dann ein Bild machen wenn es fertig ist .


    LG

    Hi,


    die Ärzte sagen zu mir sie sehen keine Zusammenhänge. Ich erfahre das aber anders und es ist sogar sichtbar. Die Beispiele hatte ich dafür genannt. Fehlsichtigkeit hat sich korrigiert, Farben sind kräftiger, Gefäße im Auge bei weiten nicht mehr so rot usw.


    Das der Kiefer nun nicht da ist wo er sein soll ist nun bewiesen, das eine Kieferfehlstellung eine breite Wirkung haben kann auch.


    Therapie beginnen, Ergebnisse abwarten.


    PS: vor 5 Jahren haben mich die Ärzte noch Kopfschüttelnd heimgeschickt.


    LG

    Hallo Malve,


    das kommt immer auf den Arzt drauf an. Das mit dem Kiefer ist ein ebenso beständiges Problem wie das mit den Augen. Ganze 28 Jahre geht das so. Der Körper hatte sich wohl daran falsch gewöhnt und ich habe einfach damit gelebt .Seit der Physio ist da aber soviel im Umbruch das ich jeden morgen mit Schmerzen aufstehe. Und ich bekomme keine Aufbissschiene im klassischen Sinn sondern eine im Gaumen liegende die die Stellung des Kiefers korrigiert. Die Knirschelschiene hat da nichts gebracht.


    Ich habe mir mal Kinderbilder von mir besorgt ( jetzt ahnst du vielleicht schon das bei mir nicht alles einfach war) und auf den erkennt man deutlich eine Verformung des Gesichts mit dem Zahnwechsle auf die Schulzähne. Kindergartenbilder sind alle normal, auf den Klassenfotos gehts dann los mit dem Schiefen Mundwinkel und der hängenden Braue. Nach den Bildern könnten man behaupten meine Gesichtpartie unter der Nase ist zusammengefallen und flach geworden.


    Und selbst wenn es überhaupt nix bringt was den Augendruck angeht bin ich der Hoffnung das Nacken und Schultern sich entspannen.


    LG

    Hi,


    heute war der Termin beim Kieferorthopäden. Diagnose CMD, Deckbiss dadurch Verschiebung der Kiefergelenke nach hinten, mit Kompression Gelenke und des dahinterliegenden Gewebe. Anzeichen für starkes Zähneknirschen, Mundöffnung mangelhaft mit ziehenden schmerzen am Hinterkopf. Therapie bei der KK beantragt.



    Da war ich auf anraten der Physio da beim aufstellen der Zähne die gesamte Muskulatur im Gesicht angespannt ist.


    Ansonsten ist es wie es ist Mobilisierung HWS und moderate Bewegung verbessern weiterhin deutlich die Sehleistung. PC Arbeit nur noch ohne Brille. Nasennebenhölen öffnen sich bei Seitenlage Körper rechts mit auf der Hand aufgestütztem Kopf. Gefühl trockener Augen nimmt weiterhin ab.


    LG Baumi

    Hallo Sabine,


    seit der Behandlung und den täglichen Entspannungen ist wie gesagt das Sehen einfacher und schöner. Eine Druckentgleisung gab es seit dem nicht mehr. Vom Gefühl her würde ich es so beschreiben das ich in Entspannungszustände komme wo die Augen wieder nach hinten rutschen.


    Generell bewerte ich den Zustand aber Anhand der Gefäße im Auge. War früher alles deutlich rot ist nun mehr und mehr Weis vorhanden. Gerade am Rand zu den Bindehäuten hat man immer deutlich winzig kleine Gefäße gesehen, davon aber viele.


    das passiert gerade:


    - Kopf in Seitenlage rechts -> Druck im Gesicht und Nase verschwinden

    - 30 Minuten spazieren gehen -> geweitete rote Augengefäße verschwinden, glasige Augen werden normal

    - Mobilisierung HWS zu Hause mit Feldenkrais Übungen -> kräftigere Wahrnehmung Farben vor allem rot, Tiefenschärfe, weniger blendempfindlich

    - manuelles Tasten von Muskelgruppen am Kopf, Druck in Gesicht und Nase verschwinden Mimik ist einfacher und freier.

    - nach Mobilisierung HWS ist alles darunter zu Kurz. Die Schultern wollen hängen, können es aber nicht.


    Meine Arbeit macht mir da noch Probleme, da ich da zu viel sitze und mich zulange konzentrieren muss. Glasige Augen sind die Folge.


    LG

    Hallo ihr Lieben,


    war heute beim Neurologen. Ich war überrascht über soviel Verständnis und Ruhe bei der Diagnostik.


    Diagnose nach Bildgebung : Hypoplasie der Arterie vertebarlis links ( Gefäß zu dünn) Gefäß mit geringem Fluss Usache: angeboren

    Arteria carotis communis mittleres Risiko Arteriosklerose aktuell alles frei

    cMRT wurde veranlasst.


    Dem zu folge ist nun nachgewiesen das linksseitig eine Arterie nicht das macht was sie soll und es bei Druck auf die verbleibende zu einer Mangelversorgung kommen kann. Erklärt wohl den Ausfall das Gehörs bei linksdrehung des Kopfes.


    Weiterhin hat er mir zur Bulbus und Nackenmassage geraten bzw zum lösen der Verspannungen da ein verspannter Nacken in direkter Verbindung mit einer verspannten Augenmuskulatur steht. Verspannte Muskeln benötigen Raum und der ist in der Augenhöle knapp.


    Ich kann jetzt nur das " Augenmerk" ( was für ein Wortwitz) darauf legen meine muskuläre Konstitution rund um die Halsgefäße zu verbessen.


    LG

    Hi,


    aktuell fühlt sich das alles anders an. Um die Augen ist es mal weich und nicht so fest. Mit lösen der Kopfsymptomatik ist jetzt alles ab der Schulter und Aufruhe und weigert sich beharrlich gegen das neue. Liege jetzt täglich auf der Yogamatte und ziehe und Knete was geht. Interessant ist dabei das beim Ziehen der langen Halsmuskeln der Druck aus der Nase verschwindet und die Ohren sich anfühlen als würde warmes Wasser heraus fließen.... Heute gehts zum Neurologen um die Kopfgefäße abklären zu lassen.

    PS: um so mehr Bewegung in den Kopf und in die Schultern kommen um so besser wird das sehen. Ich meld mich.

    Du hast mit allem Recht was du sagst. Ich habe jetzt die erste Rund mit 6 Sitzungen hinter mir. Der Schwerpunkt war auf CMD gelegt und je mehr oben gelöst wurde um so mehr verschob sich das nach unten.


    Ergebnis


    Mein Gesicht ist nicht mehr schief ( Mund symmetrisch und Augenbraue steht nicht mehr hoch ) , ich sitze ohne Brille vor dem PC, ich habe keine Glasigen roten Augen mehr die Schwellung an den Schläfen ist weg. Die Augenpartie bzw die Augen vom Gefühl her, haben jetzt eine mir unbekannte entspannte Lage.



    Messwerte habe ich aktuell noch keine da ich wegen der Corona Lage nicht unbedingt gehen wollte.


    LG

    Hi Chris_PDG,


    eine Überstreckung des Kopfes zieht die Kompression der Kopfgefäße nach sich. Hierbei werden am Hinterkopf die am Atlas vorbeiführenden Gefäße verengt und die Halsschlagadern geraten unter Zug was ebenfalls zu einer Verengung führt. Begleitsymptome einer Atlasfehlstellung sind in den gängigen Publikationen nach zu lesen. Nur wenig Ärzte gehen auf Symptome und den Atlaswirbel ein. Aber Erfahrungsberichte sagen da etwas anderes aus. Bei einer angespannten verkürzten Gesichtsmuskulatur ist der Zug auf Zungenbein und Unterkiefer dann auch wesentlich höher, was den Druck auf das Gefäßgeflecht hinter dem Kiefergelenk erhöht. Dieser Effekt ist auch im Buch Schlaglicht Augenheilkunde beschrieben.



    Eine dazu bekannte Erkrankung ist der sogenannte Tiefe Biss bei dem das Kiefergelenk über seinen Radius hinaus geschlossen wird und sich das Gelenk nach hinten dehnt und somit Druck auf die Gefäße und Nerven ausübt, in Verbindung mit einem Bruximuss als nächtlichen Zähneknirschen kommt es in der Folge nachweislich zu Durchblutungsstörungen im Kiefer, Zahnfleisch Rückgang und absterbenden Zahnnerven. Bekannte Folgeerkrankungen sind Augenprobleme durch Museklüberlastung , Gesichtslähmung ( der Befund Gesichtslehmung mit AID anstieg ist ja nicht so selten ) ect. Neben dem Druck auf die Gefäße und einer Abflussstörung kann es zudem durch die Überreizung zu eine Gefäßverengung und einer Nervenreizung kommen ( das Thema Nervüberreizung so wie Vaskuläre Dysfunktion durch mechanische Einflüsse sind besonders im Arbeitsschutz und der Arbeitsmedizin ein Thema und auch belegt)


    Alles was nah am Kopf aus der Balance ist übt sich auch auf dein Zentrales Nervensystem aus.... Das ist die reinste Stressspirale.

    Ein interessanter Punkt sind die Forschungsergebnisse im Bereich Anästhesie. Viele Ärzte achten plötzlich auf die Kopflage ihrer Patienten in Narkose. Es gibt auch Studien darüber welchen Einfluss die Muskelspannungen am Kopf/Auge auf den Augeninndruck haben. So haben diese Ergeben das in der Einleitung der Narkose der Muskeltonus und damit der AID steigt ( Muskel wehrt sich) und während der Narkose wieder fällt. Das widerlegt für mich die Aussage der AA das es keine Äußeren Einflüsse für den AID gibt.


    Folglich könntest du auf Verdacht zur Ostheo gehen und schauen was es bewirkt , das ganze bildgebend beim Neurologen abchecken lassen und auch mal in dich rein horchen wie es dir so geht.


    Hast du sonst Dinge die du als anders Bezeichnen würdest? Ein Assymetrie im Gesicht. Probleme mit den Zähnen, schmerzen oder Verspannungen die dich schon lange begleiten. Wie ist dein Puls und dein Blutdruck ? Hast du manchmal das Gefühl von Enge und spürst dein Herz besonders ? Hast du Druck auf den Nebenhöhlen der manchmal plötzlich weg ist?


    Ich erlebe übrigens das selbe wie Du.


    Druckanstieg bei:


    - Kopf im Nacken

    - Druck im, auf den Nacken

    - Überlastung der Nackenmuskulatur

    - arbeiten Kopfüber ( aber nur wenn ich den Kopf dabei in den Nacken drücke)

    - emotionaler Stress

    - Mund auf ohne Biss-> klare Augen, Mund zu Zähne aufeinander rote Augen


    Aktuell gehe ich wegen meiner Kiefergelenke zur Ostheo. Tut weh, macht keinen Spass aber ich sehe besser und schärfer ( war beim Optiker der hats gemessen) und am 11.11 zum Neurologen.



    Mich würde ja mal eine Messung nach 60 Minuten entspannten spazieren mit aktiver Atmung interessieren.


    Sorry für den ganzen Text ... da sind auch viel Emotionen drin :)


    LG

    Hallo Sabine,


    es geht weiter. Ich war heute zum Termin NR. 3 und musste laufen.


    Das Ergebnis war eher erschreckend. Ich federe nicht ein sondern jeder Schritt geht in meine durchgedrückten Knie und die Erschütterung kommt im Nacken an. Könnte eine Ursache sein warum da alles fest " war " .


    Ich mache jetzt schon eine Woche ganz leichte Bewegungsübungen mit dem Nacken für die kleine Muskeln. Also ganz langsam von rechts nach links usw.


    Die Beweglichkeit in der Rotation hat wohl sehr zugenommen....



    Jetze aber ....... ich habe schon am Mittwoch mit meinem Sohn diskutiert was er am TV umgestellt hat...... hat er garnicht denn ich habe eine Reset der Einstellungen gemacht und ? Ja klingt verrückt aber ich nehme Farben deutlich intensiver wahr, besonders rot.


    Aber jetzt kommts.... ich sehe mit meiner Brille schon seit Anfang der Woche schlechter.... das liegt aber nicht daran das meine Augen schlechter geworden sind. Ich war gestern beim Optiker und habe das ausmessen lassen.


    2018 links -0,75 rechts +0,5


    gestern links -0,25 rechts 0


    Hab die Brille aktuell weg gelegt.


    Meine Blendempfindlichkeit hat weiter abgenommen. Autoscheinwerfer und Laternen sind deutlich klarer... Was mich sehr erschreckt hat ist die bessere Tiefenwahrnehmung. Beim spazieren gehen war das sehr deutlich das ich Unebenheiten also Kuhlen und Erhöhungen auf dem Straßenpflaster so intensiv bemerke.


    ( Ja beim AA war ich die Woche auch da war alles ok )


    LG

    Halli Hallo,


    ja ich bleibe dran und melde mich wenn ich was neues in Erfahrung gebracht habe.


    Aktuell merke ich das bei Bewegung meine Blendempfindlichkeit enorm abnimmt und ich Lichtquellen ganz klar wahrnehme. Auch die Adern im Auge sind dann kaum zu sehen und die Bindehäute normal und nicht rot.


    Ich wollte mir mit Ginkgo einen gefallen tun, das ging aber nach hinten los. Hat für extremes Herzklopfen gesorgt.


    LG

    Hi,


    hier mal die Zusammenfassung der letzten Tage.


    nach der ersten Osteo hatte ich ja wieder Hochdruck, wurde alles behandelt, so gut so weit.


    Ich bin ja sozusagen letzte Woche aus der Augenklinik raus und in die Osteopraxis rein. Hatte dann die restliche Woche auch keine Probleme mehr.


    In Vorbereitung auf heute habe ich am WE eine Halskrause getragen um den Nacken zu entlasten.


    Wie auch immer .....heute links 19 rechts 16 das ist auch von 8 bis 12 uhr so geblieben und gute 5 unter normal.


    In der Augenklinik erneute Gonioskopie ohne wirklichen Befund. Es gibt keinen Grund zur Sorge, Sehnerven ok Gesichtsfeld ok.


    Alles andere hat man wie gewohnt ignoriert. Aber darum habe ich mich ja selber gekümmert.



    LG

    Hallo Malve,


    ja du hast recht, ich nenne das Glaukomanfall. Richtiger wäre wohle Augendruckentgleisung.


    war jetzt 5 Stunden in der Augenklinik. Ja es sind Pigmente da aber die reichen nicht als Ursache. Es sind auch keine Entzündungsanzeichen im Auge und ja ich Tropfe früh und Abends.


    Eine Ursache wurde auch heute nicht gefunden.


    Jegliches bitten und betteln eine Bildgebung zu veranlassen um zu sehen ob es an den Gefäßen liegt hat nichts gebracht.


    Nächsten Montag ist eine Überregionaler Glaukomspezialist da, der sich das nochmal anschaut.


    Malve warum ich mir Einbilde das dass Problem woanders liegt ist die Tatsache das der IOD schon immer da ist, keine Augentropfen im angegebenen Rahmen wirken. Das Acemit bei mir eine den Ärzten völlig unbekannt Wirkung zeigt die darauf schließen lässt das die Nebenwirkung des Acemit nämlich die Gefäßentspannung das Ursprüngliche Problem löst.



    LG


    Sabine


    ich war heute wieder zur Osteo und habe erklärt was passiert ist. OK. Jedenfalls hat sie heute Maßnahmen ergriffen und ich sollte sagen was in mir passiert damit sie weiß wo sie hin muss. War gut, sehr anstrengend und ich soll die nächsten tage erstmal nichts hartes kauen.



    LG

    Hallo,


    heute nach der Arbeit hatte ich so ein ungutes Gefühl und da waren sie, die bunten Ringe auf dem linken Auge. Immer auf dem Linken.


    Ok also angefangen zu Atmen, zu entspannen und Sie gingen weg. Aber kamen dann doch wieder und brachten den Nebel mit. Also auf zur ZNA und das kürze ich ab.


    - auf dem Weg 2km zu Fuß verschwand der Nebel

    - Anmeldung ZNA als Glaukom Anfall

    - 60 Minuten warten

    - Mit einer Ärztin gesprochen und alles erklärt ( überraschend, sie wollte meine Daten und ich bekomme morgen einen Anruf von einer Fachabteilung der Klinik die sich mit Kopfgelenken und craniosacrale therapie befasst)

    - nach weiteren 20 Minuten in die Augenambulanz ( da darf man nicht hin bevor man nicht in der ZNA war )


    Ok ---> ich war am

    16 Augenklinik Stationär - Spaltlampe Gonioskopie ohne Befund

    26.09.21 beim Arzt, Spaltlampen Untersuchung nix neues

    02.10.21 Glaukomanfall, Spaltlampe Gonioskopie -> ohne Befund

    12.10.21 Galukomanfall links 38 rechts 27 Diagnose Pigmentdispersionsglaukom ?

    3 Ärzte 3 Meinungen?


    Wie immer war das Beiwerk Nackenschmerzen und Tinitus, Druck im Kiefer und Hinter der Nase unerwünscht. Das ich gestern bei der Osteo war erwähnte ich auch.



    Morgen früh um 8 gehe ich nochmal in die Klinik zum Oberarzt..... mal sehen

    Die erste Drucksenkende Maßnahme wurde übrigens nach 120 Minuten eingeleitet.... soviel zum Thema Augenärztlicher Notfall.


    Bin ich emotional aufgebracht und absolut verunsichert ? Vielleicht.



    LG

    Danke Baumi, fühlt sich angenehm an.

    Wie lange sollst Du die Spannung halten und wie oft die Übung machen.

    LG

    Hi,


    3 mal am Tag für 10 Minuten wenn die Muskulatur mit macht. Wenn was verkrampft aufhören. Und dabei immer schön Atmen, bis aus und danach nochmal ganz aus. Ich versuche das jetzt auch im Auto und beim laufen zu korrigieren aber da lässt schnell die Kraft nach. Das braucht wohl Zeit.

    Was ist das für eine Übung, bei der alles nach unten strömt?

    Kannst Du die beschreiben?

    Gruß Malve

    Hi Malve,


    dabei setzt man sich auf einen harten Hocker an eine Wand. Mit dem Steiß den Schulterblättern und dem Hinterkopf hält man nun Kontakt zur Wand und schiebt seinen Kopf nach oben. Das Kinn sollte nun nach vorn zeigen, nicht nach unten oder nach oben geneigt. Ziel dabei ist es nicht mehr wie eine Schildkröte mit nach vorne geschobenen Kinn zu sitzen sondern aufrecht und gerade. Fühlt sich für mich völlig unnatürlich an.


    LG