Kanaloplastik

  • Hallo zusammen,


    heute war OCD/HRT: GF leicht eingeschränkt, aber ich sehe es nicht. Sehnerv auch noch nicht stark geschädigt. Visus li. 1,0 und re. 0,8. Schon mal ganz gut.


    Der Druck ist re. mit 24 zu hoch und damit der doch noch gar nicht allzu schlechte Zustand erhalten bleibt, wird jetzt eine Kanaloplastik mit Kataraktop. gemacht.


    Hoffe, es geht alles gut.


    Grüße

    Marcela

  • ich frage mich nur, ob die Entscheidung zur OP nicht sehr früh kommt. Ich tropfe erst seit März 2020..:schulterzuck:


    Gruß

    Marcela

  • Ob die Entscheidung zu früh kommt, kann ich nicht beurteilen. Auf jeden Fall bin ich mit meiner Kanaloplastie sehr glücklich - seit neun Jahren tropfenfrei und Sehnerv stabil. Das ist allerdings schon sehr lang, bei manchen klappt es nur für zwei Jahre. Aber vielleicht hast du so viel Glück wie ich. =)

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Hallo,


    liebe Malve, ich tropfe zurzeit 2 x Dorzovision sine und 1 x Travoprost. Von Erfolg kann keine Rede sein, denn der Druck geht nicht runter, sondern eher leicht höher..heute mittag RA 24, LA 16. Letzter Druck unter dieser Medikation war vor ca 1 Woche 21 mit Pustedings.


    Liebe Dieda, ich wäre =)schon mit 2 Jahren happy


    Gruß

    Marcela

  • In diesem Zusammenhang mal eine Frage: Bildet sich die Pupille eines Glaukomauges nach der Weittropfung langsamer zurück als die andere ?


    Gruß

    Marcela

  • Hallo Marcela,


    wurde denn schon mal ein stationäres Tagesdruckprofil gemacht, wo in Ruhe von erfahrenen Ärzten per Applanation der Druck bestimmt wird?


    Dorzovision sine 2x finde ich zu wenig, da Dorzolamid ja nur eine Wirkungszeit von 8 Stunden hat, vielleicht hast Du ja dadurch auch Druckschwankungen.

    Deshalb das stationäre Tagesdruckprofil.


    Gehen Betablocker bei Dir nicht? Also z.B. Dorzocomp vision sine als Kombi Betablocker und Dorzolamid?


    Travoprost ist nun auch nicht das am stärksten wirkende Prostaglandin/Prostamid, da könnte man ja auch noch was probieren.


    Von unterschiedlicher Rückbildung der Weittropfung von Glaukomaugen habe ich noch nichts gehört. Vielleicht hat das Auge etwas mehr Tropfen abbekommen.

    Gruß Malve

  • Die AÄ meinte heute, dass ein stat. Druckprofil wohl nichts bringt.

    Ich nehme schon oral Betablocker, habe aber heute durch den Kardiologen erfahren, dass Betablockertropfen auch gehen würden.


    Gruß

    Marcela

  • Ich hab Dienstag sowieso Termin bei meinem AA. Werd ich noch einmal alles mit ihm besprechen.


    Lieben Dank für Eure Zeilen


    Gruß

    Marcela

  • Ich nehme schon oral Betablocker,

    Ich habe auch viele Jahre Betablocker eingenommen. Dann nahm ich die Betablocker als Augentropfen, und da sie auch systemisch wirkten, mußte ich die Tabletten dann reduzieren bzw. absetzen.


    Wäre also einen Versuch wert.

    Die AÄ meinte heute, dass ein stat. Druckprofil wohl nichts bringt.

    Na ja, der Druck wird dadurch nicht sinken, aber man könnte besser beurteilen, ob der Druck insgesamt zu hoch ist, oder ob Du starke Druckschwankungen hast.

    Außerdem wärst Du dann in einer Klinik, da würde alles noch mal gründlich untersucht und Du hättest zumindest noch mal eine zweite Meinung.

    Schönes Wochendende.

    Gruß Malve

  • Die Untersuchungen waren heute in einer Klinik..ich rede Dienstag mit meinem AA.


    Auch ein schönes Wochenende

    Gruß Marcela

  • Hallo Marcela!

    liebe Malve, ich tropfe zurzeit 2 x Dorzovision sine und 1 x Travoprost.

    Und sonst wurde tropftechnisch noch nichts anderes ausprobiert? :denk:

    Oder was hattest Du sonst für Tropfen?


    Um wieviel Uhr war Dein AID am höchsten?

    Ein 24-h-Profil würde ich auch für sinnvoll halten, einfach um zu sehen, wann der AID wie hoch ist. Und dann könnte man ggf noch mal versuchen die Tropfen dem dann anzupassen.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,


    das kam mir am Freitag in der Glaukomsprechstunde auch alles etwas übereilt vor. Ein 24 Std. Druckprofil hielt die OÄ nicht für sinnvoll.."wird ja eh hoch sein".


    Mein AA weiss davon auch noch nichts..ich werd es ihm morgen berichten und wenn er die OP auch für übereilt hält, sage ich sie ab.


    Andererseits..je weniger ich tropfen muss um so besser. Ich hab nur eine Niere und die hat durch 2 große Herzop. im Dez. 2019 einen ordentlichen Schlag bekommen, von dem sie sich aber langsam erholt.


    Ich werd hören, was mein AA sagt und danach richte ich mich, denn ich vertraue ihm.


    Ob es das "Sommerloch" ist, dass Betten so kurzfristig belegt werden sollen..:schulterzuck:


    LG und danke

    Marcela

  • Nachtrag: Nein, andere Tropfen hab ich noch nicht bekommen. Mein AA meinte auch, dass er noch andere im Hintergrund hat, wenn die nicht wirken.


    LG

  • Hallo Marcela!

    Nachtrag: Nein, andere Tropfen hab ich noch nicht bekommen. Mein AA meinte auch, dass er noch andere im Hintergrund hat, wenn die nicht wirken.


    LG

    Dann würde ich da erstmal nach Optionen suchen.


    LG
    Sabine

  • Ich hab nur eine Niere und die hat durch 2 große Herzop. im Dez. 2019 einen ordentlichen Schlag bekommen,

    Oh, da mußt Du aufpassen. Dorzovision kann zur Ablagerung von Konkrementen in den Nieren und zu Nierensteinen führen,

    Ich hatte damit auch Probleme. Habe dann zur Prophylaxe Blanel-Brausetabletten genommen (hat mir der Urologe sogar auf rotem Rezept verordnet).

    Auf jeden Fall engmaschige Überwachung der Niere durch Ultraschall und ggfls. Szintigraphie erforderlich.

    Hat Deine Niere noch die volle Funktion?

    Gruß Malve

  • Sie hat durch die vielen Kontrastmittel eine Finktionsstörung bekommen, die sich aber langsam wieder bessert.


    Hab lieben Dank. Den Hinweis werd ich meinem Internisten weitergeben. Toll, was für gute Ratschläge man hier bekommt.


    LG Marcela