Ein Hallo an das Forum - bin auch neu hier :-)

  • Bin seit letzter Woche (Besuch AA) am Recherchieren in Sachen Glaukom etc...

    Habe seit klein auf unterschiedlich kurzsichtige Augen - LA -15 dpt / RA - 4,5 dpt...Brille wegen des starken Unterschieds aber links nur bis auf -10 dpt ausgeglichen, Auto fahren darf ich aber noch =)Kontaktlinsen nie wirklich vertragen, sehr gute dünne Kunststoffbrille - alles gut diesbezüglich.


    Vor 15 Jahren dann beginnende, trockene AMD auf beiden Augen diagnostiziert bekommen mit Drusenbildung...von sehr guter AA - die leider viel zu früh verstorben ist - sehr früh erkannt worden. Ich begann sofort mit der Einnahme von Augenvitaminen und seitdem ist alles unverändert geblieben bzw. die Drusen sind sogar weniger geworden - soweit alles gut und neue AA auch zufrieden. "Dazwischen" gab es noch eine andere AA, die ich seit dem Tod der ersten AA aufsuchte - auch sehr gutes Gefühl und gründlich etc.. - leider hat sich diese aus persönlichen Gründen nun ganz aus der Augenmedizin verabschiedet - ich wünsche ihr alles erdenklich Gute...daher neue AA...


    Da war ich also nun vor 1 Monat zum Rundumschlag - 2x im Jahr alles untersuchen was da zu untersuchen gibt plus 1x jährlich OCT. Die neue AA macht das OCT nur an 2 bestimmten Tagen in der Woche was ich nicht wusste. 1. Termin - Soweit so gut, Brille ggf. etwas höher korrigieren da das RA um 0,5 dpt schlechter wurde nach langen Jahren unverändert - damit die Möglichkeit das LA auch wieder 0,5 dpt höher zu setzen. Klang vernünftig. Neue Diagnose: wohl wegen beginnenden Wechseljahren "Sicca-Syndrom"...ich habe NICHTS davon gemerkt. Nehme jetzt 2x tgl. Hylogel Tropfen und abends Vitagel (Vit. A)...und nach ca. 1 Woche merkte ich, "....oh, die Augen fühlen sich geschmeidiger an"...erst DA habe ich gemerkt, dass wohl doch nicht so 100 % doll war...


    Dann letzte Woche OCT neue AA...hab mich gewundert wieso das so lange dauert...3 Bilder kamen raus...sonst nur eines...Da meinte Sie, nur das 1 Bild brächte bei meinem Befund nicht wirklich was, da muss man mehr gucken...Makula leicht verbessert, da schwör ich auf meine Vitas...aber dann...meine Sehnerven seien unterversorgt mit Nährstoffen, da müsse man unbedingt etwas machen...und Verdacht auf ein NDG...=(...ich war doch ziemlich geschockt a) weil ich selbst im Vitalstoffcoaching tätig bin und mir selbst bei einigen Krankheiten super helfen konnte - da hatte ich null mit gerechnet mit einem Nährstoffmangel am Sehnerv und b) weil ich mich schon auch frage wie es sein kann, dass die anderen AA das nie so genau untersucht haben - egal, gibt keine Antwort darauf ich weiss...


    Da die neue AA viel mit Molekularmedizin arbeitet verstehen wir uns da super und zu meinen Makula Vitaminen habe ich nun für 6 Monate hoch dosiert 1 mg Vitamin D die Woche, 850 mg Omega 3 FS tgl. und 100 mg Coenzym Q10 für 6 Monate verordnet bekommen (Vitamin D hatte ich im Juli checken lassen wegen beginnender Wechseljahre und habe einen Mangel)

    plus Brimo Vision Tropfen 2x tgl. ...ich solle die Nebenwirkungen nicht lesen...hab ich natürlich und mich entschieden die Tropfen - erstmal - nicht zu nehmen nach Rücksprache mit ihr da zzt nur "Verdacht auf" vorliegt und da ist mir das zuviel Hammer Medi....Habe dann in meinen eigenen Unterlagen und etlichen Studien über Coenzym Q 10 gelesen und nun beginne ich ab Oktober mit Coenzym Q 10 Augentropfen...


    Ich weiss, dass diese Tropfen den Augendruck nicht senken können, aber sie können an den Mitochondrien ansetzen und den Zellen bei der Regeneration helfen...
    Mein Augendruck war übrigens immer super bei allen Messungen, ich habe zwar manchmal niedrigen Blutdruck aber sonst keinerlei Symptome wie Migräne, Tinnitus, Blutwerte alle sehr gut, bin Vegetarier...ok, das Homocystein war letztes Jahr 9 dieses Jahr 12,9 - was aber auch WJ bedingt sein kann - Homocystein muss wieder unter 10...


    Die Tropfen enthalten eine Kombi aus Coenzym Q10 und Vitamin E. Die AA hat mir erklärt, Coenzym Q10 ist von großer Bedeutung bei der Gewinnung von Zellenergie, bei der Steuerung des kontrollierten Zellsterbens und bei der Minderung von oxidativem Stress - und desto älter wir werden desto mehr sinkt der CoQ10-Spiegel stark im Körper ab. Das habe ich dann selbst auch alles nachgelesen. Das ist nun meine Weg die nächsten 6 Monate - meinen "hochdosierten Vitamincocktail" plus diese Augentropfen...Kontrolle ist Ende März 2021...


    So, nun habe ich so viel geschrieben - aber ich denke das gehört auch so zur Vorstellung!?...MEINE FRAGEN an andere Mitglieder sind: Hat jemand schon Erfahrung mit solchen Coenzym Q10 Augentropfen??? und wie kann ich genauer herausfinden ob ich so ein NDG wirklich habe?...ich versuche positiv zu bleiben, ich spreche auch innerlich täglich mit meinen Augen - ja wirklich =)bin ja froh, dass sie noch sehen - aber manchmal habe ich dennoch Angst vor Erblindung weil ich ja durch meine verschiedenen Baustellen ein guter Kandidat wäre...aber für hier und heute ist noch alles gut und ich würde mich sehr freuen, wenn ich evt. von jemand etwas lesen würde...SORRY für soviel Eingangstext...alles GUTE für euch alle!

  • Willkommen Catwoman und nur die Ruhe. Wie alt bist Du?


    Erstmal brauchst Du eine gesicherte Diagnose. Und das geht nur im Verlauf. Also im Abstand von 3-6 Monaten Folge-OCTs (gleiches Gerät, gleiche Settings, und am besten auch gleicher Bediener). Da seid Ihr ja dran - prima. Gesichtsfeldmessung im Verlauf böte sich auch an. Wenn der Arzt von "Nährstoffmangel Sehnerv" sprach, dann meinte er damit eventuell erstmal, dass das OCT irgendwo im gelb-roten Bereich ist (?), oder er an der Spaltlampe eine ungewöhnliche Form sehen konnte.


    Mit Deiner starken Myopie, plus Drusen und AMD (kenn' ich mich nicht aus mit allem) bist Du leider schon mal dolle vorbelastet am Auge, und damit ist Dein Sehnerv auch more at risk. Ob nun für "NDG" oder sonstige einmalige/fortschreitende Schäden.


    Zum Augendruck schreibst Du er war immer super - wie war/ist er denn?


    Man merkt, dass Du beruflich mit Nährstoffen zu tun hast, und Dich vermutlich bereits gut ernährst und viel trinkst. Ich nehme on top auch ein bisschen Gingko/Magnesium/Q10, aber setze nicht nur dort an. Das sind alles keine Allheilmittel, sondern im besten Fall flankierende Maßnahmen. Bei Dir ist leider schon viel los am Auge, und größere Stellschrauben wo Du gucken könntest ist Blutdruck (nächtliche Dips), externer Stress und innere Einstellungen.


    Alles Gute für Dich!

  • Hallo Catwomen,

    mir drängt sich der Eindruck auf, daß Du Dich gut mit dem Marketing von Nahrungsergänzungsmitteln auskennst und hier eine geneigte Kundschaft dafür vermutest.


    Deine Angaben zur Diagnostik und zur Therapie des Glaukoms sind zu weit hergeholt,

    um glaubwürdig zu klingen.

    Malve

  • .SORRY für soviel Eingangstext.

    Es sind hier viele Sehbehinderte im FORUM unterwegs (so wie ich) -.


    Wir können soviel umfangreichen Text nicht aufnehmen, auch meistens nicht solche monoblockartigen Absätze.


    Habe mir schließlich den letzten Absatz erarbeitet, vielleicht enthält der ja die Quintessenz aus der dargebotenen Lektüre -?


    Wäre froh, wenn du evtl. weitere Beiträge doch bitte entsprechend den Regularien verfasst - in Absätzen zu je max. 4-5 Zeilen.


    Senator

  • Hallo Malve,


    schade, dass es bei dir so ankommt. Ich erzähle hier nur meine Geschichte wie es bei der AA abgelaufen ist und welchen Weg sie und ich gemeinsam gehen. Mit Vitalstoffen kenne ich mich natürlich aus und finde sie auch super - das ist aber allein MEINE Ansicht und Meinung. Dir trotzdem alles Gute für DEINEN Weg - wir wollen doch alle nur das gleiche Ziel erreichen, unsere Sehkraft erhalten :-)

  • Hallo Senator, ich hatte die Regularien gelesen und dachte ich hätte es richtig verstanden mit den Absätzen - scheinbar doch nicht :-(


    Wenn ich jetzt deinen Text lese schaut das anders aus. Ich denke so passt es jetzt besser und werde versuchen mich daran zu halten.


    Schönen Abend noch.

  • Hallo Biberchen und Dankeschön für deine netten Worte :-) ich bin 51 Jahre alt.


    Ja - an der Verlaufskontrolle sind wir dran und danke für den Tipp gleiches Gerät, gleiche Settings, gleicher Bediener...

    Gesichtsfeldmessung hat diese AA nicht gemacht - warum eigentlich? Danke fürs Erinnern - hatten die letzte AA noch gemacht.


    "Nährstoffmangel Sehnerv"...ja, das sah man im OCT - im "-15 dpt Auge" nur-gelb-rot bw. 3 Felder rot, 1 gelb - sah gruselig aus.


    Beim "-4,5 dpt Auge" ist wenigstens noch grün vorhanden. Der Augeninnendruck nach dem du gefragt hattest war bei der letzten - also diese einfache Früherkennungsmessung im Juli 13 und 17 mmHg...aber bei einem NDG scheint das ja egal zu sein =(


    Ja - ich ernähre mich gut und achte sehr auf meinen Körper - trinken muss allerdings besser werden, leider habe ich nie Durst und muss mich wirklich selbst ständig in den Hintern treten damit ich auf meine 1,5 ltr. komme - 2 sind angestrebt...


    Ja mit Blutdruck muss ich mal gucken - der ist eigentlich immer 120:80 und tendenziell WENN dann eher niedriger...Halsschlagadern hatte ich dopplern lassen im Frühjahr - war alles in Ordnung.


    Ich werde die nächste Zeit immer wieder mal hier rein sehen - auch deine Geschichte in Ruhe lesen. Bin froh, dass ich mich angemeldet habe im Forum. Allein so ein Austausch mit ebenfalls Betroffenen macht es etwas leichter finde ich. Danke dafür. Auch für dich alles Gute weiterhin!

  • Einen schönen sonnigen Tag euch allen,


    ich habe mich ja die letzen Tage ausführlich mit dem Thema Glaukom beschäftigt - wegen des Verdachts auf NDG.


    Den Kontrolltermin habe ich in 6 Monaten und ich werde auch die verordneten Vitamine alle nehmen - dennoch bin ich auf den HRT gestossen als Untersuchung der ersten Wahl gerade bei Glaukomverdacht und habe mir heute für den 25.09. einen Termin besorgt.


    Nur für de Untersuchung und Besprechung des Ergebnisses mit einem Arzt. Ich sitze hier nah an einigen guten Städten mit Unikliniken etc. da ging das mit dem Termin flott.


    Spinn ich jetzt weil ich so schnell "schiesse" ? Aber ich will einfach keine Zeit verlieren und wissen, was Sache ist...

    Kann mir jemand etwas zu der HRT Methode berichten? Das wäre toll....


    und vielleicht auch, wie ich einen neuen Beitrag eröffnen kann...ich tümpel immer noch in meinem Beitrag von gestern rum....


    Allen einen GUTEN Tag :sunshine:

  • Hallo Catwoman!

    Willkommen im Forum.

    MEINE FRAGEN an andere Mitglieder sind: Hat jemand schon Erfahrung mit solchen Coenzym Q10 Augentropfen??? und wie kann ich genauer herausfinden ob ich so ein NDG wirklich habe?...ich versuche positiv zu bleiben, ich spreche auch innerlich täglich mit meinen Augen - ja wirklich =) bin ja froh, dass sie noch sehen - aber manchmal habe ich dennoch Angst vor Erblindung weil ich ja durch meine verschiedenen Baustellen ein guter Kandidat wäre...aber für hier und heute ist noch alles gut und ich würde mich sehr freuen, wenn ich evt. von jemand etwas lesen würde...SORRY für soviel Eingangstext...alles GUTE für euch alle!

    Benutze mal die Forumssuche, es gibt im Forum einen Thread zum Thema Q10.


    Ob wirklich ein NDG vorliegt kann nur durch Verlaufskontrollen rausgefunden werden.


    Was sind Deine anderen Baustellen? Ist Deine Schilddrüse ok?


    Vitamin 1mg wurde Dir empfohlen? Vitamin D wird in I.E. angegeben. :denk:



    Beim "-4,5 dpt Auge" ist wenigstens noch grün vorhanden. Der Augeninnendruck nach dem du gefragt hattest war bei der letzten - also diese einfache Früherkennungsmessung im Juli 13 und 17 mmHg...aber bei einem NDG scheint das ja egal zu sein =(

    Bei einer Glaukom-Früherkennung wird der Sehnerv mit angeschaut. Da sollte also nachvollziehbar sein, ob der Sehnerv damals Schädigungen hatte.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,


    danke für deine Antwort! Der Sehnerv wurde erst jetzt im OTC Retina Scan angesehen - das was ich gemeint hatte war nur diese einfache Druckmessung wo sie einen Luftstoss ins Auge pusten.


    Meine Schilddrüse ist super - habe im Juli erst alle Werte testen lassen.


    Das Vitamin D sind 20.000 i.E. pro Kapsel - davon soll ich 2x eine Kapsel wöchentlich nehmen. Haben wir dann auf mg pro Woche umgerechnet.


    Den Thread zum Q 10 werde ich lesen, vielen Dank =)


    Was hälst DU vom HRT? Viele Grüße zurück

  • Hallo Catwoman,


    Vitamine bzw. deren Einnahmemengen hin oder hergerechnet - man soltte vor allem zunächst seinen Status kennen und nur dann das Konsumieren beginnen, wenn ein erwiesener Mangel vorliegt.


    Die 20.000 kommen mir ziemlich abenteuerlich vor - .Gerade bei Vit. D kann Überversorgung zu ernsten Schäden führen,, bis hin zu richtig toxischen Auswirkungen.


    Aber das wirst du bei deiner erwähnten Professionalität wissen -.


    Ich schreibe das nur, ehe jemand deine Handhabung aufnimmt, ohne seriöse Statusprüfung.


    Senator

  • Ja - ich ernähre mich gut und achte sehr auf meinen Körper - trinken muss allerdings besser werden, leider habe ich nie Durst

    http://www.flammer-syndrome.ch/symptome


    Willkommen Catwoman,


    das obige Zitat könnte auf Flammersyndrom hindeuten, das würde ich abklären mit dem AA.

    Langfristig wird sich's bestätigen ob dies im Zusammenhang mit NDG vorliegt oder nicht. Hab Geduld.;o)


    Sind das Unikliniken mit Glaukomsprechstunde?


    LG


    Tee

  • Hallo Senator,


    ja - das ist abgeklärt worden. Hatte im Juli ein Blutbild machen lassen, weil ich in meinen Beratungen viele Frauen mit Vitamin D Mangel habe bedingt durch die Wechseljahre / Erhöung Osteoporoserisiko. Also wollte ich das einfach mal wissen wie es bei mir aussieht.


    Mein HA lachte, weil "du bist doch nie müde, du hast keinen itamin D Mangel..." ...und dann hat er geguckt...Werte 40-100 sind die Norm, ich habe

    einen Wert von 20. Die AA bei der ich bin macht das so hoch jetzt erstmal für 6 Monate - ihrer Erfahrung nach soll das sehr gut für die Sehnerv Versorgung sein.


    Eine toxische Wirkung tritt erst bei noch viel höheren Dosierungen ein, da passe ich ganz sicher auf, da habe ich viel zu viel Respekt vor irgendwelchen Abenteuern! Aber danke, dass du das erwähnst - wer weis was da alles angeboten wird.


    Ich werde meine für die Augen relevanten Werte am kommenden Dienstag alle nochmals beim HA prüfen lassen, also Blutentnahme und dann wieder in 6 Monaten Blutwerte und OCT. Werde dann gerne berichten. Habe mir heute auch gleich noch einen Termin im SEPT für das HRT geholt, ich will wissen was da los ist...


    Ja - danke für den Hinweis - nur MEINE Handhabe, ich lass mich jetzt drauf ein und sehe was sich tut.


    Schönen Abend!

  • Hallo Tee,


    ein neues Wort zum Googeln "Flammersyndrom"...aber danke für den Tipp=)


    Ja - das sind Unikliniken bzw Versorgungszentren mit Glaukom-Sprechstunde.


    Ich will da auch NUR das HRT machen lassen, mir von dem AA dort erklären lassen wie es aussieht und damit dann am 10.11. noch mit meiner AA drüber reden, da hab ich noch einen Termin zur Kontrolle des Sicca-Syndroms. Kann ja eigentlich auch nur hilfreich für Sie sein, Sie hat so ein Gerät ja nicht.


    Die wird gucken, dass ich das schon gemacht habe - aber ich fühle mich damit wohler...sind ja MEINE Augen...hab ja nur die beiden Augen...


    Dir auch einen schönen Abend noch!

  • Ich will da auch NUR das HRT machen lassen,

    Hallo Catwoman,


    sicher nicht verkehrt, jedoch erwarte vielleicht nicht zuviel von dieser Erstaufnahme -.


    Denn auch hier ist wichtig, tiefere Erkenntnisse erst aus einer Verlaufskontrolle zu gewinnen - also einige weitere Sitzungen in gebührendem zeitlichem Abstand.


    Man sollte dann mögl. immer zur gleichen Klinik fahren, sprich das gleiche Gerät aufsuchen, denn es gibt durchaus von Hersteller zu Hersteller Unterschiede in Tendenz bzw. Details.


    btw: Ich pickte in letzten Jahren auf, das HRT würde - gegenüber moderneren Untersuchungen - an Relevanz eingebüßt haben -.


    Senator

  • Hallo Catwoman,


    Du fragst nach den verschiedenen Methoden digitaler Diagnostik.


    Sowohl zu HRT und OCT wirst Du hier im Forum sehr viel finden, wenn Du die Suchfunktion nutzt.


    Damit Du das besser auf Deine Problematik beziehen kannst, gib als zusätzliches Stichwort 'Myopie' ein.


    Ansonsten ist das HRT die ältere Methode - im Vergleich zum OCT.


    Im Hinblick auf Diagnostik - und wichtiger noch Verlaufskontrolle - in Sachen Glaukom würde ich beide Verfahren als komplementär betrachten - falls Du beide nutzen kannst!


    Grob gesagt: HRT vermisst den Sehnerv - die wichtigsten Parameter dabei sind Größe der Papille, Größe, Tiefe und Form der Exkavation und Größe, Dicke, Volumen des Randsaums sowie der daraus berechnete CDR-Wert (=Cup-Disk-Ratio).


    Grundannahme dabei ist, dass Größe und Tiefe der Exkavation durch Glaukom (oder eine sonstige Erkrankung des Sehnerv) zunehmen und der Randsaum abnimmt und folglich der CDR-Wert sich vergrößert.


    OCT hingegen hat eine andere Logik: hier steht die Dicke der Nervenfaserschicht rund um die Papille sowie im Bereich der Makula im Vordergrund.


    Die meisten OCT-Geräte geben aber auch die für das HRT spezifischen Papillen-Werte aus; insofern ist das OCT eigentlich die umfassendere Methode.


    Welches Verfahren nun tatsächlich für Deine spezielle Fragestellung besser ist, kann ich Dir leider nicht sagen.


    Wesentlich aber scheint mir, dass eine einmalige Messung - egal ob mit HRT oder OCT - keine gesicherte Diagnose verspricht. Das haben Dir hier ja auch andere Mitglieder schon geschrieben.


    Denn beide Methoden haben so ihre Probleme mit anatomischen Besonderheiten, wie sie bei Dir aufgrund der hohen Myopie auf dem einen Auge vorliegen.


    Das Prinzip bei beiden Verfahren ist gleich - die bei Dir gemessenen Werte werden verglichen mit denen 'normaler' Augen, die in einer Normdatenbank gespeichert sind. Aus diesem Vergleich erfolgt die Einteilung in grün-gelb-rot.


    Bei Myopie geht der Normbereich soweit ich weiß bis -6.


    Dass Dein Auge mit -15 dpt in gelb-rot glänzt, ist für die Erstmessung also nicht wirklich aussagekräftig, weil unklar ist, ob das an der hohen Myopie liegt oder an einem möglichen Glaukom.


    Klarheit kann da nur der Verlauf bringen.

    Und sowieso sind die digitalen Verfahren nur ein Puzzlestein in der Diagnostik.


    Der wichtigste Punkt scheint mit ein AA, der Erfahrung darin hat, die Ergebnisse digitaler Diagnostik unter Berücksichtigung der speziellen Anatomie Deiner Augen auszuwerten.


    Ich persönlich würde Aussagen wie:

    "Nährstoffmangel Sehnerv"...ja, das sah man im OCT - im "-15 dpt Auge" nur-gelb-rot bw. 3 Felder rot, 1 gelb - sah gruselig aus.

    da mit Vorsicht goutieren.


    Gruß Chanceline

  • Hallo Catwoman!


    Was hälst DU vom HRT? Viele Grüße zurück

    HRT hatte einen enormen Stellenwert in der Diagnostik und vor allen Dingen in der Verlaufskontrolle des Glaukoms.


    Das OCT ist eine Nachfolgediagnostik, die genauer ist, aber halt auch etwas anders.


    Als ich mein Glaukom geschenkt bekommen habe, war sogar Gdx noch aktuelle Diagnostik.

    Gdx gibt es heute so gut wie gar nicht mehr.


    Ich habe lange die HRT - und OCT-Kontrollen nebeneinander herlaufen lassen, bevor ich dann nun nur noch OCTs machen lasse.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine, Chanceline und Senator,


    Herzlichen Dank für jeden Input von euch…ich merke schon, da gibt es die verschiedensten Ansätze…die Verlaufskontrolle ist wichtig…
    die Geräte ergänzen sich…püüühhh… und desto mehr ich darüber lese, desto mehr möchte ich wissen…


    Muss mich da selbst ausbremsen - ich werde die Welt nicht retten und auch kein Professor für Augenheilkunde mehr werden - aber es interessiert mich einfach sehr – eh das ganze Thema Gesundheit weil ich da schon viel erleben und miterleben durfte.


    Vor allem – nur MEINE Erfahrung – dass der, der hinterfragt oder Dinge bei Ärzten etc. auch mal in Frage stellt, meist letztlich doch besser dran ist / war. Ich habe 10 Jahre aktiv ehrenamtlich Hospizarbeit gemacht – auch das hat mich geprägt.


    Dies war auch ein Grund für die Ausbildung als Coach und später dann Vitalstoffcoach.

    Gut, dass ich Familie und Job habe – da hole ich mir dann wieder die nötige Distanz 😉…..


    Morgen habe ich in der Frühe erst einmal einen HA Termin zum Blutwerte abnehmen…B-Komplex, Coenzym Q10 und Vitamine A und C…diese Werte fehlen mir noch in Bezug auf die Augen.


    Im Juli beim grossen Blutbild wusste ich ja noch nichts von der Sehnerv- und evt. Glaukomproblematik.
    Vitamin D dann ab Oktober hochdosiert.


    Mal sehen, was der HA so meint…und am 25.09. lasse ich auf jeden Fall das HRT machen – eine zweite AA-Meinung ist sicher auch nicht verkehrt.


    Ansonsten habe ich seit gestern mit dem hochdosierten Omega-3 (850 mg tgl) und dem Coenzym Q10 (100 mg tgl) begonnen – und mit den Coenzym Q10 Augentropfen COQUN os.


    Über die Augentropfen Handhabung hatte ich hier viel Negatives gelesen und bin baff – entweder haben die jetzt die Technik geändert oder ich hab da ein Händchen für – ich finde die Tropfen super einfach zu tropfen und es kommt exakt genau 1 Tropfen raus – auch genau dahin, wo er hin soll 😊


    ODER es liegt daran, dass unser Spiegel im Bad ein dreifach Spiegel ist und ich direkt bis an den Spiegel hin kann zum Tropfen – also kein Waschbecken o.ä. dazwischen ist!?


    Wollte nur mal meine Erfahrung weitergeben – manche hatten die Tropfen scheints gut vertragen, sind dann aber wegen der Handhabung wieder von weg gekommen. Vielleicht haben sie da ja echt was verbessert inzwischen.


    Noch was: unabhängig von der Augensache habe ich mich mit dem Homocystein Wert beschäftigt – einfach mal nach googeln, finde ich HAMMER interessant…


    Als ich den letztes Jahr testen lassen wollte, hat er gemeint ich sei der erste Patient der danach fragt und hat "sich keine Ahnung WAS gedacht"…Letztes Jahr war der unter 10, perfekt. Diesmal war er 12,9…


    HA: „Ach, kein Ding, der kann schwanken oder die Wechseljahre fangen an…“ Ich hab mir da meinen Teil gedacht und mir vorgenommen, ich bring den runter bis nächstes Jahr.


    Die AA hingegen hat mich sofort darauf hingewiesen diesen Wert auf jeden Fall testen zu lassen – was ich ja schon hatte, da hat Sie geguckt – und gemeint, der muss unbedingt unter 10 wegen der Augen und der Augengefäße.


    Ist schon interessant wie anders das jeder sieht – wer das noch nicht kennt – sehr, sehr spannend zu lesen was das für ein Wert ist und warum der so wichtig ist – zumindest für die, die daran glauben 😉


    So ihr lieben Alle, ich muss jetzt wieder an meine Arbeit und danach in einen sonnigen Feierabend – euch allen einen GUTEN Dienstagnachmittag und Abend noch!

  • Hallo Catwoman!

    Vor allem – nur MEINE Erfahrung – dass der, der hinterfragt oder Dinge bei Ärzten etc. auch mal in Frage stellt, meist letztlich doch besser dran ist / war. Ich habe 10 Jahre aktiv ehrenamtlich Hospizarbeit gemacht – auch das hat mich geprägt.

    Ja, das ist super wichtig. Wir sind mündige Patienten und da gehört auch dazu, dass man Fragen stellen oder auch mal was hinterfragen darf.

    Du hast da Übung drin... prima!

    Noch was: unabhängig von der Augensache habe ich mich mit dem Homocystein Wert beschäftigt – einfach mal nach googeln, finde ich HAMMER interessant…


    Als ich den letztes Jahr testen lassen wollte, hat er gemeint ich sei der erste Patient der danach fragt und hat "sich keine Ahnung WAS gedacht"…Letztes Jahr war der unter 10, perfekt. Diesmal war er 12,9…

    Homocystein ist hier ein bekannter Begriff.

    Sehr angenehm ist, dass man den relativ einfach therapieren kann, wenn er zu hoch ist.


    Ich habe letztes Jahr Folsäure genommen und die in bioaktiver Form genommen. Danach war beim Homocystein bei 7,7 . Fand ich sehr beeindruckend.


    Viele Grüße

    Sabine