Druckerhöhung bei PEX Glaukom

  • Hallo, Ihr Lieben,


    ich hab ein PEX Glaukom und letzte Woche war der Druck super bei LA 10 und RA 12..jetzt ist er RA bei 22 und LA bei 12. Re. ist das Glaukom.


    Mein AA macht heute Tagesprofil und GF Kontrolle. Das PEX Glaukom ist ja wohl eines, das lange ruhig bleibt und dann schlimmer wird. Vllt. muss ich öfter tropfen..entscheidet sich heute Abend.


    GF hat re. auch Auffälligkeiten und der Sehnerv ist auch angegriffen.


    Ich hab große Angst.


    LG Marcela

  • Hallo Marcella,


    was tropfst du denn bisher und wie viel? Es muss sich erst mal zeigen, ob der Druck so bleibt oder ob es nur eine Schwankung ist.

    Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.


    Ein lieber Gruß


    memory

  • Hallo memory,


    ich war eben wieder zur Druckmessung. Jetzt LA 16 und RA 20..also 2 weniger. Muss heute noch 2 x zur Druckmessung hin, 1 x mit GF .


    Ich tropfe Travoprost 1 x abends beide Augen.


    Vllt. war es wirklich nur eine Schwankung..ich hoffe es. Mein AA meinte aber, dass sich das PEXGlaukom lange stabil zeigt und sich dann plötzlich verschlechtert.


    Letztes Jahr im Sommer war ich auch zu Kontrollen..da hatte ich es noch nicht. Das macht mich gerade so bisschen fertig.


    LG Marcela

  • Hallo Marcel,


    zu dem Medikament werden sich hier sicher noch kompetentere Leute melden. Aber da du auch nur einmal am Tag tropfst, ist bei der medikamentösen sicher noch Spielraum nach oben. Außerdem gibt es OPs. Mach dir nicht so viele Sorgen. AID von 20 ist nicht dramatisch.


    Ich hatte bei Messungen schon 48. Auch ich habe PEX. Das sind ja Eiweißablagerungen. Solange die nur im Auge herumschwimmen tun sie nichts, aber wenn sie in in die Abflüsse reinkommen und die verstopfen, steigt der Druck schnell an. Mal ganz vereinfacht gesagt.

    Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.


    Ein lieber Gruß


    memory

  • Hallo memory,


    hab dollen Dank. Jetzt ist der Druck bei 18, aber meinem AA gefallen die 22 von heute morgen nicht (mir auch nicht) und nun soll ich wahrscheinlich noch zusätzliche Tropfen bekommen..welche, erfahre ich nachher, wenn ich das letzte Mal zu ihm muss zur Druckmessung und zum GF, was ja schon Auffälligkeiten hat.


    Darf ich fragen, wie lange Du schon das PEX Glaukom hast ?


    Deine Zeilen haben mich doch schon bissel beruhigt.


    Liebe Grüße

    Marcela

  • Ich weiß gar nicht genau, wie lange ich das schon habe ?? Festgestellt wurde es vor -glaub ich - 13-14 Jahren. Anfangs war nur das rechte Auge betroffen und ich habe das Ganze nicht so sehr beachtet. Vor einigen Jahren kam dann auch das linke Auge hinzu.

    Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.


    Ein lieber Gruß


    memory

    Einmal editiert, zuletzt von memory ()

  • Ich lebe in der Panik, dass es ganz bald ganz schlimm wird und ich nichts mehr sehen kann, weil ich gelesen und erfahren habe, dass sich ein PEX so schnell entwickeln kann nachdem es lange stagnierte und dann zu einem rapiden Gesichtsfeldverlust kommen kann..


    Ich bin auch noch eine Paniktante..:denk:


    LG und danke Dir Marcela

  • Wichtig ist, du hast die Diagnose, du wirst behandelt und dein AA passt gut auf dich auf. Mir fehlt auch nicht viel an deinem Alter. In unserer Jugend gab es nichts gegen Glaukom. Da sind mir auch ein paar böse Fälle bekannt. Das hat unsereins natürlich im HInterkopf. Aber heute gibt es schon eine Menge, was man tun kann, Tropfen, Laser, OP.


    Da hat es während unserer Lebenszeit einen großen medizinischen Fortschritt gegeben. Ich bin sehr dankbar dafür. Das alles ist noch nicht so alt und immer wird noch weiter geforscht. Sicher werden wir noch weitere neue Entwicklungen erleben.


    Ich darf z. B. keine Beta Blocker nehmen, wäre aber ein ein Fall dafür. Zum Glück gibt es Alternativen, auch wenn sie nicht ganz so optimal sind.


    Auch das Wissen, wie wir mit unserer Lebensweise Gutes für unsere Augen tun können hat sich stark vergrößert. Ein Glaukom lässt sich zwar nicht heilen, aber doch etwas beeinflussen.

    Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.


    Ein lieber Gruß


    memory

  • Jetzt ist der Stand der Dinge, dass ich 2x tropfen muss und zwar Dorzolamid und Travoprost. Ich darf auch keine Betablockertropfen bekommen, da ich die Dinger schon einnehme.


    Ja, es sind große Fortschritte gemacht worden und es wird auch weitergehen.


    Ich bin dafür auch sehr dankbar.


    LG und ich danke Dir

    Marcela

  • Dorzolamid ist nicht so angenehm, aber man gewöhnt sich etwas daran. Musst eben daran denken, dass die Tropfen wichtig sind für dich.

    Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.


    Ein lieber Gruß


    memory

  • Marcela, du scheinst einen gewissenhaften Augenarzt zu haben. Das ist schon mal sehr gut und eine wichtige Grundlage. Ich bin sicher, dass er darauf achtet, dass du dein Augenlicht behältst.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Hallo Marcela!

    Jetzt ist der Stand der Dinge, dass ich 2x tropfen muss und zwar Dorzolamid und Travoprost. Ich darf auch keine Betablockertropfen bekommen, da ich die Dinger schon einnehme.

    Das Brennen der Dorzolamid-AT kann man versuchen zu lindern, in dem man vor dem Tropfen dieser AT Benetzungstropfen ins Auge gibt. Dann aber mind. 15 Minuten warten, bis Du Dorzo tropfst!


    PEX ist bekannt für seine Schwankungen, was die Behandlung leider nicht immer einfach macht.


    Ich schließe mich an, Dein AA scheint wirklich gewissenhaft zu sein!



    Ich lebe in der Panik, dass es ganz bald ganz schlimm wird und ich nichts mehr sehen kann, weil ich gelesen und erfahren habe, dass sich ein PEX so schnell entwickeln kann nachdem es lange stagnierte und dann zu einem rapiden Gesichtsfeldverlust kommen kann..


    Ich bin auch noch eine Paniktante.. :denk:

    Versuche Deine Angst in den Griff zu kriegen, die hemmt einen in seinem Handeln und Denken und führt zu nichts Gutem!

    Falls Du da Hilfe dafür benötigst, hole sie Dir! Hilfe zu benötigen ist keine Schande!


    Erblindungen am Glaukom sind heute viel seltener geworden als noch vor 20-30 Jahren!


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Marcela!

    Grauen Star hab ich auf dem Auge auch..da ist wohl bald eine Op fällig, die den Druck auch senken kann..laut AA


    Viele Grüße

    Kann, muss aber nicht. Oftmals sind das 1-2mmHg, also sehr minimal.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine


    ich bin auch sehr dankbar, einen so guten AA zu haben und weiß, dass das nicht selbstverständlich ist.


    Viele Grüße, Dank an alle für die Rückmeldungen und ein schönes Wochenende


    Marcela