Vertrauen in Augenarzt verloren !

  • Hallo Baumi!

    Hallo Ihr lieben,


    da ich vergessen habe auf Holz zu klopfen hat es mich gestern dann einfach so ereilt. Nebel, Ringe und Druck 21 48. Gab dann zwei Acemit und nach 2 Stunden war der Spuk vorbei. Komme gerade von der Kontrolle und bin wieder bei 16 16. Ursache kann in diesem Fall Dexamytrex sein was ich nehmen sollte nachdem sich ein Fremdkörper in die Bindehaut gearbeitet hatte .Hab ich auch nur links getropft.

    Ach nöööööööööööö.... das ist ja wirklich doof gelaufen.


    Hm, Dexa in ein Auge getropft sollte, erhöht, wenn denn dann, eigentlich den AID auf beiden Augen. Aber ich hoffe natürlich, dass es das Dexa war, denn dann wüsstest Du, wie Du das künftig vermeiden kannst.


    Ist alles nun bisher wieder stabil gewesen?



    Liebe Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,


    seit Dienstag ist der Druck wieder unter 20. Ich hoffe das bleibt so. Die Augentropfen waren übrigens Dexamytrex. Wenn es wirklich daran lag dann habe ich mir wohl auch mit den Cortisoncremes in den letzten 20 Jahren keinen gefallen getan. Ich habe die Woche nochmal einen Kontrolltermin.


    LG

    2016 kein Glaukomschaden feststellbar / Kein Grund für erhöhten Druck am Auge zu finden

  • Hallo Baumi!


    Hm, kannst Du denn eine Anwendung von Dexamethason in Verbindung mit Deinen bisherigen Druckanstiegen bringen?


    Schön, dass der Druck nun wieder auf 20 ist. So soll es dann bitte auch bleiben (oder noch tiefer).



    LG
    Sabine

  • Hallo Sabine,


    noch nicht nachweislich. Der Arzt sah wohl auch eine Trübung im Auge die 4 Tage vorher nicht da war. Geschichtlich kann ich nur sagen das ich als Kind Kortison in Form von Prednisolon wie Lutschbonbons über 3 Jahre genommen habe weil ich gegen meine Allergie gesprizt wurde und das heftige Reaktionen gab. Natürlich waren auch jede Menge Hydrokortisonsalben die letzten Jahre gegen den Ausschlag im Sommer dabei. Nach den Kortisonaugentropfen hatte ich jedenfalls ein deutliches Spannungsgefühl am Auge.

    Was ganz interessant aussah war die Kurve des Augendruckverlaufs der letzten Jahre. Wurde mir doch Graphisch gezeigt wie dieser die letzten 5 Jahre nach unten ging. Die Ausreiser mal weg gelassen ( die nun das dritte Jahr in Folge im August passiert sind) könnte man behaupten das die Kurve über die Zeit genau so nach unten geht wie mein Gewicht. Bin ich doch lange mit Werten von bis zu 28 in der Praxis aufgeschlagen daher ist heute alles unter 20 toll. 2019 waren auch meine Blutfette außer Rand und Band und die Tryglyceride extrem hoch.

    Das waren neben dem Gewicht ( heute 10kg weniger) aber auch sehr Emotional belastende Zeiten in denen ich immer unter Strom stand.

    Ich bleib jetzt erstmal dabei und mach so weiter wie das letzte Jahr, mit Sport und Entspannung. Diagnostisch ist die Augenheilkunde jedenfalls am Ende. Vielleicht schaffe ich es nochmal den Neurologen aufgrund der Hypoplastischen Arterie links zu einer Bildgebung zu überreden um auch die Venen zu checken.


    Nach den 2 Acemit in der Augenklinik ist mir dann nämlich auch die Brille vom Kopf gerutscht weil die Bügel nicht mehr fest saßen. Aber das ist bestimmt alles nur meine Empfindung ;)


    LG

    2016 kein Glaukomschaden feststellbar / Kein Grund für erhöhten Druck am Auge zu finden

  • Huhu Baumi!

    Der Arzt sah wohl auch eine Trübung im Auge die 4 Tage vorher nicht da war.

    Hm, bei Druck 48 kann das Auge schon mal trüber werden. Vielleicht war es das? Entzündungszeichen waren so ja keine da, oder?

    Geschichtlich kann ich nur sagen das ich als Kind Kortison in Form von Prednisolon wie Lutschbonbons über 3 Jahre genommen habe weil ich gegen meine Allergie gesprizt wurde und das heftige Reaktionen gab. Natürlich waren auch jede Menge Hydrokortisonsalben die letzten Jahre gegen den Ausschlag im Sommer dabei. Nach den Kortisonaugentropfen hatte ich jedenfalls ein deutliches Spannungsgefühl am Auge.

    Noch ein *hm*.

    Vielleicht ist das ja doch ein Weg mit zur Lösung des Rätsels um Deine plötzlichen Druckanstieg.


    Du konntest ja jetzt den sehr möglichen Zusammenhang feststellen....


    Spannend, die Gedanken...

    Was ganz interessant aussah war die Kurve des Augendruckverlaufs der letzten Jahre. Wurde mir doch Graphisch gezeigt wie dieser die letzten 5 Jahre nach unten ging. Die Ausreiser mal weg gelassen ( die nun das dritte Jahr in Folge im August passiert sind) könnte man behaupten das die Kurve über die Zeit genau so nach unten geht wie mein Gewicht. Bin ich doch lange mit Werten von bis zu 28 in der Praxis aufgeschlagen daher ist heute alles unter 20 toll. 2019 waren auch meine Blutfette außer Rand und Band und die Tryglyceride extrem hoch.

    Das waren neben dem Gewicht ( heute 10kg weniger) aber auch sehr Emotional belastende Zeiten in denen ich immer unter Strom stand.

    Gesünder und entspannter zu leben ist immer besser und zahlt sich aus. :thumbup:

    Nach den 2 Acemit in der Augenklinik ist mir dann nämlich auch die Brille vom Kopf gerutscht weil die Bügel nicht mehr fest saßen. Aber das ist bestimmt alles nur meine Empfindung ;)

    :oD .... ich glaub es Dir...



    Liebe Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,


    es gab in der Augenklinik keine Anzeichen für eine Entzündung im Auge. Das frage ich ja schon immer direkt nach.


    LG Andreas

    2016 kein Glaukomschaden feststellbar / Kein Grund für erhöhten Druck am Auge zu finden

  • Hallo Baumi!

    Hallo Sabine,


    es gab in der Augenklinik keine Anzeichen für eine Entzündung im Auge. Das frage ich ja schon immer direkt nach.


    LG Andreas

    Super! Wie geht es Dir inzwischen? Alles ruhig?



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine


    Danke der Nachfrage. Der Augendruck ist nun bei den letzten Messungen wieder bei 16-19. Aufgrund der Tatsache das durch das Acemit die Brille lockerer auf den Ohren saß, was mich darauf schließen lässt das der Kopfumfang aufgrund dessen weniger geworden ist, entwässere ich nun weiterhin auf natürliche Art mit Brennessel Tee. Trotz gleichbleibenden Gewichtes bekam ich in letzter Zeit häufiger das Feedback das ich im Gesicht jetzt schmaler wirke. Ob das nun irgendwas mit dem AID macht kann ich selber nicht messen, für mein Wohlbefinden fühlt es sich jedoch richtig an. Alles andere wie die Feldenkraisübungen, Sport und Bewegung läuft dennoch weiter.


    LG Andreas

    2016 kein Glaukomschaden feststellbar / Kein Grund für erhöhten Druck am Auge zu finden

  • Wunderbar.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Baumi!

    Hallo Sabine


    Danke der Nachfrage. Der Augendruck ist nun bei den letzten Messungen wieder bei 16-19. Aufgrund der Tatsache das durch das Acemit die Brille lockerer auf den Ohren saß, was mich darauf schließen lässt das der Kopfumfang aufgrund dessen weniger geworden ist, entwässere ich nun weiterhin auf natürliche Art mit Brennessel Tee. Trotz gleichbleibenden Gewichtes bekam ich in letzter Zeit häufiger das Feedback das ich im Gesicht jetzt schmaler wirke. Ob das nun irgendwas mit dem AID macht kann ich selber nicht messen, für mein Wohlbefinden fühlt es sich jedoch richtig an. Alles andere wie die Feldenkraisübungen, Sport und Bewegung läuft dennoch weiter.


    LG Andreas

    Das liest sich wieder prima, freut mich sehr!


    So machst Du nun bitte weiter, ohne weiteren Druckanstiege! =)



    LG
    Sabine