V.a Glaukom - viele fragen und dringlichkeit?

  • Hallo,


    bin männlich 26 Jahre und hab diese Woche eine Verdacht auf Glaukom Diagnose von meinem AA bekommen.


    Ich hoffe das es nicht zuviel text ist. Ich entschuldige mich falls jemand zu große Schwierigkeiten hat das alles zu lesen


    Zuerst würde ich gerne von vorne anfangen wie es zu diesem verdacht überhaupt kam.


    Am 30.09 war ich bei meinem HA wegen seit einer Woche anhaltenden Kopfschmerzen. Die Ursache wurde als Verspannung im HWS Bereich diagnostiziert(Spannungskopfschmerzen) und sollte für eine Woche mit Schmerztabletten und Wärmebehandlung behandelt werden.


    Eine Woche später also am 07.10 waren die Beschwerden immer noch nicht besser und ich war wieder beim HA. Dieses mal haben mich zu den Kopfschmerzen noch leicht schmerzende Augen(etwas gerötet) geplagt.


    Darauf habe ich Physiotherapie und Augentropfen(Berberil) verschrieben bekommen. Schon da merkte ich leichte Sehstörungen(mehr dazu später).


    In der nächsten Woche wurden die Augen Beschwerden nicht besser und ich ging zu meinem AA, am 14.10. Der hat allerdings keine Ursache finden können und ging von einer Reizung durch Allergie aus. Die Sehstörungen hielt ich nicht für erwähnenswert.


    Die Beschwerden neben den "Spannungskopfschmerzen" nahmen zu. So nehme (aktuell immer noch) ich leichtes Augenrauschen wahr (vermutlich Visual Snow), mouches volantes und Nachbilder, vor allem bei texten oder wenn etwas von dunkel auf hell geht wahr.


    Allgemein ist die Wahrnehmung meiner Umgebung total merkwürdig.


    Außerdem breiteten sich die schmerzen Rechts über dem Auge und Links über hinter dem Auge aus. Darauf hin bin ich einige tage später wieder zu meinem AA, am 19.10


    Dort schilderte ich wieder meine Beschwerden. Unter anderem auch die Sehstörung. Nach einem Gespräch und einigen Tests konnte er nichts an den Augen feststellen. Er vermutet das die Sehstörungen Migräne Ursächlich bzw. mit den Kopfschmerzen zu tun haben könnte.


    Daraufhin hat er mich zu einem Neurologen und nochmal zu meinem HA überwiesen. Er bot mir auch an ein OCT zu machen weil der verdacht auf Glaukom besteht. Dem hab ich natürlich zugestimmt und der verdacht blieb bestanden und ich erhielt eine weitere Überweisung in die Augenklinik.


    In der nächsten Woche wird mir von meinem HA noch Blut und Urin proben genommen sowie ein EKG und Blutdrucklangzeitmessung erstellt


    Nun war ich erstmal geschockt und konnte nicht wirklich wichtige fragen stellen.



    Ich kann einfach seit tagen an nichts anderes denken und mache mir echt sorgen. Ich hoffe es macht euch nichts aus wenn ich hier einige unklare fragen habe:


    - Wie schnell bildet sich so eine Exkavation? wochen/monate/jahre?

    - Muss ich mir um die werte aus der Untersuchung große sorgen machen?

    - Kann man aus meinem OCT Bericht entnehmen ob es sehr dringend ist das sich die Klinik das anschaut?

    - Wie ist mein OCT Bericht generell einzuschätzen?

    - wi


    Nachmittags am zweiten AA Termin erhielt ich noch ein Anruf der Klinik. Dort wurde um das OCT Bild gebeten damit sich das ein Arzt anschauen kann um die Dringlichkeit abzuschätzen. Leider hab ich bis jetzt kein Rückruf erhalten. Ich würde morgen nochmal nachhaken.


    -



    Werte aus der Untersuchung:


    - Tensio R 20 / L 21

    - Pap-exk R 0.8 / L 06 CDR-Lc exk

    (klick)

    20211020_131028.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von robinx295 ()

  • Hallo Robin!

    Willkommen im Forum.


    Am 30.09 war ich bei meinem HA wegen seit einer Woche anhaltenden Kopfschmerzen. Die Ursache wurde als Verspannung im HWS Bereich diagnostiziert(Spannungskopfschmerzen) und sollte für eine Woche mit Schmerztabletten und Wärmebehandlung behandelt werden.

    Hast Du Probleme mit der HWS? Also, vorher schon mal?

    Reine Probleme mit der HWS würde ich mal osteopathisch behandeln lassen. Das bringt Entspannung.

    In der nächsten Woche wurden die Augen Beschwerden nicht besser und ich ging zu meinem AA, am 14.10. Der hat allerdings keine Ursache finden können und ging von einer Reizung durch Allergie aus. Die Sehstörungen hielt ich nicht für erwähnenswert.

    Du hältst Sehstörungen für nicht erwähnenswert? Warum?

    Daraufhin hat er mich zu einem Neurologen und nochmal zu meinem HA überwiesen. Er bot mir auch an ein OCT zu machen weil der verdacht auf Glaukom besteht. Dem hab ich natürlich zugestimmt und der verdacht blieb bestanden und ich erhielt eine weitere Überweisung in die Augenklinik.

    Das ist doch ein guter Plan!

    - Wie schnell bildet sich so eine Exkavation? wochen/monate/jahre?

    Das kommt drauf an, das kann man nicht so pauschal beantworten.

    - Muss ich mir um die werte aus der Untersuchung große sorgen machen?

    Ich würde sagen, nein. Du lässt das weiter abklären und das ist gut so!

    Von daher würde ich dran bleiben und eine Abklärung in die Wege leiten.

    - Kann man aus meinem OCT Bericht entnehmen ob es sehr dringend ist das sich die Klinik das anschaut?

    Das ist so, dass man eben abklären lassen sollte.

    - Wie ist mein OCT Bericht generell einzuschätzen?

    Es ist ein Erstbefund, worin es leichte Auffälligkeiten gibt. Die sollten abgeklärt werden, was ja nun wohl auch folgen wird in der Augenklinik.

    Nachmittags am zweiten AA Termin erhielt ich noch ein Anruf der Klinik. Dort wurde um das OCT Bild gebeten damit sich das ein Arzt anschauen kann um die Dringlichkeit abzuschätzen. Leider hab ich bis jetzt kein Rückruf erhalten. Ich würde morgen nochmal nachhaken.

    Wann war denn das? Du kannst ja noch mal fragen, aber die melden sich schon bestimmt.


    Atme durch! Komm runter!


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine!

    Hast Du Probleme mit der HWS? Also, vorher schon mal?

    Ich hatte öfters Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen nach dem Schlafen. Aber ohne weitere Symptome wie sie aktuell bestehen.


    Du hältst Sehstörungen für nicht erwähnenswert? Warum

    Das kann ich mir leider auch nicht beantworten. Ich denke mir ging schon da viel durch den Kopf auch auf Grund des Spannungskopfschmerz und hab das wohl einfach vergessen zu erwähnen.


    Es ist ein Erstbefund, worin es leichte Auffälligkeiten gibt. Die sollten abgeklärt werden, was ja nun wohl auch folgen wird in der Augenklinik.

    Gerade bei solchen ernsten Sachen womit man noch nie Probleme hatte mache ich mir immer einen Kopf darüber. Was wäre wenn, was könnte passieren wenn etc.


    Meine Angst ist halt, kann es trotz früher Behandlung (auch wenn es noch nicht bestätigt ist) schlimmer werden. Oder gar eine ganz andere schwierigere Ursache/Krankheit geben die noch schlimmer ist. Die Ungewissheit ist für mich halt auch echt eine Belastung zumal ich ja noch eine andere Baustelle im Moment habe.


    Ich versuche aber zumindest, solange es noch nicht geklärt ist, das beste daraus zu machen.


    Wann war denn das? Du kannst ja noch mal fragen, aber die melden sich schon bestimmt

    Also am 20.10 Hatte ich den zweiten Termin. Nachmittags um ca. 14:00 Uhr hat die Klinik(Stuttgart) Angerufen.

    Atme durch! Komm runter!


    Viele Grüße

    Sabine

    Werde ich versuchen! Und danke das du dir die zeit genommen hast alles durchzulesen

  • Hallo Robin!

    Ich hatte öfters Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen nach dem Schlafen. Aber ohne weitere Symptome wie sie aktuell bestehen.

    Versuche mal ein neues Kopfkissen. Mir hat ein viscoelastisches Kopfkissen sehr geholfen für meine HWS. Die Höhe muss gut beachtet werden, dass die dann auch stimmt.

    Das kann ich mir leider auch nicht beantworten. Ich denke mir ging schon da viel durch den Kopf auch auf Grund des Spannungskopfschmerz und hab das wohl einfach vergessen zu erwähnen.

    Nun gut, künftig weißt Du, dass einfach wirklich alles wichtig ist zu erwähnen.

    Gerade bei solchen ernsten Sachen womit man noch nie Probleme hatte mache ich mir immer einen Kopf darüber. Was wäre wenn, was könnte passieren wenn etc.


    Meine Angst ist halt, kann es trotz früher Behandlung (auch wenn es noch nicht bestätigt ist) schlimmer werden. Oder gar eine ganz andere schwierigere Ursache/Krankheit geben die noch schlimmer ist. Die Ungewissheit ist für mich halt auch echt eine Belastung zumal ich ja noch eine andere Baustelle im Moment habe.


    Ich versuche aber zumindest, solange es noch nicht geklärt ist, das beste daraus zu machen.

    Weißt Du, diese Angst kennen wir hier Alle! Was bei Dir noch kommt weiß keiner im voraus. So sehr kann ich die Kristallkugel gar nicht polieren, als dass sie das hergeben könnte.

    Hör auf in Deinem Gedankenkarussell zu versinken! Das hilft Dir nicht und macht nen komischen Kopf. Du brauchst aber einen klaren Kopf für Dich! Also, informiere Dich, damit Du verstehen kannst. Alles Weitere lässt Du auf Dich zukommen.


    Was ist die andere Baustelle? Gibt es womöglich einen Zusammenhang?


    Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten und weiter geht's! Kopf hoch! Kopf in Sand stecken macht nur knirschende Zähne und hilft nicht weiter!

    Also am 20.10 Hatte ich den zweiten Termin. Nachmittags um ca. 14:00 Uhr hat die Klinik(Stuttgart) Angerufen.

    Haben die sich nun gemeldet?


    Wo gehst Du da hin?




    Viele Grüße

    Sabine

  • Versuche mal ein neues Kopfkissen. Mir hat ein viscoelastisches Kopfkissen sehr geholfen für meine HWS. Die Höhe muss gut beachtet werden, dass die dann auch stimmt.

    Genau so eins habe ich gestern schon bestellt :)


    Was ist die andere Baustelle? Gibt es womöglich einen Zusammenhang

    Das wären Die "Spannungskopfschmerzen". Das schaut sich morgen der Neurologe auch nochmal an ob die Sehstörung und augenschmerzen damit zu tun haben. Der AA Vermutet Migräne ursächlich.


    Da so wie ich nachgelesen habe Spannungskopfschmerzen nur im Hinterkopf, Schlefen oder Stirn Bereich auftreten können


    Haben die sich nun gemeldet?


    Wo gehst Du da hin?

    Hab selbst nochmal angerufen. Dieses mal hab ich mit einer anderen Mitarbeiterin gesprochen. Diese meinte das noch nichts besprochen wurde und heute ein Arzt aus dem Urlaub kam (vermutlich derjenige der es sich anschauen wird).


    Unter anderem meinte sie das die Klinik keine freien Termine für dieses Jahr hat und die sich erst melden sobald was frei wäre. Dabei hat die andere Dame letzte Woche gemeint das sie sich meldet sobald ein Arzt sich das angeschaut hat.


    Das wäre die Charlotten Klinik in Stuttgart. Mein AA hat mich direkt dorthin überwiesen.


    Nochmal danke für die netten worte :)

    Einmal editiert, zuletzt von robinx295 ()

  • Hallo Robin!

    Das wären Die "Spannungskopfschmerzen". Das schaut sich morgen der Neurologe auch nochmal an ob die Sehstörung und augenschmerzen damit zu tun haben. Der AA Vermutet Migräne ursächlich.


    Da so wie ich nachgelesen habe Spannungskopfschmerzen nur im Hinterkopf, Schlefen oder Stirn Bereich auftreten können

    Wenn ich das bisher richtig verstanden habe, dann wurde der Druck ja auch in dem Moment des Schmerzen gemessen und der war nicht erhöht. Richtig?

    Genau so eins habe ich gestern schon bestellt :)

    Und? Kommst Du damit klar?

    Unter anderem meinte sie das die Klinik keine freien Termine für dieses Jahr hat und die sich erst melden sobald was frei wäre. Dabei hat die andere Dame letzte Woche gemeint das sie sich meldet sobald ein Arzt sich das angeschaut hat.


    Das wäre die Charlotten Klinik in Stuttgart. Mein AA hat mich direkt dorthin überwiesen.

    Das bestimmt ja nun keine Mitarbeiterin.

    Warte mal noch ab.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Wenn ich das bisher richtig verstanden habe, dann wurde der Druck ja auch in dem Moment des Schmerzen gemessen und der war nicht erhöht. Richtig?

    Bin mir gerade nicht mehr sicher, durchaus möglich. Diese Art von schmerz ist bei mir eher leicht/unangenehm und kommt und geht. Ungewöhnlich ist halt das sie auch bei den Augen auftreten aber anscheinend auch möglich(nach Internet Recherche). R war 20 L war 21 noch im Grenzbereich.



    Beim Neurologen war ich diese Woche auch. Leider kam er mir eher unsympathisch vor. Konnte meine Leidens Geschichte nicht ganz erklären um mögliche zusammenhänge zu finden. Er hat nur nach meinen Sehstörungen gefragt und eine vep gemessen, die wohl unauffällig war. Anschließend eine Überweisung für ein MRT bekommen die aber auch erst im Dezember ist.


    Körperlich hat er mich nur grob untersucht, also abgetastet ob ich gewisse Berührungen spüre. Diese hat er gemacht während ich noch bekleidet war, normal macht man das doch auf der bloßen haut?


    Und? Kommst Du damit klar?

    Hab bis jetzt zwei tage damit geschlafen und das recht gut. Dennoch hatte ich leichte Rückenschmerzen nach dem aufstehen. Vielleicht muss noch die IKEA Matratze ersetzt werden :)

    Das bestimmt ja nun keine Mitarbeiterin.

    Habe jetzt meinen Termin für die Klinik, leider erst am 19.01 nächstes Jahr. Dennoch hab ich zig fragen zu meinem oct, die werde ich wohl meinem AA in zwei Wochen bei der Routine Untersuchung fragen müssen

    3 Mal editiert, zuletzt von robinx295 ()

  • Hallo Robin!

    Bin mir gerade nicht mehr sicher, durchaus möglich. Diese Art von schmerz ist bei mir eher leicht/unangenehm und kommt und geht. Ungewöhnlich ist halt das sie auch bei den Augen auftreten aber anscheinend auch möglich(nach Internet Recherche). R war 20 L war 21 noch im Grenzbereich.

    Naja- ein Druck von 20 oder 21 macht keine Schmerzen.


    Kann es sein, dass Du vielleicht (auch) mit trockenen Augen zu tun hast?

    Beim Neurologen war ich diese Woche auch. Leider kam er mir eher unsympathisch vor. Konnte meine Leidens Geschichte nicht ganz erklären um mögliche zusammenhänge zu finden. Er hat nur nach meinen Sehstörungen gefragt und eine vep gemessen, die wohl unauffällig war. Anschließend eine Überweisung für ein MRT bekommen die aber auch erst im Dezember ist.


    Körperlich hat er mich nur grob untersucht, also abgetastet ob ich gewisse Berührungen spüre. Diese hat er gemacht während ich noch bekleidet war, normal macht man das doch auf der bloßen haut?

    Naja- wenn das Ziel der Untersuchung war, ob Du Berührungen spürst, wurde das Ziel ja erreicht. Du hast gespürt.



    Hab bis jetzt zwei tage damit geschlafen und das recht gut. Dennoch hatte ich leichte Rückenschmerzen nach dem aufstehen. Vielleicht muss noch die IKEA Matratze ersetzt werden :)

    Viscoelastisches Kissen hilft der HWS, nicht der LWS.


    Such Dir ne gut Matratze aus!

    Habe jetzt meinen Termin für die Klinik, leider erst am 19.01 nächstes Jahr. Dennoch hab ich zig fragen zu meinem oct, die werde ich wohl meinem AA in zwei Wochen bei der Routine Untersuchung fragen müssen

    Das ist doch ein guter Plan.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Naja- ein Druck von 20 oder 21 macht keine Schmerzen.


    Kann es sein, dass Du vielleicht (auch) mit trockenen Augen zu tun hast?

    Huhu, war lange nicht mehr hier. Sry das ich dadurch einen halben Roman schreibe. Ich hoffe dennoch das es für einige gut lesbar ist. :)



    Ich war vergangene Woche nochmal beim AA wegen den fragen zum OCT, stark gereizter Augen, einer Licht/Blend-Empfindlichkeit die sich die letzten zwei Wochen deutlich beim Autofahren bemerkbar gemacht haben und Abklärung einer weiteren Sehstörung, ob ich die mir nur einbilde.


    Dieses mal hatte ich einen anderen Arzt aus der Praxis, hat mir aber meine fragen/sorgen bestens beantwortet. Zum OCT meinte er es sei ja so gut wie alles grün und ich müsste mir bis zur Augenklinik im Januar keine sorgen machen.


    Auch meinte er, auf nachfrage, das sich das bis zum genannten Termin nicht arg verschlimmern kann, auch nicht durch PC, Smartphone und TV das ich häufig und länger nutze.


    Auf die frage in welchem Zeitraum sich bei mir dieser zustand gebildet haben könnte, meinte er nur das es auch Angeboren sein könnte.


    Er hat es mir auch so erklärt das man einfach größere Sehnerven haben kann, sowie andere Personen z.B von der Körpergröße größer sind oder eine größere Schuhgröße haben.


    Ich habe auch gefragt ob die Kopfschmerzen bzw. die Augenschmerzen auch durch die Sehnerven verursacht werden können, er meinte nein und falls etwas mit den Sehnerven ist das sich das durch Gesichtsfeld Einschränkungen bemerkbar macht. Stimmt das oder hab ich das falsch verstanden?


    Zur Licht/Blend-Empfindlichkeit vermutet er auch das es mit den Kopfschmerzen zu tun haben könnte, er hat zwar mit der Spaltlampe kurz die Augen nochmal angeschaut aber nichts weiteres erwähnt bzw. verdächtigt.


    Zu der Reizung, seit die Kopfschmerzen angefangen haben ist mir da auch erst aufgefallen das ich immer leicht gerötete/gereizte Augen habe. Anfang letzter Woche war es abends so heftig das ich meinen Termin um einige tage vorziehen musste. Dazu konnte der AA auch nichts beunruhigendes feststellen außer das ich wohl etwas trockene Augen habe. Sabine so wie du es vermutet hast :)


    Also auf nachfrage ob die schmerzen um/in den Augen durch die Reizungen (Trockene Augen / Blendempfindlichkeit ) verursacht werden könnte, antwortete er mit ja. Er hat mir dann auch Augentropfen mit Cortison verschrieben.


    Hab auch mal etwas über die tropfen nachgelesen, die erhöhen ja auch den AID. Ist das bei einem Glaukom verdacht nicht eher kontraproduktiv? Ich mein er ist ja der Arzt, er wird schon wissen was er mir verschreibt :).


    Was mich aber in letzter zeit so ins grübeln bringt wären die wechselnden schmerzen. An manchen tagen nehme ich das als Kopfschmerz und manchmal (in letzter zeit häufiger) als schmerzen um/über/hinter den Augen wahr. Da konnte bis jetzt keiner eine genaue Diagnose stellen


    Viscoelastisches Kissen hilft der HWS, nicht der LWS.


    Such Dir ne gut Matratze aus!

    Hab mir jetzt noch eine neue Matratze gekauft, hat mich dann schon ein bissl gekostet. Naja jetzt muss ich erstmal die schmerzen loswerden und mich an die neue Matratze gewöhnen um ein Fazit daraus zu ziehen :)

    Einmal editiert, zuletzt von robinx295 ()

  • Hab mir jetzt noch eine neue Matratze gekauft, hat mich dann schon ein bissl gekostet.

    Bei uns war im Frühjahr auch Neukauf angesetzt; also (Fach)- u. andere Geschäfte abgeklappert -.


    Hab gestaunt, in welchen (z.T. schwindel)-igen bzw. schwindelerregenden Sphären sich die Preise bewegen....


    Kein "Probeliegen" oder Verkäufersprech hat davon überzeugt, daß das eine vierstellige Summe

    wert sein kann.


    Vor lauter Frust haben wir uns dann je die zu 199,. Euronen gekauft - und sind damit sehr positiv überrascht und sehr zufrieden!


    LG - Senator =)

  • hab jetzt 470€ für eine H4 inkl. integriertem topper bezahlt. Fühlt sich auf jeden fall viel besser an wie die ikea Matratze :) Aber mal schauen wie es nach paar Wochen aussieht, wenn sich mein rücken daran gewöhnt hat.


    --------


    Hätte mal eine frage zu den Kortison tropfen. Mein AA hat mir jetzt Softacort 3,35mg/ml (1 tropfen=0,12mg) verschrieben die ich 2x täglich nutzen soll. Da so wie ich hier mal gelesen habe der Augeninnendruck durch Kortison sich erhöhen könnte würde ich gerne ein paar Sachen wissen.


    - Welche Dosis ist gefährlich, haben meine tropfen eine hohe Dosis?

    - Wie lange muss die Einnahme sein für die genannte Nebenwirkung

    - Wie lange ist im falle der Augeninnendruck erhöht?



    grüße robin

  • Die Softacort Tropfen hatte ich auch unlängst, als sich das Auge vom Brimonidin entzündet hatte. Ich sollte es sogar 3x täglich nehmen, aber nur für 2-3 Tage. Ich hatte nach dem Studieren des Beipackzettels auch meine Bedenken wegen der Erhöhung des AID als möglicher Nebenwirkung. Die Augenärztin meinte dazu, dass die Erhöhung wenn dann nicht stark ausfallen würde und das für die kurze Zeit kein Grund zur Besorgnis ist. Aber das hängt ganz sicher auch von der Art der Glaukomerkrankung ab, wie gefährlich das ist. Ich denke mal eine Augenentzündung ist für den AID auch nicht grade förderlich.

  • Hallo Robin!

    Schön, dann hoffe ich, dass die Matratze Dir gut tut.


    Zu Deinen Fragen:


    Es kann Dir ja niemand vorab sagen, ob Du ein sog. Cortisonresponder bist, also auf Cortison mit einer Druckerhöhung reagierst. Es gibt auch keine Tests, die das belegen oder widerlegen können. Man findet es nur durch probieren heraus.


    Wenn man Cortisonresponder ist tritt eine Druckerhöhung meist schon nach wenigen Tagen auf. Wenn Du also nur 2-3 Tage Cortison tropfen sollst, wäre ich da relativ entspannt.


    Wenn die Anwendung länger nötig ist sollte der AA den AID messen, um zu sehen, ob da eine Veränderung beim Druck vorhanden ist.



    Kein "Probeliegen" oder Verkäufersprech hat davon überzeugt, daß das eine vierstellige Summe

    wert sein kann.


    Vor lauter Frust haben wir uns dann je die zu 199,. Euronen gekauft - und sind damit sehr positiv überrascht und sehr zufrieden!

    Vierstellig für eine Matratze?? Uff... ne, also wirklich, das kann nicht sein.

    Günstig muss ja nicht immer schlecht sein.



    Liebe Grüße

    Sabine