Beiträge von Rheinländerin

    Hallo Lifeline,


    persönlich habe ich mit der Bestimmung der Sehstärke beim Augenarzt schlechte Erfahrungen gemacht. Ich musste einmal eine Brille komplett erneuern, weil ich gar nicht klar kam.

    Seitdem lasse ich mir die Augen immer in Ruhe beim Optiker meines Vertrauens vermessen. Die Optiker haben nach meiner Erfahrung mehr Zeit und sehr viel Routine. Damit bin ich immer sehr gut gefahren. Vielleicht wäre das für Dich auch eine Möglichkeit.


    Grüße

    Rheinländerin

    hallo Savas,


    "nicht steroidal" bedeutet normalerweise "nicht kortisonhaltig".

    Analgetika sind Schmerzmittel.

    Also wärst Du gegen "nicht-kortisonhaltige Schmerzmittel" überempfindlich.


    Eigentlich ist eher der Begriff "nicht-steroidale Antirheumatika NSAR" gebräuchlich, das sind dann z. B. Ibuprofen oder Diclofenac (in Voltaren).


    Analgetika ist weiter gefasst, könnte also meines Erachtens auch Paracetamol sein.


    Auf jeden Fall bedeutet das nicht, dass Du gegen Kortison überempfindlich bist.

    Und meines Wissens ist in "normalen" Augentropfen auch kein Schmerzmittel enthalten, also kein "nicht steroidales Analgetikum".


    Grüße

    Rheinländerin

    Ich bin einfach immer noch sehr unsicher, wie ich mich im Alltag verhalten soll/kann. Darf ich Yoga machen (was mir sehr fehlt)? Ich will es nur machen, wenn ich auch alle Übungen machen kann. Ansonsten würde ich mir etwas anderes suchen. S

    LG Mala

    Hallo Mala,


    bin über diesen Satz von Dir gestolpert.


    Puh, ich fühle mich gesund, aber seit Jahrzehnten kann ich nicht mehr alle Übungen in den Kursen die ich besuche, machen. In jedem Kurs, den ich in meinem Leben kennengelernt habe, gibt es eine Reihe von Leuten, die aufgrund von welchen Einschränkungen auch immer, bestimmte Übungen nicht machen können.


    Oder die auf alternative Übungen ausweichen - gute Kursleiter haben da viele Ideen parat.

    Ich habe Dein Alter nicht gefunden. Aber unabhängig davon wie alt Du jetzt bist, ist es sehr wahrscheinlich dass Du beim älter werden Einschränkungen bekommen wirst - so wie alle Menschen, die nicht sehr jung sterben.


    Denk doch nochmal darüber nach, ob Du nicht Dein Yoga genießen willst, auch wenn Du nur 98%, 80% oder wieviel Prozent der Übungen auch immer Du mitmachen kannst.


    Hat jetzt nicht unbedingt mit Glaukom zu tun, aber musste ich mir von der Seele schreiben.


    Alles Gute

    Rheinländerin

    Die Kombi hat mich in der Zwischenzeit stabil auf 18 gehalten, allerdings mit großem Nachteil: super trockene und gerötete Augen (war bis vor kurzen Linsenträgerin, im Moment aber ausschließlich Brille). Seit 2 Wochen habe ich zum Abend/Nachmittag so rote Augen als hätte ich geweint, aber durchgehend (Tropfen zur Benetzung bringen wenig).

    Liebe Natalie,


    nur ein Gedanke von mir:

    seit ein paar Wochen sind extrem viele Pollen unterwegs. Mich quälen die Birkenpollen, und ich habe trockene, gereizte Augen dadurch. Und das vor allem Nachmittags / Abends.

    Da ich Antihistamin dagegen nehme (Cetirizin) sind meine Augen nicht gerötet.


    Es wäre möglich, dass Du zusätzlich zu Deinen Glaukomproblemen und Problemen durch die Augentropfen auch allergisch gegen Frühblüher wie Birke bist. Diese Probleme würden dann durch Medikamente gegen Heuschnupfen weggehen. Wobei dabei darauf zu achten ist, dass die Mittel gegen Heuschnupfen nicht zu zusätzlichen Problemen beim Augendruck führen, hier habe ich leider wenig Erfahrung.


    Wie gesagt, nur eine Anregung zum Nachdenken, ob das bei Dir relevant sein könnte.


    Alles Gute

    Rheinländerin

    Hallo C3PO,


    zu Deiner Situation kann ich natürlich nichts sagen aber so würde ich es vermutlich auch machen.


    Trotzdem ein Tipp: Lass Dir das Rezept zuschicken, dann vermeidest Du noch mehr unnötigen und möglicherweise riskanten Kontakt!


    Bleib gesund!

    Rheinländerin

    Ich habe noch zwei Fragen, vielleicht könnt ihr mir bei der Beantwortung helfen:


    ...

    2. Beim ersten Mal tropfen gestern Abend, traf der Tropfen m.M.n. das Auge sehr gut. Allerdings ist sofort eine kleine Menge wieder rausgeflossen- ist das normal? Reicht der „Resttropfen“ trotzdem aus?

    Hallo Oleander,

    ja, es ist normal, das ein Teil des Tropfens aus dem Auge rausfließt. Der Teil der im Auge bleibt, reicht aus.

    Lass Dir am besten die Tropfbroschüre vom Bundesverband zuschicken, das geht über eine PN an unsere Moderatorin Sabine.

    Dort findest Du auch, dass Du direkt nach dem Tropfen das Tränenpünktchen sanft schließen sollst (je länger, desto wirksamer).

    Damit kannst Du Nebenwirkungen der Tropfen im Körper reduzieren oder verhindern.

    Den Teil der Augentropfen, der aus dem Auge rausläuft, tupft man am besten z. B. mit einem Wattebausch ab, damit kann man eventuelle Verfärbung der Haut vermeiden.


    Viel Erfolg damit

    Rheinländerin

    es gibt bei Magnesium verschiedene Formen z. B.


    1. Magnesiumoxid: davon bekomme ich schnell Durchfall, das ist meist am billigsten

    2. Magnesiumcitrat: vertrage ich besser

    3. Magnesiumbishydrogen-L-glutamat

    Und vermutlich noch mehr.


    Zur Zeit nehme ich Magnesium Verla, das aus 2. und 3. besteht.
    je Dragee 40 mg Magnesium. Man kann also sehr individuell dosieren.
    Im Winter reichen mir persönlich 3 Dragees, um keine Wadenkrämpfe zu bekommen.


    Vermutlich sollte man am besten ausprobieren welche Form passt.

    Grüße

    Rheinländerin

    ...
    Würde es auch bei den Benetzungstropfen HyloGel - Druck auf den Flaschenboden - funktionieren?
    ...

    Mal noch eine Frage:
    Habe aufgrund rheumatischer Erkrankung auch in der HWS massive Bewegungseinschränkungen - so dass es mir deshalb schwer fällt, den Kopf beim Tropfen nach hinten zu neigen (würde bei der Eintropfhilfe weiterhin problematisch bleiben) - welchen Kniff könnte ich anwenden?

    Euer Kneifer

    Hallo Kneifer,

    zu Deinen Wirkstoff-Augentropfen fällt mir nichts ein.

    Aber zu Hylo Gel:

    Da man da den Tropfen "rausschießt", muss man den Kopf gar nicht nach hinten neigen. Ich tropfe das Hylo Gel mit ganz normaler Kopfhaltung. Das Hylo Gel halte ich dann auch einfach waagrecht, klappt prima.


    Das nur so als kleiner Tipp, falls Du das noch eh schon machst.


    Grüße

    Rheinländerin

    Darf ich meine OCTs anhängen oder wie wird es im Forum gehandelt?

    Hallo Kneifer,


    Du darfst gerne die Befunde wie OCTs anhängen.

    Dabei aus Datenschutzgründen Namen, Geburtsdaten etc. unkenntlich machen.

    Grüße

    Rheinländerin

    Nächste Woche Dienstag bekomme ich ein Implantat in der oberen Zahnreihe gesetzt. Davor graut mir schon, auch weil ch da 2 Stunden kopfüber liegen muss.

    Hallo Mandy,

    bist Du sicher mit dem "kopfüber"? Habe vor kurzem ein Implantat hinten oben bekommen.

    Man liegt da schon recht waagrecht, aber Oberkörper / Kopf waren immer höher als die Beine.

    Und es hat bei mir auch längst keine 2 Stunden gedauert. Es waren mehrere Termine, aber keine Behandlung hat länger als 30 min gedauert.

    Alles Gute für Dienstag!

    Reheinländerin

    Hallo,


    ich hab auch gerade ziemliche Probleme mit den Birkenpollen.

    Nach jedem längerem Aufenthalt im Freien, vor allem wenn ich Sport mache, spüle ich mir damit die Pollen aus den Schleimhäuten. Das hilft bei mir richtig gut! Und mit etwas Übung geht das auch echt flott und unproblematisch. Bei "Virus-Schnupfen" hilft es dagegen bei mir kaum.


    Zusätzlich muss ich gegen Heuschnupfen aber noch Cetirizin nehmen.

    Kommt das für Dich auch in Frage?

    Wenn man es nicht gewohnt ist, macht das erst mal fürchterlich müde, zusätzlich hungrig.

    Mit der Zeit nehmen die Nebenwirkungen bei mir aber deutlich ab.

    Wenn es bei Dir nur für 1 Tag ist, kannst Du Dir das ja überlegen.


    Auch das Nasenspray, evtl. auch eins für Pollenallergiker sollte bei 1 Tag kein Problem sein.


    Grüße

    Rheinländerin

    Hallo Lifeline,


    könntest Du nochmal deine genauen Werte aufschreiben, und zwar alte und neue Brille im Vergleich:

    - Kurzsichtigkeit (heißt bei meinem Optiker "sph")

    - Hornhautverkrümmung ("cyl")

    - Achse ("A")

    - Gleitsicht, wenn relevant ("Add")


    Bei Hornhautverkrümmung würde ich nicht eine ganze Dioptrie ändern lassen. Die Werte sollte sich bei Erwachsenen eher kaum ändern.


    Kurzsichtigkeit lohnt 0,25 Dioptrie nicht; ob du 0,75 oder 1,0 anpassen lässt, sollte auf Deine Augen wenig Einfluss haben, da kannst Du aus meiner Sicht nach "Wohlfühlen" entscheiden.


    Achse sollte sich gar nicht ändern.

    Gleitsicht ist ein Thema für sich.


    Grüße

    Rheinländerin

    Also ich bin stark kurzsichtig so 5 und 6 Dioptrien mit Hornhautverkrümmung

    Sehe alles extrem grell, mein Kopf ist sehr komisch, fühle mich unsicher beim Treppe laufen und habe ab und zu Kopfschmerzen und etwas Übelkeit.


    Es kommt mir so vor, wie wenn diese Brille viel zu stark ist.

    Hallo lifeline,


    also 0,5 bis 1 Dioptrin mehr kommt mir jetzt nicht so wahnsinnig viel vor. Kann mir nicht recht vorstellen, dass Deine Probleme daher kommen.


    Es sind aber keine Gleitsichtgläser, oder? Weil für Gleitsicht wären die Symptome schon eher typisch.


    Bin über Hornhautverkrümmung gestolpert. Eventuell wurde auch die Achse nicht ganz richtig gemacht. Hast Du die Werte für die Achse mal mit früher verglichen?


    Bei mir ist auf einem Auge 89 Grad, am anderen Auge 90 Grad, und wenige Grad machen da bei mir einen großen Unterschied. Musste deshalb auch schon mal eine Brille zurückgeben, und hatte ähnliche Beschwerden wie Du.


    Grüße

    Rheinländerin

    Liebe Silli,


    habe mich sehr gefreut, von Dir zu hören!

    Gut, dass Du in Deiner Klinik in guten Händen bist!

    Weiter alles Gute für Dich!


    Liebe Grüße

    Rheinländerin

    Hallo Jenat,


    Du hast recht, danke für den Hinweis.


    @ Sternchen: tut mir leid, da habe ich mich vertan. Wollte dich nicht verwirren.


    (habe Magnesioform und Magnesiocard verwechselt - wie gesagt, tut mir leid!)


    Habe den fehlerhaften Beitrag Nr. 393 oben deshalb gelöscht.


    Rheinländerin

    Hallo Lia,


    also bei mir sieht das genauso aus. Und ich gehe (immer noch) davon aus, dass das ganz normal ist. Die beiden Daumen müssten auch "durchsichtig" sein, oder?

    Den einen Daumen sieht man mit dem linken Auge, den anderen mit dem rechten Auge.

    Wüsste gar nicht recht, wie das sonst aussehen sollte?


    Also ich lebe damit seit 50 Jahren sehr fröhlich, und bislang hat mir das nie Probleme verursacht.


    Alles Gute und Grüße

    Rheinländerin

    Danke für den Link, Sabine!


    Hab mir das nochmal angesehen. In der Jaydess ("kleine Mirena") ist nur etwas 10% der Levonorgestrelmenge wie in üblichen Pillen. Und die beschriebene Nebenwirkung soll sehr selten sein. Da mir die Jaydess erhebliche Beschwerden abnimmt, werde ich dabei bleiben.


    Aber natürlich muss das jede Frau für sich selbst entscheiden.


    Julika: ich hoffe, Du findest einen guten und sicheren Weg für Dich!


    Grüße

    Rheinländerin