Dehnungserscheinung am Blickfeldrand

  • Liebe Community,


    ich bin 23 und nehme, seit ich 18 bin, Taflotan sine ein Mal am Abend zur Senkung des Augeninnendrucks. Das funktioniert alles gut und meine Werte sind damit normal. Ich bin recht stark kurzsichtig, aber alles ist mit Brille und Kontaktlinsen gut korrigiert.

    Seit zwei Jahren hab ich am Blickfeldrand auf beiden Augen so eine "Erscheinung". Wenn ich geradeaus schaue und dabei den Kopf nach links und rechts drehe, sehe ich da so eine Art kleinen Schleier, der so "mitzieht". Ich hab das seitdem schon sehr oft bei meinem Augenarzt mit Weittropfen der Pupille abchecken lassen, aber das war bisher immer alles ohne Befund. An der Netzhaut sieht nichts auffällig aus. Auch beim Gesichtsfeld und OCT/Foto vom Sehnerv ist bisher alles normal und unverändert.

    Hat jemand von euch auch so etwas bzw weiß, was es damit auf sich hat?


    Viele Grüße,

    Sophie

  • Hallo Sophie,


    zu Deiner Frage kann ich Dir leider nicht wirklich weiter helfen.


    Da Du das aber mit Deinem AA schon mehrfach besprochen hast und es bei der Untersuchung von Netzhaut und Sehnerv keine Auffälligkeiten gibt, solltest Du versuchen, diese "Erscheinung" nicht durch weitere Selbstversuche immer aufs neue für Dich präsent zu machen.


    Vielleicht hängt das mit Deiner starken Kurzsichtigkeit zusammen.


    Warst Du nicht ein Semester zum Studium in Portugal?


    Bist Du zurück inzwischen?


    Ich hoffe, Du hattest dort eine gute Zeit und Deine Pläne wurden durch Corona nicht durcheinander gewirbelt, wie bei so vielen Studis im In- und Ausland.



    LG


    Chanceline

  • Hallo Chanceline,


    danke für deine Antwort! Es ist manchmal schwierig für mich, davon Abstand zu bekommen, weil Probleme mit den Augen immer so präsent sind. Deshalb hab ich das auch so schnell wie möglich damals abklären lassen und versuch mir jetzt so wenig Sorgen wie möglich zu machen. Hat mich nur interessiert, ob das jemandem hier ähnlich geht. =)


    Richtig, das war ich und das war ganz, ganz toll!! Diese Zeit werde ich nie mehr vergessen und bin auch super stolz, dass ich das gemacht hab und vor Corona da noch alles ohne Probleme geklappt hat. Mit dem Transport der AT hat auch alles funktioniert.

    Mittlerweile bin ich im ersten Master-Semester in Berlin. Also es geht alles so "normal" wie möglich weiter, auch wenn alles online ist.


    Viele Grüße,

    Sophie

  • Hallo Miss sophie,


    das kann die kurzsichtigkeit sein.


    Ernährung wirklich optimal gestalten auch Omega 3 reichlich und Fernblicke viele!!! Du bist noch jung und musst noch lange lesen. Ich bin Mathe matikerin, inzwischen 54 und bei -9,5.


    Entspannung ist so wichtig, sonst wird die kurzsichtigkeit mehr und mehr

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)