• Hallo und frohe Weihnachten,

    da mein AID in den letzten Monaten immer wieder bei 19 - 20 lag, hatte mich mein AA auf eine SLT angesprochen.


    Nachdem ich mir (viele) Gedanken gemacht hatte und kürzlich mit meinem AA noch einige Fragen klären konnte, habe ich mich zur SLT entschlossen.


    Unter anderem habe ich meinen AA erneut gefragt, was für mich gesünder sei, andere Tropfen mit eventuell stärkeren Nebenwirkungen oder eine SLT.


    Die anderen Tropfen hatte er in Betracht gezogen, um den AID auf 15 - 16 zu senken.


    Ohne zu zögern hat er den Eingriff bevorzugt.


    Also haben wir folgende Termine vereinbart:


    06.01.: rechts unten


    13.01.: links unten


    15.01.: Kontrolle des AID durch Arzthelferin,

    falls auffällig, Kontrolle durch AA.


    20.01.: rechts oben


    27.01.: links oben


    02.02.: Endkontrolle durch AA.


    Bezüglich der Kontrolle am 15.01. hatte ich noch einmal nachgefragt, ob sich der AA die Augen nur ansieht, wenn die MFA Auffälligkeiten feststellt.

    Das würde mir so bestätigt.


    Ich hoffe, ich wirke nicht zu ängstlich, wenn es mir unangemessen erscheint, dass nicht wenige Tage nach jedem Eingriff eine (Erfolgs-) Kontrolle durch den AA erfolgt.


    Fast einen Monat verstreichen zu lassen, bevor sich der AA das Resultat seines ersten "Werkes" ansieht (falls der MFA nichts auffällt), kommt mir doch etwas lange vor.


    Was denkt Ihr?


    Danke


    Bye


    Daniel

  • Hallo Daniel,

    ich denke, die Zeitabstände sind in Ordnung.

    Ich hatte schon mehrere SLTs in der Klinik.

    Das ging nach folgendem Schema:

    Am nächsten Tag Druckkontrolle, weil manchmal der Druck nach der SLT etwas hochgehen kann.

    Drastische Erhöhungen würde die MFA ja bei der Druckkontrolle erfassen.

    Nach 4 Wochen augenärztliche Kontrolle, um das Ergebnis der SLT festzustellen und evtl. weitere Maßnahmen zu besprechen.


    Unabhängig davon mußt Du Dich ja sowieso bei Deinem Augenarzt melden, wenn nach der SLT irgendwelche Beschwerden

    auftreten.

    SLT nur rechts und links oben wundert mich.

    Ich fragte bei der letzten SLT den Augenarzt, warum die Drucksenkungen so unterschiedlich ausfallen können.

    Er sagte mir, das hinge auch davon ab, ob der Augenarzt sich wirklich bemüht, die SLT in allen 4 Quadranten durchzuführen.


    Vielleicht sprichst Du das einfach noch mal an und teilst mir mit, ob der Augenarzt dazu andere Kenntnisse hat???


    Viele Grüße Malve

  • manche Ärzte machen 360 Grad sofort manche jeweils 180 Grad. Macht jeder operateur nach seiner Erfa3

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • ich kann mich bei der Vorgehensweise nur anschließen. Bei mir erfolgte die SLT. Bin ca eine Stunde später der Druck nicht erhöht war durfte ich gehen und eine Woche später erfolgte beim regionalen Augenarzt eine Kontrolle.


    Rund sechs Wochen danach erfolgte die nächste Kontrolle. Im Regelfall, habe mir die Uni Ärzte mehrfach bestätigt, setzt sich die drucksenkende Wirkung erst nach rund sechs Wochen durch.


    Bei mir wurde in der Uni Würzburg jeweils ein Auge komplett 4 Wochen danach das nächste komplett per SLT behandelt. Die Erfolgswirkung ist nach 6 Wochen eingetreten.


    Gruss von Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li, SLT links, rechts, Nachstar links

  • Hallo,

    Malve schreibt, daß am nächsten Tag eine Kontrolle stattfindet; bei Katzenstube erfolgt die Kontrolle nach einer Woche.


    Bei mir soll nach einer Woche am nächsten Auge die SLT durchgeführt werden, und nach zwei Wochen die Messung des AID durch die MFA.

    Ist das auch akzeptabel?


    Bye


    Daniel

  • erscheint für mich absolut logisch! Laut den Informationen die ich von meinen Würzburger Uni-Ärzten habe besteht direkt nach dem Eingriff die Gefahr dass der Druck sich erhöhen könnte. Ist dieses aber nicht der Fall, so passiert dass im Regelfall auch nicht am Folgetag.


    Dann wird sich das am Auge gelasert einspielen, die Pigmente werden langsam aus dem Auge weg schwimmen und mit viel Glück hat der Eingriff dann Erfolg, was sich frühestens nach 6 Wochen zeigt. Somit wird bei dir vermutlich nach diesen zwei Wochen einfach nachgesehen ob das Auge alles ohne Entzündung überstanden hat.


    Ich habe bei jedem Eingriff noch entzündungshemmende Voltaren Tropfen erhalten Punkt ich gehe davon aus dass auch Du Tropfen erhältst- eventuell wäre es von Vorteil wenn diese ohne Cortison wären Punkt aber da kann dir dein Augenarzt besser helfen als ich als Laie.


    Gruß von Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li, SLT links, rechts, Nachstar links

    Einmal editiert, zuletzt von Katzenstube ()

  • hallo Daniel


    erst mal ein Hinweis: mit SLT habe ich keine Erfahrung.


    trotzdem: bevor das 2. Auge gelagert wird, ich dafür sowieso beim AA bin, würde ich darauf bestehen dass sich der AA das erste Auge ansieht.

    Würde ich bei jedem Körperteil und jedem Arzt so machen.


    Grüße

    Rheinländerin

  • Hat bei mir nicht funktionieren während Corona Zeiten.
    Klar vereinbart war zweite SLT und in diesem Zusammenhang Nachuntersuchung der SLT von 6 Wochen zuvor - ebenfalls in der UniKlinik Würzburg.

    Der lasernde Arzt war entweder damit überfordert (ich sprach ihn sehr wohl mit Nachdruck darauf an) oder aber, was mir logisch erscheint: in Corona Zeiten sollten alle Arten von Nähe - und SLT ist nah - vermieden werden und so kurz wie möglich gestaltet sein.

    In Sachen meiner Augenärzte hätte ich Rädchen schlagen und Handstand machen können, wenn da jemand nicht will - dann will er nicht......oder kann er/sie nicht weil er / sie dermaßen überlaufen ist.


    Gruß von Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li, SLT links, rechts, Nachstar links

  • Hallo Daniel!

    Unter anderem habe ich meinen AA erneut gefragt, was für mich gesünder sei, andere Tropfen mit eventuell stärkeren Nebenwirkungen oder eine SLT.


    Die anderen Tropfen hatte er in Betracht gezogen, um den AID auf 15 - 16 zu senken.


    Ohne zu zögern hat er den Eingriff bevorzugt.

    Ja, das ist schon klar. Daran verdient er und es entlastet sein Budget, wenn die SLT erfolgreich ist.


    Aber Du hast Dich entschlossen und ein klarer Entschluss hilft einem auch und man kommt innerlich endlich zur Ruhe!

    Was denkt Ihr?

    Ich kenne das auch so, dass am nächsten Tag der AID kurz kontrolliert wird beim AA direkt. Bei mir waren dann weitere Kontrollen nach 1 Woche, nach 2 Wochen.


    Bevor ich das 2. Auge lasern lassen würde, würde ich auch den Blick ins gelaserte Augen wollen, um dort Gewissheit zu bekommen, dass es gut aussieht. Da schließe ich mich an.

    Der AID kann sich immer noch mal ändern. Es kann bis zu 3 Monate dauern, bis die Wirkung der SLT endgültig ist.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo,

    vielen Dank für Eure Reaktionen.

    Eigentlich hatte ich schon beim letzten Besuch beim AA entschieden, daß ich eine SLT durchführen lassen will...


    Und dann habe ich die Einverständniserklärung gelesen, die ich unterschreiben sollte.


    Es ergaben sich Fragen, die Unsicherheit stieg, das Vertrauen zum AA sank.


    Je mehr ich mich informierte, desto mehr Fragen kamen auf; mir wurde bewußt, was ich alles nicht weiß.


    Mit jeder neuen Info kamen neue Zweifel; oft habe ich sogar meine Meinung geändert.


    Seit einigen Tagen schwanke ich immer wieder zwischen Durchführung und Absage der SLT.


    Für beide Entscheidungen gibt es vertretbare Gründe.


    Irgendwann entschied ich mich vom Herzen her für die SLT und fragte mich dann, was vom Kopf her dagegen spricht.


    Das Ziel war es dann, ohne rosarote Brille die Bedenken Punkt für Punkt zu beseitigen.

    Und die aus meiner Sicht nicht optimale Nachkontrolle sprach eher gegen die SLT.


    Aber Ihr habt mir eine andere, ebenfalls realistische, Sichtweise auf die Situation gegeben.


    Jetzt fühle ich mich schon viel sicherer.


    Bye


    Daniel

  • Hallo Daniel,


    schon sportlich, Dein Tempo!


    5 Tage vor Weihnachten bist Du noch nicht sicher - Kammerwinkel - ob bei Dir überhaupt ein Glaukom vorliegt, und nun hast Du für Dreikönig den ersten Termin zur SLT.


    Hast Du denn die offenen Fragen inzwischen mit deinem AA abklären können?


    Falls ja dann gut!


    Falls nicht, dann verstehe ich das Tempo Deiner Entscheidung nicht - die SLT läuft Dir doch nicht davon.


    Aber Du hast Dich entschlossen und ein klarer Entschluss hilft einem auch und man kommt innerlich endlich zur Ruhe!

    Genau das wünsche ich Dir und natürlich gutes Gelingen!


    Chanceline

  • ...dann verstehe ich das Tempo Deiner Entscheidung nicht - die SLT läuft Dir doch nicht davon.

    Das scheint mir sehr zutreffend -.!


    Eine SLT ist ja schließlich auch ein Eingriff!

    Auf jeden Fall verändert sich durch eine SLT der Status der relevanten Region.

    Würde ich ohne Not nie machen lassen.


    Daniel fährt derzeit imo im Rennauto, - wie wäre es, die Geschwindigkeit herunterzuregeln und an der Box einzuparken?


    Dann nochmal in Ruhe nachdenken -.


    Alles Gute!


    Senator

  • Hallo,


    ich schließe mich Senators Ausführungen an ! Eine SLT ist ein Eingriff, der dem behandelnden Arzt mehr einbringt als Tropfen-verschreiben (sag ich mal so provokant, denn ich weiß, was was kostet).

    Bei mir wurde immer das ganze Auge auf einmal gemacht - waren 5 Minuten. Kontrolle glaub am nächten Tag, ne Woche später und dann nach einigen Wochen, um zu sehen, ob man auf eine SLT überhaupt reagiert (ca bei 3/4 hilft sie ).

    Eine SLT wurde bei mir nur angesetzt, wenn Tropfen (mehrere) nicht zu dem benötigten Ergebnis führten.


    Habs nicht mehr gefunden - der Druck bei Dir ist mit dem Puster oder richtig gemessen worden ?


    So, mein Senf dazu - dann einen schönen Sonntag noch

    Gisa

  • Hallo Daniel,

    ich hoffe, Du läßt Dich nicht allzu sehr verunsichern durch die diversen Meinungsäußerungen.


    Deshalb noch mal meine Sicht auf die Dinge.

    Du warst Dir doch mit dem Augenarzt nach dem bisherigen Verlauf einig, daß der Druck noch weiter gesenkt werden muß.


    Von den Alternativen Tropfen oder SLT hast Du Dich für die SLT entschieden.

    Dafür spricht tatsächlich, daß Du im Erfolgsfall noch bis zu 2 Jahren auf eine weitere Sorte Tropfen verzichten könntest. Die SLT kann man sogar noch wiederholen.


    Die Tropfen haben auch viele Nebenwirkungen am Auge. Und die würdest Du dann auch nicht mehr loswerden.


    Deine Frage war eigentlich nur die nach dem Zeitschema der Nachuntersuchung.

    Wichtig ist wirklich die Druckkontrolle kurzfristig nach der SLT, weil in seltenen Fällen ein Druckanstieg auftreten kann.


    Nach 4 bis 6 Wochen (das wird unterschiedlich gehandhabt) wird durch erneute Druckkontrolle das Ergebnis der SLT geprüft. Dabei schaut sich der Augenarzt auch das Auge mit der Spaltlampe an. Das ist Routine.


    Ich persönlich sehe keinen Grund, Mißtrauen gegenüber Deinem Augenarzt aufzubauen.


    Die Zeiten, wo man erst die Möglichkeiten der Tropfen voll ausschöpfen und erst dann lasern sollte, sind vorbei.

    Die SLT ist anerkannt als Erstlinientherapie zur Drucksenkung als gleichberechtigte Behandlungsmethode zu den Tropfen.

    Darüber gibt es überzeugende Studienergebnisse. Die hatte ich schon mal hier im Forum gepostet.

    Beste Grüße - Malve

  • Noch was vergessen.

    Druckmessung direkt nach SLT wurde bei mir nicht gemacht.

    Hätte meines Erachtens auch nicht so viel Sinn gemacht.


    Mir wurde vor dem Eingriff reichlich Pilocarpin getropft, das erleichtert beim Lasern den

    Zugang. Und dieses Pilocarpin wirkt ja drucksenkend und würde dann die eventuelle Druckerhöhung durch die SLT kaschieren.

    Man würde sich in Sicherheit wiegen.


    Also macht die Druckkontrolle für mich erst Sinn nach Abklingen von Pilocarpin.


    Ich weiß jetzt aber nicht, ob das mit dem Pilocarpin Standard bei allen Augenärzten ist.


    Wenn Du zur SLT gehst, nimm Dir eine Sonnenbrille mit. Das Auge ist dann erst mal empfindlich. Und reichlich befeuchtende Augentropfen anwenden. Gleich danach damit beginnen. Das Auge braucht das dann.

  • Ich weiß jetzt aber nicht, ob das mit dem Pilocarpin Standard bei allen Augenärzten ist.

    Bei mir wurde das SLT in vier Terminen von drei verschiedenen Ärzten (in einem MVZ) gemacht:


    Nr 1: Kein Pilocarpin.


    Nr 2: Wollte eigentlich Pilocarpin, das Tropfen wurde aber vergessen und es ging dann auch so.


    Nr 3 (dritter und vierter Termin): Mit Pilocarpin.


    Es hängt also von den Vorlieben des Arztes und der Weite des Kammerwinkels ab.

  • Dafür spricht tatsächlich, daß Du im Erfolgsfall noch bis zu 2 Jahren auf eine weitere Sorte Tropfen verzichten könntest. Die SLT kann man sogar noch wiederholen.


    Die Tropfen haben auch viele Nebenwirkungen am Auge. Und die würdest Du dann auch nicht mehr loswerden.

    Ich finde es immer wieder sehr erstaunlich, was Deine Glaskugel so alles hergibt.:denk:


    Es ist nie klar, wieviel AT man überhaupt weglassen kann, ob eine, mehrere oder gar keine.


    Die Nebenwirkungen am Auge sind sehr wohl oft reversibel!

    Die Zeiten, wo man erst die Möglichkeiten der Tropfen voll ausschöpfen und erst dann lasern sollte, sind vorbei.

    Die SLT ist anerkannt als Erstlinientherapie zur Drucksenkung als gleichberechtigte Behandlungsmethode zu den Tropfen.

    Deshalb bleibt eine SLT trotzdem eine OP für oder gegen die sich jeder einzelne Glaukomie ganz individuell nach reiflicher Überlegung entscheiden darf.

  • Habe vor zwei Jahren am linken Auge SLT machen lassen.DieDrucksenkung war nur minimal- deshalb hab ich das zweite Auge nicht mehr machen lassen.Die Augentropfen muß ich genauso nehmen wie vor dem Lasern..Würde niemals beide Augen hintereinander machen lassen.

    Ein anderer AA wollte beide Augen gleichzeitig machen- bin nicht mehr hingegangen.

    Hilde45

  • Die Uni Würzburg hat jeweils ein Auge pro Sitzung gelasert - dazwischen 6 Wochen Pause.


    Eine leichte Druckreduzierung war da bereits bemerkbar. Allerdings wurde das nach ca. 10 Wochen noch besser.


    Meine Reduzierung lag nachdem ich Brimonidin abgesezt habe weil es mein Leben zur Hölle machte noch zwischen 4 und 5. Ob Brimonidin meinen AID zuvor überhaupt reduziert hat ist mir nicht bekannt.


    Allerdings muss ich sagen der Eingriff ambulant während Corona war in sich nicht so gut in Sachen Untersuchungen wie stationar bzw. ohne Corona. Aber leider gibt es ja kein "sie wünschen wir spielen".


    Gruß von Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li, SLT links, rechts, Nachstar links