Überfordert mit der Diagnose

  • Hallo ich bin weiblich und 36 Jahre alt. Habe vor drei Wochen die Diagnose bekomme Glaukom. Hatte ein Gerstenkorn (das schon am abheilen war) am rechten Auge und hab meine Freundin kontaktiert die beim Augenarzt arbeitet. Bin dann zur Untersuchung gegangen und meine Freundin hat den augeninnendruck gemessen. Als erster dachte sie die Maschine ist kaputt. Linke Auge war 21 und rechte bei 27… Test wurde nach einer Woche wiederholt. Linke Auge 26 und rechte bei 41, musste dann sofort diese glaupax Tabletten nehmen und nach zwei Tagen wieder kommen zum Testen. Werte Gingen runter und nimm momentan Tropfen.


    Als erster musste ich Dorzo Vision nehmen 2 x täglich. Die hab ich aber nicht vertragen und nimm jetzt Tim Opthal 0,5 % sine. Der Innendruck ist momentan links bei 14 und rechts bei 19. war letzten Dienstag wieder beim AA und der meinte auf keinen Fall kurzsichtig und das gefällt ihm alles gar nicht. Muss diesen Dienstag wieder hin, weil ich einige Sachen verschwommen sehe. Hab Druck am rechten Auge und Angst was da noch auf mich zukommt. Bin extrem lichtempfindlich geworden und depressiv. Da ich letzten einen Sehtest machen musste wo ich auf ein rotes und grünes Schild kucken musste mit zahlen und bei den vorgehaltenen Gläsern trotzdem verschwommen sah.

    Mein Opa hatte den grünen Star und hatte im hohen Alter nur noch 5% Sehvermögen.


    Ist Lasern sinnvoll ? Was soll ich machen oder nicht machen ?


    Grüße und schönen Sonntag noch

    Einmal editiert, zuletzt von Sabine () aus folgendem Grund: Absatz eingefügt

  • Hallo Sins,

    Du hattest schon mal einen Druckanstieg von 41 auf dem rechten Auge.

    Wenn Du nach dem letzten Augenarztbesuch wieder einen Druck auf dem rechten Auge hast und zudem auch noch verschwommen siehst, solltest Du nicht bis Dienstag warten, sondern sofort eine Augenklinik aufsuchen, auch jetzt am Sonntag kann man sich da melden.


    Es gibt Glaukomformen, bei denen es immer wieder zu so hohen Druckanstiegen kommt und das

    ist gefährlich für das Auge. Wenn das eine Weile anhält, kann das fatale Auswirkungen auf das Sehvermögen haben. Vielleicht brauchst Du ja wieder die Glaupax-Tabletten. Aber vorher sollte Dein Auge noch mal untersucht werden.

    Fass wieder Mut und stelle Dich einfach vor, in so einem Fall lieber einmal zu viel als zu wenig.

    Viele Grüße - Malve

  • Hallo Sina!


    Willkommen im Forum.


    Welche Glaukomform wurde Dir denn mitgeteilt? Und wie wurde der Augeninnendruck gemessen? Das liest sich nach Non-Contact-Tonometrie mit Druckluft. Wurde der Augeninnendruck (AID) noch mal vom AA gemessen? Wurde der Kammerwinkel mal angeschaut?


    Verschwommen sehen kann man z. B. auch durch trockene Augen. Timolol kann die Augen sehr trocken machen. Da könntest Du mal versuchen, ob das verschwommen sehen - insofern der AID in Ordnung ist!!!- durch die Benutzung von Benetzungstropfen besser wird.


    Viele Grüße

    Sabine