Dauerhafte Nebenwirkungen von Kurzzeiteinnahme von Lataneln (Latanoprost) mit Benzalkoniumchlorid ?

  • Hallo,

    Ich habe von meinem Augenarzt Lantanelb (mit Wirkstoff Latanoprost 50 Mikrogramm/ml) und dem Konservierungsstoff Benzalkoniumchlorid gegen einen Augendruck von 21 verschrieben bekommen. Ich hatte davor reizfreie Augen .Nach 2 maliger Anwendung sind die Adern deutlich sichtbar hervorgetreten, nach 5 maliger Anwendung finden dumpfe Schmerzen kombiniert mit zusätzlichen stechenden Schmerzen im Auge an. Beide Nebenwirkungen sind auch so im Beipackzettel dokumentiert. Ich habe daraufhin in Absprache mit dem Arzt Latanelb nach 7 maliger Anwendung abgesetzt. Dies ist jetzt 2 Wochen her. Die Schmerzen und die Rötung sind zwar ein wenig zurückgegangen, sind aber noch vorhanden. Besonders stören mich die Augenschmerzen sie sich durch Brennen, Fremdkörpergefühl und Dumpfer Schmerz bemerktbar machen.

    Mein Augenarzt hat jetzt ein trockenes Auge festgestellt. So langsam mache ich mir Sorgen, ob die Nebenwirkungen von Dauer sind.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen nach dem Absetzen von Latanoprost gemacht , und falls ja, sind die genannten Nebenwirkungen zurückgegangen oder hat jemand andere dauerhafte Nebenwirklungen bekommen? Hat jemand ein trockenes Auge nach kurzer Einnahme ( < 10 mal) von Latanoprost dauerhaft bekommen ?

    Aktuell nehme ich mit Absprache keine Glaukom tropfen bei engmaschiger Kontrolle, da ich direkt an der Grenze mit dem Druck liege.

    Vielen Dank für eure Hilfe.

  • Hallo Mikesch!

    Willkommen im Forum.


    Du reagierst entweder auf das BAC (Benzalkoniumchlorid) oder auf den Wirkstoff Latanoprost.


    Hast Du Benetzungs-/Pflegetropfen verschrieben bekommen oder in der Apotheke geholt?

    Eine Pflegesalbe zur Nacht, wie z. B. VitaPos?


    Was hast Du denn für ein Glaukom? Wie groß ist die Schädigung an den Sehnerven?

    Wie hoch war der maximale Druck?



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,


    Ich habe "nur" künstliche Tränen also Hyla Care gegen das trockene Auge verschrieben bekommen. Die helfen nur sehr mäßig. Das Auge brennt trotzdem recht schnell und die Adern im Auge sind bis jetzt (2 Wochen nach Absetzen) immer noch nicht verschwunden. Die Tropfen wurden mir bei einem Druck von 21-22 präventiv verschrieben, da links eine Veränderung des Sehnervs zu beobachten ist.


    Was mich jetzt umtreibt ist die Sorge das ich jetzt einen dauerhaften Schaden habe bzw das die Schmerzen bleibend sind. Kannst du etwas zu dem zu erwartenden Verlauf sagen ? Wird das wieder besser nach ein paar Wochen ? Ich hatte vor Anwendung von Latanoprost keine derlei artigen Beschwerden :(

    5 Mal editiert, zuletzt von Sabine () aus folgendem Grund: Absatz eingefügt

  • Hallo Mikesch!

    Kannst du etwas zu dem zu erwartenden Verlauf sagen ? Wird das wieder besser nach ein paar Wochen ? Ich hatte vor Anwendung von Latanoprost keine derlei artigen Beschwerden :(

    Nein, das kann ich leider nicht.


    Vita-Pos-Augensalbe bekommst Du so in der Apotheke ohne Rezept. Die könntest Du Dir holen und die hilft auch bei der Regeneration. Diese am besten zur Nacht anwenden, da die Augensalbe schmiert und mal kurzfristig das Sehen beeinträchtigt. Das interessiert nachts nicht.

    HyloCare hat nur Hyaluronsäure als Wirkstoff. Da gibt es z. B. Hylo Fresh, so dann auch noch Euphrasia mit drin ist.


    Kannst ja mal googeln und dann entscheiden, ob Du das ggf. probieren möchtest.


    Achte bitte beim Schreiben darauf, dass Du Absätze machst. Das hilft den Sehbehinderten im Forum Deinen Text lesen zu können. Danke!


    Viele Grüße

    Sabine

  • Die Tropfen wurden mir bei einem Druck von 21-22 präventiv verschrieben, da links eine Veränderung des Sehnervs zu beobachten ist.

    Ach, vergessen....


    Dann sollte wirklich der AID gesenkt werden.

    Welche Glaukomform hast Du?


    Wie soll es weitergehen, was hat Dein AA gesagt? Erstmal warten, bis Deine HH sich erholt hat?


    Beim neuerlichen Versuch mit Augentropfen würde ich auf jeden Fall um Tropfen ohne Konservierung bitten.



    Viele Grüße

    Sabine

  • War eben beim AA in der Uni. Der meinte, das Nebenwirklungen von Latanoprost durchaus bis zu 4 Wochen! anhalten können. Außerdem wurden trockene Augen diagnostiziert. Diese hatte ich vorher nicht, kommt also sehr wahrscheinlich auch von Latanoprost

    :(

    Ich werde jetzt mal die Vita Pos Augensalbe heute Abend ausprobieren. Hat jemand Erfahrungen mit trockenen Augen in Verbindung mit Latanoprost ?

  • Hallo Mikesch!

    Ich hatte vor Jahren auch Xalatan=Latanoprost getropft. Trockene Augen hatte ich nicht, ich hatte andere Probleme.


    Hab ein bisschen Geduld und versuche die Vita-Pos-Salbe. Hast Du auch mal andere Benetzungstropfen versucht?


    Was wurde denn von dem AA in der Uni empfohlen?



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,

    Darf ich fragen, welche Nebenwirkungen du hattest und wielange diese nach Absetzen angehalten haben ? Ich benutze aktuell die HyloCare Augentropfen mit Dexpanteol. Diese helfen gegen das Augenbrennen. Weitere Augentropfen habe ich noch nicht ausprobiert. Kennst du evtl. bessere ? Der AA hat Vitapos empfohlen und meinte, das ich trockene Augen habe. Vorher hatte ich diese nicht.

  • Hallo Mikesch!

    Ich hatte ein massives Wimpernwachstum (damit hätte ich leben können). Was gar nicht ging war ein Haarwachstum an der Unterkieferkante, auf den Brüsten und im Dekolete. Und da war dann für mich als Frau ein Punkt erreicht, wo ganz zügig ein Ende der Tropfen war.

    3 Monate nach absetzen der Tropfen war der Spuk vorbei.


    Kennst du evtl. bessere ? Der AA hat Vitapos empfohlen und meinte, das ich trockene Augen habe. Vorher hatte ich diese nicht.

    Es gibt da sehr vielfältige Tropfen, deren Wirkung jeder anders empfindet. Da hilft eigentlich nur durchprobieren. Frag doch mal in Deiner Stammapotheke, ob sie keine Proben haben von verschiedenen Tropfen, wenn möglich bitte ohne Konservierungsmittel. Dann könntest Du da ein bisschen probieren.


    Vita-Pos wurde hier schon oft als hilfreich und angenehm beschrieben. Euphrasia vielleicht auch zur Regeneration der HH.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,


    3 Monate sind schon ziemlich heftig als Nebenwirkungszeitraum, finde ich. Auch kann ich gut verstehen das für dich als Frau da Schluss ist. Darf ich fragen wie lange du Xalatan getropft hast ? Traten am Anfang bei dir auch gerötete Augen auf oder hatte du keine Nebenwirkungen ?

  • Hallo Mikesch!

    Ja, die 3 Monate waren schon lange, aber es war halt so. Nach 6 Wochen wurde es weniger, aber es war halt immer noch da, bis die 3 Monate um waren.


    Natürlich darfst Du fragen. Ich hatte die Tropfen 3 Monate genommen, als das mit dem Haarwachstum anfing.

    Gerötete Augen hatte ich auch, ja. Sowohl vom Travatan, wie auch vom Xalatan. Die waren aber nach 4-6 Wochen Anwendung weg.


    LG
    Sabine

  • Das ist jetzt sehr interessant. Ich habe nämlich auch gerötete Augen (Hyerämie), die nicht weggehen wollen. (immernoch 3 Wochen nach Absetzen des Produktes)


    Sind die geröteten Augen trotz Anwendung weggegangen oder erst nach Absetzen von den Tropfen ?


    Hattest du auch dazu Brennen in den Augen ?

  • Hallo Mikesch!


    Sind die geröteten Augen trotz Anwendung weggegangen oder erst nach Absetzen von den Tropfen ?

    Die geröteten Augen sind trotz Anwendung weggegangen.

    Hattest du auch dazu Brennen in den Augen ?

    Mit den Prostaglandinen nicht so.

    Manchmal reagiert man auf den Konservierungsstoff oder auch auf den Wirkstoff.



    Liebe Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine



    ich war jetzt in der Uni. Diagnose fettmangel basierendes trockenes auge. Fettanteil in den Tränen zu niedrig. Dazu lidrandentzündung. Kennst du ein gutes Mittel um die lidrandentzündung ganz weg zu bekommen? Heute lasse ich eine meibographie machen Hast du schon mal was davon gehört das latanoprost mit Konservierungsmittel die meibom-drüsen in so kurzer Anwendung dauerhaft schädigen kann ?


    Liebe Grüße

  • Hallo Mikesch!

    Leider reagiert Jeder anders auf die verschiedenen Augentropfen.

    Da gibt es verschiedene Mittel, z. B. Blephacur, auch eine Wärmemaske oder -brille kann da gut helfen.


    Tipps zur Lidrandpflege gibt es hier:

    Lidrandpflege / Lidrandentzündung - I-L - Glaukom-Forum.net (glaukom-forum.net)


    Wie wird die Meibographie gemacht? Und was hat sie bei Dir ergeben? Was kostet die und wer macht sie?




    Liebe Grüße

    Sabine

  • lidrandentzündung ganz weg zu bekommen

    Hallo mikesch:

    3-Stufen-Therapie:

    Immer befeuchtende Augentropfen

    Lidrandpflege (habe gerade gelesen, daß 1x12 Minuten effektiver als als mehrmals täglich kurze Zeiten)


    Wenn es chronisch ist, antientzündliche Therapie:

    Entweder Langzeit - Antibiotika Behandlung z. B. mit Doxycyclin

    oder immunsuppressiv mit Ikervis.


    Ich nehme gerade das Doxycyclin, es ist nicht ohne, viele Nebenwirkungen, Behandlungsdauer 4-6 Monate.

    Da es bei Dir ja noch nicht sehr lange besteht, müßtest Du mit Selbstbehandlung wohl hinkommen.


    Schau im Internet unter:

    Pleyer update trockenes Auge.

    Da findest Du eine gute Zusammenfassung.

    Gruß Malve

  • Hallo malve,


    Kannst du mir sagen welcher aa dir das doxycilin verschrieben hat ? Vielleicht kann ich den gleichen weg gehen. Aktuell probiere es gerade mit Kortison. Was meinst du mit Selbstbehandlung?



    Hallo Sabine,

    Du kannst eine Meibographie bei jedem aa machen, der eine Mg. anbietet. Bei mir hat sie 80 Euro gekostet. Falls du die genauen Daten des AA haben möchtest, schick mit eine PN. So eine Meibografienist völlig schmerzlos. AA meinte meine meibos sind ok, bin da

    aber nicht so sicher. Die meibo von mir habr ich mal angefügt Ich sehe da irgendwie doch Defekte.

  • Hallo Mikesch!

    Danke, ich selbst benötige die Daten nicht. Es wurde hier nur noch nie über eine Meibographie berichtet.

    Welches Gerät wurde dafür benutzt?



    Viele Grüße

    Sabine

  • Kannst du mir sagen welcher aa dir das doxycilin verschrieben hat ? Vielleicht kann ich den gleichen weg gehen. Aktuell probiere es gerade mit Kortison.

    Hallo Mikesch

    Mein Augenarzt hat mir das verordnet. Er konnte meine Klagen wohl nicht mehr ertragen.


    Es heißt Orazea (oder Oraycea), je nach Hersteller. Wird angewendet, wenn bei den trockenen Augen eine chronische Entzündungsreaktion besteht.


    Ist ein off label use, wurde ursprünglich für die Hautkrankheit Rosacea entwickelt. Es gibt mehrere gute Studien von Augenärzten (habe mir die von dem Hersteller auch schicken lassen), wo die Wirksamkeit bei trockenen Augen nachgewiesen wurde.


    Könnte bei Dir passen, habe gerade in dem Artikel von Prof. Pleyer gelesen, dass das Konservierungsmittel in Deinen Augentropfen eine Entzündung auslöst (vor allem in der Bindehaut, wo in den Becherzellen der Schleimanteil der Tränen produziert wird).


    Wenn dem so ist, mußt Du Dich auf eine lange Behandlung einstellen, denn das Benzoylalkoniumchlorid wird sehr sehr lange im Gewebe gespeichert (steht auch bei Pleyer).


    Aber neben dem Orazea mußt Du immer auch tropfen und Lidkantenpflege machen, das sind z.B. die allgemeinen Maßnahmen.


    Ich wünsche Dir gute Besserung. Vielleicht berichtest Du von Deinen Erfahrungen öfter mal.

    Freundliche Grüße - Malve

  • Hallo malve


    Das hört sich nicht gut an :( weist du zufällig, wielange das benzalkoniumchlorid gespeichert wird ? Über welchen Zeitraum der Speicherung reden wir da ? Regenerieren sich die Becherzellen wieder oder sterben diese für immer ab ? :(

    Grüße

    Mikesch

    Einmal editiert, zuletzt von Sabine () aus folgendem Grund: Auf Wunsch des Erstellers eine Korrektur gemacht

  • Hallo Mikesch,

    als häufigste Ursachen der Meibomitis werden das Benzalkoniumchlorid in den Augentropfen und die Wollwachse in Augensalben benannt.


    Das kann man in vielen Artikeln nachsehen.

    Neu war mit die direkte Schädigung der Becherzellen in der Bindehaut.


    Es sind entzündliche Reaktionen, die sich unter Behandlung auch wieder zurückbilden können. Die Behandlungszeiten mit dem Oracea werden mit 4-6 Monaten angegeben. Dann wurden auch Ausheilungen erzielt. In diesen Studien wurden aber die Ursachen des trockenen Auges nicht im einzelnen aufgelistet.


    Ich würde da nicht so pessimistisch sein.

    Gruß Malve

    Einmal editiert, zuletzt von Sabine ()

  • Hi Malve,


    Danke für die positiven Worte. Ich habe gerade mal nach der Verweildauer von benzalkoniumchlorid im Auge gesucht bei Pleyer, konnte aber nirgends fündig werden. Weißt du zufällig über welchen Zeitraum wir hier reden? Kann so eine Entzündung auch ohne oracea verschwinden ? Ich war schon bei einigen AA die nicht mal die Therapie kannten geschweige denn oracea verschreiben. Bei welchem Augenarzt bist du ? Antwort gern als pn.

    Vielen Dank und


    Liebe Grüße


    Mikesch

    Einmal editiert, zuletzt von Mikesch ()