Tropfen bei Zeitumstellung auf Winterzeit

  • Hallo zusammen,


    ich hab eine vllt. blöde Frage:


    Als Tropfneuling steht mir jetzt die Zeitumstellung bevor. Ich tropfe immer morgens 08:00 und abends 20:00 und 21:00.


    Behalte ich die Zeiten nach der Zeitumstellung auf Winterzeit bei oder tropft man dann wegen der Zurückstellung eine Stunde früher..07:00 und 19:00 und 20:00?


    Habt Dank für Eure Antworten.


    Gruß Marcela

  • alles so lassen wie immer, es passiert rein gar nichts, ganz sicher.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • ich hab eine vllt. blöde Frage:

    Blöde Fragen gibt es eher selten, blöde Antworten (zumindest in anderen Foren) häufiger.


    Behalte ich die Zeiten nach der Zeitumstellung auf Winterzeit bei

    Ich mache es so, dass ich am nächsten Tag den Termin um eine halbe Stunde verschiebe. Am Tag drauf passt es dann wieder. Man kann aber nach meinem Wissensstand das auch um bis zu eine Stunde verschieben.


    Im nächsten Jahr soll der Quatsch mit der Zeitumstellung wohl eine Ende haben.

    Viele Grüße
    Reinhold

  • Vielen Dank,


    dann also Sonntagmorgen um 07:30 statt 08:00 und abends um 19:30 statt 20:00 und 20:30 statt 21.00 und Montag dann wieder wie gewohnt 08:00 usw.


    Sorry, aber ist das erste Mal für mich. Ich mach das noch nicht so lang.


    Gruß Marcela

  • Die Uhr wird ja zurückgestellt, daher denke ich, dass Deine Überlegungen mit 7.30 Uhr (nach Winterzeit) richtig sind.


    LG

    Einmal editiert, zuletzt von Ljutik ()

  • Das hängt davon ab, ob du die Uhr schon umgestellt (1 Stunde zurück) hast. Nach der Winterzeit wäre es 7.30 Uhr, nach der Sommerzeit 8.30 Uhr.

    Viele Grüße
    Reinhold

  • Habt vielen Dank. Also dann Sonntag früh 07.30 bei zurückgestellter Uhr usw. und ab Montag dann wieder 08:00 usw. wie gehabt.


    Puuhh..nicht so einfach für eine noch etwas unsichere Neutropferin.


    Euch alles Gute

    Marcela

  • Hallo, sehr interessant (mir steht das Tropfen demnächst bevor).


    Darf ich mich kurz einklinken mit totalen Newbiefragen:


    - Tropfen also immer regelmässigst mit max +/- 1h? Unabh. von der Substanzklasse (oder sind manche "verzeihender")?


    - Angenommen man muss nur 1x am Tag tropfen, besser abends oder morgens für beste Wirkung? (Compliance: manchmal würde ich gern morgens ausschlafen, vs. abends ist man manchmal unterwegs)? Unabh. von OAG/NDG?


    - Ich glaube bisher (Benetzung) habe ich eine ganz miese Trefferquote. Habe gelesen wenn man sich vertropft / nur die Hälfte ins Auge, dann bei manchen Substanzen (Prostaglandine) keinesfalls hinterhertropfen, weil 2. Tropfen drucksteigernd wirkt, ugg?


    - Tränenpünktchen zuhalten reduziert Nebenwirkungen - check.


    - Muss man die Tropfen irgendwie ständig kühlen oder "nur" extreme Hitze/Kälte vermeiden (zB Urlaub am Strand oder im Himalaya)? Abh. von Konservierungsstoff ja/nein?


    Dankeschön.

  • Hallo Biberchen,


    ich kann leider noch nicht allzuviel dazu sagen..nur, dass ich regelmäßig um 08:00 und 20:00 tropfe und daher auch meine Unsicherheit, da ich noch nie von diesen Zeiten abgewichen bin.


    Tränenpünktchen zudrücken ist wichtig wg. der so zu vermeidenden Nebenwirkungen und es bleibt auch mehr Medi im Auge.


    Die anderen Fragen beantworten Dir besser die Erfahrenen hier..da bin ich noch zu unsicher.


    Gruß

    Marcela

  • so lassen wie immer, es passiert rein gar nichts, ganz sicher.

    Genau!


    Das ist auch meine Erfahrung aus langjähriger Tropfenzeit -.


    Wie schon geschrieben wurde: Hoffentlich hört dieser Quatsch nun wirklich anno 2021 auf!.


    Die Winterzeit ist ja in Wirklichkeit die "Normalzeit". Damit fühlt man sich imo eher wohl, also auch im Sommer. Das entspricht auch dem Rhytmus, den uns die Sonne vorgibt.


    Tiere sind in diesem Fall jedesmal sehr irritiert, z.B. wenn plötzlich 1 std früher bzw. später gemolken wird - oder wenn im Schweinestall 1 std das Futter azsbleibt oder früher kommt.


    Ich habe 3 Jahre Kühre gehütet - .Das dauerte mit deren Zeit-Umstellung, da war bald schon wieder die nächste "Zeitenwende" in Sicht...


    Senator

  • Hallo Biberchen!

    - Tropfen also immer regelmässigst mit max +/- 1h? Unabh. von der Substanzklasse (oder sind manche "verzeihender")?

    Das pünktlich tropfen zählt für alle Wirkstoffgruppen. Es geht darum, dass eine regelmäßige Gabe ein stabiler Wirkstoffspiegel bilden soll, so dass der AID auf einem möglichst stabilen Level halten soll.

    - Angenommen man muss nur 1x am Tag tropfen, besser abends oder morgens für beste Wirkung? (Compliance: manchmal würde ich gern morgens ausschlafen, vs. abends ist man manchmal unterwegs)? Unabh. von OAG/NDG?

    Das kommt auf die Tropfen an und auf die Druckschwankungen, die Du hast.


    Für das Verständnis im Forum ist es sicher besser, wenn Du die deutschen Abkürzungen der Glaukomformen benutzt.

    - Ich glaube bisher (Benetzung) habe ich eine ganz miese Trefferquote. Habe gelesen wenn man sich vertropft / nur die Hälfte ins Auge, dann bei manchen Substanzen (Prostaglandine) keinesfalls hinterhertropfen, weil 2. Tropfen drucksteigernd wirkt, ugg?

    Wenn Du sofort nachtropfst, bevor Du den Bindehautsack los lässt und das Auge schließt, dann macht das nichts. Wenn Du dann das Auge sanft schließt (nicht zukneifst), dann läuft das Zuviel der AT sowieso raus.

    - Muss man die Tropfen irgendwie ständig kühlen oder "nur" extreme Hitze/Kälte vermeiden (zB Urlaub am Strand oder im Himalaya)? Abh. von Konservierungsstoff ja/nein?

    Man kann alle AT kühlen, muss aber nur die kühlen, die der Kühlkettenpflicht unterliegen. Das ist auf der Umverpackung und im Beipackzettel vermerkt.

    Wenn in den Kühlschrank, dann in die Tür (Eierfach). Bitte darauf achten, dass niemals die AT einfrieren.

    Vor dem Tropfen die AT rausnehmen und dann kurz in der Hand etwas anwärmen. Manches Auge mag gekühlte AT nicht so sehr und reagiert beleidigt.


    Vor Hitze sollte man immer schützen, alles was über 25 Grad ist, sollte vermieden werden.

    Und das ist unabhängig davon, ob AT mit oder ohne Konservierungsstoffe sind.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Dann tropf doch immer um 10 Uhr. Etwa +/- 15 Minuten sind es bei mir auch häufiger. Eine Stunde Unterschied ist zwar noch erlaubt, sollte aber eher nicht regelmäßig erfolgen nach meinem Verständnis.

    Viele Grüße
    Reinhold

  • Hallo Biberchen,

    sorry, ungelegte Eier.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Biberchen

    Urlaub im Himalaja ist toll. Ich war da schon. Genauso in den Anden. Aber alles vor dem Glaukom. Jetzt meide ich die Hochgebirge. Höhe wirkt sich ganz schlecht auf die Augendurchblutumg aus.

    Gruß Malve

  • Hallo Malve,


    da sag ich auch mal danke für die Info hinsichtlich der Höhe. Urlaub in diesen Regionem kommt für mich zwar nicht mehr infrage, aber allgemein gut zu wissen.


    Gruß

    Marcela