• Hallo Update zu mir . War heute Druckkontrolle .OP Auge jetzt bei 10 eingependelt.

    Muss noch täglich 4 Mal Kortison nehmen und Woche für Woche um 1 Tropfen herabsetzen.

    Was komisch ist habe seit 3 Tagen immer so ca 2 Mal am Tag so einen stechenden Schmerz am Auge .

    AA meint ich soll mehr befeuchtungstropfen nehmen. Was könnte das sein.

  • Stechender Schmerz am Auge bei trockenem Auge kenne ich.

    Wenn die Trockenheit sehr stark ist, gibt es kleine Einrisse an der Hornhaut und die schmerzen höllisch. Man nennt das

    Keratitis superficiales punktata, also oberflächliche Hornhautentzündung.

    Manchmal sagt der Augenarzt auch: Die Hornhaut ist gestippt. Das ist das gleiche.


    Verstärkte Trockenheit nach Operationen ist nicht selten, dauert bis sich das einreguliert.


    Öfter tropfen und evtl. andereTropfen, die mehr Feuchtigkeit bringen.


    Dann 2x täglich Lidrandpflege (schau you tube: Lidrandpflege).


    Druck von 10 nach Xen ist einfach ganz großartig.

    Gratuliere herzlich - Malve

  • Danke Malve .werde öfters Mal befeuchten.

    Kann ich auch cornergel nehmen. Da gehen Meinungen auseinander . Die einen sagen das geht bei xen die anderen sagen wäre nicht so gut.

  • Hallo Savas,

    mit der Lidrandpflege warte bitte noch so früh nach der Op.

    Das ist ja mit Erwärmung, kannst Du Dir für später vormerken.

    Corneregel würde ich nicht nehmen, enthält Phosphate, ich plädiere für Hylopräparate, das enthält Hyaluronsäure (körpereigene Substanz), ist ohne Phosphate und ohne Konservierung und nicht diese edos. Kann man überall mit hinnehmen.


    Da gibt es eine breite Palette von Präparaten: Für leichte, schwere und sehr schwere

    Fälle.

    Hylogel ist schon sehr wirksam. Wenn auch das nicht hilft - Hylogel dual intens.


    Von Artelac halte ich nichts, enthalten Carbomer, das ist synthetisches Polymer.

    Manche auch Phosphate und die unkonservierten sind nur edos.

    Da muß man ein bißchen gucken.


    Aber wenn Hylo Dir gar nicht hilft, wäre Artelac complete edo einen Versuch wert.


    Und regelmäßig tropfen. Nicht erst wenn Beschwerden auftreten. Ausprobieren, wie Du zurecht kommst, alle Stunde, oder alle 2 Stunden z.B.

    Gruß Malve

  • Die einen sagen das geht bei xen die anderen sagen wäre nicht so gut.

    Was beim Xen geht und was nicht, weiß ich nicht. Es geht da ja um die Frage,

    ob der Xen durch das Gel verstopft werden kann.


    Ich weiß nicht, wie groß das Lumen des Xen ist. Und schon gar nicht ist

    mir bekannt, wie hoch der Vernetzungsgrad der Polymere und damit die Größe der Polymerknäuel ist. Das verraten die Hersteller auch nicht.


    Da müßtest Du mal die Augenärzte fragen, wovon sie abraten.

    Eine höhere Viskosität haben alle, bei denen im Beipackzettel steht, daß Du direkt nach dem Eintropfen eine Weile unscharf siehst. Die sind gelartig.

    Schönes Wochenende - Malve

  • Hallo,



    also ich habe gleich 2 XEN Stents in jedem Auge nehme seit Jahren Corneregel.

    Da verstopft garantiert nichts. Schon alleine weil das Gel garnicht einfach so tief ins Auge eindringt.

    Ich nehme die unkonservieten Edos. Sowohl das Gel (zur Nacht) wie auch das Fluid (tagsüber) sind sehr angenehm und ich vertrage sie ausgezeichnet.

    Von Phosphate habe ich da auch noch nichts gelesen.


    Hylo Gel oder die anderen genannten Sorten (Hylo Commod, Hylo Care u. s. w.) nutze ich auch. Die empfinde ich ebenfalls als sehr gut und angenehm.


    Gruß,

    Klaus

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Hallo Claus, hallo Savas,

    Xen ist nicht gleich Xen. Beim Xen ab interno liegt der Xen ja innen im Auge an, hat keinen Kontakt mit der Tränenflüssigkeit und kann auch nicht verstopfen.


    Corneregel und Hylo Care enthalten Panthenol. Das nimmt man ja eigentlich nur, wenn schon Schäden am Auge sind, die wieder abheilen sollen. Phosphathaltige Augentropfen sollte man da vermeiden.

    Das sind z.B. die Phosphate in Hylocare und in Corneregel fluid:


    Bei der Augenerfrischung von perfect habe ich gar keinen Beipackzettel gefunden.

    Gruß Malve

    Dinatrium hydrogenphosphat 2-Wasser Hilfstoff
    Natrium dihydrogenphosphat 12-Wasser Hilfstoff
  • Perfect


    viskoelastische Augenbenetzungstropfen. die ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe nicht-tierischen Ursprungs enthalten. Der Wirkstoff Hyaluron ist normaler Bestandteil des menschlichen Körpers und


    daher sehr gut verträglich Bei sich trocken und müde anfühlenden Augen zeigt


    Perfect Aqua Plus ok Augenerfrischung eine lang anhaltende und erfrischende Wirkung. Durch die hohe Wasserabgabe Kapazität ist Perfect Aqua Plus ok Augenerfrischung hervorragend zur Nachbehandlung.

  • Hallo Claus, hallo Savas,

    Xen ist nicht gleich Xen. Beim Xen ab interno liegt der Xen ja innen im Auge an, hat keinen Kontakt mit der Tränenflüssigkeit und kann auch nicht verstopfen.

    Hallo Malve,


    welche XEN Stents kennst du denn noch?



    Corneregel und Hylo Care enthalten Panthenol. Das nimmt man ja eigentlich nur, wenn schon Schäden am Auge sind, die wieder abheilen sollen. Phosphathaltige Augentropfen sollte man da vermeiden.

    Das sind z.B. die Phosphate in Hylocare und in Corneregel fluid:

    Wobei die Ursachen für Schäden am Auge ja sehr verschieden sein können.

    Hylo Care enthält keine Phosphate.


    siehe hier : hylo.de/produkt/hylo-care/


    Bei Corneregel Fluid sind welche drin, stimmt- Aber nicht im Gel.

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

    Einmal editiert, zuletzt von sualK ()

  • Hallo Klaus,

    z.B. den Xen ab externo. Dann gibt es noch shunt-Systeme, wo ich mir auch nicht sicher wäre, ob man da nicht doch was verstopfen könnte.

    Mit dem Hylocare hast Du recht. Irgendwas störte mich daran. Das war die niedrige Hyaluronsäurekonzentration von 0,1%. Aber muß man ausprobieren. Vielleicht bringt ja der Zusatz von Panthenol manchmal mehr als die Erhöhung der Hyaluronsäurekonzentration.

    Welches Gel benutzt Du denn genau?

  • viskoelastische Augenbenetzungstropfen

    Hallo Savas,

    das habe ich auch gelesen.

    Da sie Dir so gut helfen, habe ich mich sofort dafür interessiert.

    Aber nirgens eine konkrete Inhaltsangabe.

    Wieviel Hyaluronsäure, wieviel Allantoin, welche Zusätze.

    Aber wenn Du damit zufrieden bist, ist doch alles gut.

    Gruß Malve

  • Hylo Gel und Corneregel Edos.


    Hallo Savas,


    wenn ich das richtig lese, liegt deine XEN OP erst ca. 2 Wochen zurück. Das ist noch nicht lange. Das AUge benötigt lange um sich zu regenerieren . Irritationen wie Stechen, Brennen oder auch Lichtempfindlichkeit sind ion den ersten Wochen nicht selten.


    Nach meinen XEN Implantationen hat es fast ein Jahr gedauert, bis z. B. die Blendempfindlichkeit sppürbar nachgelassen hat.


    Befeuchten der Hornhaut hilft auf jeden Fall. Wenn du also die für dich passenden Befeuchtungstropfen gefunden hast, bleibe dabei und wenden sie mehrmals täglich an. Bei der Augenbefeuchtung ist es tatsächlich so, dass viel auch viel hilft.


    Gute Besserung wünsche ich dir und dauerhaft stabile Werte!

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Habe gestern kein Schmerz gehabt. Das befeuchten hat geholfen. Danke für den Tipp.

    Hoffentlich kommen bald die Cannabis Augentropfen auf den Markt die würden unser Leid erträglicher machen und sollen ja gut gegen den Augendruck sein😉😉😉Was haltet ihr von dieser Theorie.😁😁😁.

  • Hmm, abwarten.


    Solchen Aussagen gegenüber wie :... können das Glaukom im Schlaf heilen... wäre ich erstmal sehr vorsichtig.

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Wie leider häufig üblich, werden auch med. Artikel in der Überschrift marktschreierisch aufgemacht...


    Im weiteren Text ist dann schon nicht mehr von "heilen" sondern von "behandeln" die Rede. Man kann davon ausgehen, daß die UNI von BC das sicher nicht so veröffentlicht hat -.


    Ob die Tropfen nun wirklich was Neues, Posives bewirken, ist wohl nicht hinreichend belegt.


    Senator

  • welche XEN Stents kennst du denn noch?


    z.B. den Xen ab externo. Dann gibt es noch shunt-Systeme, wo ich mir auch nicht sicher wäre, ob man da nicht doch was verstopfen könnte.

    Andere Systeme anzuführen, wenn es um den XEN geht verwirrt die neuen User nur noch mehr.

    Der Artikel ist nicht neu, von 2018 und Wundermittel gegen Glaukom müssen erstmal noch erfunden werden. Geheilt werden kann ein Glaukom auch nicht, man kann höchstens das Fortschreiten der Schädigung aufhalten.


    Wenn sich das durchgesetzt hätte, wäre es bekannt geworden.



    Viele Grüße

    Sabine