Kardiologe: Was genau fragen/untersuchen lassen?

  • Hallo nochmal,


    ich möchte selbst aktiv werden und mich wegen meines niedrigen Blutdrucks bei einem Kardiologen vorstellen.


    Nun habe ich hier oft gelesen, dass einige Kardiologen nicht wissen was der Blutdruck mit den Augen zutun haben soll. Daher meine Frage: Was genau muss der Kardiologe machen? Was soll ich fragen?


    Ich vermute bei mir ein NDG und ich weiß, dass ich niedrigen Blutdruck habe.


    Danke

    Sonne

  • Die Einstellung des Blutdrucks hat einen Einfluß auf die Progression des Glaukoms, also wie schnell dieses fortschreitet, wenn es vorhanden ist..

    Der 24 Stunden Mittelwert des Blutdrucks sollte unter 130/80 mm Hg liegen.

    Zu starke Abfälle des diastolischen Blutdrucks (unter 60 mm Hg) in der Nacht stärken die Glaukomprogression.

    Ein Abfall des systolischen Blutdrucks in der Nacht von weniger als 10% (Non Dipper) oder um mehr als 20% (Extrem Dipper)

    verstärkt ebenfalls die Progression einer Glaukomerkrankung.

  • Es ist so, dass der Sehnerv bei extremen Blutdruckabfällen nicht durchblutet wird und dadurch "verhungert". Dadurch können Sehnervzellen absterben und zu Gesichtfeldausfällen führen. Muss nicht so sein, aber kann. Bei mir war es leidert so.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Es ist so, dass der Sehnerv bei extremen Blutdruckabfällen nicht durchblutet wird und dadurch "verhungert". Dadurch können Sehnervzellen absterben und zu Gesichtfeldausfällen führen. Muss nicht so sein, aber kann. Bei mir war es leidert so.

    Ja, das habe ich schon gelesen. Meine Frage ist daher, welche Untersuchungen muss der Kardiologe denn durchführen und was müsste er tun, wenn ich auch so extreme Blutdruckabfälle habe? Kann man da was machen (außer trinken, Sport, etc.?)?


    Oder wird der Kardiologe nur ein 24-Blutdruck-Profil erstellen und mich damit zum AA schicken?

  • Die Einstellung des Blutdrucks hat einen Einfluß auf die Progression des Glaukoms, also wie schnell dieses fortschreitet, wenn es vorhanden ist..

    Der 24 Stunden Mittelwert des Blutdrucks sollte unter 130/80 mm Hg liegen.

    Zu starke Abfälle des diastolischen Blutdrucks (unter 60 mm Hg) in der Nacht stärken die Glaukomprogression.

    Ein Abfall des systolischen Blutdrucks in der Nacht von weniger als 10% (Non Dipper) oder um mehr als 20% (Extrem Dipper)

    verstärkt ebenfalls die Progression einer Glaukomerkrankung.

    Wenn es bei mir so ist... kann man dies therapieren?

  • du hast kein Glaukom

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Sonne!

    Den Termin in der Klinik zur Zweitmeinung hast Du noch vor Dir, richtig?


    Hast Du Dir den Ausdruck von Deinem OCT besorgt?


    Nach Deiner Schilderung waren da alle Linien im grünen Bereich.


    Ich vermute bei mir ein NDG und ich weiß, dass ich niedrigen Blutdruck habe.

    Bei einem NDG spielt der Blutdruck natürlich eine große Rolle, aber Du hast doch noch gar keine Diagnose! Vor einer Therapie steht eine Diagnose!


    Ich habe auch niedrigen Blutdruck und der macht mir gar nichts.


    Vielleicht wartest Du erstmal noch den Termin in der Augenklinik ab und deren Befund?


    Viele Grüße

    Sabine

  • Wenn es bei mir so ist... kann man dies therapieren?

    Hallo Sonne,

    ja klar kann man das therapieren, wenn das bei Dir eines Tages so sein sollte. Auch wenn Du jetzt noch kein Glaukom hast, weißt Du jetzt schon, daß es wichtig ist, sich im Falle eines Falles auch um den Blutdruck zu kümmern und nicht nur um den Augendruck. Vielleicht gibt Dir das ein bißchen Sicherheit.

    Gruß Malve

  • malve  Sabine


    Ich hatte noch nicht die Kraft mir das OTC zu holen, ich habe sehr mit der Diagnose zu kämpfen und ich habe Angst, dass das OTC sehr schlecht ist wenn ich mir den Ausdruck geben lasse.


    Als der AA es mir zeigte und erklärte war ich ziemlich panisch, denn er sagte, dass wir es mit dem Glaukom zutun haben. Wahrscheinlich habe ich das mit den grünen Linien falsch verstanden.


    Er sagte was von: "Vergleich mit gesunden Augen von vielen Vergleichsdaten und bei meinem Auge gibt es Abweichungen).


    Mein AA hat Auffälligkeiten am Sehnerv gesehen und dann das OTC gemacht und die Hornhautdicke gemessen.


    Daraufhin kam die Diagnose Glaukom, mein Druck war 19+22 (unter Berücksichtigung, dass meine Hornhaut dünn ist und man +2 dazurechnen muss).


    Ich habe Lumigan 0,3ml bekommen und muss bald wieder zur Messung hin. Lumigan hat er mir wegen meines niedrigen Blutdrucks gegeben, da er meinte, dass ich dann keine Betablocker bekommen dürfte.


    Allerdings misst mein Arzt nur mit der Luftmethode (oder ich habe es nicht mitbekommen, dass er nochmal selbst gemessen hat).


    Ja, ich habe bald einen Termin in einer Augenklinik mit Glaukomsprechstunde als Zweitmeinung und mit der Bitte um ein 24h AID Druckprofil.


    Da man ja immer lange auf Termine wartet, würde ich gerne schon einen Termin bei einem Kardiologen machen...

  • Hallo Sonne!

    ch hatte noch nicht die Kraft mir das OTC zu holen, ich habe sehr mit der Diagnose zu kämpfen und ich habe Angst, dass das OTC sehr schlecht ist wenn ich mir den Ausdruck geben lasse.


    Als der AA es mir zeigte und erklärte war ich ziemlich panisch, denn er sagte, dass wir es mit dem Glaukom zutun haben. Wahrscheinlich habe ich das mit den grünen Linien falsch verstanden.

    Na, dann wäre es ja mal an der Zeit Dir Klarheit zu verschaffen und das OCT zu holen, oder? Du benötigst diesen Befund sowieso für den Termin in der Klinik. In einer Angstschleife zu hängen blockiert im Kopf.


    Umso wichtiger ist es, dass Du einen Schritt nach dem anderen gehst!

    Und da steht nun mal die Diagnose vor der Therapie!

    Allerdings misst mein Arzt nur mit der Luftmethode (oder ich habe es nicht mitbekommen, dass er nochmal selbst gemessen hat).


    Ja, ich habe bald einen Termin in einer Augenklinik mit Glaukomsprechstunde als Zweitmeinung und mit der Bitte um ein 24h AID Druckprofil.

    Den würde ich dann auch mal höflich bitte, dass er mal eine Vergleichsmessung zur NCT-Methode macht, damit man weiß, wie die NCT-Werte bei Dir einzuordnen sind.

    Da man ja immer lange auf Termine wartet, würde ich gerne schon einen Termin bei einem Kardiologen machen...

    Den Gedanken verstehe ich, ja. Die Frage, die sich mir aber halt gerade stellt ist die, ob Du Dich damit nicht gerade noch viel verrückter machst?


    Viele Grüße

    Sabine

  • Lumigan bei niedrigem Blutdruck und dünnen Frauen ist kontraindiziert


    Andere Tropfen!


    Latanoprost von Pfizer geht!


    Falls du jetzt dusselig, vergesslich wirst, antriebsarm dann ist das Lumigan.


    Asthenie steht in der Beschreibung.


    Es steht auch drin nicht bei niedrigem Blutdruck.


    Mein Fall ist gemeldet bei bfarm



    Latanoprost von Pfizer wirkt fast gleich, senkt aber nicht den Blutdruck.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Ein kleines Update: Ich habe erstaunlicherweise sofort ein 24h Blutdruckmessgerät von meinem Hausarzt bekommen. Dieses habe ich heute früh wieder abgegeben. Die Auswertung habe ich noch nicht, aber als ich heute morgen aufgewacht bin, war der Blutdruck bei 85 zu 45 :(


    Ich konnte leider immer nur den letzten Wert sehen.


    Tagsüber war er immer so zwischen 110 und 100... und der untere Wert irgendwas zwischen 80 und 60... Also alles viel zu niedrig.


    Selbst beim Fahrrad fahren war er maximal 120....


    Gestern ging es mir auch nicht gut (schwüles Wetter: Kopfschmerzen, sehr träge). Habe ein Blutdruckmessgerät zuhause da mein Mann Bluthochdruck hat und regelmäßig messen soll. Als ich heute gemessen habe, war der Blutdruck bei 120 zu 75... also deutlich besser. Kann das eine Messdifferenz sein weil zwei verschiedene Geräte? Oder kann es wirklich daran liegen, dass es mir gestern schlecht ging?


    Habe hier von Rote Beete gelesen... gibt es da einen speziellen Saft oder Kapseln? Oder was kann ich probieren?


    Danke fürs Zuhören...

  • Hallo Sonne,

    erst mal das Ergebnis abwarten. Nimm zur Auswertung bei Deiner Ärztin die oben von mir genannten Richtwerte mit und warte erst mal ab, was Deine Ärztin dazu sagt.


    Ob Deine Werte alle viel zu niedrig sind, wie Du jetzt schon meinst, läßt sich in Bezug auf die Augen sowieso nicht so einfach sagen.

    Schau bitte hierzu in meine Anmerkung zu "Perfusionsdruck" im Thread von Mathilda, dann wirst Du es vielleicht besser verstehen.


    Gruß Malve

  • Habe hier von Rote Beete gelesen... gibt es da einen speziellen Saft oder Kapseln? Oder was kann ich probier

    Den "liebe" ich, gibt es ab und zu sogar bei den Discountern! Dann kaufen wir möglichst gleich einen ganzen Karton-. Es sind handliche Einzelpackungen in Tetrapacks.


    Ich kann die Rübe als Salat oder Saft nur empfehlen! Uber Inhaltsstoffe pp. gibt es viel Text in den einschlägigen Medien.


    LG - Senator