Beiträge von Schneetanz

    Huhu Mandy,


    da Sabine die Klinik (Carl-Gustav-Carus) in Dresden erwähnt, hier kann ich dir aus Erfahrung sagen, dass du dort sehr gut aufgehoben bist bei den Ärzten. Ich lag dort als Jugendliche bereits 3x - aber wegen anderer Augenerkrankung - Sollte der Weg für dich bis dahin nicht zu weit sein bzw. zu teuer :/ Hier die HP dazu: http://augen.uniklinikum-dresden.de/seite.asp?ID=1


    Auch hier in Chemnitz haben wir eine sehr gute und angesehene Augenklinik (da lag ich noch bis vor 2 Wochen ^^), ich weiß jedoch nicht in wie weit diese mit NDG Erfahrung haben, ich weiß jedoch, dass die Professorin sehr gut sein soll sowie Herr Dr. Schendel. Ich bin bei einem anderen Arzt immer in Behandlung der auf meine Krankheit spezialisierter ist. Hier mal ein Link zu der HP: http://www.klinikumchemnitz.de…=41&nav=746&pid=746&sid=1


    Einfach einmal anrufen und nachfragen ;)


    Ich drück dir die Daumen, dass du eine gute Klinik findest ^^


    LG
    Schneetanz

    Huhu Zusammen,


    Händewaschen ist sowieso ein Grundstandard bei mir, mit Hygieneseife auf Arbeit, dafür sorgen unsere Putzfrauen bewusst. Und ich nehme noch zusätzlich Handdesssi in Gelform von Balea. Bis jetzt bin ich seit einem Jahr von einer Grippe oder Erkältung verschont geblieben.


    Ich beobachte aber leider vor allem auf Arbeit immer wieder Leute die sich regelrecht in die Hand rotzen und dann Türklinken anfasen *schüttel*


    LG
    Schneetanz

    Huhu Gisa,


    ich habe kein Glaukom. Ich habe mich vorrangig wegen der Prothetik angemeldet. Ich interessiere mich aber dennoch generell sehr am Auge ;) Und lese mich schon seit einigen Tagen durch das Forum, durch die vielen Verlaufsgeschichten von den Nutzern


    Und wieso "nochmals" Bitte von Silli, den User lese ich hier nicht und ich kann es leider nicht kürzer fassen :(


    Schneetanz



    Anmerkung Sabine, 09.02.105, 07.46Uhr: Nein, Silli hat hier nichts geschrieben, aber sie ist sehbehindert und bat in der
    Vergangenheit schon öfter hier im Forum darum, dass man große
    Textblöcke möglichst vermeidet, da Sehbehinderte diese nicht gut bis gar nicht lesen können.


    Wenn man Absätze einfügt, dann ist das einfacher zu lesen.


    Und nur deshalb kam von Gisa "nochmals" die Bitte.


    Also, alles ganz easy eigentlich hier bei uns ....

    Huhu Sabine,


    nein, den Satz fand ich etwas.. Naja ^^


    "Wir sind ja hier ein Glaukomforum und keine Kontaktbörse." - Aber ich verstehe voll und ganz die Vorsicht.


    Aber ich schreib euch mal kurz meine Krankheitsgeschichte:



    * Mit Gendefekt beider Augen zur Welt gekommen, von der Kinderärztin damals zu spät erkannt
    * erste Brille lag bereits beidseits bei -8 Dioptrin mit ca 2 Jahren
    * lange gleichbleibende Werte, durch die Pubertät dann Auswirkung des Gendefektes. Meine Augen sind nicht in der typischen "Form" wie man sie kennt, sondern sind mit gewachsen, Keilförmig
    * Diagnose war eig. mit ca 12 Jahren vollständige Erblindung
    * 2000 dann Schattenbildung links unten - vermutlich ausgelöst durch Kopfsprung mit Startblock beim schwimmen, daraufhin AA, sofort Notschein nach Dresden in die Uniklinik nächsten Tag. Viele Voruntersuchungen, Tag darauf erste OP mit Reanimation (ich weiß bis heute nicht was passiert ist). Die Netzhaut hatte sich von unten nach oben abgelöst. Wurde kaltgeschweißt. Glaskörper durch Öl ersetzt. Vorher -13 Dio, danach ca -20
    * 2001 genau ein Jahr später, wieder Schattenart, diesmal anders, Diagnose grauer Star - wieder nach DD, Linse raus, dabei festgestellt, dass sich wiederholt NH abgelöst hat. 14 Tage später wieder OP, wegen NH, diese hat sich so verändert, dass nichts mehr gemacht werden konnte. Hinter NH entfernt, Glaskörperraum wurde nicht wieder mit Öl aufgefüllt (ich versteh bis heute nicht wieso, schon alleine wegen der Stabilität sinnvoller gewesen) und Linse wurde auch nicht ersetzt. Blind. In der Zeit muss auch rechts etwas die NH unten abgelöst gewesen sein, hat sich aber von selbst wieder rangelegt.
    * 2009 akutes Loch in der HH, bakterielle Entzündung. Vermutlich durch die leichte Degeneration der HH minimale Wellen gebildet, Lid hat gerieben. 2x in der Nacht in der Notaufnahme gewesen, wollten mich nicht aufnehmen. Nächsten Tag mit Mutti in die allg. Augensprechstunde der Augenklinik - nachdem ich dann eine Ärztin nach Schmerzmitteln gebeten habe und sie mich sah, war ich innerhalb von 30 Min auf dem Zimmer an ner Schmerzinfusion. Von 5 Tagen Aufenthalt weiß ich von 2en nichts mehr. Behandlung war eigentlich "nur" Tropfen für die Entzündung und ich bekam eine Verbandslinse, seit dem NIE wieder Probleme
    * 2010 Glaskörperabhebung aufgrund meines Krankheitsbildes rechts, seitdem immer schickes Wabbern vorm Auge. Von Absaugung des Glaskörpers mit Ersetzung von Öl wurde mir abgeraten, da dies vermehrt zur NH-Ablösung führen kann.
    * 2014 leichte Bindehautentzündung durch Arbeitskollegin welche mit einer nicht ausgeheilten Augengrippe auf Arbeit kam. Seitdem leichte Probleme wieder.


    Finale Diagnose für das linke Auge ist, dass es irgendwann, wenn es nicht mehr geht entfernt werden muss - Ärzte im Krankenhaus sehen aber da Momentan kein Bedarf daran, da es so eigentlich gesund aussieht, gut durchblutet wird und sonst alles in Ordnung ist vom Ultraschall und optischen Befund. Mein AA drängt mich aber immer wieder dazu das Auge aus "kosmetischer" Sicht entfernen zu lassen - DAS ist für mich absolut kein Grund!



    Ich werde mir jetzt einen zweiten AA-Rat einholen, da im KH auch gesagt wurde (war 08/2014 im KH nach einem Unfall, hatte da Auge noch abchecken lassen), dass evtll eine Glaskörperaufspritzung/auffüllung erstmal angeraten werden würde. Durch die OPs ist das Auge bisschen kleiner als das andere. Vielleicht wäre das wirklich eine Option um auch die HH bisschen zu glätten.


    Angemeldet habe ich mich hier - wie oben bereits erwähnt - um mich ggf. über Prothesen zu belesen und auszutauschen. Ich bin an den Punkt angekommen, nach dem ich mich Jahre davor versperrt habe, mich zu informieren und den Gedanken in meinen Kopf zu lassen, langsam.


    Schneetanz

    Huhu Sabine,


    ja das sowieso. Ich hab heute auch nach anderen Ärzten geschaut, einfach um mir einen 2. Rat einzuholen und ggf. auch gänzlich den AA zu wechseln. Da ich mich bei meinem nicht ganz verstanden fühle, sondern er immer seinen Willen durchsetzen mag, zwar liebevoll, aber es nervt auf dauer :( Werde morgen den anderen AA auch direkt anrufen und hoffe, dass dieser Patienten aufnimmt.


    Seitdem ich die Verbandslinse trage, aber ich auch keine Probleme mit der Hornhaut mehr bzw. keine Einlagerungen. *seufz*


    Schneetanz

    Hallo Sabine,


    ich bin nicht beleidigt, ich fand es nur ehrlich gesagt unhöflich wie du mit der Tür so in das Zimmer rammst. Mehr nicht ;)


    Ich möchte nicht gleich alles schreiben von mir. Ich möchte mich auch noch weiter durch die Themen lesen und dann ggf. entsprechen gezielt Fragen stellen.


    Ich wollte einfach nur höflich sein und mich vorstellen - mehr nicht..


    @ Gisa, ja, schon gesehen - und auch paar Beiträge gelesen.


    Schneetanz

    Huhu Sabine,


    ich HATTE grauen Star.. Hier geht es mir in erste Linie gar nicht um Kontakte.. Final wollte ich mich wegen Augenpothesen austauschen.. Aber scheinbar darf man das nur im Zusammenhang mit Glaukom.. Schade.. Ihr seid mit dem Forum leider das Einzigste, was ich bisher finden konnte und mir vom Umgang gefallen hatte..


    Dann ist die Seite wohl nichts für mich..


    Schneetanz

    *ausbuddel* =)


    Ich trage seit ich ca. 17 bin Kontaktlinsen. Aufgrund der damaligen hohen Dioptrien direkt mit harten Linsen angefangen. Gott war das eine Umstellung. Aber, es wird, schneller als ich dachte. Weiche kamen leider nie in Frage :( Aber ich bereue es nicht. Frühs aufstehen, zack rein und fertig. Nach der Abreit oder wieso auch immer ich unterwegs war, zu Hause ankommen, raus damit und Brille auf - kann man besser beim TV gucken einschlafen :D


    Am Ende muss es jedoch angepasst werden und jeder selbst fühlen, was und wie es am besten ist. Jedoch wurde mir immer wieder von Optikern und Augenärzten gesagt, dass harte Linsen besser sind, da sie angenehmer auf dem Auge gleiten und besser Sauerstoff an das Auge lassen, als weiche Linsen.


    Da ich nun den Vergleich zwischen beiden Variationen habe: links harte Linse, zum sehen und rechts Verbandslinse, weich. Ich stelle immer wieder mal fest, dass ich das rechte Auge bisschen trockener anfühlt, als das mit der harten Linse ..


    Marylana, lass ich einerseits vom Augenarzt beraten und/oder Optiker, auch über anfallende Kosten. Meine harte kostet mich aller 1 - 1,5 Jahre 180 Euro, die Weichen gar nichts, da es verschrieben wird. Sei einfach mutig =)


    Ich bereue es nicht und bin mega glücklich damit =)


    Schneetanz

    Hallo Zusammen,


    es hat nichts mit einem Glaukom zu tun. Aber vielleicht kennt dies jemand und kann mir etwas helfen.


    Ich hatte vor einer Weile auf meinem erblindeten Auge eine leichte Bindehautentzündung (angesteckt bei einer Kollegin, die mit einer NICHT abgeheilten Augengrippe auf Arbeit kam!). Bin dadurch auch zum Bereitschaftsarzt, als ich feststellte, da ist was anders, als es sein sollte. Nun gut, ich bekam Floxal 3 mg, eine Woche 3x täglich getropft. Dann war es wieder gut. Ich trage noch zusätzlich in dem kranken Auge eine Verbandslinse (weiche, Tag und Nacht), aufgrund eines Loches in der Hornhaut 2009. Hervorgerufen durch eine kleine Kalkablagerung und Reiben des Lides darauf. Seit ich aber die Verbandslinse habe, absolut keine Probleme.


    Letzte Woche hatte ich dann aber wieder ein extremes Fremdkörpergefühl im Auge, kann sein, dass ein Fussel oder Hautschuppe im Auge war unter der Linse, also Linse gewechselt (muss ich eh aller 4 Wochen und war wieder dran). Danach klangen die Beschwerden ab.


    Jedoch habe ich seitdem immer ein ganz ganz leichtes Brennen im Auge, es fühlt sich so an, als wenn man gerade die Tropfen in die Augen bekomme hat, die die Pupille weiten, ganz leicht nur. Kein Tränen. Ich frag mich nur was das sein könnte..


    Durch das Wetter gerade? Kalte, trockne oder kalte, feuchte Luft und dann die trockene Büroluft dazu? Einfach Feuchtigkeitstropfen holen, die mit weichen Linsen verträglich sind? Ich sehe keine Veränderung am Auge, keine Rötung, keine Dellen, gar nichts. Es sieht aus wie vorher. Keine Schmerzen.. Ab und an man ganz leicht Fremdkörpergefühl, aber das geht auch wieder weg. Wenn ich zum Beispiel konzentriert auf Arbeit bin, nehm ich das überhaupt nicht wahr oO


    Sollte ich mir nochmal Floxal verschreiben lassen (geöffnet am 21.12.2014, ich denk zu lang offen um zu tropfen). Dafür müsste ich aber zu meinem Augenarzt, vermutlich auch vorstellig werden und dann wird er wieder drauf drängen, dass ich mir das Auge entfernen lassen soll - Krankenhausärzte sagen aber, wenn es nicht sein MUSS, dann lieber drinne lassen -.-" Aber anderes Thema.


    Also, kennt das wer? Was würdet ihr mir anraten? Einfach erst einmal mit Feuchtigkeitstropfen versuchen von der Apotheke? Welche sind zu empfehlen? Hatte sonst immer welche von Bepanthen benutzt.


    *ratloser* Schneetanz

    Hallo =)


    Ich bin Schneetanz, 29 Jahre alt und aus dem wunderschönen Herzen von Sachsen.


    Kurz vorerst, da ich ausführlich an andere Stelle meine Krankheit näher beschreibe sowie den Verlauf. Ich hab ein Gendefekt seit der Geburt, 3 OPs, eine davon beruht auf grauen Star. Meine Krankheit gestaltet sich etwas "komplexer" als hinter dem Wort Maligne Myopie steckt - aber wie gesagt, an andere Stelle dann mehr dazu =)


    Ich bin eigentlich ein wahnsinnig - manchmal glaube ich ekelhafter - optimistischer Mensch. Ich kann es nicht leiden, wenn jemand über sein Leben rumheult, aber nicht gewillt ist positives daran zu sehen oder was zu verändern. Ich liebe die Fotografie, wahrscheinlich durch meine Krankheit gerade das festhalten der Momente schätzen gelernt. Früher war ich sehr sportlich, bis zu dem Tag X - danach nur noch eingeschränkt. Aber ich habe mir nie das reiten und meine Pferde nehmen lassen =)


    Von Beruf her bin ich Sachbearbeiterin in der Debitorenabteilung, Energieabrechnung mit Schwerpunkt Beschwerdemanagement :D Mir fetzt es wie sau und ich liebe meine Arbeit sehr ^^


    Ein wichtiger Punkt in meinem Leben ist auch meine Katze, Straßenkatze aus Barcelona, Rabenschwarz, aber ein Goldstück von Seele. Wir unterhalten uns auch gern mal über Gott und die Welt, da sie antwortet ;)



    Ich würde mich besonders über Kontakte aus Sachsen, bevorzugt Raum Chemnitz freuen um sich vor allem auch einmal priv. zu treffen und zu unterstützen. Ich vermisse hier leider sehr oft Verständnis für manche Situationen :( Ich meine ich hab zwar meine Familie und vll 2 - 3 Freunde die voll hinter mir stehen. Aber manchmal fehlt mir doch der "Gleichgesinnte" - klingt jetzt blöde, aber ich denke ihr wisst was ich meine =)


    So, später dann mehr von mir - guck jetzt erst einmal Film zu ende :D


    Schneetanz