Retinaler Venendruck und Normaldruckglaukom

  • Liebes Forum,


    ich möchte fragen, ob jemand schon Erfahrungen mit erhöhten retinalen Venendruckmessungen bei Normaldruckglaukom

    gemacht hat? Bei mir wurden erhöhte Werte um 22 mmHg gemessen, meine AID Werte liegen bei maximaler Augentropfentherapie (4 verschiedene) zwischen

    12 und 14. Nimmt jemand Medikamente zur Senkung des retinalen Venenaugendrucks?


    Viele Grüße

    raupe

  • Hallo Malve, hallo Jenat


    vielen Dank für die Antworten.

    Der zentrale retinale Venendruck wurde in der Universitätsaugenklinik Dresden gemessen.

    Prof. R. Stodtmeister hat letzte Woche in seinem Vortrag ja ähnliches über nötige Senkungen berichtet.

    Gruß raupe

  • Bei mir wurden erhöhte Werte um 22 mmHg gemessen, meine AID Werte liegen bei maximaler Augentropfentherapie (4 verschiedene) zwischen

    12 und 14.

    Du nimmst doch schon Rhopressa, das soll doch eigentlich den Venendruck senken.

    Hast Du da was beobachtet?

    Gruß Malve

  • Nein, Rhopressa musste ich leider nach 2 Monaten wegen fehlender Kostenübernahme durch die Krankenkasse im Februar absetzen.

    Die AID Werte waren unter Rhopressa deutlich niedriger, aber der Venendruck wurde unter der Therapie mit Rhopressa nicht gemessen, da ich nur 2 x im Jahr stationär in Dresden bin.

    Meine Augenärztin kann den Venendruck nicht messen.

    Ich denke, ich warte bis August ab, was die Ärzte in Dresden entscheiden, und versuche mir nicht so viele Sorgen zu machen.

    Viele Grüße raupe