Niedriger Augendruck nach OP

  • Guten Abend,


    seit meinem letzten Beitrag ist nun einige Zeit vergangen und ich bin mittlerweile 18 Jahre alt.

    Am 11.05. wurde jetzt das zweite Auge bei dauerhaftem Druck von min. 40 operiert (TE). Das Auge ist auch mein starkes (100%), weshalb mich das ganze noch mehr stört als beim ersten Mal, da ich auf dem anderen Auge nur 30% sehe. Jetzt sind schon über 5 Wochen vergangen und mein Druck ist dauerhaft zu niedrig. Anfangs war er noch zu hoch und seitdem von Woche zu Woche gesunken. Mittlerweile ist er bei 5. Vorgestern wurden die Fäden entfernt und ich hatte auf Besserung gehofft, aber leider hat sich nichts geändert. Denn ich sehe seit der OP alles unscharf und kleine Dinge "doppelt". Die Ärzte meinen, dass das eben von dem Druck kommt, weil das Auge so kein scharfes Bild erzeugen kann. Mich beeinträchtigt das aber extrem, zumal ich studiere und ich es langsam nicht mehr aushalte.

    Ich habe in 2 Wochen die nächste Kontrolle und bin echt gespannt.

    Kann mir irgendwer davon berichten, ob es eine Möglichkeit gibt den Druck ohne OP zu erhöhen? Eine weitere OP passt mir nämlich überhaupt nicht, aber ich vertrage nur wenige Medikamente, da ich Asthma und sehr niedrigen Blutdruck habe (was hier ein Vorteil sein könnte?).

    Ich wär euch für jede Antwort dankbar, denn ich verzweifle langsam echt, zumal ich keine Ahnung davon hatte, dass so etwas passieren könnte und ich davon ausging zu diesem Zeitpunkt meine volle Sehkraft wieder zurück zu haben!=(

  • Hallo Mina


    Auch nach meinen TE OPs wollte der AD zunächst nicht steigen.

    Die Klink empfahl mir viel zu trinken ( richtig viel) mich körperlich zu schonen, nicht schwer heben und nicht zu bücken.


    Die AA Kontrollen waren in dieser Zeit sehr engmaschig zum Teil 3-4 mal wöchentlich.

    Zwei Wochen bis zur nächsten Kontrolle ist schon etwas lang bei diesem niedrigen Druck.


    Trotz Revision OPs auf beiden Augen war der AD beidseitig lange Zeit bei 6-8, das Sehen damit trotzdem wieder sehr gut.


    Ich habe es damals zunächst nicht verstanden warum nicht schnell nach operiert wird und der Druck sich erhöht. Den Augen wird Zeit gegeben es selber zu schaffen den Druck zu erhöhen .


    Ich habe die Zeit als sehr anstrengend empfunden, die Sorgen um den niedrigen AD waren oft übermächtig.


    Es ist garnicht so selten ,dass der AD nach einer TE sehr niedrig ist und es länger braucht bis das Sehen wieder gut wird.


    Ich verstehe dich sehr gut und antworte dir deshalb auch gerne.


    Liebe Grüße

    Chris

  • Hallo,


    schließe mich den Ausführungen von Ginko an -.


    Was ich vom obigen Beitrag von Mina allerdings nicht verstehe, dass man beim 5er Druck noch Fäden entfernt hat, denn das macht man ja eigentlich nur, wenn der Druck zu hoch geworden ist.


    Grüße!


    Senator

  • Guten Morgen,


    echt doof=(, hatte nach der OP 0 bis 2 Druck aber das Glück, dass das nicht operierte Auge 100% Visus hat.


    Und selbst das hat mich schon sehr beieinträchtigt, alles war doppelt und dreifach. Hatte dann monatelang 5 bis 7.


    Ab einem Druck von 7 ist alles gut, da dein Druck bei 5 ist, wird abgewartet, so niedrig ist 5 ja nicht. Das die Fäden jetzt schon gezogen wurden, verstehe ich auch nicht.


    Ich habe die Fäden fúr immer drin gelassen bekommen, eben wegen der langen Zeit mit niedrigem Druck und als der Druck anstieg, konnte man sie nicht mehr entfernen, was aber egal ist, da merkt man nichts von.


    Du musst einfach Geduld haben, der AA hat mich damit getröstet, dass die Augen, die nach der OP niedrigen Druck haben, das langfristig bessere OP Ergebnis haben.:troest:ach ja und wie Chris sagte, viel trinken und viel ausruhen, leichte Ausdauerbewegung wie Heimtrainer, spazierengehen...

  • Vielen Dank für eure Antworten! Die Fäden wurden entfernt, weil ich extreme Schmerzen hatte und nichts im Alltag machen konnte.. das Problem ist bei mir nur, dass ich eine recht dicke Hornhaut habe (vor der OP -5 vom Druck), allerdings wurde die noch nicht seit nach der OP nochmal gemessen. Daher wird der Druck niedriger als 5 sein und ich find es wirklich sehr anstrengend mit dem derzeitigen Sehen. Es beruhigt aber sehr eure Erfahrungen zu hören, danke!

  • Hallo Mina!

    Was tropfst Du denn noch alles derzeit nach der OP für AT?


    Sonst schließe ich mich den Vorschreibern an.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Mina,


    es tut mir leid für dich, dass du mit dem Ergebnis der TE noch nicht zufrieden bist. :troest1:


    Meine TE war am 16. April. Bei mir wurden 3 Fäden nacheinander mit dem Laser durchtrennt, weil der AID zu hoch war. Ich sehe auch jetzt noch sehr verschwommen und habe Doppelbilder. Die Ärzte in der JGU meinten, dass der Visus mindestens 3 Monate braucht, bis das Auge abgeheilt ist und mit den neuen Gegebenheiten klar kommt. Durch die OP wird ja die Krümmung der Hornhaut verändert. Die meisten Operierten bräuchten ein neues Brillenglas.


    Gib dir Zeit, auch wenn es schwer fällt. :troest2:

    XEN-Gel Stent am 19.07.2016 bei primärem Offenwinkelglaukom LA, Skotom fast untere Hälfte, Myopie, Presbyopie, Astigmatismus

    Needling 07.2017, Tages-Nachtprofil am11.03.-13.03.2020, LA Trabekulektomie mit MMC in PAR am 16.04.2020

  • Zur Zeit tropfe ich gar nichts mehr. Ich hab seit der op die erste Woche stündlich Preis Forte, danach die Woche 8x täglich und dann immer 2x weniger, sodass Sonntag das letzte Mal war.
    Ja ich weiß ich sollte mich weiter gedulden, nur fällt es mir sehr schwer, weil ich ja eigentlich nur mit dem operierten Auge gucke und ich jeden Tag fürs Studium lernen muss :( aber vielen Dank für eure Antworten!!! :)

  • Hallo Mina!

    Ich finde das ungewöhnlich, dass so kurz nach einer TE nichts mehr getropft wird. Das kenne ich sonst nur über Monate hinweg.


    Du hattest Druck 40 vor der OP. Da muss sich Dein Auge erstmal an den niedrigeren Druck gewöhnen. Das dauert.

    Ich vermute mal, dass Dein AID schon noch nach oben gehen wird. Ansonsten ist einen Faden zu lagen relativ einfach und ohne großen OP-Aufwand möglich.




    Viele Grüße

    Sabine