• Guten Abend zusammen.

    Ich bin bin, 22 Jahre alt, mit angeborenem Glaukom.


    Behandelt werde ich in der Uniklinik Köln und Aachen, meine Sehkraft war als Kleinkind noch halbwegs gut, nahm aber immer weiter ab.


    Mittlerweile bin ich nach ca. 30 Op's bei Re. 0,1% und Li. Nehme ich noch hell und dunkel wahr.


    Ich habe seid 2014 auf beiden Seiten ein Bearveld.


    Aufgrund eines erhöten Hirndrucks, fing ich dieses Jahr im Mai mit Glaupax an, 2/tag.


    Aufgrund von multiplen tropfunverträglichkeiten, wird nach dem absetzen vermutlich noch eine Op folgen, am Anfang von Glaupax war der Druck bei 9-12 mmHg, jetzt bei 15-17mmhg.


    LG

    Ben

  • Hallo Ben!


    Willkommen im Forum.

    Ich bin bin, 22 Jahre alt, mit angeborenem Glaukom.


    Behandelt werde ich in der Uniklinik Köln und Aachen, meine Sehkraft war als Kleinkind noch halbwegs gut, nahm aber immer weiter ab.


    Mittlerweile bin ich nach ca. 30 Op's bei Re. 0,1% und Li. Nehme ich noch hell und dunkel wahr.

    Puh, da hast Du ja nun wirklich schon einiges hinter Dir!


    Ein angeborenes Glaukom ist schon sehr speziell. Vielleicht möchtest Du Dich im Glaukom-Kinderforum noch melden, da haben die dort mit angeborenen Glaukomen sehr viel mehr Erfahrung!


    Forum Glaukom-Kinder des BvGS e. V.
    Forum Glaukom-Kinder des BvGS e.V.
    www.glaukom-kinder-forum.de


    Ich habe seid 2014 auf beiden Seiten ein Bearveld.


    Aufgrund eines erhöten Hirndrucks, fing ich dieses Jahr im Mai mit Glaupax an, 2/tag.


    Aufgrund von multiplen tropfunverträglichkeiten, wird nach dem absetzen vermutlich noch eine Op folgen, am Anfang von Glaupax war der Druck bei 9-12 mmHg, jetzt bei 15-17mmhg.

    Wird denn sonst noch was gegen den erhöhten Hirndruck getan?


    Wo liegt denn Dein Zieldruck?


    Hast Du entsprechende Hilfsangebote schon wahrgenommen, um Hilfe bei Deinem Visus zu bekommen?



    Viele Grüße

    Sabine