Weittropfen trotz Glaukom ?

  • Hallo zusammen,

    zufällig habe ich irgendwo bei Google jetzt einen Hinweis gelesen dass bei Glaukom nicht weitgetropft werden sollte.

    Bei mir wurde das aber zur Untersuchung den Augenhintergrunds schon häufiger gemacht.

    Was wisst ihr darüber ?

    Danke

    Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    mir ist da nichts bekannt, dass was dagegenspricht.


    Sowohl bei meinem Augenarzt wie auch in der Uni - Augenklinik Mainz werde ich zur Begutachtung das Augenhintergrundes gelegentlich weit getropft.

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Bei mir auch hie und da, nicht so regelmässig wie das OCT, eher selten, aber es passiert in der Uni Klinik Würzburg.


    Gruß von Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li, SLT links, rechts, Nachstar links

  • Das ist ein Problem bei Engwinkelglaukom, da dann die Pupille zu viel Raum braucht und eventeull den Kammerwinkel zudrücken kann.

    Wenn der Kammerwinkel nicht eng ist, kann es zu leichtem Druckanstiege kommen, aber das geht ja wieder weg und ist kein Dauerzustand. Ich muss regelmäßig weit getropft werden nach zwei Netzhaut Op's. Kein Problem, mein Kammerwinkel ist offen, druckanstieg vielleicht um 1-2, mehr nicht.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Bei mir steigt nach dem Weittropfen der Druck leicht an, aber das ist ja nur vorübergehend und den Ärzten auch bewusst.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.