Reha beantragt

  • Hallo zusammen, ich bin neu im Forum und würde mich über eine Antwort von euch freuen.


    Ich habe Glaukom und Uveitis an beiden Augen 👀.


    Anfang September wurde durch meine KK eine Reha beantragt.


    Ich bin seit Februar, nach einer erneuten Operation, habe jetzt bereits in jedem Auge zwei Implantate, krank geschrieben.


    Vor einigen Wochen, die Uveitis hat die Füße still gehalten, habe ich mit dem Hamburger Modell wieder angefangen zu arbeiten.


    Nach einer Woche war die Uveitis wieder ausgebrochen. Wir haben das Kortison erstmal wieder erhöhen müssen.


    Wie stehen die Chancen die Reha durchzukommen?


    Und welche Rehaklinik könnt ihr mir empfehlen.


    Vielen Dank im voraus.


    Gruß Hoppel

  • Halo Hoppel!

    Willkommen im Forum.


    In Deutschland gibt es nur 2 Reha-Kliniken für Augen.


    Das ist einmal in Thüringen, Masserberg:


    https://www.rehaklinik-thuerin…ilitation/ophthalmologie/


    Und in Ba-Wü in Höchenschwand:


    https://www.sonnenhof.cc/fachk…enhof_fuer_augenheilkunde



    Im Reha-Antrag kann man Begründungen schreiben, die eine Genehmigung ermöglichen sollte. Müsste der Arzt wissen, der den Antrag ausfüllt.


    Bei Ablehnung auf jeden Fall Widerspruch einlegen!


    Wird denn Dein Grundproblem der Uveitis therapiert, bzw. ist es bekannt?



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,

    Nein wird es nicht. Als ich fragte ob sie nicht mal den Grund herausfinden wollen wurde mir gesagt das bei den allermeisten der Grund der Uveitis nicht bekannt ist. Und somit war das Thema vom Tisch.

  • Hallo Hoppel,


    Gründe einer Uveitis können sein: Rheuma, Augentropfen (zum Beispiel Lumigan),


    Hier ist Information:

    http://www.uni-augenklinik-fra…%B6sartige%20Erkrankungen.

    Münster ist ein besonderes Zentrum für Uveitis:

    http://www.uveitis-zentrum.de/#


    Wenn die Ursache gefunden ist, ist man einen schritt weiter. Bleib dran, hartnäckig und lass nach der Ursache suchen.

    Viel Erfolg


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Hoppel!


    Hallo Sabine,

    Nein wird es nicht. Als ich fragte ob sie nicht mal den Grund herausfinden wollen wurde mir gesagt das bei den allermeisten der Grund der Uveitis nicht bekannt ist. Und somit war das Thema vom Tisch.

    Öhm ja... dass das bei manchen Patienten nicht rausgefunden wird ist für mich kein Grund es nicht wengistens zu versuchen.


    Da würde ich mir dann auch ein Uveitiszentrum suchen. Magst Du mal Deinen ungefähren Wohnort nennen?



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Jenat,

    Ich tropfe Lumigan.

    War in der Uveitissprechstunde in der Uniklinik Köln. Wenn ich das nächste Mal hingehe werde ich nochmal nachhaken.

    Liebe Grüße

  • Hallo Jenat,

    Ich tropfe Lumigan.

    War in der Uveitissprechstunde in der Uniklinik Köln. Wenn ich das nächste Mal hingehe werde ich nochmal nachhaken.

    Liebe Grüße

    Ich würde sofort andere Augentropfen haben wollen:

    Hier ist die Fachinformation: Uveitis steht drin.

    https://www.pharmazie.com/graphic/A/47/0-90547.pdf

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Hoppel!

    Hallo Jenat,

    Ich tropfe Lumigan.

    War in der Uveitissprechstunde in der Uniklinik Köln. Wenn ich das nächste Mal hingehe werde ich nochmal nachhaken.

    Liebe Grüße

    Das ist ja schon mal gut. Die Aussage stammt von dort?

    Nach Münster wären es um die 130-140km. Evtl. wäre das ja für Dich eine Möglichkeit, wenn Du da noch mal eine 2. Meinung haben wollen würdest.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Guten Abend zusammen,

    Ich habe eine Reha bewilligt bekommen. Muß nach Masserberg in Thüringen. War da vielleicht schon mal jemand und kann mir kurz erzählen was da auf mich zukommt. Ich bin so gespannt 😁

  • Hallo Hoppel!

    Da ist ja schön.


    Ich selbst war nie dort, aber hier hast Du mal den Link zur Klinik:


    https://www.rehaklinik-thuerin…ilitation/ophthalmologie/



    https://www.rehaklinik-thuerin…halmologie_Masserberg.pdf



    Wann geht's los?



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Hoppel!

    Dann jetzt schon mal eine gute Erholung!

    Und berichte doch mal hinterher, interessiert hier bestimmt noch mehr Leute!


    Viele Grüße


    Sabine

  • Hallo Hoppel,


    mich würde es hinterher mal interessieren, inwieweit Augen "rehabilitiert" werden können. Eine berufliche Rehabilitation oder ein Mobilitätstraining mit Blindenhilfsmittel kann ich mir noch eher vorstellen.


    LG

    Markus

  • Hallo,

    Hallo Markus,

    Ich war dort. Hast du konkrete Fragen? LG Lez

    was passiert denn in einer Reha für die Augen? Bei orthopädischen Beschwerden kann ich mir ja noch vorstellen, dass man Anwendungen bekommt, um Schmerzen zu reduzieren und/oder die Beweglichkeit zu erhöhen.Was kann man denn machen, dass sich bzgl. der Augen etwas verbessert?


    LG

    Markus

  • Hallo!


    Mich würde auch sehr interessieren, wie eine Reha für Augen aussieht...


    LG, Ljutik

  • Hilfsmittelberatung, ausprobieren von Hilfsmitteln ganz in Ruhe


    Psychische Beratung


    Ergotherapie - wie gießt man ein, wenn man eine Tasse nicht mehr richtig sieht, wann sie voll ist usw


    Wie ordne ich den Haushalt?

    Wie gehe ich ohne krumm zu werden?

    Sport. Oftmals sind die Patienten nicht mehr richtig trainiert, weil sie es nicht sehen, also fit werden, das hilft Stürze verhindern und gibt Selbstvertrauen.

    Wie koche ich, wenn ich nicht mehr so gut sehe?


    Wie pflege ich die Augen richtig, welche Ernährung?



    https://www.rehaklinik-thuerin…halmologie_Masserberg.pdf


    https://www.sonnenhof.cc/fachk…enhof_fuer_augenheilkunde

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

    Einmal editiert, zuletzt von jenat ()

  • Hallo, jetzt habe ich reichlich getrödelt...


    Der Inhalt der Reha ergibt sich natürlich aus der Erkrankung. In Masserberg gibt es schon eine Spezialisierung auf Uveitis.


    Da ich ein sehr fortgeschrittenes Glaukom habe und auf der einen Seite eine Makuladegeneration ging es natürlich in erster Linie um eine allgemeine Erholung und Hilfsmittel Anpassung (für die berufliche Rehabilitation) und nicht um eine Heilung oder Wiederherstellung.


    Ich denke der größte Reha Erfolg lag im Austausch mit den anderen Augen Patient*innen. Das war wirklich eine sehr sehr gute und auch heilsame Erfahrung. Ich habe viele neue Eindrücke und Tipps mitgenommen.


    Zudem ist Masserberg ja ein zertifizierter Luftkurort mit Reizklima. Die Höhe soll gut für den Augendruck sein.

    Meinen Augen hat es auf jeden Fall sehr gut getan. Und die heftige Trockenheit und leichtes Schleiersehen ist viel besser geworden.


    Mein Reha Programm bestand allerdings im Großen und Ganzen daraus wandern zu gehen. Kraftsport und Wassergymnastik sind bei mir zu dem Zeitpunkt nicht möglich gewesen.


    Wandern ist aber auch eine gute Sache bei Glaukom. Und auf gemeinsamen Touren findet auch einfach wieder viel Austausch und Unterstützung statt.


    Ergotherapie und Visualtraining(das gibt es auch als App) fand statt. Und natürlich Einzelgespräche und Gesprächsgruppen.


    ... Ach und reichlich Vorträge 🤭...


    Manche Dinge ließen sich dort auch ganz gut mal wieder ausprobieren. Zum Beispiel Tischtennis oder Federball... Da habe ich mit einer sehenden Person wenig Chancen aber dort, mit anderen schlecht sehenden und einäugigen war es sehr lustig 😁

    So weit erstmal... Liebe Grüße Lez