Kanaloplastik – Wer kann einen Operateur empfehlen?

  • Guten Abend, liebe Forumsmitglieder,


    bei mir soll eine Kanaloplastik gemacht werden. Mein Augenarzt (ich wohne im Raum Berlin) hat mich ins Gertrauenkrankenhaus überwiesen. Dort war ich jetzt zur Voruntersuchung und mir ist das Krankenhaus auch sehr sympathisch, doch wie ich feststellte, ist der Chefarzt, Dr. Joachim Wachtlin, der mich auch operieren soll, gar kein Glaukom-, sondern Netzhautspezialist. Hm. Sollte ich da nicht vielleicht besser zu einem Spezialisten gehen?

    Wer ist bekannt dafür, dass er die OP häufig und gut macht, könnt Ihr mir da weiterhelfen? Für jeden Tipp wäre ich dankbar! (Für eine gute OP fahre ich gern durch die ganze Republik.)


    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße

    Mathilda

  • Hallo Mathilda,


    bei mir wurde im August 2020 komplikationslos und bis jetzt erfolgreich eine Viscokanaloplastik re. im Sankt Gertrauden Krankenhaus durchgeführt und am 12.11 2020 erfolgt die nächste li. Ich war und bin mit der OP sehr zufrieden. Was kommen wird, weiß kein Mensch..so wie bei jeder OP.


    Ich denke nicht, dass mich der CA operiert hat und soviel ich heute erfahren habe, wird mich am 12.11. ein Oberarzt operieren. Das ist für mich völlig in Ordnung.


    Lieben Gruß

    Marcela

  • Netzhaut ist viel schwieriger als Glaukom, ich hätte Vertrauen, ich habe 2 Netzhaut Op's in Mülheim an der Ruhr. Ich kenne den Unterschied: Netzhaut: 6 Stunden Zeit, totaler Entscheidungsdruck, immer Notfallpatient. Glaukom, ruhe, Entscheidung langsam.

    Bei einem Netzhautspezialisten alles super

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Liebe Marcela, liebe Jenat,


    habt beide vielen Dank für Eure Rückmeldungen! Die beruhigen mich schon mal sehr. Ich wusste nicht, dass Netzhaut so viel anspruchsvoller ist als Glaukom, dachte, das wären halt einfach andere OPs und man könnte auf dem einen oder anderen Gebiet gut sein.


    Übrigens bin ich keine Privatpatientin, ich glaube, das mit dem CA ist nur Zufall, weil der da einfach Dienst hat. (Und wer weiß, ob er es dann wirklich macht …)


    Dass Du auch im Getrauden warst und bei Dir alles gut verlaufen ist, liebe Marcela, freut mich natürlich vor allem für Dich sehr!


    Bei mir wird es eine Externo-Kanaloplastik, die ist etwas aufwändiger, haben sie mir gesagt.

  • Ich habe halt Glaukom und Netzhaut und kenne die Reaktion der Klinik in beiden Fällen: bei Netzhaut läuft man durch, jede Minute zählt, sie werden wirklich extrem nett zu einem sind hoch konzentriert und holen kollegen dazu, entscheiden sprechen einen ruhig und dann zack, Operation (ich habe Laser und Cryo). Bei Glaukom sind die wirklich tiefenentspannt, man muss warten, wird weggeschickt wegen Notfall usw. Bei Glaukom hat man Zeit zum Entscheiden. Bei Netzhaut wird gehandelt und zwar hurtig. Ich habe nun unendlich Geduld bei Glaukom - auch wenn ich schon von 10.00 Ijr früh bis 18,00 Uhr am Abend nur wegen ein paar Untersuchungen gewartet habe, ich weiß, dass ich bei Netzhaut durchlaufe und wirklich als Notfall mir sofort geholfen wird.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Ich wusste nicht, dass Netzhaut so viel anspruchsvoller ist als Glaukom

    Hallo Mathilda,

    bei den Glaukomoperationen gibt es ein breites Spektrum von einfachen, wenig risikobehafteten Eingriffen bis hin zu komplizierten Operationen, die viel Können und Erfahrung erfordern.


    Insofern kann man Glaukomoperationen nicht generell als einfacher als Netzhautoperationen bezeichnen

    .

    Aber im Gertraudenkrankenhaus bis Du an einer sehr guten Einrichtung. Ich habe Professor Wachtlin im Fernsehen gesehen, er hat für RBB Praxis vor laufender Kamer eine Kanaloplastik durchgeführt. Das wirkte sehr professionell. Bei dem gleichen Patienten hat er dann noch in einer anderen Sitzung am anderen Auge (da war die Kamera natürlich aus) eine Trabekulektomie durchgeführt. Beide Operationen verliefen erfolgreich, der Patient war sehr zufrieden.


    Die Ab externo Kanaloplastik ist aufwendiger als die ab interno..., aber auch wirksamer.

    Hattest Du schon Voroperationen an dem Auge? Wieviel Drucksenkung versprechen sie sich von der Op?


    Es wäre schön, wenn Du über den weiteren Verlauf berichten könntest.


    Viele Grüße - Malve

  • Liebe Malve,


    oh, das mit der Kanaloplastik vor laufender Kamera freut mich sehr zu hören. Dann scheint er ja doch nicht nur auf Netzhaut spezialisiert zu sein. Mensch, das erleichtert mich wirklich sehr, vielen Dank. Dann muss ich mich vielleicht doch nicht noch nach einer anderen Klinik umsehen.


    Sonst heißt es ja immer, die Kanaloplastik würde im Durschnitt 30 Prozent senken, aber der OA, der mich untersucht hat, meinte, es gäbe dazu einige Forschungen, an der er auch beteiligt gewesen sei, dass gerade bei hohen Druckwerten die Senkung teilweise bei 60 Prozent liege.

    Und da just an diesem Tag in der Klinik mein Druck so hoch war wie nie zuvor (30/42, sonst Maximium 26/35), käme mir das natürlich sehr gelegen.


    Hab bisher nur mal SLT gemacht und links einen Ministent. Also fast nix.


    Viele Grüße

    Mathilda

  • Nee, den Namen von dem Oberarzt hab ich mir leider nicht gemerkt. War der Klassiker: Er war vier Minuten im Raum und wurde in der Zeit dreimal angerufen …

    Ja, ist das Auge, wo der Stent liegt. Keiner hat was davon gesagt, dass der stören könnte, aber vielen Dank für den Hinweis, danach werde ich noch mal fragen. Auf viele Fragen kommt man ja leider erst nach dem Gespräch …


    Viele Grüße

    Mathilda