Tagesdruckprofil Liegendmessung

  • Hallo,


    wer hat denn Erfahrung mit Liegendmessungen bei einem stationären Tagesdruckprofil ?


    Wie läuft das ab ? Finde schon das messen beim AA im sitzen unangenehm, kann mir das beim liegen so gar nicht vorstellen


    Danke für Eure Info

    Jürgen :thumbup:

  • Hallo Jürgen,


    Ich kennne das Messen im Liegen aus der Mainzer Augenklinik.


    Gemessen wird dort gegen Mitternacht mit einem mobilen Applanationstonometer. Natürlich nach vorheriger Betäubung der Hornhaut.


    Bei meinem letzten Aufenthalt im August, fanden alle Messungen wegen Corona im Sitzen im Stations Zimmer statt.


    Was empfindest du denn als unangenehm?

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Hallo Klaus,


    Mainz käme auch für mich in Frage.


    Gelesen habe ich dort auch Mitternacht und dann morgens um 7, richtig ?


    Das heißt bei Dir wurde dann gar keine Messung im Liegen gemacht ? Dabei lese ich doch immer dass das so wichtig wäre.


    Ich stelle mir das unangenehm vor, der Arzt steht dann ja irgendwie über Dir und Du musst das mobile Teil mit dem Auge fixieren...


    Geht das wenigstens schnell ? Anscheinend hatte ich mal ein Trauma, wenn sich jetzt etwas meinem Auge nähert, werd ich leicht panisch 😱

  • Hallo,


    Ja, Corona schmeißt so einiges um.


    Vor der Liegendmessung braucht man sich nicht fürchten. Man weiß ja Bescheid ,wann sie ungefähr stattfindet. Es kommt als erstes eine Nachtschwester mit den Tropfen und kurz darauf der Arzt zur Messung. Das Ganze geht sehr zügig und ich habe es bisher nicht als unangenehm empfunden.


    Die erste Messung am Morgen findet im Stationszimmer statt.


    Hast du schon einen Termin?

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Es kommt als erstes eine Nachtschwester mit den Tropfen und kurz darauf der Arzt zur Messung. Das Ganze geht sehr zügig und ich habe es bisher nicht als unangenehm empfunden.

    Ja, genau, so habe ich es auch in MZ gehabt.


    Senator

  • Ich schließe mich an. Wichtig, so wurde mir gesagt: eine Stunde zuvor nicht mehr auf Toilette gehen oder aufstehen, damit sich der Druck nicht verändert.


    Gruß von Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li, SLT links, rechts, Nachstar links

  • Hallo Bogus!

    Das ist nicht mehr oder weniger schlimm als per Applanation im Sitzen auch.


    Man liegt im Bett, Tür geht auf, Schwester komm rein, bekommt die Betäubungstropfen, Arzt kommt rein. Das einzige was man wirklich tun muss ist die Augen aufmachen.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Herzlichen Dank für eure Beiträge und Euren Zuspruch.

    Ein bisschen weniger ängstlich bin ich schon jetzt dadurch =)


    Ich hab halt immer Angst vor dem Druck auf dem Auge und dass da was passiert.

    Doof, aber ist halt so und weiß auch nicht woher diese Panik kommt


    Liebe Grüße

    Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    ich bin erst seit Frühjahr 2020 Glaukompat. und habe auch Panik..zumal ich sowieso eine Paniktante bin. Ich denke, das ist ganz normal und man muss lernen, damit zu leben und diese Panikattacken runterzuklopfen.


    Ich z.B. habe mir positive Berichte, Abhandlungen etc auf dem Handy gespeichert und wenn es ganz schlimm wird, lese ich mir die durch und dann ist es manchmal nicht ganz so dolle.


    Ist vllt. eine spinnerte Methode, aber ich komm dadurch etwas wieder runter und zur Ruhe:zwinkern:..zumal die Selbsthilfegruppe zurzeit coronabedingt auch keine Treffen anbietet :schulterzuck:. Aber wir haben ja dieses tolle Forum hier :girlshuepfend: und ich sag mir dann auch, dass uns die Medizin gut helfen kann.


    Alles Gute


    Marcela :wink:

  • Ich stelle mir das unangenehm vor, der Arzt steht dann ja irgendwie über Dir und Du musst das mobile Teil mit dem Auge fixieren...

    Hallo,


    der Arzt steht ja nur neben deinem Bett, beugt sich zu deiner Augenpartie, ist also nur mit den Händen zur Messung kurz über deinem Kopf -.


    Und man hat das möbile Teil nicht zu fixieren. Einfach nur Auge auf und gegen die Zimmerdecke gucken.


    Senator

  • Ich habe die Nachtmessungen immer verschlafen.


    Man musste mich jedesmal kurz wecken, um die Messung durchzuführen.


    Ich habe kaum etwas gemerkt und direkt weiter geschlafen. Mainz ist echt okay :girls:

    XEN-Gel Stent am 19.07.2016 bei primärem Offenwinkelglaukom LA, Skotom fast untere Hälfte, Myopie, Presbyopie, Astigmatismus

    Needling 07.2017, Tages-Nachtprofil am11.03.-13.03.2020, LA Trabekulektomie mit MMC in PAR am 16.04.2020

    Einmal editiert, zuletzt von biggle ()

  • Hallo zusammen,

    komme gerade aus aus der Uni Augenklinik Mainz. War von Montag bis Mittwoch dort zum Tensio-Profil: alle Messungen fanden sitzend im Arztzimmer statt; ca. 8:00; 14:00; 18:00; 21:00 und 24:00 Uhr. (vor Corona hat die 24:00Uhr Messung im Liegen stattgefunden).

    Alles super gelaufen. Ich kann Mainz nur empfehlen.


    Letzten November war ich zur Tensio Kontrolle in den Städtischen Kliniken Köln Merheim, dort fand die erste Messung am Morgen um 7:00 im Bett statt (Termine dort i.d.R. von Freitags bis Montags).


    Schöne Grüße Pepe

  • Danke für Eure Beiträge und Zuspruch :thumbup::thumbup:


    Senator: jetzt kann ich mir das ein bisschen besser vorstellen


    Pepe: ich werde auch nach Mainz gehen. Dass wohl wegen Corona? nicht mehr im Liegen gemessen wird, finde ich schon überraschend. Hat Dir das Profil für die Therapie genutzt ?


    <3Liche Grüße

    Jürgen

  • Dann hat Mainz das Procedere wohl geändert. Ich war Anfang der Coronazeit da, im 4 Bett-Zimmer O:)


    Bei mir hatte die zu hohen Nachtmessungswerte die Veränderung am Sehnerv bestätig und es wurde eine TE veranlasst.

    XEN-Gel Stent am 19.07.2016 bei primärem Offenwinkelglaukom LA, Skotom fast untere Hälfte, Myopie, Presbyopie, Astigmatismus

    Needling 07.2017, Tages-Nachtprofil am11.03.-13.03.2020, LA Trabekulektomie mit MMC in PAR am 16.04.2020

  • Hallo Jürgen,


    ich habe ja bereits an beiden Augen die Trabekulektomie gemacht bekommen. Leider macht mir das Sickerkissen am linken A ziemlich Probleme.... es ist sehr groß und ich habe das Gefühl, ständig steht eine Pfütze im Auge, verbunden mit Fremdkörpergefühl und Reizungen.

    Da die Druckwerke im Rahmen des Profils okay waren (links: zw. 4-5; rechts: zw. 8-10), werden sie jetzt nochmals eine Fadennachlegung am linken Auge durchführen. Somit war es gut, das ich in Mainz war!

    Leider war nur kein OP Termin mehr frei, sonst hätte Frau Prof. Hoffmann das direkt im Rahmen des Aufenthalts erledigt. Also im November nochmals nach Mainz.


    Ich wünsche dir alles Gute

    Gruß Monika

  • Mit diesen Sickerkissen scheint es ja häufig unangenehme Probleme zu geben.

    Ist Mainz trotzdem so zu empfehlen?

  • Hallo Bogus,

    ich würde Probleme jeglicher Art nicht an den Kliniken festhalten. Ich kenne aus Würzburg ebensolche Geschichten meiner Bettnachbarinnen. Unsere Augen sind nicht einfach zu behandeln. Bei mir hat es 2 Jahre, diverse Lasereingriffe und Versuche bedurft überhaupt irgendetwas an Drucksenkung zu erreichen.


    Gruß von Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li, SLT links, rechts, Nachstar links

  • Hallo Bogus,

    wie gesagt, die Druckwerte sind gesenkt worden! Und das ist erstmal das wichtigste!


    Klar, es nervt die Probleme mit dem Siki zu haben, aber daran können die in Mainz was machen.

    Und die Probleme mit dem Siki sind wohl nicht Mainzspezifisch!!


    Gruß‘ Pepe

  • Hallo Pepe!

    Klar, es nervt die Probleme mit dem Siki zu haben, aber daran können die in Mainz was machen.

    Und die Probleme mit dem Siki sind wohl nicht Mainzspezifisch!!

    Nein, solche Probleme würde ich ganz sicher nicht an Mainz festmachen!

    Das kann einem leider überall passieren.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Pepe,


    ich hatte meine Trabekulektomie vor einem Jahr in Münster. Seitdem ist der Siki mal zu groß, mal zu flach, mal ganz verschwunden.


    Es liegt sicher nicht an der Klinik, sondern an deinem Auge und daran, wie dein Körper damit umgeht.


    Schöne Grüße,

    Ljutik