Kiko stellt sich vor :)

  • Hallo an alle, ich habe 2018 erfahren das mein linker Sehnerv eine anatomische Auffälligkeit zeigt. Mein augendruck war meist 15, 16 und 17 und die Gf Messungen waren auch ok.

    Heute war ich in der Netzhautambulanz für ein Oct und Gf. Gf war in Ordnung, nur leider verdacht auf beidseitiges präop. Glaukom. Ich muss in 9 Wochen wieder kommen (verlaufskontrolle). Ich habe so wahnsinnige angst zu erblinden.

    Ich hoffe das ic hier Tipps oder aufbauende Worte bekomme. Lg Kiko

  • Hallo Kiko,


    willkommen im FORUM hier!


    Wichtig ist zunächst, daß du in Kontrolle bist. Da du von "präop" schreibst, welches Glaukom soll denn da evtl. operiert werden? Wieso bist du zur Netzhautambulanz gekommen?


    Panik oder Angst ist garnicht angebracht, da sich Glaukom (wenn es bei dir überhaupt vorhanden ist) in der Regel recht langsam entwickelt und auch keinesfalls zwangsläufig zu Erblindung führt.


    Ausserdem ist die med. Forschung auf dem Sektor sehr umfangreich und erfolgreich ingang, es gibt für jede Variante heute schon vielfältige Therapien.


    Also Kopf hoch :!:


    Schreib mal bitte weitere Details deiner Diagnose pp.,


    LG - Senator

  • Danke für deine Worte. Ich habe im Mai eine Überweisung für ein Oct bekommen. Nehme aber im moment Cortison tabletten (pansinusitis) und hatte gestern Abend ein komisches Gefühl beim sehen. AA der Netzhautambulanz hat mich gestern noch sehen wollen und mich für heute zum Oct angemeldet, hätte sonst länger warten müssen wegen corona.

    Ich habe Bilder, darf ich die hier hochladen?

    Lg kiko

  • Willkommen, Kiko!


    Wie Senator schon sagte, musst du keine Angst vor dem Erblinden haben. Das passiert nur selten und wenn, dann meist sehr langsam.


    Wenn du Bilder einstellen möchtest, dann solltest du deinen Namen und alles schwärzen, das Rückschlüsse auf deine Person zulässt.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Mehr habe ich heute leider nicht bekommen und auf den Kontrollterminzettel steht nur "präop" Glaukom .

  • Hallo Forum,


    leider kann ich die Darstellungen doch nicht hinreichend lesen bzw. größer machen.

    Bitte kompetente Member um Weiteres an Kiko -.


    LG - Senator

    Einmal editiert, zuletzt von Senator ()

  • Hallo Kiko,


    Du bist in Kontrolle, das ist sehr gut!


    Die Bilder zeigen, dass die Kontrolle durch erfahrene Ärzte erforderlich ist.


    Falls es ein Glaukom sein sollte, keine Angst, es gibt Medizin.


    Das Cortison sollte geändert werden. Auf die Dauer ist Cortison gefährlich für die Augen.. Aber keine Panik am Wochenende, alles in Ruhe


    Ein Glaukom ist eine langsame Krankheit, man hat zeit, die Therapie zu finden, muss aber trotzdem am Ball bleiben, das ist sehr wichtig.


    Da du Entzündung im Körper hast, Wasser trinken, kein Zucker und kein helles Mehl oder Brot!!!!


    LG

    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • danke für deine aufbauende Worte. Ich muss noch 14 Tage urbason 40mg nehmen, werden aber dann auch gleich ausgeschlichen. Ich weiß nicht ob Mometason Nasenspray auch auf die Augen geht? Laut HNO nämlich nicht, nehme es jetzt schon knapp 2 Jahre täglich.

    Bin erst 30 Jahre und habe noch jüngere Kinder und hatte gestern richtig panik aber heute mit euren Tipps und netten Worten geht es mir schon besser. :) LG kiko

  • präop. Glaukom.

    Hallo Kiko,

    also der Druck ist unauffällig und Gesichtsfeldausfälle hast Du keine. Das ist doch sehr schön.

    Das OCT zeigt eine Verminderung der Netzhautdicke. Das ist erst mal nur eine statistische Aussage.

    Bei Dir ist die Netzhaut an verschiedenen Stellen dünner als bei Menschen Deiner Altersgruppe.


    Alleine besagt so ein Befund erst mal nichts über die klinische Relevanz.

    Wenn der Augenarzt aus den Untersuchungen des Augenhintergrundes schon Verdachtsmomente für ein Glaukom hätte, könnte das die Diagnose stützen.


    Wenn das noch nicht der Fall sein sollte (also noch kein Glaukom diagnostiziert wurde)

    hast Du auf jeden Fall schon mal einen OCT-Ausgangsbefund. Das OCT ist sehr empfindlich und zeigt rechtzeitig Veränderungen in Richtung Glaukom an, bevor Gesichtsfeldveränderungen auftreten.


    Gut, daß eine kurzfristige erneute OCT-Kontrolle vorgesehen ist.


    Da Du ja schon in der Netzhautsprechstunde bist, könnte vielleicht auch eine Netzhauterkrankung für die OCT-Veränderungen verantwortlich sein?

    Das werden Deine Ärzte sicher berücksichtigen.


    Präoperatives Glaukom - gibt es nicht, da liegt vielleicht ein Mißverständnis vor.

    Panik und Angst in Zusammenhang mit der Diagnose Glaukom sind erst mal normal.

    Ich sehe bei Dir keinen akuten Erblindungsgrund aufgrund von Glaukom.

    In die Zukunft schauen können wir alle nicht.


    Deine Angst und Aufregung werden sich legen, wenn eine weitere Abklärung erfolgt ist.

    Und auch wenn sich die Diagnose Glaukom irgendwann bestätigen sollte, kannst Du sicher sein, daß Du wie wir alle, lernst, damit umzugehen.


    Gut ist, daß das Glaukom eine Erkrankung ist, die nur sehr langsam fortschreitet und daß es eine Vielzahl erprobter Behandlungsverfahren gibt. Die Diagnose Glaukom ist also nicht der Beginn einer Katastrophe.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Beste Grüße - Malve

  • hallo Malve, Ende August habe ich den nächsten Kontrolltermin. Präop. Glaukom steht auf dem Zettel für die nächste Kontrolle. Ich denke die Ärztin musste irgendetwas hinschreiben. Ich fühle mich auf der Ambulanz besser aufgehoben als bei meinem AA. Gestern meinte die Ärztin ich soll meinen AA wechseln da er mir immer nur Angst und Brocken hinschmeißt, werde ich auf alle Fälle tun. Bei vielen Ärzten fühlt man sich oft so alleine gelassen.

    Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende. Lg Kiko 😊

  • Nasentropfen vermindern die Durchblutung und sind definitiv schädlich und verboten bei Glaukom insbesondere bei Langzeitanwendung. Du musst sie ausschleichen.


    Beantrage eine Kur am Meer oder fahre 3 Wochen ans mehr, dann ist die Nase gut.


    Wir haben hier Leute mit Schaden durch die verdammten Nasentropfen.


    Meerwasser Nasentropfen gehen


    LG


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • hallo jenat , ich bin leider allergisch gegen Hausstaub und Katzenhaare und habe auch eine chronische Nasennebenhöhlenenzündung. Mometason Spray nehme ich nicht mehr. Urbason nehme ich noch knapp 14 Tage oder doll ich es besser gleich absetzen? Lg

  • Hallo ChaCha , ok werde ich machen. Kannst du mir zu meinem letzen Bild vielleicht noch etwas sagen? Lg kiko

  • Hallo Kiko,


    die Bilder sind immer nur ein teil der Diagnose und es gilt immer das Prinzip: nur zusammen ist es eine Diagnose (Druck, Spaltlampe, Gesichtsfeld)

    Wegen der Allergien, nimm Geld in die Hand und geh zum Heilpraktiker, das kann man heilen. Fürs erste: keinen Weizen essen, NULL. Suche Dir in der Gegend Heilpraktiker, die auf Allergie spezialisiert sind.

    LG

    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo jenat , Rot bedeutet das es Schäden gibt, so habe ich es verstanden. Es war am Freitag alles so hektisch und habe vergessen zu fragen.


    Keinen Weizen, keinen Zucker und viel trinken .


    Lg kiko

  • Hallo kiko,

    ich fürchte, Du überforderst uns gerade. Zuerst ging es um die Angst wegen Glaukom.

    Da können wir leider gut mitreden.

    Aber jetzt geht es um OCT-Befunde bei einem Patienten aus einer Netzhautsprechstunde.


    Wir sehen auch in dem OCT nur , was Du siehst.

    Aber eine Bewertung aus dem Zusammenhang gerissener Einzelbefunde ohne Kenntnis der Erkrankung und der weiteren vorliegenden Befunde ist nicht möglich.


    Vielleicht bist Du besser in einem Netzhautforum aufgehoben? Ansonsten mußt Du mit Deinen Ärzten noch mal Rücksprache halten, wie das OCT zu bewerten ist.


    Beste Grüße - Malve

  • Hallo Kiko,


    Mometason ist auch ein Glucocorticoid (Cortison). Eine Langzeitanwendung kann daher auch hinsichtlich eines Glaukoms problematisch sein. (In der englischsprachigen Wikipedia finden sich entsprechende Links). Die ohne Rezept erhältlichen Mometason-Sprays sind so niedrig dosiert, dass man sie nicht ausschleichen muss. Bei höheren Dosierungen ist das eventuell anders.


    Auch die Schulmedizin kennt gegen Allergien nicht nur Cortison-Sprays. Ich bin kein Experte und es hängt natürlich von der Allergie und sonstigen Krankheiten ab. Aber ein guter Allergologe sollte Dir auch andere Mittel oder Behandlungen empfehlen können.


    Bei akuten Problemen kann z.B. auch ein Nasendusche eine Hilfe sein.


    Grüße,

    Michael