Glaukomverdacht mit 21

  • Hallo zusammen,


    ich lese nun schon eine ganze Weile eure Beiträge und bin nervlich ziemlich am Ende.. ich bin erst 21 und sehr stark Kurzsichtig (auf beiden Seiten 12 Dioptrien).

    Ich war Mitte März bei meiner jährlichen Augenarzt Kontrolle (Netzhaut usw.) dabei wurde mein AID gemessen, beidseitig 23.

    mein Augenarzt meinte bei der Untersuchung mit der Spaltlampe der Sehnerv sieht noch gesund aus. (Tolle Aussage..) möchte dem AID Aber nachgehen.


    Darauf meinte mein AA er möchte ein Tagesdruckprofil machen. Dort hatte ich Werte zwischen 19 - 23 weniger einem Abzug von 1 bzgl. der Hornhautdickenmessung.


    Ebenfalls wurde ein HRT II gemacht und eine Gesichtsfeldmessung (habe ich bereits 2 Mal gemacht da ich immer so aufgeregt bin) und ein OCT.


    Das Gesichtsfeld hatte kleine Auffälligkeiten im unteren Bereich und im HRT waren zwar nur grüne Haken zusehen aber wohl ebenfalls Auffälligkeiten und rote Bereiche.


    Auch im OCT waren Auffälligkeiten (besnonders im unteren Bereich) zu sehen, bei denen die Augenärztin meinte man müsse es beobachten, da sie keine Aussage treffen kann bzgl. Der starken Kurzsichtigkeit und der Sehnerv eben Anomalien habe bei diesen Werten.


    Ich persönlich habe oft kalte Füße oder Hände.
    Ich habe seit März bereits 5 Kilo abgenommen da ich so starke Angst habe zu erblinden.

    habe ich ein NDG? Oder ein Offenwinkelglaukom aufgrund der erhöhten Werte?


    Gibt es Möglichkeiten ein NDG zu behandeln? Gibt es Erfahrungen von euch?


    Oder werde ich mich damit abfinden müssen blind zu werden?


    Ich habe so Angst!:'C:'C

  • Hallo Caro99,


    willkommen hier im Forum!


    Jeder hier versteht, dass du dir Sorgen machst. Das ist am Anfang, wenn man so eine niederschmetternde Diagnose bekommt immer heftig und beunruhigend. Angst ist aber ein schlechter Ratgeber!


    ES gibt viele Menschen hier mit Glaukom, die sehr alt werden ohne zu erblinden. Das Glaukom ist zwar nicht heilbar aber sehr gut behandelbar. Es gibt viele Therapiemöglichkeiten.

    Wichtig ist, dass deine Augenärztin dich gut betreut. Das scheint so zu sein. Sie handelt sorgfältig und gewissenhaft, kopntrolliert und untersucht deine Augen, das ist schon mal sehr gut so.


    Du bist noch sehr jung aber die hohe Kurzsichtigkeit ist leider ein Risikofaktor für eine Glaukom. Ich bin ebenfalls stark kurzsichtig und habe mein Glaukom mit Mitte 40 "geschenkt" bekommen.

    Die Auffälligkeiten scheinen sich bei den verschiedenen Untersuchungen zu betätigen. Das scheint leider Fakt zu sein, so wie du es beschreibst.

    Auch im OCT waren Auffälligkeiten (besnonders im unteren Bereich) zu sehen, bei denen die Augenärztin meinte man müsse es beobachten, da sie keine Aussage treffen kann bzgl. Der starken Kurzsichtigkeit und der Sehnerv eben Anomalien habe bei diesen Werten.

    Solche Anomalien des Sehnerven sind nicht ganz ungewöhnlich bei kurzsichtigen Menschen und die Untersuchungsergebnisse sind dann schwerer einzuschätzen.

    Die Druckwerte, die bei dir gemessen wurden, sind jetzt nicht so sehr erhöht. Ich denke aber, dass es wichtig ist, den Druck noch weiter zu senken. Hast du Augentropfen verschrieben bekommen?


    Ich persönlich habe oft kalte Füße oder Hände.
    Ich habe seit März bereits 5 Kilo abgenommen da ich so starke Angst habe zu erblinden.

    Bitte beruhige dich! Es werden hier bestimmt noch mehr Betroffene was schreiben und du wirst sehen, dass sich die Erfahrungen bei vielen ähneln. Man kann lange mit dem grünen Star auskommen ohne zu erblinden!


    Gibt es Möglichkeiten ein NDG zu behandeln? Gibt es Erfahrungen von euch?

    Ja. Und es gibt hier ein paar sehr erfahrene und hilfsbereite Menschen, die werden dir noch mehr Fragen beantworten.

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Hallo Klaus,

    Danke für deine lieben Worte.. es ist einfach heftig diese Diagnose zu erhalten.
    Also scheint es sich hier wohl um ein NDG zu handeln oder? Habt ihr Infos was ich ab jetzt beachten sollte und in mein Leben intigrieren sollte?


    Augentropfen habe ich noch keine bekommen.. Bin aber in zwei Wochen nochmal bei meinem Augenarzt.

  • Liebe Caro


    Fühl dich erstmal umarmt<3


    Es ist ganz normal, dass du Angst hast. Ich bin seit Dezember in Behandlung, bin 35 Jahre alt und konnte die ersten beiden Monate an NICHTS anderes denken. Bin nachts ständig erwacht, musste viel weinen und hatte schreckliche Angst.

    Das wird aber mit der Zeit besser. Ich konnte das zu Beginn auch nicht glauben, aber es bessert sich wirklich mit der Zeit.


    Wichtig ist, dass du in Behandlung bist! Hier gibt es viele tolle Menschen, die sich super auskennen und sicher auch mit deiner Aussage, dass dir immer kalt ist (bzw Hände und Füsse), viel anfangen können. Ich bin nicht so bewandert mit NDG oder sogar Flammer Syndrom, aber diejenigen melden sich bestimmt noch.


    Ich wollte dir nur schreiben, dass du weisst, dass diese Angst normal ist zu Beginn und du nicht allein bist!


    Ganz viel Kraft und liebe Grüsse

    Jessie

  • Hallo Caro!


    Bitte komm ein wenig runter, atme durch und iss was ;o)


    Du sprichst von einer heftigen Diagnose aber hast Du denn schon eine?

    Ich kann zumindest jetzt nicht rauslesen, dass Dein AA von einem Glaukom gesprochen hat, sondern lese nur von Auffälligkeiten. Also erstmal gaaaaanz ruhig.

    Und die Aussage, dass Dein Sehnerv noch gesund aussieht ist doch auch erstmal positiv zu bewerten, oder was meinst Du mit „tolle Aussage“?


    Ein NDG wird Dir hier keiner von uns diagnostizieren können aber ein AID von 23 (korrigiert 22) spricht da eher nicht dafür bzw ist sehr grenzwertig. Es braucht schon auch ein bisschen mehr um ein NDG feststellen zu können.


    Es ist schon möglich dass Dein Sehnerv nicht gut durchblutet ist oder aber auch der AID individuell für Dich zu hoch ist oder aber beides. Möglicherweise hat Dein Sehnerv aber auch eben nur anatomisch bedingt eine ungewöhnliche Form und Du hast lediglichlich grenzwertigen Augendruck.

    Das ist leider nicht immer so leicht zu sagen und man erhält erst im Laufe der Zeit in der Verlaufskontrolle (oft über Jahre) ein klares Bild. Gab es diesbezüglich früher schonmal Auffälligkeiten und Untersuchungen?


    Und natürlich gibt es Möglichkeiten ein NDG zu behandeln, die gibt es bei so gut wie jeder Glaukomform. In erster Linie sind das Tropfen, wenn sich denn herausstellen sollte, dass Dein Sehnerv bereits geschädigt ist.


    Vielleicht bittest Du Deinen AA um eine Überweisung in eine Augenklinik mit Glaukomsprechstunde.

    Dort sehen die Ärzte den ganzen Tag nichts anderes und können möglicherweise besser einschätzen, ob Deine Sehnerven eher anatomisch bedingt ungewöhnlich aussehen, oder durch ein Glaukom (im Anfangsstadium).


    Beachten brauchst Du erstmal nichts großartig. Bei einem Glaukom sollte man Bankdrücken beim Kraftsport also starkes Pressen in den Kopf vermeiden und bestimmte Yogaübungen.


    Aber erstmal ist viel wichtiger, dass Du Dich etwas entspannst und von dem Gedanken runterkommst demnächst zu erblinden, dafür besteht im Moment absolut kein Grund auch wenn Deine Ängste hier jeder verstehen kann. Du wirst das Ganze aber bald sicher besser einordnen können und feststellen, dass Panik erstmal nicht angesagt ist. Sorgfalt und eine ordentliche Diagnostik natürlich schon!!


    Liebe Grüße und alles Gute 🍀

  • Hallo Sternchen,


    wow Danke auch für deine Aufbauenden Worte!! <3


    Bei der Untersuchung mit der Spaltlampe wurden gesagt der Sehnerv sieht noch gesund aus, also bei dieser Untersuchung immerhin alles i.O.

    Mich verunsicherte die Aussage "noch".


    Es wurde noch keine Diagnose gestellt, die Ärztin wollte noch ein paar mehr Untersuchungen in den nächsten Wochen und Monaten sammeln um eine Diagnose stellen zu können.


    In zwei Wochen habe ich einen weiteren Termin in der sich ein weiterer AA die jetzigen Befunde nochmal ansehen wird.

    Da hast du recht, vielleicht wäre eine Überweisung in eine Spezialklinik nicht schlecht.


    Es bestehen eben wohl im OCT und HRT Auffälligkeiten die sie sich engmaschig ansehen möchte aber nicht genau Beurteilen kann aufgrund der hohen Kurzsichtigkeit.


    Vergleichswerte die den AID oder ältere OCT oder HRT betreffen habe ich nicht, war bisher immer nur beim jährlichen Check up mit der Spaltlampe. AID wurde davor auch noch nicht gemessen.


    Meint ihr es hört sich hier eher nach NDG oder anderen Glaukom Art an?

    Der Arzt hatte sich noch nicht wegen einer Glaukom Art geäußert, nach der Recherche hier lag mir dieses am nächsten.


    Ganz Liebe Grüße an euch alle & bleibt gesund in dieser jetzigen Zeit!

  • Guten Abend,


    Es ist noch gar kein Glaukom.


    Du wirst einfach beobachtet, es wird kontrolliert und sonst nichts.


    Keine Panik.


    Gegen das viele Frieren koche Tee, trinke mindestens 1,5 Liter und nimm Magnesium für Sportler und mach Sport.


    Du wirst beobachtet und dann kann nichts passieren.


    LG

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Caro!

    Ich schließe mich den anderen an. Du hast noch gar kein Glaukom.

    Bei der Untersuchung mit der Spaltlampe wurden gesagt der Sehnerv sieht noch gesund aus, also bei dieser Untersuchung immerhin alles i.O.

    Mich verunsicherte die Aussage "noch".

    Nun, da man niemals im Leben weiß, was noch kommt, ist das "noch" doch völlig legitim!



    Da hast du recht, vielleicht wäre eine Überweisung in eine Spezialklinik nicht schlecht.

    Finde ich auch.

    Aus welcher Gegend kommst Du ungefähr? Wichtig ist, dass Du in eine Klinik mit Glaukomsprechstunde gehst.



    Hast Du Dir Ausdrucke vom OCT und HRT, sowie vom GF geben lassen?



    Ich war Mitte März bei meiner jährlichen Augenarzt Kontrolle (Netzhaut usw.) dabei wurde mein AID gemessen, beidseitig 23.

    Mit welcher Methode hat der AA den AID gemessen?


    Hör bitte auf zu googeln und hör bitte auf nach NDG und so zu suchen. Eine Therapie kommt erst nach einer Diagnose!

    Und die hast Du derzeit noch gar nicht!


    Also... atmen… runterkommen... weiteratmen!


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Caro,


    ich kann das mit der Angst am Anfang bestätigen - ging mir auch so. Aber das legt sich bald. Du hast ja noch nicht mal die sichere Diagnose bekommen, vielleicht hast du ja gar kein Glaukom. Und wenn, dann bist du bei einer guten Augenärztin, die offensichtlich alles richtig macht. Trotzdem wäre eine Überweisung in die Glaukomsprechstunde einer Augenklinik sicher nicht verkehrt.


    Wegen deiner kalten Füße könntest du mal den Hausarzt um eine 24-h-Blutdruckmessung bitten. Sollte es nachts zu starken Blutdruckabfällen kommen, ist das nicht gut für die Durchblutung des Sehnervs. Die Werte wären dann auch für die Augenärztin oder Augenklinik interessant.


    Ansonsten: Entspanne dich, iss normal (5 kg in einem Monat sind selbst bei Diät zu viel) und freu dich, dass du - trotz der -12 Dioptrien (ich habe -12,5) gut sehen kannst.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Hallo ihr lieben,


    ja dann werde ich wohl jetzt erstmal auf die Worte meiner Ärztin vertrauen müssen..

    ich komme aus dem Vorraum München, gibt es Kliniken die ihr empfehlen könnt?


    Liebe Grüße

    Caro

  • Hallo Caro,


    die Messungn über Luftdruck zeigt oft leicht zu hoch an.

    Damit kannst Du Dich nun endgültig entspannen, ich glaube an Fehlalarm.

    LG

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • der Augeninnendruck wurde über das Luftdruck Gerät gemessen. (weiß gerade nicht wie es heißt)

    Hallo Caro,


    da schließe ich mich der Einschätzung jenats an.

    Scheint so, als wäre alles weitaus weniger schlimm wie vermutet.:thumbup:

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Hallo Caro!

    der Augeninnendruck wurde über das Luftdruck Gerät gemessen. (weiß gerade nicht wie es heißt)


    Die Ausdrucke habe ich noch nicht werde sie aber in zwei Wochen anfordern.

    Das heißt Non-Contact-Tonometer (NCT).


    Ich schließe mich Jenat und Klaus an... nur so zu messen und darauf dann eine mögliche Glaukomdiagnose zu stützen find ich persönlich nicht gut.


    Atme durch und dann schau in Ruhe weiter.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo,

    bei mir kam die erste Diagnose auch in jungen Jahren, mit 31. War damals auch total schockiert, konnte kaum noch schlafen etc. Bin auch kurzsichtig.


    Ich habe dann 1,5 Jahre Tropfen genommen. Dann wollte die Augenärztin die Dosis erhöhen, da war ich aber sehr skeptisch. Ich bin dann zu einem Glaukomspezialisten an die Uniklinik gewechselt. Der meinte, mein Sehnerv sei anomal, aber nicht krank. Danach konnte ich die Tropfen absetzen.

    Seitdem muss ich nur 1mal im Jahr zum HRT, um zu überprüfen, ob sich was am Sehnerv geändert hat.


    Daher rate ich Dir, so bald wie möglich die Zweitmeinung von einem Spezialisten einzuholen. Falls die Diagnose bei Dir überhaupt noch aktuell ist.


    Alles Gute

    Renate

  • Hallo Caro,


    ich habe die Diagnose mit 19 bekommen. Ich hatte nie irgendwelche Probleme mit dem Sehen und ich habe es "zufällig" erfahren, es kam wie ein Blitz vom klaren Himmel. Es hätte einer der schönsten Tagen sein sollen, aber es wurde zu einem der schlimmsten.


    Ich verstehe deine Angst und es fühlt sich so an, als hätte ich damals diesen Text verfasst, aber glaub mir: nach fast einem Jahr kann ich dir wirklich sagen, dass es am Anfang viel schlimmer aussieht als es eigentlich ist!


    Du hast noch keine Diagnose bekommen, deswegen denk bitte nicht an das Schlimmste!


    Ich vermute, dass du diese Woche den Termin beim AA hast, ich drücke dir die Daumen und ich hoffe, du erzählst uns, wie der Termin war!


    Beste Grüße

    Andrea