Ein Hallo an alle!

  • Seit vielen Jahren lese ich im Forum mit und bin bereits seit einigen Jahren Mitglied, habe mich aber noch nicht offiziell vorgestellt.


    Ich bin weiblich und Mitte 50. 2004 wurde wegen Verdacht auf NDG ein HRT aufgenommen. 10 Jahre hat sich an der Ausprägung nichts verändert. Seit 2014 ergaben sich Veränderungen. Deswegen tropfe ich seit 2014.


    Das HRT hat manchmal Verschlechterungen gezeigt, mal war es konstant zum Vorjahr. Aufgrund Eurer Tips war ich früh in Mühlheim bei Frau Dr. Heinrichs, stationär und auch später mal in ihrer Praxis. Es gab wenige eindeutige Hinweise, selbst die Absenkung des Blutdrucks war zwar sichtbar, aber nicht so stark ausgeprägt. Der Vitamin D Wert war sehr niedrig, ist aber inzwischen im Soll. Ich tropfe Betoptic und Monoprost. Bisher war das GF fast unauffällig.


    Leider habe ich diese Woche erfahren, dass sich rechts das HRT verschlechtert hat und das GF auf beiden Seiten "flache" Ausfälle zeigt. Ich soll nochmal ins Krankenhaus für 24h Druckmessung.


    Anfang April habe ich einen Termin bei Frau Dr. Heinrichs. Mal sehen, was sie sagt.


    Viele Grüße

    Senina

    Viele Grüße
    Senina

  • Liebe Senina,


    kriegst du vorher noch ein 24-Stunden Blutdruckprotokoll hin?

    Großes Blutbild - so einen rundum Check up und dann alles mitnehmen zu Dr. Heinrich?


    LG

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Jenat,

    Das 24h Blutdruckprofil ist für Montag geplant.

    Grosses Blutbild ist eine gute Idee, frage ich nach. Schilddrüsenwert bekomme ich morgen.

    Viele Grüße

    Senina

    Viele Grüße
    Senina

  • prima!

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo zusammen,


    inzwischen war ich bei Frau Dr. Heinrichs in Neuss und bin deutlich entspannter zurück gefahren als ich dort angekommen bin. =)


    Ich wollte ein paar Punkte dazu loswerden:


    Sie findet OCT aussagekräftiger als HRT, was mich überrascht hat. HRT würde einmalig reichen für die Bewertung, ob es sich um eine Makropapille handelt, ansonsten wäre inzwischen ein OCT für die Verlaufskontrolle besser. Das OCT war ihrer Meinung nach gut.


    Das 24h Blutdruckprofil muss ich nochmal wiederholen lassen, da mitten in der Nach eine deutliche Blutdruckerhöhung war, die sich nicht erklären lässt. Auch der Hausarzt fand das merkwürdig. Das Minimum lag bei 81 und 47, letztes Jahr im Sommer lag der niedrigste Wert bei 79 und 51.


    Zum Thema Sport: Ich habe wieder angefangen Rad zu fahren (auf dem Trainer und auch draußen, immer moderat) und mehr Wandern zu gehen. Das ist ihrer Meinung nach auf jeden Fall OK. Dabei handelt es sich lange noch nicht um Ausdauersport. Mir tut das sehr gut, deswegen bin ich erleichtert.


    Meine Augenärztin möchte, dass ich an der Uniklinik eine 24 h Augendruckmessung machen lasse mit Liegendmessung. Das hält sie auch für eine guten Idee. Der Termin in der Klinik-Ambulanz ist im Juli, dann muss das Weitere dort besprochen werden.


    Wenn diese Werte vorliegen, werde ich im Spätsommer nochmal nach Neuss fahren.


    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende an alle!!

    Senina

    Viele Grüße
    Senina

  • Prima!


    Guter Plan.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Senina!


    Das liest sich doch prima :thumbup: . So ergibt sich ein Punkt nach dem anderen!


    Viele Grüße

    Sabine