Normaldruck Glaukom?

  • Hallo liebe Forenmitglieder,


    ich muss mich vorab schon entschuldigen, ich habe keine Ahnung von Computern, Technik und ähnlichem, weiß teilweise am Smartphone im Internet zu stöbern und lese und schreibe auch übers Smartphone.

    Gestern habe ich den halben Tag versucht Informationen zusammenzutragen mit dem einzigen Ergebnis das ich Augenschmerzen habe und gerade 50 offene Internetseiten hier habe, viel gelesen habe, besonders hier, und trotzdem überfordert bin, weil es so viel auf einmal ist. Ich wollte eigentlich heute weiter damit machen Informationen zu sammeln, aber habe mich entschieden lieber hier zu schreiben, denn wahrscheinlich habe ich alles Nötige schon gestern gelesen und kann es für mich so nicht nutzen auf den 50 offenen Seiten. Ich entschuldige mich also schon vorab das Ihr mir ganz viel sagen müsst das ihr schon x mal erzählt habt, aber ich bin gerade echt unfähig alles zusammenzutragen.


    Lange Vorrede, jetzt zu mir. Ich bin mir ziemlich sicher ein NDG zu haben, bin seit vielen Jahren regelmäßig beim Augenarzt und zu Tages Tensio Profilen und OCTs in einem Krankenhaus, aber bis vor anderthalb Jahren hatte sich nie etwas verändert, die Papillenexkavation beidseitig schien wohl angeboren zu sein, es blieb daher immer bei dem Verdacht auf NDG und den Kontrollen.

    Vor anderthalb Jahren hatte ich dann einen Ausfallpunk im Gesichtsfeld das hatte mir entweder noch nie ein Arzt gesagt oder ich hatte es noch nie, die (neue) Ärztin beruhigte mich aber das sowas auch bei Stress bzw allgemein Tagesform abhängig sei und wir in drei Monaten nochmal testen werden. Bei diesem Test war dann der vorherige Punkt wieder nicht sichtbar für mich plus ein weiterer, die Ärztin meinte das ist natürlich nicht so toll, aber vielleicht auch einfach die Angst gewesen die ich ja jetzt jedes Mal habe wenn ich diese Messung machen muss. Nochmal also drei Monate später in einer Klinik, diesmal waren es dann diese beiden Punkte und ein dritter Punkt im anderen Auge der nicht sichtbar war, das habe ich allerdings erst erfahren als ich hinterher bei meiner Augenärztin war und dort diese drei Punkte für mich nicht sichtbar waren, ich habe in der Klinik nachgefragt und es hieß das wäre dort auch gewesen aber liegt soweit im Rahmen das es noch nicht erwähnt wird.


    Nun vermute ich mal wird das wohl ein NDG sein, und es macht mir Angst, ich will nicht blind werden, meine Ärztin meinte auch weg ist weg und kann zur Erblindung führen, da man aber nicht weiß was es verursacht beobachten wir weiter. Das macht mich irre, vielleicht macht man tatsächlich noch nichts bei drei Punkten die fehlen, aber das alle drei Monate ein neuer fehlender Punkt das Ergebnis ist/war(?) macht mich nervös und ängstlich. Den nächsten Termin zum OCT habe ich im November, evtl ein anderer Klinik Termin danach, da habe ich noch keine Rückmeldung wann etwas frei ist.


    Könnte mir bitte nochmal jemand zusammentragen was ich bis dahin selbst tun kann? Also von NEM über Essgewohnheiten, Sport, Lebensgewohnheiten (irgendwas hatte ich glaube ich mit höher liegen gelesen aber war das passend zum NDG, ich weiß es alles nicht mehr...).


    Ich bin allgemein angeschlagen mit verschiedenen Erkrankungen die möglicherweise auch ihren Teil beitragen wenn ich hier nichts verwechsel. Ich habe u.a. ein Raynaud Syndrom, unspezifische Kollagenose, Hashimoto, Fibromyalgie, Migräne immer öfter und immer länger, psychische Erkrankungen, diverse orthopädische, von Arthrose über Osteoporose, Skoliose und mehr.


    Ich war beim Kardiologen weil seit etwa zwei Jahren der Blutdruck stellenweise sehr hoch ist, gleichzeitig aber auch besonders nachts niedrig, aber alles im Bereich wohl das zwei Kardiologen jetzt jedenfalls keine Blutdrucksenkung vornehmen wollen im Gegensatz zum Hausarzt der das unbedingt will.

    Es ist einfach alles gerade etwas viel für mich und ich fühle mich wie so oft von den Ärzten nicht gut betreut bzw alleingelassen, entweder mit den Worten alles nicht so schlimm wir beobachten ja, oder den Worten sie wissen ja was sie alles haben und das es nicht besser wird. Ja, wahrscheinlich ist das einfach so, aber im Fall des möglichen Glaukoms würde ich noch nicht aufgeben wollen irgendwas zu tun.


    Vielleicht könnt ihr so lieb sein und zum hundertsten Mal wiederholen was ich alles irgendwo hier gestern schon gelesen hatte, ich kann einfach nicht nochmal alles durchlesen, ich hab mich da gestern wirklich übernommen :(



    Ich danke euch im voraus und wünsche euch ein schönes Wochenende :)

  • Hallo Moni,


    willkommen hier im FORUM!


    Es ist gut, daß du nun selbst merkst, daß weiter und weiter und noch weiter herumzulesen, googeln pp. für dich jetzt nichts mehr bringt. Eine Art anfängliches Kopf-Chaos kennen wir alle hier, mehr oder weniger.


    Mach eine absolute Pause damit -. versuche dann mal, so die 3-4 wichtigsten Fragen zu erkennen und hier mit einem weiteren, eher kurzen Beitrag reinzubringen. Und du wirst Antwort von usern bekommen, die Erfahrung besitzen und dir brauchbare Hinweise

    geben.


    LG - Senator

  • Danke für die Rückmeldung,


    ja es ist viel Text und war, ganz besonders am Handy, auch nicht leicht zu schreiben. Ivh wollte irgendwie versuchen so viel wie möglich über meine Gesundheit bzw deren Einschränkungen auch nachlesbar zu machen, mir schien das wichtig, da scheinbar für jedes Glaukom und jede Vorerkrankungen andere Dinge hilfreich sind.


    Ich werde mir eine Pause gönnen, aber möchte dem Hinweis erstmal nachkommen meine Kernfrage kurzgefasst zu formulieren:

    Ich wüsste gerne was ich selbst tun kann, oder lassen sollte, um mich und meine Augen ein wenig selbst zu unterstützen bis die nächsten Termine, die über das Jahr verstreut liegen, Weiteres ergeben.


    Danke :)

    Einmal editiert, zuletzt von Moni38 ()

  • Hallo Moni!

    Willkommen hier im Forum.

    Lange Vorrede, jetzt zu mir. Ich bin mir ziemlich sicher ein NDG zu haben, bin seit vielen Jahren regelmäßig beim Augenarzt und zu Tages Tensio Profilen

    Wie hoch waren denn die Druckwerte bei den Tagesdruckprofilen (TDP)?

    Nun vermute ich mal wird das wohl ein NDG sein, und es macht mir Angst, ich will nicht blind werden, meine Ärztin meinte auch weg ist weg und kann zur Erblindung führen, da man aber nicht weiß was es verursacht beobachten wir weiter

    Also, ist denn das OCT stabil? Wie sind die CDR-Werte?


    Wenn da Gesichtsfeldausfälle wären, müsste man Schädigungen an den Sehnerven sehen! Die sieht man im OCT und die sieht dann auch der AA an der Spaltlampe, wenn er auf den Sehnerv schaut.


    Hast Du einen Ausdruck des GF-Untersuchung? Dann lade es bitte anonymisiert hier hoch (also, falls Du das möchtest).

    Ich bin allgemein angeschlagen mit verschiedenen Erkrankungen die möglicherweise auch ihren Teil beitragen wenn ich hier nichts verwechsel. Ich habe u.a. ein Raynaud Syndrom, unspezifische Kollagenose, Hashimoto, Fibromyalgie, Migräne immer öfter und immer länger, psychische Erkrankungen, diverse orthopädische, von Arthrose über Osteoporose, Skoliose und mehr.

    Na, da hast Du ja ein ganzes Paket mit Dir herumzutragen!


    Warst Du mal bei einem guten Heilpraktiker, der da ergänzend (und nicht ersetzend!) was tun könnte? Oder bei einem Arzt, der auch mit der Naturheilkunde arbeitet?


    Hier gibt es Tipps für Nahrungsmittel:


    Nahrungsmittel bei vaskulärer Dysregulation



    Hast Du einen Ausdruck von den Langzeit-Blutdruck-Messungen?



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine :)


    danke für deine Antworten und Fragen, ich muss dich teilweise vertrösten, ich bin k.o. hab immernoch etwas Druck hinter der Stirn und in den Augen von der Migräne die ich hatte... morgen suche ich mir die Arztbriefe der Tages Tensio Profile raus, ich behaupte bis dahin erstmal das die Werte so bei 14-17 lagen, einzig letztes Jahr hatte ich kurzzeitig Werte 19-20 die hätten wohl behandelt werden sollen aber dann waren die wieder wie früher.


    Sorry, was sind CDR Werte? Ich kann mich nicht erinnern sowas gelesen zu haben.


    In meinen Unterlagen ist nur das letzte Gesichtsfeld vom Krankenhaus letztes Jahr. Wie gesagt kenne ich mich mit Technik so gar nicht aus, wüsste auch nicht wie ich sowas hier reinstellen könnte, einzig als Handyfoto per Mail könnte ich es dir schicken wenn du möchtest.


    Das OCT sieht seit Jahren gleich aus und die Ärztin sagte das bei der Spaltlampen Untersuchung es ihr auch unverändert scheint, wobei das ja bedeutet gleichbleibend geschädigt, der Sehnerv ist ausgehöhlt, wie angefressen sagte sie soll ich mir das vorstellen, aber das ist wie gesagt schon seit vielen Jahren so seit es zufällig entdeckt wurde als ich eine Bindehautentzündung hatte.


    Die Ausfall-Punkte haben dagegen vor anderthalb Jahren begonnen, erst ein Punkt, 3 Monate später 2 und dann 3.


    Bei einem Heilpraktiker war ich noch nie, da man die privat bezahlen muss ist das nicht so einfach, ich bin nicht mehr arbeitsfähig seit mehreren Jahren aufgrund der Sammlung meiner Erkrankungen und da ist das finanziell schon schwierig, ist ja eine sehr teure Sache soweit ich immer gehört habe.


    Ich habe einen Ausdruck von der 24Std Blutdruckmessung, allerdings sind die Werte leider nicht aussagekräftig. Durch meine Fibromyalgie hat jedes Aufpumpen so geschmerzt das ich das Gefühl hatte keine Luft mehr zu bekommen, der Arm war ständig taub bzw stark am Kribbeln bis Schmerzen und mir liefen die Tränen, entsprechend sahen auch die Werte aus, der Systolische Wert lag tagsüber bei bis zu 230 und nachts bei 160, seit dem muss ich selbst Blutdruck Messen und aufschreiben, das geht natürlich nicht im Schlaf, ich messe dann wenn ich so ein Halbschlaf Gefühl nachts habe, das reicht zum Messen und direkt weiterschlafen, da war das niedrigste was ich je gemessen hatte 90 zu 64 das war schon sehr niedrig für mich, sonst war es so 113 zu 69 beispielsweise.


    Alles sehr kompliziert und auch wieder sehr lang geworden, tut mir leid.


    Morgen gucke ich nach den Druckwerten und versuche mal rauszufinden wie ich hier zitieren kann um das übersichtlicher zu gestalten.



    Schönen Abend noch

  • was sind CDR Werte?

    Abkürzung für Cup Disk Ratio = Aushöhlung des Senervs.


    Eine gewisse hat jeder Mensch, das ist bis Wert 0,3 normal. Für den Wert gibt es kein Messgerät o.ä., die Ärzte schätzen den Wert in Zehntel-Schritten nach dem Bild, welches die Spaltlampe darbietet Skala geht bis 0,9 -1 maximal. Das ist dann miserabel.


    LG - Senator

  • Hallo,


    Du hast extrem viele Krankheiten.


    Ohne eine Kur oder Reha oder so etwas wird es nicht gehen.


    Was geht daheim?


    Gesunde Ernährung, antioxidativ


    Funk aus. DECT Telefon ☎ aus, Strom aus und Handy aus und WLAN aus. Testweise, probieren. Es kostet nichts, vielleicht wird irgendwie etwas besser mit weniger Funk.



    LG


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Moni!

    In meinen Unterlagen ist nur das letzte Gesichtsfeld vom Krankenhaus letztes Jahr. Wie gesagt kenne ich mich mit Technik so gar nicht aus, wüsste auch nicht wie ich sowas hier reinstellen könnte, einzig als Handyfoto per Mail könnte ich es dir schicken wenn du möchtest.

    Wenn Du das möchtest kannst Du das gerne tun.


    Ich kann es auch für Dich anonymisieren und dann hier hochladen... wenn Du das möchtest!

    Bei einem Heilpraktiker war ich noch nie, da man die privat bezahlen muss ist das nicht so einfach, ich bin nicht mehr arbeitsfähig seit mehreren Jahren aufgrund der Sammlung meiner Erkrankungen und da ist das finanziell schon schwierig, ist ja eine sehr teure Sache soweit ich immer gehört habe.

    Bei welcher Krankenkasse bist Du denn versichert? Es gibt auch Krankenkassen, die da eine Kostenübernahme anbieten. Bei den kooperierenden Ärzten dann. Das sind dann Ärzte, die auch die Homöopathie mitmachen.


    Für die Techniker z. B. gibt es diese Infos dazu:


    https://www.tk.de/techniker/le…arzt-homoeopathie-2002138

    Morgen gucke ich nach den Druckwerten und versuche mal rauszufinden wie ich hier zitieren kann um das übersichtlicher zu gestalten.

    Wenn Du einen ganzen Post zitieren möchtest, dann klickst Du in diesem Beitrag, den Du zitieren möchtest, auf die Gänsefüßchen. Dies wird dann automatisch ins Antwortfeld eingefügt.


    Willst Du nur Teile zitieren, dann markierst Du diesen Teil, dann bekommst Du zwei Optionen angeboten "Zitat speichern" oder "Zitat einfügen". Wenn Du dann auf "Zitat einfügen" klickst wird das automatisch ins Antwortfeld eingefügt.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Danke Sabine, ich hab gestern schon ne Weile rumprobiert und glaube das zitieren und das mit dem Gesichtsfeld als Anhang sollte ich hinkriege(nein...doch nicht merke ich gerade, da steht immer Datei zu groß)

    Abkürzung für Cup Disk Ratio = Aushöhlung des Senervs.


    Eine gewisse hat jeder Mensch, das ist bis Wert 0,3 normal. Für den Wert gibt es kein Messgerät o.ä., die Ärzte schätzen den Wert in Zehntel-Schritten nach dem Bild, welches die Spaltlampe darbietet Skala geht bis 0,9 -1 maximal. Das ist dann miserabel.

    Also, erstmal danke fürs Erklären, ich muss zugeben da es immer hieß das nix ist hab ich mich nie damit beschäftigt was so in den Arztbriefen steht.

    Ich muss sagen das in keinem Arztbrief die Abkürzung CDR steht, aber vielleicht ist das gleichzusetzen mit CD Wert, der steht immer drin bei 'hinterer Augenabschnitt' und hat auch solche Kommastellen Werte, vielleicht stelle ich die mal hier rein:

    2013 und 2014 steht CD 0,7

    2016 steht 0,8-0,9 (aber gleichzeitig steht OCT stabil zu 2013 und 2014)

    2018 steht 0,8

    Von 2019 sehe ich gerade habe ich nur das Gesichtsfeld... seltsam...ich werde meine Ärztin bitten mit den Arztbrief zuzuschicken von 2019.

    Bei welcher Krankenkasse bist Du denn versichert? Es gibt auch Krankenkassen, die da eine Kostenübernahme anbieten. Bei den kooperierenden Ärzten dann. Das sind dann Ärzte, die auch die Homöopathie mitmachen.


    Für die Techniker z. B. gibt es diese Infos dazu:


    https://www.tk.de/techniker/le…arzt-homoeopathie-2002138

    ja genau, bei der Techniker bin ich aber die übernehmen dann auch nur homöopathische Mittel nicht die Kosten von einem Heilpraktiker, das hab ich schon versucht und die 'normalen' Ärzte die homöopathische Mittel aufschreiben haben gefühlt nicht wirklich Ahnung bisher...ein paar Heel Präparate hab ich bekommen.


    Ja leider hat sich von klein auf viel angesammelt, auch diverse Unverträglichkeiten und Allergien, es ist echt anstrengend und diese Unverträglichkeiten und Allergien nehmen mir eine Möglichkeiten bei der Ernährungsumstellung (z.B. Fruktose und Laktoseintoleranz).


    Eine orthopädische Reha hatte ich 2009 aber das meintest du sicherlich nicht.


    Funk aus, Telefon, Strom etc kann ich mir gerade nicht so richtig vorstellen wie das umsetzbar wäre, muss ich zugeben.

  • nur das Handy in den Flugmodus, das DECT Telefon aus, ganz aus. Kabeltelefon.


    Den normalen Strom lassen, um Himmels Willen.


    Hast du Schimmel irgendwo? (Bad, hinterm Schrank, im Keller, in der Waschmaschine im waschmittelfach, an alten Fenstern?) all das fördert Krankheiten

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Ach du meinst du das, das ist natürlich leichter umzusetzen und höre ich tatsächlich nicht das erste Mal, meine Eltern meckert immer weil mein Handy neben meinem Kopf liegt und mein Papa allgemein weil neben und unter dem Bett überall Steckdosen sind und das kabellose Telefon, das kann ich allerdings tatsächlich problemlos weglassen und auch mit dem Handy ist einfach eine Gewöhnungssache!


    Schimmel habe ich in den ganzen Jahren hier nicht bemerkt, wobei ich im Bad letztens einen Silberfisch gesehen haben, also Feuchtigkeit ist irgendwo...ach und bevor ich neue Fenster bekommen hatte war da ein bisschen was an den alten gammeligen Holzfenstern...keine Ahnung ob das mit beteiligt sein kann.

    Aber danke fürs weiterdenken!!

  • der viele Funk am Bett muss definitiv komplett weg.


    Handy nachts richtig aus ist am besten, Flugmodus ist Minimum. DECT Telefon aus. Viele DECT Telefone haben eco Modus - einschalten!!!


    Technik weg vom Bett!


    Der Körper braucht Ruhe, um sich erholen zu können.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Moni!

    nein...doch nicht merke ich gerade, da steht immer Datei zu groß)

    Du kannst die Dateien einfach verkleinern. Die dürfe max. 1MB groß sein, sonst platzt unsere Datenbank irgendwann.


    Falls Du dabei Hilfe benötigst, melde Dich.

    2013 und 2014 steht CD 0,7

    2016 steht 0,8-0,9 (aber gleichzeitig steht OCT stabil zu 2013 und 2014)

    2018 steht 0,8

    Von 2019 sehe ich gerade habe ich nur das Gesichtsfeld... seltsam...ich werde meine Ärztin bitten mit den Arztbrief zuzuschicken von 2019.

    Hm, find ich gerade schwierig. Wenn Du das so aufschreibst, dann wäre es ja nicht stabil. :denk:

    ja genau, bei der Techniker bin ich aber die übernehmen dann auch nur homöopathische Mittel nicht die Kosten von einem Heilpraktiker, das hab ich schon versucht und die 'normalen' Ärzte die homöopathische Mittel aufschreiben haben gefühlt nicht wirklich Ahnung bisher...ein paar Heel Präparate hab ich bekommen.

    Die Kosten für einen Heilpraktiker nicht, aber es gibt Ärzte, die die Naturheilkunde mitmachen und die einen Vertrag mit der Techniker haben. Die kann man über die Versichertenkarte in Anspruch nehmen. Man muss sich aber vorher mit der TK in Verbindung setzen.


    Besser als nichts, denke ich, wenn Du zu einem Homöopathen so nicht gehen kannst.


    Es gibt da eine Liste, wo die Ärzte, die mit der TK Verträge haben und die Naturheilkunde mitmachen. Die kannst Du Dir von der TK schicken lassen und schauen, ob da jemand für Dich dabei wäre.



    viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Moni,

    Du hast schon seit 2017 eine tiefe Sehnervenaushöhlung. Diese könnte auf einen Glaukomschaden zurückzuführen sein.


    Es liegt leider im Wesen des Glaukoms, daß dieses unbehandelt immer fortschreitet, mitunter auch sehr langsam.


    Diesen Fortschritt kann man im Anfang sehr gut im OCT nachverfolgen

    und zwar anhand von 2 Werten, der retinalen Nervenfaserschicht und der Ganglienzellschicht. Die Auswertung des OCT ist nur am PC möglich, und erfordert viel Erfahrung seitens des Augenarztes.



    Der CD (oder CDR)- Wert ist als prognostischer Marker zu unempfindlich und von daher nicht so von Bedeutung.


    Weiterhin sieht man das Fortschreiten des Glaukoms an den Gesichtsfeldausfällen.


    Du hast jetzt also:

    Beidseits eine Sehnervenexcavation, und bei wiederholten Gesichtsfeldkontrollen fokale Ausfälle.


    Der Verdacht auf ein Glaukom drängt sich auf.

    Wenn dieses vorliegt, muß es behandelt werden.

    Auch beim Normaldruckglaukom behandelt man mit drucksenkenden Augentropfen.


    Vielleicht kannst Du mit Deiner Augenärztin besprechen, daß sie Dich mal in eine Glaukomsprechstunde, z.B. in eine Uniklinik, überweist, um dem Verdacht auf ein Glaukom noch mal nachzugehen, so daß die rechtzeitige Einleitung einer Behandlung nicht verpaßt wird.


    Du hasst einige Baustellen, aber ich würde mich jetzt mal auf die Augen konzentrieren.

    Und im übrigen auf gesicherte Erkenntnisse bei anderen Krankheiten.

    Die Fibromyalgie gab es schon lange vor W-Lan und vor DECT-Technologie.

    Das sagt doch schon alles.

    Viele Grüße - Malve

  • Hallo Moni,


    Ich bin mir ziemlich sicher ein NDG zu haben, bin seit vielen Jahren regelmäßig beim Augenarzt und zu Tages Tensio Profilen und OCTs in einem Krankenhaus, aber bis vor anderthalb Jahren hatte sich nie etwas verändert, die Papillenexkavation beidseitig schien wohl angeboren zu sein, es blieb daher immer bei dem Verdacht auf NDG und den Kontrollen.

    Vor anderthalb Jahren hatte ich dann einen Ausfallpunk im Gesichtsfeld das hatte mir entweder noch nie ein Arzt gesagt oder ich hatte es noch nie,

    Eines verstehe ich an Deinen Ausführungen nicht:


    Soweit ich weiß, gehen einem glaukombedingten Gesichtsfeldausfall Veränderungen am Sehnerv voraus.


    Wie Sabine schon schrieb, gibt es zwar durch die unterschiedlichen CD-Werte zwischen 2013 und 2018 einen Hinweis, dass der Zustand Deiner Sehnerven nicht stabil ist.

    Diese unterschiedlichen CD-Werte für sich alleine genommen, scheinen mir aber nicht wirklich aussagekräftig, da diese Werte höchstwahrscheinlich vom AA (womöglich unterschiedlichen AA) an der Spaltlampe geschätzt wurden; andererseits aber Deine Ärztin, wie Du schreibst, bei der Untersuchung an der Spaltlampe keine Veränderung feststellen konnte.


    Wurde denn, seit die Gesichtsfeldausfälle erstmalig auftraten, ein neues OCT gemacht? Wenn ja, gab es da eine Veränderung?


    Falls das letzte OCT länger zurückliegt, dann würde ich an Deiner Stelle nicht bis November warten, sondern mich um eine frühere Wiederholung dieser Untersuchung bemühen.


    Den Vorschlag von Malve, in eine Glaukomsprechstunde zu gehen, findet ich sehr gut.



    Dir alles Gute und liebe Grüße


    Chanceline

  • ...ich würde mich jetzt mal auf die Augen konzentrieren.

    Und im übrigen auf gesicherte Erkenntnisse bei anderen Krankheiten.

    Die Fibromyalgie gab es schon lange vor W-Lan und vor DECT-Technologie.

    Das sagt doch schon alles.

    @ Malve,

    die F.-myalgie zähle ich imo nicht zu jenen mit gesicherter Erkenntnis, die Bezeichnung kenne ich eher nur als Sammelbegriff für eine Vielzahl von einzelnen Syndrom-Termini - wie z.B. bei Rheuma, da spricht man allerdings von ganz anderen Dimensionen.


    Das Weitere erschließt sich mir leider nicht recht -, was ist in dem Zusammenhang z.B. "alles"?


    LG -Senator

  • Hallo Malve!

    Der CD (oder CDR)- Wert ist als prognostischer Marker zu unempfindlich und von daher nicht so von Bedeutung.

    Und der CDR-Wert ist ein Teil des ganzen diagnostischen Puzzles!

    Die Fibromyalgie gab es schon lange vor W-Lan und vor DECT-Technologie.

    Das sagt doch schon alles.

    Hör mit diesen Seithieben auf! Ich will überhaupt gar keine mehr davon im Forum lesen müssen! Von niemandem!


    Moni kann dies tun oder lassen, das liegt in ihrer Entscheidung!

    Und nur weil Krankheiten schon länger bekannt sind, heißt das noch lange nicht, dass man sich nicht auch um diese und die Komplexität des Menschen Gedanken machen darf.




    Moni, für mich ist das alles immer noch sehr undurchsichtig.


    Nun vermute ich mal wird das wohl ein NDG sein, und es macht mir Angst, ich will nicht blind werden, meine Ärztin meinte auch weg ist weg und kann zur Erblindung führen, da man aber nicht weiß was es verursacht beobachten wir weiter. Das macht mich irre, vielleicht macht man tatsächlich noch nichts bei drei Punkten die fehlen, aber das alle drei Monate ein neuer fehlender Punkt das Ergebnis ist/war(?)

    Ich möchte das noch mal aufgreifen:


    Ein Gesichtsfeldausfall in einer GF-Untersuchung tritt erst auf, wenn vom Sehnerv 30-40% beschädigt sind. Dann kann das Gehirn die Ausfälle irgendwann nicht mehr kompensieren und sie zeigen sich bei der Untersuchung.


    Ich muss nun noch mal fragen:


    Die 2 Punkte, sind das graue Stellen im GF-Befund oder sind das 3 aufgeleuchtete Pünktchen, die Du per Drücken nicht bestätigt hast?




    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Ihr Lieben und danke für die Antworten,


    ich hoffe es ist okay wenn ich später darauf eingehe, die Augen sind durch die letzten Tage mit viel Lesen und Schreiben am Handy und in den Unterlagen vermutlich so überanstrengt das es extrem schwierig gerade ist mich zu konzentrieren, sowohl mit dem Kopf als auch mit den Augen.


    Sabine, ich schreibe dir noch eine Nachricht, vielleicht kann ich dir irgendwie das Gesichtsfeld schicken, ich weiß nicht wie man die Dateigröße ändert, ich hab wie gesagt überhaupt keine Ahnung von Technik Kram, aber ich glaube erklären ist schwierig mit den Punkten, denn ja, ich dachte bisher es sind die Punkte gemeint bei denen ich nicht gedrückt habe aber auch ja, es sind links nebeneinander zwei dunkle Stellen und rechts eine. Das hilft vermutlich jetzt gar nichts.


    Und allgemein zu meinen anderen Erkrankungen, ich wollte nicht das ihr versucht da auch noch zu helfen, ich weiß hier geht es um Augen!


    Ich wollte es nur erwähnen weil ich beim Forum 'durcharbeiten' etwas überfordert war die für mich passenden Informationen rauszufiltern weil ich das Gefühl hatte jedes Glaukom und jede Krankheit dazu hat andere Hilfen nötig.


    Diese Woche bekomme ich eine Überweisung für eine Ultraschall Untersuchung der Halsgefäße oder so ähnlich, das könnte bestimmt ja auch wichtig sein.


    Wie gesagt, ich melde mich wieder wenn Augen und Zeit es zulassen.

    Einmal editiert, zuletzt von Moni38 ()

  • Hallo Moni!

    Sabine, ich schreibe dir noch eine Nachricht, vielleicht kann ich dir irgendwie das Gesichtsfeld schicken, ich weiß nicht wie man die Dateigröße ändert, ich hab wie gesagt überhaupt keine Ahnung von Technik Kram, aber ich glaube erklären ist schwierig mit den Punkten, denn ja, ich dachte bisher es sind die Punkte gemeint bei denen ich nicht gedrückt habe aber auch ja, es sind links nebeneinander zwei dunkle Stellen und rechts eine. Das hilft vermutlich jetzt gar nichts.

    Ok, dann schick einfach, wenn Du dazu bereit bist und wenn es Dir dann recht ist, anonymisiere ich es und lade es hier hoch.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo,


    ich wollte mich nur kurz melden das ich es nicht vergessen habe zu schreiben, es passt gerade irgendwie nicht, ich brauch da richtig Ruhe wenn ich zitieren möchte und insgesamt nicht lange aufs Handy gucken kann merke ich und die Tage ist Arztmarathon(bin auch gleich dran hoffe ich).


    Jenat, danke für den Link lese ich mir noch durch! Ob die das so aufschreiben um sich abzusichern, oder ob es tatsächlich Leute gegeben hat die Augentropfen auf Zucker einnehmen 🤔 ...ich will's lieber gar nicht wissen🤣


    Sabine, ich hatte dir vorgestern eine Mail geschrieben, nochmal danke das ich das durfte.


    Der CD Wert ist also tatsächlich der CDR Wert wenn ich euch richtig verstanden habe, hm, ja, dann sah der Sehnerv tatsächlich nie wirklich gut aus seit das vor Jahren entdeckt wurde, aber war bisher trotzdem wie gesagt ohne Gesichtsfeld Einschränkungen.


    Im Juli habe ich wieder einen Termin in einer Klinik bekommen, ihr habt ja recht, November ist lange hin und ich war ja in zwei Kliniken also habe ich bei der anderen angefragt und einen Termin für Juli bekommen.


    Und wenn ich mit dem Arztmarathon durch bin und da nichts gravierend Neues ist, dann habe ich mir vorgenommen erstmal eine Ärzte Sommerpause einzulegen soweit möglich, und mich auf die Augen zu konzentrieren wie hier geraten wurde.


    Ich weiß nicht ob ich mich heute nochmal melde, wenn nicht dann wünsche ich euch allen schon mal einen entspannten Feiertag :)


    Ach, eine Frage würde ich gerne noch hier unterbringen.

    Ich bin für manche Logik einfach zu trottelig, also einmal bitte für ganz Doofe erklären:


    Wenn ich jetzt von einem NDG ausgehe, dann ist Wärme gut oder schlecht? Also an sich ist Wärme ja gut für die Durchblutung und mir ist ständig kalt daher hab ich, wann immer möglich, meine Wärmekissen bei mir teilweise bis ich mich 'durchgegart' fühle ;)


    Ich hab gelesen das Sauna aber beispielsweise nicht gut ist, wohl auch wenn man das Kältebad hinterher weglässt. Sauna ist er nicht meins wegen meinem Kreislauf, der mag Hitze egal ob Sauna oder Sommer so gar nicht, aber was ist mit meinem Wärmekissen?


    Und wenn ich schon bei Wärmekissen bin, ich hab ein Augenkissen, das kann man kühl, warm oder eben Raumtemperatur benutzen und ist immer sehr angenehm gewesen. Ist der Druck von dem Kissen auf den Augen schlecht? Wenn nicht, wäre es schädlich es angewärmt oder gekühlt zu benutzen?


    All sowas geht mir gerade durch den Kopf, auch ob ich beim Rehasport auf irgendwas demnächst wenn es wieder los geht achten müsste...


    So, nun aber bin ich weg ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Moni38 ()

  • Hallo Moni,


    alles, was Dir gut tut, das machst Du. Wenn Dir immer kalt ist, dann wärmst Du Dich. Bewegung, gehen an der Luft, kein Marathon. Wärmekissen, dicke Socken, das ist typisch für NDG mit primärer vaskulärer Dysregulation. Wichtig: Gemüse, Gemüse, Gemüse und Magnesium und Wasser trinken.

    Mediterrane Kost, wenig Brot, wenig Fleisch, Gemüse bis der Arzt kommt, fetter Seefisch. Guten Appetit.

    Probiere Magensiumsorten durch, was du gut verträgst, ich nehme Magnesiocard forte, 2 Tütchen am tagn, dann friere ich nicht.

    LG


    jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Könnte mir bitte nochmal jemand zusammentragen was ich bis dahin selbst tun kann? Also von NEM über Essgewohnheiten, Sport, Lebensgewohnheiten (irgendwas hatte ich glaube ich mit höher liegen gelesen aber war das passend zum NDG, ich weiß es alles nicht mehr...).


    Ich bin allgemein angeschlagen mit verschiedenen Erkrankungen die möglicherweise auch ihren Teil beitragen wenn ich hier nichts verwechsel. Ich habe u.a. ein Raynaud Syndrom, unspezifische Kollagenose, Hashimoto, Fibromyalgie, Migräne immer öfter und immer länger, psychische Erkrankungen, diverse orthopädische, von Arthrose über Osteoporose, Skoliose und mehr.


    Ich war beim Kardiologen weil seit etwa zwei Jahren der Blutdruck stellenweise sehr hoch ist, gleichzeitig aber auch besonders nachts niedrig, aber alles im Bereich wohl das zwei Kardiologen jetzt jedenfalls keine Blutdrucksenkung vornehmen wollen im Gegensatz zum Hausarzt der das unbedingt will.