• guten Abend zusammen.


    Ich komme im Moment nicht aus dem Grübeln, weil ich mir unglaubliche sorgen mache, meine Ausbildung nicht zu schaffen, bzw gravierende Fehler zu machen aufgrund meiner Sehkraft.


    Ich bin als Pflege Azubi im 2 Lehrjahr, und möchte ungerne abbrechen da ich nicht weiß was dann sein soll, habe vor evtl als Dozent zu Arbeiten wenn ich die Ausbildung abgeschlossen habe.


    Musstet ihr euern Beruf wechseln, bzw in welchen Bereichen arbeitet ihr mir ähnlicher Sehkraft?


    LG

    Ben

  • Hallo Ben,


    ich habe eben in einem anderen deiner Beiträge nachgesehen, du hast ja auf einem Auge nur noch 0,1 Visus und auf dem anderen lediglich hell/dunkel. Ich weiß nicht, inwieweit bei evtl. weiterer Verschlechterung die Arbeit als Pflegekraft möglich ist. Häufig habe ich aber schon mitbekommen, dass Blinde oder stark Sehbehinderte als Physiotherapeuten arbeiten. Vielleicht wäre das auch eine Option für dich.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Hallo Ben,


    Die Idee von DieDa würde ich ernsthaft überlegen. Für die Arbeit als Pflegekraft musst du schon gut sehen können, allein fürs Tablettenzuteilen .... Aber als Physiotherapeut nutzen dir "sehende Hände" viel.


    Mein Physiotherapeut hat mir erzählt, dass in diesem Beruf der Nachwuchs fehlt. Und du kannst dir das bisher Erlernte vielleicht anrechnen lassen.


    Lieben Gruss

    Jutta

  • Hallo Ben,


    ich schließe mich den Vorschreiberinnen an.


    Wenn du deine Ausbildung zu Ende bringen kannst, ist das natürlich von Vorteil auch, falls du dich anschließend umorientieren solltest. Ich kenne 2 Physiotherapeuten, die stark Sehbehindert sind, ihren Beruf aber schon viele Jahre ausüben. Einer ist sogar selbständig mit eigner Praxis.


    Ich selbst bin Ergotherapeut und musste meinen Beruf nicht wechseln. Aber da muss man auch schon einigermaßen sehen können.


    Viel Erfolg!

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Hallo Ben


    Ich möchte nicht unrealistisch sein, mich aber meinen Vorschreibern auch nicht total anschließen...


    Meine erste Frage wäre ob du bereits Hilfsmittel verwendest? Z.b. eine mobile Leselupe, Vergrößerungen für den PC oder ähnliches?


    Mit deinem Visus ist die Arbeit in der Pflege wirklich nicht so einfach das Beispiel mit den Medikamenten finde ich da sehr wichtig...


    Aber andererseits hast du es ja in das zweite Jahr geschafft... Eine abgeschlossene Ausbildung wäre auch für eine anschließende Umschulung oder ein Studium hilfreich...


    Bekommst du derzeit irgendeine Beratung z. B. vom ABSV oder der Gruppe Beruf/Studium?


    Vielleicht hast du diese Quellen schon ausgeschöpft...


    Ich musste mein Studium kurz vor dem Ende unterbrechen -ich dachte damals abbrechen- und mich erstmal mit Hilfsmitteln ausstatten.


    Gruß Lez

  • Prima!

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)