Erfahrungsschatz von Augenärzten

  • Ihr habt ja vielleicht schon mitbekommen, dass es mit meinem regionalen Augenarzt nicht so ganz einfach ist.

    Ihm fehlt das Wissen über Alternativmedikamente - Brimonidin. Es gibt nahezu nur die NonContactMessung, dafür aber kein Wissen darüber, dass die Werte bei dieser Art von Messung oftmals nicht korrekt sind. Kein Wissen über die Dresdner Tabelle, die angibt wenn bei einer gewissen Hornhautstärke Punkte abgezogen werden können.

    Ich musste mir wieder anhören : "Sie rechnen sich ihre Werte schön". weil ich Abzüge bringe für meine dicke Hornhaut bzw. die NonContactMessung die bewiesenermaßen durch Messungen in genau der Praxis unterschiedlich sind.


    Im Juli hat der entsprechende Arzt meinen Nachstar gelasert und sagt gestern zu mir: Nachstar haben Sie auch..... Dann sagte ich, den haben Sie mir doch im Juli weg gelasert oder gehöre ich zu den Ausnahmen, die den Nachstar mehr als einmal entwickeln. Nein, nein... schnell Themenwechsel....


    Sagt mal: sorry für die Frage - aber gibt es das wirklich, dass nicht bekannt ist, dass bei stärkerer Hornhaut ein Abzug gebracht werden kann?


    Ich habe jetzt - weil mich das echt nervte (anderer Arzt ist nicht erreichbar, ich bin nicht mehr mobil und es gibt keine Öffis) meine Werte der Uni dargelegt mit einem Auszug der Dresdner Tabelle. Ebenfalls die Werte der Praxis gegenübergestellt, wo NonContactMessung von den Ausnahmen der Applinationsmessung (selten gemacht) abweichen.


    Können Ausbildungen wirklich so mangelhaft sein? Wird denn nicht geprüft ob ein zukünftiger Arzt Wissen mitbringt.


    Ich habe da jetzt schon soviel in der Praxis erleben müssen was abwimmeln von Notfällen betrifft, Behandlung bei Notfällen und Glaukomanfall herausgezögert und und und. Es fällt mir so schwer das alles zu begreifen. Der Arzt ist sehr nett - das ist nicht in Frage zu stellen - aber wohl überlastet und mangelndes Grundwisssen. Ich versuche immer irgendwie einen Weg zu finden zu jonglieren.... aber irgendwie gelingt es nicht.....

    Ich bringe jetzt mal in Erfahrung, wie es in Würzburg aussieht mit Terminen ect. und würde für den Fall, dass Corona abnimmt für den Sommer ein Tagesprofil per Überweisung beantragen, da wüsste ich dann mehr ob meine Werte passen. Mit meinem Rechenweg 2 Punkte Abzug für dickere Hornhaut und 3 Punkte bei NonContactMessung Abzug komme ich auf den Zielwert von 15 seit den SLT's. Ich merke es auch am Gefühl der Augen und den seit SLT nicht mehr vorhandenen Rußflecken im Auge. Aber sicher sollte sicher sein.


    Ich verstehe das einfach nicht ..... Sind das denn nicht einfache Grundkenntnisse??? Sind das nicht logische Grundvoraussetzungen??


    Ebenso wie die Aussage: Sehnervfoto können Sie auch gegen Kostenübernahme bei uns machen.... Wo bitte bleibt da der Sinn, wenn das jährlich in Würzburg auf selbigem Gerät gemacht wurde (nur vor drei Jahren zur Diagnosestellung in dieser Praxis. Nur so und dort kann ich den entsprechenden Unterschied erkennen, besser gesagt die Ärzte. Und es werden wesentlich mehr Untersuchungen gemacht, somit ausführlichere Begutachtung meiner letzten Sehkraft.


    Vielleicht klingt dieser Beitrag doof - aber ich kapiere es wirklich nicht.... Zweifelte schon an mir selber, und nur die Assistenzärzte und der Oberarzt in Würzburg die sich viel Mühe mit Erklärungen gemacht haben konnten mir ein bischen Wissen und Sicherheit vermitteln. Sonst hätte ich verloren von A - Z. Übrigens war es ein Zufall dass ich zur Uni Würzburg bin - lag nur am Vertretungsarzt. Diese Praxis schickt niemanden nach Würzburg oder zu Unis sondern nur zu Augenkliniken in der Nähe, niemals zu Unis.....


    Da aber habe ich mit dem Vertretungsarzt gekämpft um Würzburg weil ich wusste, dass das eine Glaukom-Spezial-Klinik ist....


    Gruß von Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li, SLT links, rechts, Nachstar links

    Einmal editiert, zuletzt von Katzenstube ()

  • Hallo Katzenstube,


    leider kann man viel erleben, was auch an unserem Gesundheitssystem liegt. Ich hatte auch an beiden Augen einen Nachstar. Letztes Jahr

    habe ich Befunde der letzten 10 Jahre angefordert und auch bekommen und sehr gestaunt. Auf dem linken Augen wieder ein Nachstar und Makuladegeneration, beides ist mir nie gesagt worden. Mitte letzten Jahres war ich 3 Tage in der Augenklinik, da wurde weder von einem Nachstar noch von Makuladegeneration gesprochen, noch nicht einmal ein Glaukom gesichert festgestellt.


    Was du über Würzburg schreibst klingt gut, wirklich ein glücklicher Zufall.Sie können dir hoffentlich weiterhin hilfreich zur Seite stehen.


    Dein Beitrag ist nicht doof und klingt auch nicht so, was du beschreibst gibt es leider auch.


    Gruß Pia