Unterschied Ahmed - Ahmed-Valve

Aufgrund des durchgeführten Updates der verwendeten Software ist es wegen einer technischen Änderung notwendig, sich neu einzuloggen. Die Zugangsdaten der Benutzerkonten sind selbstverständlich unverändert.
  • Hallo Gisa,


    das Ahmed gilt in USA als sog. First line Therapie, also als Ersteingriff. Bei uns macht man es eher, wenn andere Verfahren schon gescheitert sind.


    Da die Ausgangssituation beim Ersteingriff aber oft besser ist, haben die im Schnitt dann auch bessere Ergebnisse.


    Ich glaube, Parchita hat recht, man muss im Zweifelsfalle den Erfahrungen des Arztes vertrauen, und jeder hat wohl eben auch seine präferierte Methode.

  • Danke Euch für die guten, lieben Zusprüche.....


    Hatte noch ein Telefonat mit dem Operateur wegen Medis vor der Op. Seiner Aussage nach wäre die Nachbehandlung fast a bisserl weniger als bei einer TET (mal sehen).


    Ich hab' halt auch das Problem, das immer wieder hochpfloppt, da ich mal mehr als daneben gelangt hatte bei einer Knie-Op vom Chefarzt, was absolut lebensverändernd war und sowas prägt, auch wenn mans nicht meint....ich trau Ärzten nicht mehr so einfach.


    Ich habe hier noch einiges über das Ahmed gelesen und ich dachte auch, dass mein Glaukomschaden noch nicht so groß wäre, da ich kaum Gesichtsfeldausfälle habe und das OCT über längere Zeit eigentlich stabil war...

    Das Ahmed wird auch nicht re-implantiert, falls es nicht mehr funktioniert.


    Was vieles durcheinander gebracht hatte war der 1.Prof zwecks fahren usw. - sowas ist mir in 40 Jahren privat/beihilfe-versichert sein noch nie passiert und ich habe schon einiges durch...


    Aber jetzt...in 1 1/2 Wochen weiß ich mehr


    Viele Grüße, Gisa

    Wenn wir wollen, dass alles so bleibt wie es ist, müssen wir zulassen, dass sich alles verändert.

  • Freut mich, dass eine Entscheidung näher kommt.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Gisa!

    Da scheinst Du für Dich einen Schritt weitergekommen zu sein. Das ist gut, denn so in der Luft rumhängen ist meist oft anstrengender, als wenn dann eine Entscheidung gefallen ist.


    Ich hab' halt auch das Problem, das immer wieder hochpfloppt, da ich mal mehr als daneben gelangt hatte bei einer Knie-Op vom Chefarzt, was absolut lebensverändernd war und sowas prägt, auch wenn mans nicht meint....ich trau Ärzten nicht mehr so einfach.

    Sowas prägt und eine gewisse Skepsis bleibt. Ich verstehe das gut.
    Aber Dein Operateur hat Dir ja scheinbar weiterhelfen können. Das freut mich total!

    Und ich drücke alle Daumen für Dich für einen guten weiteren Weg und Verlauf!

    LG
    Sabine