Beiträge von Minerva

    Und da du vllt. wieder riechen kannst: es riecht nach Hochsommer, ergo Wärme ;o).


    Fällt mir was ein:


    Sie: wie romantisch der Mond scheint


    Er: ich riech nix


    :hihi:

    Wow, AA-Patzigkeit kann dir gerade egal sein: hast endlich 'Fuß in der Tür'.


    Ambulant ist das Entree ... und echt ein megaschneller Termin.


    Daumendrücker, dass du bald optimale Diagnostik und Betreuung erhältst! :girlshuepfend:


    LG

    Ooch Biene, nu habsch Bilder im Hirn, wie du die Rasenkante hoch hebst + Kräutergeheimnisse drunter kehrst >:).


    Bist du sicher, dass du Rüsselseuche hast? Hier niest sich Kreti und Pleti mit Rückstoss durch die Kante, weil wieder so Blüh-Zeugs rumwuselt ... echt ätzend ... haptschie!!! :oD

    Hi!


    Zumindest motiviert der Hinweis von AGek ggf., sich überhaupt mit der Thematik individuell näher + bewusst zu beschäftigen. Danke also für den Anstupser ;-).


    Wohl wahr, dass häufig nur von einer Minute die Rede ist. ... dazu übrigens noch nicht mal durch AA oder Apotheke.


    Das muss man sich schon ' erforschen' - und da beginnt casus knaxus: wenn man auf getrenntes tropfen/ zudrücken und mindestens zwei Minuten schrieb ... Hm, dat steht ja nicht im Beipackzettel ;-) ...


    Habe jedes Verständnis für zeitliche, berufliche, familäre Zwänge ... nur ausprobieren sollte zumindest bei Wenig-Tropfern drin sein ... wir haben hier im Forum doch laufend posts zu Nebenwirkungen ...


    Die Vieltropfer haben eh meine Hochachtung ... eine Menge Disziplin und Organisation vonnöten.


    Und wenn im Beipackzettel steht " in den Bindehautsack tropfen", dann hat es seinen Grund: also üben, bis das automatisiert ist.


    LG

    Verschiedene Lesarten ... verschiedene Arten Veräppelung ... Verhaltensweisen eben ... ich zum Bsp. hatte auch den Eindruck, dass hier etwas aufgewärmt wurde, aber deshalb ausgehend von einem Bsp. (hier hattet selbst schon ein paar "Reizungen" beschrieben) warum ich trotzdem weiter mache, so gut ich kann.


    Und ihr macht hier auch auf eure jeweilige Weise weiter ;-)


    Schönes WE! :-)

    Hi Ruth,


    nein, warst du nicht ... jeder geht anders damit um ... auch mit der 'Sorge' um andere Mitglieder, weil da spürbares Unbehagen und weniger Posts waren.


    Dein Beitrag bewundernswert.


    Zeigt sich aber selbst in diesem Thread, dass Hilfe in unterschiedlichen Nuancen nicht geschätzt wird, wenn der Hilfesuchende eine vorgefasste Vorstellung von Hilfe hat ...


    Hilfe immer eine Gratwanderung. Ich war mir dessen schon lange bewusst. Helfen, auch wenn es an die eigene Substanz geht. Noch ehrlicher geht's wohl kaum. Wird halt nur nicht unbedingt verstanden. Da gibt es Geschichten zuhauf ...

    Ist ja einfacher, sich monatelang im Kreis zu drehen und Ratschläge mehrerer Mitglieder in den Wind zu schlagen, Warnung vor OP ... wahrscheinlich zu viel Realität. War schon schlimm, als die OP dann tatsächlich schief ging... dann wurde um sich geschlagen, irgendeiner war schuld, Hauptsache keine Eigenverantwortung.


    Und dies setzen wir manchmal blauäugig voraus: aufgrund eigenem Selbstverständnis und Eigenverantwortung erwarten wir ehrliche Angaben und Nachdenken über unsere Ratschläge .. und dann handeln auf eigene 'Gefahr' in individueller Situation, aber mit Forums-Grundlagenwissen im Rücken.


    Ich antworte weiter nach meinen Möglichkeiten, Wissensstand, Mitgefühl ... nach 14-Stunden-Schicht und zwei Stunden Schlaf. Wer die Hilfe nicht erkennt, sollte wenigstens in der Lage sein, diese zu relativieren. Und dann mal gerne auf eigene Art selbst in die Gänge kommen ... Hilfe zu Selbsthilfe...


    Veräppelt gefühlt? Jaaaa .... aber was ist, wenn der Frager einfach unbeholfen und in Panik ist? Hab nicht die Zeit oder Möglichkeit, da erst Tests anzustellen.

    Da die Zahl der Frager zugenommen hat, fällt das auch insgesamt mehr uff .....


    Ich wundere mich allerdings, wenn das Forum vor Anmeldung anscheinend noch nicht mal als Gast erkundet wurde Die Suchfunktion ist inzwischen eine unschätzbare Bibliothek geworden...


    Ommmmm .... und schlaf gut nach getanem Werk, liebe Ruth:knuddeln:

    Hi Basic,


    erstmal alles Gute für deine Fahrt!

    Wir kennen hier schon analoge Situationen. Aber mit Angst im Nacken braucht man noch mehr Mut ... also bleib bitte dran!


    Die Fehlsichtigkeit kann die Diagnostik erschweren. Du hast ein Sekundärglaukom vermutlich aufgrund der Fehlsichtigkeit und entspr. anatomischer Fehlbildungen des Auges.


    Trotzdem müssen wir ein paar Fakten von dir bekommen, um zielführend helfen zu können: also welche Druckwerte sind dir bekannt? Wuarst du schon mal in Glaukomklinik zur Sprechstunde oder stationär?

    Hast du mit deinem Therapeuten die Sachlage besprochen?

    Es ist halt schwierig, dir aus der virtuellen Ferne und aufgrund deiner psychischen Situation Hilfe zukommen lassen zu wollen. Gib uns einen Tipp, wie wir am besten damit und mit dir umgehen könnten ...


    LG

    Ach herrje, ich kann mich nur teilweise in das Problem eindenken wegen deiner diversen Medis - vielleicht habe ich deshalb falsch gedenkt.

    Haferbrei (ggf. ohne Milch anrühren). Wenn man kein früher Mahlzeit-Kauer ist, braucht man da nicht viel zu kauen, füllt Magen, Ballaststoffe und Mineralien.. Aber nach Calzium musst du mal bitte selbst gucken.

    Und warm empfinde ich um die Uhrzeit als angenehmer. Ich kann nämlich selbst eigentlich nicht zwingend etwas vor 10 Uhr essen.


    Finde ich schon mal gut, dass dir die Verbandslinse ein besseres Gefühl gibt ... und definitiv schon mal kein schlechtes.


    Daumendrücken, gelle? =)

    Immer schön, verwandte Anders-Seelen zu treffen ;o):oD


    Ich verspreche, dieses Reizwort nicht mehr zu schreiben ... aber ich bleibe gespannt auf weitere Kräutrichgeheimnisse =)

    Bei uns wurden vor ein paar Jahren ungenutzte Gehwege an Strassen heraus gerissen und auf die Streifen statt dessen Blumenwiese gesät. Echt schöner Anblick ... habe dort immer mal Samen geerntet und an geeigneten Stellen: oups, sind mir die Samen doch glatt aus der Hand gerutscht :frech: ... hatte zufällig auch noch geregnet ... sieht hübsch aus und stört keinen. :oD


    Falls man in den letzten Jahren einen Feldrain mit Kornblumen und Mohn sehen wollte, musste man ja echt lange suchen ... war in meiner Kindheit anders.

    >:) hah, das Reizwort des Monats erfolgreich " heraus gearbeitet" ...


    Uffm Kompost vieeeel zu gefährlich, wenn man den los werden will.

    Ui, trotzdem sehr erstaunliche Kontra-Giersch-Vehemenz :oD.


    Heutzutage macht man doch aus allem Grünzeugs Smoothies, Salat, Eis oder so ... ich bin allerdings nicht 'man'. Dat geht an mir vorüber ... ommmm =)


    LG

    Willkommen!


    Wegen 'Zusammenhänge': Irgendwelche sonstigen Augenerkrankungen? Familiäre Vorbelastung Augen/Durchblutung o. ä.?

    Sonstige chronische Erkrankungen selbst oder familiär?


    Bisher medikamentöse Drucksenkung erwogen? Wenn ja, welche AT genommen?


    24-Stunden-AID-Profil? 24-Std.-Blutdruck-Profil?


    Welche Klinik? Spezialisiert auf Glaukom Diagnostik?


    PC-Beruf oder sonstige stark beanspruchte visuelle Tätigkeit vorwiegend im Nahbereich? Benetzungstropfen probiert? Tägliche Trinkmenge?


    Sportlich extreme Betätigungungen?


    Skotome quasi selbst diagnostiziert? Und jetzt nur noch auf dem Selbsttest-Trip... hm- gefährlicher Weg...


    Eine Odyssee wäre es, wenn du in all den Jahren weder hausaugenärztlich noch klinisch in diesem Maße betreut worden wärest. Regelmäßig OCT/GF ... dann noch i. O. ... da würden hier etliche Mitglieder vor Freude mit der Sonne um die Wette strahlen.


    Wenn du Zweifel an den Befunden hast: Klinik suchen, die deiner Meinung nach diagnostisch besser gerüstet ist.


    Verlaufskontrollen an den gleichen Geräten sind allerdings sehr aussagekräftig... eben weil das den Verlauf besser relativiert.


    Alles Gute!

    Na ja, ich gehe meist per Handy online, da gelten mitunter andere 'Gesetzmäßigkeiten und Hakler' >:)


    Aber wenn uns Senator Auffälligkeiten erwähnt, dann hat es da definitiv irgend etwas. Ich schmeiße mir den Verweis mal ins Hinterköppel. ;o)


    LG

    Danke schön an Sabine fürs 'Mitteln'... und an Silli fürs ' nicht auf die Folter spannen' :oD


    So stabile Werte :thumbup:, rechts AID nicht ins Nirwana abgehauen (das sich das Oedem noch nicht sofort verfatzt hat und dieser leidige Wellengang noch zu ertragen ist- dauert .. durchhalten!).


    Und auch wenn ich für meinen Zweckoptimismus wieder Schelte erhalte: das klingt für Sillis leidigen Erfahrungsschatz geradezu märchenhaft gut (sogar mit Triam so stabil) ... natürlich gehe ich davon aus, dass Silli so richtig kämpft mit all den Medis...


    Auch wenn du, Silli, mir das nicht glauben magst: bin gedanklich und mit Herz immer bei dir.


    LG + :girlshuepfend:


    Nicht nur die P's sind mit dir ;o)

    Hallo Heiderie,


    deine HORNHAUT ist sehr dünn. Deshalb wird der Druck FALSCH zu niedrig gemessen. Daher ist der Druck nach oben zu korrigieren.


    Diagnostizierte Hornhautdicke (im Befund als Pachy) ... Korrektur nach "Dresdner Korrekturtabelle" ... ergibt den wahrscheinlichen AID.



    Leitungswasser tut es auch ... stell dir immer in Reichweite ein gefülltes Glas, immer mal dran nippen, lässt sich gut einprogrammieren.


    Fällt kaum erschwerend auf, dass plötzlich zwei Liter intus sind (na gut, der Blase schon, aber auch das ist gut für Körper).


    Mit Geschmack halt grüner Tee. Kanne vorbereiten.

    wegen zu hohen AID bekommt Normalo allenfalls "Verdacht auf Glaukom" ... ja, Wasserhaushalt regulieren - selbst informieren - ggf. Zweitmeinung/ Klinikdiagnostik.


    Es gibt auch Augenkliniken, die spezielle ambulante Sprechstunden durch Optiker anbieten.


    Es ist an der Zeit, dass du selbst aktiv wirst. Das wird dir keiner hinterher tragen, der AA offensichtlich gleich gar nicht.


    Wasserhaushalt!!!

    Bitte suche dir einen ausgewiesenen (!) Kontaktlinsenspezialist.


    Mein Optiker hat mich von weichen auf harte KL umgestellt, weil da das Auge eher ' merkt', dass es mal riiiiichtig den Lidschluss zu absolvieren hat.


    Trinkmenge ist unterirdisch! Dir ist schon klar, das der erwachsene Mensch überwiegend aus Wasser besteht? Du täglich mehrere Liter auf natürlichen Wegen verlierst? Die Durchblutung bis hin zu den feinsten Bahnen der Augen auch vom Wasserhaushalt abhängig ist?


    Gesüßter Kram zählt nicht. Wasser ohne/mit wenig Kohlensäure, grüner Tee ... Minimum 2 Liter (mehr ist okay).

    An trainieren: immer griffbereit haben und über den Tag verteilt.


    Ja, jahrelange Verhaltensweisen lassen sich schwer umprogrammieren. Aber vor einer OP, deren Folgen für die Zukunft nicht absehbar sind ... da würde ich mich lieber mit Grundlagenwissen und Wassertrinken beschäftigen.

    Ah ja, während ich mir das zusammen klamüsert habe ...


    Zieldruck? Druck im Tagesverlauf?


    Keine Schädigungen am Sehnerv? Weshalb dann Glaukomdiagnose?


    Nach den Jahren würde ich mich mal um umfassende Diagnostik in einer Glaukom(!!!)-Augenklinik bemühen.


    Sind die Beschwerden zeitlich auffällig mit den AT in Zusammenhang zu bringen? Nimmst du zusätzliche Benetzungstropfen?


    Es wäre vllt. an der Zeit, dass du dich auch außerhalb des Forums mit Glaukom/AID auseinandersetzt. Siehe Strempel " Glaukom-Mehr als ein Augenleiden"


    Konieczka/ Gugleta (begründet durch Flammer) "Glaukom"


    LG


    Hallo Bella,


    bin mal so dreist und schiebe paar Fragen hinterher ;o):


    Welche Kontaktlinsen hast du probiert? Hart und weich?

    Lidschluss jeweils damit kontrolliert?


    Tägliche Trinkmenge ( über den Tag verteilt, nicht alles auf einmal)?


    Bei KL durchaus Benetzungstropfen ein Thema (bei konzentrierter Nahsicht wie PC-Arbeit darf es durchaus mehr Pflege sein), siehe den Thread von DieDa " Benetzungstropfen ..."


    HWS und Augen/ AID durchaus Wechselwirkung möglich....

    AID/ Diagnostik hat Sualk schon abgefragt).


    Welche Tropfen hast du?

    Während Schwangerschaft sind bestimmte AT kontraindiziert.


    Möglicherweise hattest du in Schwangerschaft weniger Stessoren (z. Bsp. Arbeitsstress), Stress wirkt sich ggf. auf AID aus.


    Warst du jemals in ambulanter Glaukom-Sprechstunde einer spezialisierten Klinik? Stationärer Klinik auf enthält zwecks Tages Druck profil bzw. 24-Std.- Blutdruckmessung?


    Offenwinkelglaukom ist u. a. ein Oberbegriff ... falls dir Befunde vorliegen, kannst du diese hier zum drüberschauen einstellen. Bitte persönliche Daten vorher unkenntlich machen.


    Sualk hat ja bereits sehr anschaulich vermittelt, warum Laser-OP wegen so geringer Dioptrien wohlüberlegt sein sollte.


    Ich würde jetzt erstmal alle gegebenen Stichworte überprüfen und auch paar Wochen testen, ob da bei mir irgendwelche Änderungen im Alltag Erleichterung bringen.


    Und sobald du noch ein paar Fakten liefern kannst, können wir dir evtl. noch besser helfen.


    Dies erstmal zu weiteren Denkanstößen... LG

    Rechts null Sehleistung.

    60% Sehleistung links (korrigiert) kann ich leider nicht einschätzen ... ich 'erlebe' in Dioptrien.


    Emotional runterfahren durch Sachlichkeit - dazu erstmal Thema erarbeiten - zugegebenermaßen nicht einfach, wir versuchen zu helfen.


    Welche diagnostischen Werte sind noch bekannt?


    Stress ist übrigens durchaus ungünstig für jegliche Drücke im Körper.


    Tja, jeder geht anders mit Vererbungslehre um ... mir persönlich nützt es nichts, an Gräbern zu stehen und Zwiesprache zu Genetik zu halten.


    Da analysieren ich lieber den Ist-Zustand, nehme dies an ( informiere mich über Möglichkeiten/Lösungen)

    ... manchmal ist es wichtiger, sich einen Plan für die nächste Zukunft zu machen + auch danach zu handeln.


    Welchen meiner Vorfahren sollte ich am ehesten am 'vererben' hindern (Antrag auf Zeitreise noch nicht genehmigt)? Ehe ich das ausklamüsert haben werde, hat Glaukom 'an Raum gewonnen'.


    (Und wenn ich als Zeitreisende dann doch meine Eltern am Bauprojekt Minerva hindere ... dann werde ich nicht zeitreisen können, weil es mich nicht geben wird und nie gab ... egal, mit welcher vermeintlichen Unzulänglichkeit ausgestattet ... zeitliches Paradoxon?)


    Basic: bist du derzeit in Psychotherapie? Bitte sprich die Problematik mit deinem Therapeuten durch: Stärkung zwecks Diagnostik AID/ Glaukom/Katarakt.


    Warst du jemals zur ambulanten Glaukom Sprechstunde in Glaukomklinik? Stationäre Diagnostik in Glaukomklinik?


    HAA macht Überweisung ...


    Bitte bleib am Ball und Frage auch im Forum.

    Psyche: können wir naturgemäß nur laienhaft raten

    Augen: helfen wir nach bestem Wissen und Gewissen ... brauchen aber paar Fakten von dir...


    LG