Augentropfen und Schwangerschaft

  • Hallo Sabine,


    prinzipiell nichts neues...


    Grundsätzlich kann jeder die vom Arzt verschriebenen Medikamente auf der Webseite http://Embryotox.de selbst überprüfen, ob die für Schwangere geeignet sind oder nicht.


    Die gleiche Information muss im Beipackzettell stehen (z. B. die Angabe von FDA-Kategorie „A“ oder „B“ gelten grundsätzlich für Leibesfrucht ungefährlich).


    Man muss unbedingt richtig eintropfen. D.h. muss der Tränennasengang 1 Minute nach einem Eintropfen richtig zugehalten werden. Das vermindert die systemischen Effekte der Augentropfen.


    Nun. Während der Schwangerschaft sinkt oft der Augendruck bei Glaukompatienten erheblich von selbst. Wenn nicht, dann gibt’s Varianten.


    Ganz ohne Medikamente und Operationen: mittels einer selektiven Lasertrabekuloplastik (SLT) oder auch einer ALT. Sicher, effektiv, dauerwirkend.


    Nicht genug oder nicht passend? Dann erwägt man Augentropfen.


    Erste Wahl: Brimonidin (außer ab 37. Woche, auch nicht während Stillzeit). (Leider fehlt diese Information auf Embryotox.de).


    Wenn nicht ausreicht oder nicht passt – dann Timolol. Geht auch während Stillzeit.


    Dorzolamid, Brinzolamid, Latanoprost und Azetazolamid sind alle die dritte Wahl während der Schwangerschaft, passen aber alle bei Stillzeit.


    Erwägt der Augenarzt das Glaukom als fortgeschritten oder schwer kontrollierbar, dan kommen Operationen in Betracht (sicherer frühzeitig vor der Schwangerschaft, aber mit gewissem Risiko bei Narkose – auch während der Schwangerschaft).


    Hier kommen Trabekulektomie (ohne 5-FU, ohne MMC!), Ahmed- und Baerveldt-Ventil-Implantate, sowie ab-interno Trabekulotomie und XEN-Gel-Stent in Betracht.


    Diese Daten stammen aus der letzten Review des Themen: Glaucoma in pregnancy, B. Strelow, D. Fleischman, Curr Opin Ophthalmol, März 2020.


    Ich hoffe das hilft.


    Vorsicht, diese Mitteilung ersetzt nicht die fachliche Einschätzung der Erkrankung. Augenerkrankungen können per Forum weder diagnostiziert noch behandelt werden. Sollten Sie die Fragen bezüglich Ihres Zustandes haben, alarmieren Sie bitte umgehend den Augenarzt.


    Viele Grüße


    Dokota

    Vorsicht, diese Mitteilung ersetzt nicht die fachliche Einschätzung der Erkrankung. Augenerkrankungen können per Forum weder diagnostiziert noch behandelt werden. Sollten Sie die Fragen bezüglich Ihres Zustandes haben, alarmieren Sie bitte umgehend den Augenarzt.


    Ausländischer Augendoktor mit Erfahrung in Glaukom.

    3 Mal editiert, zuletzt von Sabine () aus folgendem Grund: Link korrigiert