Clonid Ophtal sine - niedriger Blutdruck

  • Hallo Leute,


    Ich tropfe seit August 2020 Clonid Ophtal 3x täglich...


    Kann es sein daß es den Blutdruck zu sehr senkt?

    Mein Blutdruck ist immer so 104/ 72....das ist doch dann auch wieder kontraproduktiv, für den Augeninnendruck, oder?


    Ich hatte nie Probleme mit dem Blutdruck, war eher ein Zufallsbefund.


    LG Jaju

  • Ja, das ist bei Clonid Ophtal leider der Fall. Bei mir war der Blutdruck auch im Keller. Für mein NDG also ziemlich kontraproduktiv.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Ja, Clonidin ist an sich ein Blutdrucksenker, wird in manchen Ländern immer noch genutzt. Also ist es auch logisch, dass er als Medikament gegen hohen AID manchmal auch den Blutdruck senkt. Und ja, das ist kontraproduktiv. Es ist ein alter Wirkstoff, wird von vielen AAen gemieden. Ich würde den AA darauf ansprechen und lieber zu einem anderen Wirkstoff wechseln.


    LG

  • ich musste aus dem Grund damit aufhören.

    Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.


    Ein lieber Gruß


    memory

  • Hallo Jaju!

    Da habe ich bestimmt keine Alternative, vertrage ja das ganze Zeug nicht.

    Vielleicht kannst Du hier noch mal kurz schreiben, welche AT Du schon hattest und was Du damit für Beschwerden hattest.


    Vielleicht fällt uns ja noch was ein.


    Wenn man gar keine Tropf-Alternative mehr hat, ist es an der Zeit sich mit einem AA über mögliche OP-Optionen zu unterhalten und sich darüber zu informieren.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Vertrage Timolol,

    Brimonidin und

    Dorzulamid nicht !


    Dickes Oberlid, rot, juckend , hält nach absetzen der Tropfen noch ca 1 Woche, der Juckreiz.


    Welche OP geht?

    Kanaloplastik vor 8 Jahren zu wenig durchsenkend.

    Kakarakt ohne Erfolg.

    Trabekulektomie geht nicht, Auge ist zu vernarbt.

    Gelasert wurde öfter ambulant.

  • Hallo Jaju,


    vllt ein Prostaglandin ausprobieren? Z.B. Monoprost ohne Konservierung. Mich wundert es, dass es es noch nicht als Erstwahl verschrieben wurde. Dieser Wirkstoff hat eine gute Drucksenkung.


    Sonst macht es evtl. Sinn Clonid Opthal weiter zu tropfen und zu schauen, ob das Glaukom stabil bleibt und warten, bis in DE der neue Wirkstoff Netarsudil zugelassen wird. Möglicherweise wäre das eine Lösung. Das entscheidet aber natürlich der AA.

    Wie verträgst du eigentlich Konservierungsstoffe?


    Das XEN-Implantat hat eine gute Drucksenkung, wenn ich mich nicht irre. Bei mir gehen wegen meiner operativen Vorgeschichte auch nicht alle OP-techniken, ich kenne das.

  • Hallo Jona,


    Ich tropfe alles ohne Konservierungsstoffe.

    Habe bis Dezember am Abend Monoprost getropft aber jetzt durch Pilocarpin musste ich es absetzten da sich beide Medikamente gegenseitig aufheben.


    Vorher hatte ich Clonid und Monoprost getropft dann ist aber der Druck immer weiter gestiegen.

    Dann erst eine Glaupax dazu uws....


    In der Augenklinik ist dann einer auf Pilo gekommen.... mittlerweile nehme ich Pilo auch ohne Konservierungsstoffe + Clonid + 2 Glaupax.

  • Da Frage ich mich natürlich warum die Ärzte da nicht mal draufkommen.

    Irgendwie muss man das alles alleine rausfinden.

    Hallo,


    ja, das ist manchmal so. Deshalb ist es ja auch so wichtig, dass es z. B. dieses Forum hier gibt =)



    Vertrage ...

    Brimonidin und

    ...nicht

    Das ist schade. Brimonidin ist ja sozusagen die modernere Alternative zu Clonidin. Es soll z. B. den Blutdruck weniger stark senken.


    Evtl. kommt eine Stent OP für dich in Frage? Da gibt es mittlerweile verschiedene Möglichkeiten. Mit den ganzen Nebenwirkungen der Tropfen und auch noch Glaupax ist das auf Dauer für dich sicher keine Lösung.

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Vertrage Timolol,

    Brimonidin und

    Dorzulamid nicht !

    Hallo,

    hast Du schon mal Brinzolamid ausprobiert? Das ist ja auch ein Carboanhydrasehemmer.

    Vielleicht verträgst du den besser als Dorzolamid.


    Statt Timolol gibt es noch weitere Betablocker, z.B. Betaxolol, das muß ohne Konservierungsmittel dann aus den Niederlanden importiert werden, das benutze ich zur Zeit auch, weil ich Timolol nicht vertragen habe.


    Ein Prostaglandin hattest Du ja schon, aber es gibt ja auch noch die Prostamide, die Tropfen heißen z.B. Lumigan.

    Das wirkt noch stärker als ein Prostaglandin.


    Die Idee mit dem Xen halte ich für gut. Da wird das trabekuläre Maschenwerk ja umgangen, Voraussetzung wäre, daß an der Bindehaut noch eine unvernarbte Stelle gefunden wird, wo sich ein Sickerkassen ausbilden kann.


    Ansonsten fällt mir als letzte chirurgische Maßnahme nur eine teilweise Verödung des Ciliarköpers ein, z.B. durch eine

    Laserbehandlung.


    Gruß Malve

  • Danke für die Infos...ich Google das Mal.

    Brimonidin hatte ich Mal das war auch nicht gut für mich.


    Oder Brimovision ohne Konservierungsstoffe.