Beiträge von Calaudika

    Hallo Katzenstube,


    Ich bin geschockt! Vielleicht rufe ich die Uni Klinik Köln schon mal vorab an, um in Erfahrung zu bringen, welches Gerät dort genutzt wird. Fakt ist, dass sich mein Sehnerv trotz clonid opthal und Monoprost verschlechtert hat. Als Prof. Dietlein dazu den hohen Wert von 26 erfuhr, meinte er, dass sehr wahrscheinlich eine filtrierende OP notwendig sei.


    Wenn der Druck realistisch bei 18 - 20 liegt, ist das vielleicht ja gar nicht notwendig? Dann wäre eine „kleinere“ ja vielleicht ausreichend? Das beunruhigt mich sehr! Wie soll ich das als Laie denn entscheiden? Aber einfach blind den Ärzten vertrauen, hat mich leider in der Vergangenheit auch nicht weiter gebracht. Schon alles sehr vertrackt….

    Liebe Andreica,


    lieben Dank für den Tipp, der hilft mir sehr. Die Messung bei Prof. Dietlein ergab eine so hohe Messung, wie ich sie vorher und nachher noch nie hatte. Ich habe große Sorge, dass die Messdaten als Grundlage für die OP genommen werden und gar nicht stimmen. Jetzt habe ich eine Alternative.


    Danke ☺️

    Zitat

    Interessant ist auch, dass der Augendruck mit 17 (Goldmann-Tonometer) deutlich geringer war, als beim vorherigen Arzt, der ausschließlich per Luftstoss misst. Dort lag der Wert in den letzten Jahren nie unter 20-22. Wie ich gelesen habe, scheint die Methode auch deutlich ungenauer zu sein.

    Guten Morgen zusammen,


    genau diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Bei meinem Augenarzt wurde 20 gemessen; bei Prof. Dietlein 26. Da ich Mitte November zur Druckmessung in die Klinik komme, damit dort entschieden werden kann, ob operiert werden soll, habe ich Sorge, dass (wenn mit Luftstross gemessen wird) eher zur OP tendiert wird.


    Wie seht Ihr das?

    Liebe Andreica,


    lieben Dank für Deinen Tipp! Mein AA ist eher ein Wald- und Wiesenarzt und ich habe nicht mehr das rechte Vertrauen zu ihm. Die 3 Tages Messung hätten wir schon längst machen können.


    Bei Prof. Dietlein war ich auf eigene Kosten auch; das war auch gut so, da er mich jetzt operieren wird. Obwohl ich immer noch die Hoffnung habe, drumherum zu kommen. Gerade auch in Hinblick auf die neuen Medikamente, die jetzt an den Markt kommen sollen. Man wird sehen …


    Wohnst Du denn in der Nähe von Köln? Ich habe letzte Woche in der Uniklinik hier angerufen und dort wurde mir mitgeteilt, dass die Glaukom Selbsthilfe Gruppe ab Januar (jeden 3 Dienstag von 17.30 - 19 Uhr). Dort wollte ich gerne mal teilnehmen.


    Danke für den Tipp mit dem Trockenshampoo; ich weiß ja noch gar nicht, was mich erwartet und bin für jeden Rat dankbar.


    Liebe Grüße

    Claudika

    Hallo zusammen,


    bei mir steht Mitte November nach einem 24 Stunden Druckprofil wahrscheinlich eine Augen OP bei Prof. Dietlein im Raum. Da sich bei mir Anfang des Jahres herausstellte, dass sich mein Sehnerv trotz bisheriger Behandlung (3 x clonid opthal 1 x Monoprost) weiter verschlechtert hatte und durch die Sensibilisierung bei einer Yoga Lehrerinnen Ausbildung habe ich mich seitdem intensiv mit meinem Glaukom beschäftigt. Mein bisheriger Augenarzt hat mir immer nur die Info gegeben, außer Tropfen und OP kann man nix machen. Anregungen zu OCT, Druckmessungen etc.pp. bekam ich nicht.


    Er konnte mir auch nicht sagen, ob die Druckmessung 24 oder 48 Stunden gemacht wird und wies mich darauf hin, dass er für einige Untersuchungen nicht die passenden Geräte hat.


    Jetzt suche ich einen neuen Augenarzt in Köln. Könnt Ihr mir jemanden empfehlen, der sich gut mit dem Glaukom auskennt. Leider bin ich nur in der gesetzlichen Krankenkasse.


    Nach der Druckmessung soll u.U. direkt am Montag operiert werden. Da ich alleine lebe, möchte ich für den Fall gut vorbereitet sein. Könnt Ihr mir Tipps geben, was ich im Vorfeld schon tun kann?


    Herzlichen Dank Ihr Lieben!

    Calaudika bitte recherchiere doch noch mal zu CBD-Öl ... meines Wissens nach erhöht CBD den Druck im Auge und THC senkt ihn ...

    LG Mellirosa


    Hallo Mellirosa,


    tausend Dank; Du hast Recht! So ein Mist, das Fläschchen hat 60 Euro gekostet. Aber besser, als wenn mein Augendruck gestiegen wäre. Dann hoffe ich mal auf die Legalisierung von Cannabis 😉

    Wer erst die anderen Beiträge im Forum liest, ist klar im Vorteil. Danke, jetzt bin ich informiert.


    Ich bin übrigens auf „CBD Aroma Öl“ gestoßen, dass ein Hanfprodukt ist und den AID senken soll. Seit einigen Tagen nehme ich es ein und bin gespannt, ob die Wirkung eintritt.

    Da sieht man mal wieder, wie wichtig der Austausch hier ist! Ich wohne in Köln und mir hat er damals gut geholfen. Ich hätte nicht gedacht, dass er so unterschiedlich ist.

    Guten Morgen,


    ich wollte die Selbsthilfegruppe in Köln besuchen und habe die angegebenen Mailadresse angeschrieben. Leider ohne Erfolg. Weiß jemand etwas darüber oder war jemand schon mal dort?


    Liebe Grüße


    Calaudika

    Hallo Anne,


    das hört sich wirklich anstrengend an! Ich habe Jahre in Großraumbüros gearbeitet und weiß, wie sich das anfühlt. Über körperliche Einschränkungen an einen GdB zu kommen, ist schwierig.


    Die Chancen stehen höher, wenn Du psychische Probleme oder Migräne hast - was durch eine dauerhafte Belastung im Großraumbüro vielleicht gegeben ist bzw. sich einstellen kann. Du verstehst 😉? Ich hatte selber mal so eine Situation, in der man mich in ein sehr lautes Großraumbüro setzen wollte und ich konnte dem letztendlich nur durch einen diskreten Hinweis auf meine Migräne und der daraus folgenden Arbeitsunfähigkeit entkommen.


    Meiner Meinung nach ist die ständige Belastung durch die Geräuschkulisse extrem gesundheitsgefährdend. Aber wir Menschen halten ja leider viel aus. Wehr Dich! Gerade Stress ist für unsere Augen gefährlich! Und im Nachgang hört man sonst (so ist es mit ergangen): Tja, Sie müssen schon auf sich aufpassen. Und das ist richtig.

    Hallo marxx,

    mein AA hat mir erklärt, dass Monoprost die Augenfarbe verändern (gerade von hellen) und den Haarwuchs (mehr Wimpern) verstärken kann. Da die anderen Tropfen für mich zu schwach waren, habe ich mich für Monoprost entschieden. Keine der Nebenwirkungen sind eingetreten.


    Daher würde ich -wenn Du Monoprost gut verträgst- sie weiterhin nehmen.

    Hallo,

    ich war verblüfft, als ich hier den Begriff „Trampolin“ las. Trampolin springen soll helfen? Warum? Und wie oft sollte man springen?

    Liebe Grüße

    Was die Druckwerte anbelangt, so habe ich mir angewöhnt, diese in einer Exceltabelle mit Uhrzeit zu notieren, um eine Langzeitübersicht zu bekommen. Dann kann ich auch besser sehen, welche Zusammenhänge es ggf. gibt, was ich geändert habe (Ernährung, NEM usw.). Kann ich nur empfehlen, das hilft für einen besseren Überblick.


    Schönes Wochenende!

    Guter Tipp! Danke; das werde ich auch machen.


    Allen auch ein schönes Wochenende ☺️

    Guten Morgen zusammen,


    ich war letzte Woche bei meinem Augenarzt zum Druck messen und hatte einen deutlich niedrigeren Druckwert 😃. Allerdings habe ich immer Schwankungen, so dass ich noch verhalten bin. Ich habe den Eindruck, die Augengymnastik tut mir gut. Die Übung von Liebscher/Bracht mache ich nur ganz vorsichtig und nach den Übungen höre ich zum Entspannen die CD aus dem Buch von Ilse Strempel. Wie gesagt, ich habe den Eindruck, es tut mir gut. Ich versuche in mich hineinzuhören und mich nicht zu übernehmen; ich merke nämlich, dass die Übungen Schwerstarbeit für mein Gehirn sind. Nächste Druckmessung ist im Oktober; da bin ich gespannt.

    Hallo,


    ich habe mir gerade ein Video auf YouTube von Liebscher & Bracht angeschaut. Es handelt darum, durch Gymnastik die Augen zu stärken, da durch das permanente „ auf den Bildschirm starren“ die Augenmuskulatur nicht genügend gefordert wird. Und ein Muskel, der sich nicht bewegt, kann sich nicht gut ernähren.


    Allerdings war mir nach den Übungen echt schummrig. Daher habe ich mir die Frage gestellt, ob das gut für uns ist oder nicht. Was meint Ihr?


    .youtube.com/watch?v=UcyibgRWTuw

    Hallo,


    ich stimme Euch vollkommen zu, dass nur die richtige Ernährung und Stressreduzierung das glaukom nicht heilen kann und dass Tropfen und/ oder OP wichtig sind. Ich war/ bin nur irritiert, dass die Augenärzte immer beteuert haben, dass beides vollkommen unwichtig für die Behandlung des Glaukoms sind. Und das glaube ich nicht. Und wäre froh gewesen, wenn mir das jemand schon deutlich früher gesagt hätte.


    Danke für die kontroverse Diskussion - die ist für mich sehr lehrreich!

    Hallo Rudi,

    das finde ich hochinteressant! Als ich diese Woche bei Prof. Dietlein war, hatte ich auch einen hohen Druck. Ich war allerdings auch so angespannt, dass es selbst der Dame auffiel und sie mich ermahnte zu atmen.


    Ich habe mehrfach meinen Augenarzt auf den Zusammenhang mit Stress angesprochen und er meinte immer, Sie können nichts machen; das ist angeboren und man kann entweder Tropfen oder operieren. Seit Anfang Februar arbeite ich nicht mehr und mache seit 1 Jahr regelmäßig Meditations- und Entspannungsübungen. Das muss doch eine Veränderung mit sich bringen.


    In dem Buch von Ilse strempel steht übrigens, dass es erwiesen ist, dass Stress einen großen Einfluss auf den Augendruck hat.


    Ich bin sehr gespannt, wenn ich ein Wochenende in der Klinik bin und dort regelmäßig der Druck gemessen wird.


    Und ich stimme dir zu, Rudi, die Ärzte haben keine Zeit und keine Lust, um dieses Thema zu diskutieren.

    Basische Ernährung? Echt? Das hatte ich noch nirgendwo gelesen. Eher in Richtung entzündungshemmend und mit viel „blau“ wie Heidelbeeren, Pflaumen etc.. ich schaue mir das mal an.