YAG Laseriridotomie

  • Moin,


    ich bekomme morgen meine erste YAG Laseriridotomie und wollte mal nachfragen welche Erfahrungen ihr gemacht habt.


    Ich hatte vor Mittwoch gleich wieder zu arbeiten bzw. wollte unterwegs und deshalb einfach mal fragen ob das geht.

    Ist es z.B. schlimmer als die SLT Behandlung? Da hatte ich eine leichte Reizung aber mehr eigentlich nicht.

    Kann ich am Tag danach ganz normal Auto fahren und mich normal körperlich betätigen?


    Ich habe erst 2 Tage später einen Kontrolltermin also am Donnerstag weil keine eigentliche AA im Urlaub ist und geschlossen hat. Das sollte reichen oder sollte ich auf etwas achten, weshalb ich doch Mittwoch in die Sprechstunde sollte?


    Danke und Gruß

  • Hallo Chris!


    Die YAG-Iridotomie ist vermutlich ähnlich wie die SLT in der Durchführung. Die SLT hatte ich nicht, ich hatte Iridotomien und ALTs, von daher gehe ich davon aus, dass die SLT eigentlich in der Durchführung wie die SLT ist.


    Die Iridotomie läuft so ab:

    Auge wird lokal mit einem Tropfen betäubt, Dann kommt ein Kontaktglas mit Gel direkt auf's Auge. Das Kinn liegt dabei auf der Kinnstütze der Spaltlampe.

    Dann stellt der Arzt sich alles ein und er schießt die Iridotomie mit mehreren Schüssen auf ca. 12 Uhr. Man merkt manchmal so ein kleines Pieksen oder hört mal ein Knirschen. Aber das ist nicht weiter schlimm oder auch nicht sonderlich schmerzhaft.


    Ich hätte danach Auto fahren können ( nach den ALTs bin ich das auch). Das Auge war gereizt, hat sich als "Matschauge" angefühlt vom Kontaktglas, aber das ging schon.


    Die Kontrolle des AID sollte eigentlich am nächsten Tag stattfinden.

    Wenn das nicht möglich ist, dann am Donnerstag.

    Ich würde mir mal vorsichtshalber eine kleine Packung Cortion-EDOs verschreiben lassen, falls die Reizung im Auge durch das Kontaktglas zu stark wird.



    Liebe Grüße

    Sabine

  • Hallo Chris,

    ich hatte vor zwei Jahren YAG-Iridotomien und letztes Jahr SLTs. Der Ablauf ist, wie von Sabine beschrieben, recht ähnlich. In erster Linie ist das Auge danach durch das Kontaktglas gereizt.


    Ich habe auf einem Auge Gesichtsfeldausfälle, das andere ist weitgehend OK. Nach den Behandlungen des "guten" Auges bin ich daher mit dem Taxi nach Hause, beim anderen Auge konnte ich problemlos mit Bus & Bahn zurück.


    Grüße,
    Michael

  • Moin Danke für die Antwort.

    Es verlief super. 1 Schuss 1 Treffer.


    Meine Auge hat gar nichts. Keine Reizung keine Rötung, nichts. Hab aber auch eine gute Ärztin.



    Kurz danach ein wenig erhöhter Druck aber im Normalbereich. Jetzt 8 Stunden später super Werte.


    Ich finde das Loch tatsächlich nicht. Ich glaube es ist auf 8 Uhr aber kann es nicht finden. Könnt ihr euer Loch so ganz normal sehen? Hab es sogar mit der Spiegelreflex versucht und ganz viel Zoom aber keine Chance zu erkennen wo es sein könnte.


    Gruß

  • Hallo Chris!

    Es verlief super. 1 Schuss 1 Treffer.

    Ein einziger Schuss nur?


    Ich hatte einige Schüsse, damit da auch wirklich ein kleines Löchlein entstehen kann. Ein einziger Schuss reicht da eigentlich nicht.


    Ich finde das Loch tatsächlich nicht. Ich glaube es ist auf 8 Uhr aber kann es nicht finden. Könnt ihr euer Loch so ganz normal sehen? Hab es sogar mit der Spiegelreflex versucht und ganz viel Zoom aber keine Chance zu erkennen wo es sein könnte.

    Wenn Du wirklich nur einen einzigen Schuss bekommen hast ist das kein Wunder.


    Ich kann meine Iridotomien sehen, ja. Meine sind auf 12 Uhr. So sollte es auch sein, damit da durch die Iridotomien keine Doppelbilder oder Blendung entsteht.


    Prima, dass der Druck gut ist! :thumbup:


    LG
    Sabine

  • Moin Sabine,


    ich war auch überrascht aber sie meinte das wäre groß genug. Da vertraue ich ihr auch. Die ist wirklich gut und versteht ihr Handwerk.

    Hängt ja auch immer von der Energiestärke ab die eingestellt wurde und sie meinte sie hätte einen Dreipunkt Schuss gemacht?!

    Jetzt habe ich aktuell auf jeden Fall top Werte so 12-14 mmHg und nicht einmal ein rotes Auge. Als wenn nichts gewesen wäre.


    Die 12 Uhr Variante ist übrigens mittlerweile umstritten und kommt immer mehr "aus der Mode". Da zeigen Studien und berichte auch, dass 3 Uhr und 9 Uhr teilweise besser sein. Meine Ärztin hat den Schuss dort gemacht wo die größte Concarve Wölbung der Iris ist, auf 8 Uhr. Ich glaube ihn auch zu sehen nur bin ich mir nicht sicher weil er dann wirklich ganz weit außen ist also am Irisrand quasi. So richtig Doll am Rand.


    Viel hilft auch nicht immer viel. Eine aktuelle Untersuchung bzgl der Blockade und Pupillarblock hat gezeigt, dass ein 50 Mikromillimeter großes Loch ausreicht um die Druckdifferenz zwischen vorderer und hinterer Kammer niedrig zu halten. Wir reden hier dann von 0,05mm und für das bloße Auge kaum erkennbar.


    Meine AA meinte nur dann lieber einen zweiten Termin und da weiter öffnen wenn erforderlich aber sie sagte das Loch wäre groß genug.


    Hattet ihr danach auch so gute Druckwerte? Wie gesagt bei mir ist der Druck zumindest gerade gut runter gegangen und liegt seit heute Mittag so bei 12-13 mmHg.


    Ich habe ja Nachts immer so hohe Drücke wegen dem vermuteten Pupillarblock. Mal sehen ob da heute Nacht und die folgenden Nächte dann kein so doller Druckanstieg mehr entsteht.


    Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von Chris_PDG ()

  • Hallo Chris,


    ich kann das Loch nicht sehen. Ich vergesse auch immer bei wie viel Uhr es ist, ich glaube 3 Uhr, aber definitiv nicht 12. Meine AA kontrolliert aber regelmäßig, dass es noch da ist (also nicht zuwächst).

    Der Druck war bei mir danach auch so gut, dass die Augentropfen reduziert wurden. Nach einem Monat oder so ging er dann wieder hoch und ich nehme wieder ungefähr die selben Tropfen wie vorher. Aber das Ziel der Iridotomie ist ja auch nicht die Druckreduzierung, sondern die Vermeidung eines Glaukomanfalls.

    Grüße,
    Michael

  • Moin Michael N.


    hatte deine AA erklärt weshalb diese Drucksenkung zustande kommt und weshalb er nach einem Monat wieder hoch ging?


    Sabine war das bei dir auch so, dass der Druck zunächst deutlich besser war und dann wieder schlechter wurde?


    Danke und Gruß :)

  • Hallo Chris!

    Jetzt habe ich aktuell auf jeden Fall top Werte so 12-14 mmHg und nicht einmal ein rotes Auge.

    Das wird so vermutlich nicht bleiben.

    Die 12 Uhr Variante ist übrigens mittlerweile umstritten und kommt immer mehr "aus der Mode". Da zeigen Studien und berichte auch, dass 3 Uhr und 9 Uhr teilweise besser sein. Meine Ärztin hat den Schuss dort gemacht wo die größte Concarve Wölbung der Iris ist, auf 8 Uhr. Ich glaube ihn auch zu sehen nur bin ich mir nicht sicher weil er dann wirklich ganz weit außen ist also am Irisrand quasi.

    Naja- meine Iridotomien waren 2004.

    Mir wurde damals gesagt, dass muss auf 12 Uhr sein, damit das Oberlid über die Iridotomie kommt, um die Bildung von Doppelbildern zu vermeiden.

    Diese wurden hier nach Iridotomien tatsächlich auch schon beschrieben. So eine Iridotomie ist ja quasi eine zusätzliche Pupille, durch die eben auch Licht ins Auge dringen kann, ganz einfach gesagt.

    Hattet ihr danach auch so gute Druckwerte? Wie gesagt bei mir ist der Druck zumindest gerade gut runter gegangen und liegt seit heute Mittag so bei 12-13 mmHg.

    Ja, für ca. 2 Wochen. Dann kletterte der AID wieder auf das Ausgangsniveau vor den Iridotomien.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Chris,

    hatte deine AA erklärt weshalb diese Drucksenkung zustande kommt und weshalb er nach einem Monat wieder hoch ging?

    Nein. Ich war damals noch bei einem MVZ mit ständig wechselnden Ärzten, da war nicht viel mit erklären. Auch deswegen bin ich hier im Forum gelandet und habe dann später den Arzt gewechselt.


    Grüße,

    Michael

  • Hallo Ihr lieben,


    wie geschrieben scheint der Druck wieder hoch zu gehen. Das witzige ist jedoch das der IOD auf beiden Augen nach der YAG niedrig war und nicht nur auf dem behandelten Auge. Hattet ihr das selbe Phänomen?


    Ich kann mir das irgendwie nicht so richtig erklären.

    Kann durch die Laserenergie irgendwie etwas angeregt wurden sein im Auge bzw. im ganzen Körper?


    Ihr hattet doch auch einige Wochen einen geringeren IOD. Hatte eure AA dazu was gesagt oder eine Erklärung geliefert?


    Gruß

    Chris

  • wir nennen das hier Kumpeleffekt. Tritt auch bei Tropfen auf. Insofern: es sind keine Halluzinationen, du hast auch keine Substanzen genommen. Im Körper hängt alles miteinander zusammen.


    Schönen Sonntag


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Chris!

    Die Erklärung, dass der Druck wieder ansteigt ist, dass die Iridotomie halt nicht zur Drucksenkung gemacht wird und das nur ein vorübergehender Effekt ist.


    Den Kumpeleffekt hat Dir Jenat schon erklärt.



    LG
    Sabine